Türen, Kamin und sonstige Herausforderungen - mein erstes Kellerkino entsteht!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • kottan schrieb:

      markus8981 schrieb:

      3 Bildseiten sind absolut parallel, die untere Seite läuft mit der Ecke aber links unten in den Rahmen.
      Der TW9300 hängt zwar wenige Zentimeter außermittig, aber das sollte ja mit dem Lens Shift kein Problem sein?!?
      Dann scheint der PJ oder das Bild etwas schief zu sein. Der Lens Shift kann nur 2 parallele Seiten (horizontal/vertikal) verschieben.
      Was womit ich als letztes gerechnet hätte:
      Die neu gestellt Wand, an der die Leinwand hängt, läuft an einer Seite leicht aus dem rechten Winkel!!! :rofl: Und das nur unten an einer Seite!
      Fällt Gott sei Dank überhaupt nicht auf, aber es dürften um die 2-3cm sein! Ich bin fast verzweifelt und bin dann erst mit dem Schnur-Trick drauf gekommen!
      Die andere Wandseite im neu erstellten Gästezimmer ist Gott sei Dank alles im Wasser, also alles nicht tragisch!!!

      Konnte ich dann mit der Alphaluxx Wandhalterungen leicht ausgleichen.
      Den einen Halter unten nen Zentimer reinschieben, den anderen nen Zentimeter weiter raus und das Bild sitzt nun super in der Leinwand :yes:

      Hamburch schrieb:

      Sehr interessantes Projekt.
      Der Schalter rechts wird sicherlich noch schwarz, oder? :)

      Danke :bier: Und ja, natürlich! Auf den letzten Fotos siehst du, dass ich schon die meisten Steckdosen getauscht habe.
      Über die 3er direkt neben der Leinwand mach ich vielleicht einfach nen Absorber drüber. Das steht eh dann bald an.
      Teppich für vor die Leinwand und Sofa kommt die Woche - mal schauen wie der Klang dann ist... Wenn der blöde AVR endlich aus der Reparatur kommt :rolleyes:
    • Bevor es heute Abend nach Wacken geht, ein kleines Update:

      Sofa ist endlich da :) Der kurze Teil lässt sich elektrisch nach vorne ausfahren, die Kopfstützen lassen sich stufenlos verstellen.
      Die Hue Spots hängen provisorisch an ihrem Platz, alle Sockelleisten sind dran und verfugt und Groot hat auch schon seinen Platz gefunden (Suchspiel :biggrin: )
      Ein schwarzer Hochflor-Teppich mit 300x100 liegt jetzt vor der Leinwand und der Boden spiegelt nicht mehr - war aber vorher auch nicht so arg tragisch mit dem dunklen Vinyl

      IMG_20190711_200812.jpg

      Ach ja, die Back-Surround sind auch da, hängen aber noch nicht an der Wand!


      Auch meine ersten 4 Absorber sind endlich angekommen! Habe mich für den Anfang mal für die Aixfoam mit Filzoberfläche entschieden (100x50x5)
      Sind zwar nicht günstig, aber machen sich denke ich schick an der Wand :yes:
      Da es die selbstklebende Variante ist, mach ich wohl einfach ein 1cm starkes Brettchen an die Rückseite, versenke Schrankaufhänger darin, und hänge sie dann an die Wand.
      Im Prinzip so wie sie jetzt stehen, natürlich auf entsprechende Höhe.

      IMG_20190729_113419~2.jpg


      Als nächctes werden dann die Rohre in Angriff genommen und zwei schweberegal hinten ins rechte eck gebracht für den Whisky :cola:

      So long... Auf nach Wacken, Kopp in Nacken :bier:
    • So, es hat sich wieder was getan!

      Ich habe mal ein wenig mit Raumakustik angefangen, da es mit der Betondecke doch recht gehallt hat. Schon viiiel besser jetzt, aber sicher noch weiter Optimierungspotential…
      Diese Woche sollten noch 16 x Aixfoam in 50x50cm bei mir eindtrudeln für die Decke - ich denke das ist dann für den ersten Step schon mal ok bezüglich Raumakustik

      Vielleicht für den ein oder anderen interessant die Lösung die ich mir bei den Seitenabsorbern ausgedacht habe:
      Ich wollte sie nicht direkt an die Wand kleben (Rauputz), und außerdem sollen sie ja eh mit ein wenig Abstand positioniert werden.
      Darum habe ich einfach ein Brett mit Schrankaufhängern versehen, die Trägerfolie auf den Aixfoam Platten entsprechend ausgeschnitten und die Bretter aufgeklebt.
      Nun kann ich sie einfach wie ein Bild an die Wand hängen und ich finde, es sieht zudem noch ganz gut aus so :yes:
      IMG_20190805_152855.jpg IMG_20190805_165337.jpg IMG_20190904_211212~2.jpg


      Ansonsten habe ich es endlich geschafft die Tür zu folieren (Rahmen ist mittlerweile auch fertig), die Back-Surrounds hängen und ein bischen Deko in Form vom "Arc Reactor" Bausatz ist auch zusammengeschustert .
      Die Nussholzplatten müssen noch final zurechtgeschnitten werden und auf die Regale hinten im Eck getackert werden… leider sind sie recht verzogen, mal schaun ob das was wird :mitleid:

      IMG_20190904_211050~2.jpg IMG_20190808_210806.jpg

      IMG_20191012_105416.jpg



      Auch mit der Abkofferung der Rohre habe ich endlich angefangen! Ich mache das mal nach dem Motto „learning by doing“ :klopfer:
      Ich denke aber es wird ganz gut… ist ja auch kein Hexenwerk und bisher kann sichs sehen lassen denke ich.

      Eine Frage noch an euch:
      Ich würde hinter der Verkleidung nicht mit Dämmaterial ausstopfen, sondern einfach leer lassen....
      Oder ratet ihr mir davon ab aufgrund von Resonanzen?? Hört sich ja schon sehr sehr hohl an hinter den Gipsplatten beim Klopfen….

      IMG_20191020_193238.jpg IMG_20191020_155708.jpg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von markus8981 ()

    • markus8981 schrieb:


      Eine Frage noch an euch:
      Ich würde hinter der Verkleidung nicht mit Dämmaterial ausstopfen, sondern einfach leer lassen....
      Oder ratet ihr mir davon ab aufgrund von Resonanzen?? Hört sich ja schon sehr sehr hohl an hinter den Gipsplatten beim Klopfen….
      Das hast du richtig erkannt. Daher würde ich es dämmen.

      VG
      Mein Kellerkino... (wenn es mal fertig ist)
    • Hallo Markus,

      zwar leider zu spät, aber: Du hast Potential verschenkt!!! Wenn die Aixfoamplatte nur auf einen Rahmen geklebt worden wäre, und z.Bsp. 5 cm Platz zwischen Absorberrückseite und Wand gelassen hättest, wäre der Wirkungsgrad des Absorbers zu tieferen Frequenten hin deutlich besser als jetzt!
      ( Du hättest so einen quasi 10 cm dicken Absorber...)

      Aber eine andere Frage täte mich interessieren: Wie schwarz und lichtreflektierend ist die Filzauflage?( wünschenwert wäre für mich eine möglichst "stumpfe", nicht reflektierende Oberfläche.

      LG


      Uwe
    • Danke für deinen Hinweis :thumbup:
      War mir bewusst mit dem Abstand, aber ich wollte nicht zu weit weg von der Wand. Einzig und alleine aus optischen Gründen.

      Zu deiner Frage:
      Sie sind SEHR schwarz und reflektieren quasi null, dazu top verarbeitet
      Sind zwar nicht gerade günstig, aber nachdem ich mich zuvor in Selbstbau mit Filz versucht habe... definitiv ihr Geld wert :klopfer:

      Ich mach die Tage mal gerne ein Foto für dich bei Filmbetrieb - momentan liegt aber der Beamer und die meisten Lautsprecher im Nebenzimmer :plaerr:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ravenous () aus folgendem Grund: Unnötiger Fullquote

    Abonnement verwalten