Death Wish

    • Blu-ray

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • FSK 18, 107 min

      Aloha!

      Dies ist mal wieder ein guter Selbstjustizfilm, bei dem auch die Gewalt nicht zu kurz kommt. Schön, dass Bruce Willis, einer der coolsten Schauspieler für derlei Streifen, wieder in so etwas zu sehen ist. U. a. gibt es auch ein Wiedersehen mit Dean Norris. Nicht alles ist realistisch, aber das weiß man meines Erachtens vorher. Ein Film mit sehr guten Momenten. Empfehlung!

      Film: 2
      Ton: 2-
      Bild: 2
      Gruß Mickey

      Ihr wisst ja nun alle, was ich verabscheue ... ;)
      Grundlage meiner Filmbewertungen: Abiturnotensystem 1 – 6 (15 – 0 Punkte)
    • Gestern Abend, mit meiner Frau, war es mal wieder soweit. Kinotime! ;)

      "Death Wish" kam bei uns in den Player und der Film hat uns auch ganz gut gefallen. Man merkt Bruce Willis sein alter schon an. Mir gefiel auch, dass nicht versucht wurde ihn als "Schläger", in schnellen Schnitten, darzustellen. Und Dean Norris habe ich schon ewig nicht mehr in einem Film gesehen. :kratz: Passte aber.
      Alles in allem solider Rachethriller und kann mich da Mikeys Meinung größtenteils anschließen.

      Film: 7/10
      Bild: 8/10
      Ton: 8/10
      beste Grüße
      Thomas
    • DEATH WISH
      4K-Version

      Film: 8,5/10 Punkte
      Während Dr. Paul Kersey seiner Tätigkeit als Unfallchirurg nachgeht, überfallen drei Kriminelle seine Frau und Tochter zu Hause. Beide werden bei der Konfrontation niedergeschossen und ins Krankenhaus eingeliefert, in dem Paul gerade tätig ist. Von Rachegelüsten getrieben organisiert sich Kersey eine Schusswaffe und geht auf Verbrecherjagd. Eines Tages wird einer der Kriminellen, der beim Einbruch in Kerseys Haus dabei war, schwer verletzt in Kerseys OP eingeliefert...
      Regisseur Eli Roth schuf ein überzeugendes Remake des Klassikers mit Charles Bronson aus den 1970er Jahren, das der damaligen Version in nichts nachsteht. Bruce Willis ist sein Alter zwar inzwischen deutlich anzusehen, als Rächer kann er aber immer noch vollauf überzeugen. Auch Dean Norris als Detective Kevin Raines, der in der Sache des Rächers die Ermittlungen aufnimmt, spielt überaus glaubwürdig. In der Summe ist Death Wish der erwartete temporeiche und konsequent inszenierte Rache-Thriller.

      4K-Bild: 9/10 Punkte
      Der Cinemascope-Transfer gefällt mit einer sehr guten Schärfe. So ist jede Falte in Willis Gesicht zu erkennen. Nachtaufnahmen sind zwar nicht immer perfekt durchgezeichnet, sie überzeugen aber mit sattem Schwarz und hellen Elementen. Besonders die Panoramaaufnahmen sehen fantastisch aus. HDR bietet zahlreiche Spitzlichter, die vor allem durch die Jalousien der verschiedenen Restaurants, Bars und Police-Office das Helligkeitsspektrum voll ausschöpfen. Wer keine überstrahlenden Details sehen möchte, muss seine Gammakurve auf 1000 Nits einstellen.
      Im Vergleich mit der SDR-Version kommt die 4K-Fassung mit minimal kräftigeren Farben daher. Der Unterschied ist jedoch so gering, dass es allenfalls im direkten A/B-Vergleich auffällig ist. In der Summe bietet die 4K-Version kaum Vorteile gegenüber der SDR-Fassung. Auch Schärfe und Detaildarstellung liegen extrem nah beieinander. Offenbar wollte Kevin Raines keine Zwei-Klassen-Gesellschaft und hat das Color-Grading für alle Filmversionen so abgestimmt, dass sie nahezu identisch aussehen.

      Ton: 9/10 Punkte
      Klare Stimmen und körperlich spürbare Schüsse prägen den Sound-Mix. Darüber hinaus lösen sich regelmäßig die Stimmen vom Center und folgen dem Geschehen über die gesamte Bildbreite. Während der Action-Szenen werden die Surrounds wirkungsvoll einbezogen. Schüssen pfeifen somit quer durchs Auditorium und Einbrecher kündigen sich von hinten an.

      Fazit:
      Eli Roth schuf ein temporeiches und konsequenten Rache-Thriller, der dem Original aus den 1970er-Jahren in nichts nachsteht. Die 4K-Blu-ray muss es nicht zwingend sein, da sie sich nicht nennenswert von der SDR-Version abzusetzen vermag.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X5500, Leinwand: Alphaluxx Barium 8K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von George Lucas ()

    • Hi,

      gestern abend habe ich spontan die UHD bekommen (im Bundle).

      Film: 7/10
      Guter Rachethriller.
      Einer etwas zu gradlinigen Story und bisweilen inkonsistenter "Tonalität" stehen starke Darsteller (Bruce Willis, Dean Norris, Camila Morrone (tolles Debut!) und - vor allem - Vincent D'Onofrio [Wahnsinn, der Typ!]), gute Charakterentwicklung und insgesamt eine gute Inszenierung in Bild und Ton gegenüber.
      Ist aber letztlich doch eher ein "Spaßfilm" und bietet wenig zum Nachdenken über das eigentliche Thema (diesgzgl fand ich "Death Sentence" deutlich besser).
      Die FSK18-Einstufung ist eigentlich nur durch das Thema an sich und eine einzige Szene gerechtfertigt, die man auch problemlos hätte "FSK16-isieren" können. (und das sage ich als starker Gegner von "Rating-Schnitten")

      Bild (UHD): 9/10

      Ton (En): 7/10
      Ordentlich aber nichts Besonderes.

      Gruß

      Simon2

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Simon2 ()

    • Also umgehauen hat er mich nicht, aber er ist sehr gute Unterhaltungsware.

      Ich habe spaßeshalber mal das Original danach geschaut und fand beide gleich gut. Jeder in seiner Zeit betrachtet, ist die besagte gute spannende Unterhaltungsware. Damals war "Rache" ein No Go, was heutzutage als Diskussion keinen wackeren ISIS-Kämpfer mehr hinter dem Ofen hervorlocken wird
      grüße
      peterle

      ---

      "I feel sorry for people who don't drink. When they wake up in the morning, that's as good as they're going to feel all day."
    Abonnement verwalten