Mollys Game – Alles auf eine Karte

    • Blu-ray

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mollys Game – Alles auf eine Karte

      FSK 12, 140 min

      Aloha!

      Wie meist bei J. Chastain ist dies ein dialoglastiger wie anspruchsvoller Film. Dass sie als Hauptdarstellerin gleichzeitig die Erzählerin mimt, gefiel mir nicht so gut. Das ist aber der einzige, wahre Kritikpunkt. Man muss schon ein wenig aufpassen, da die Rückblicke der Chronologie trotzen, um alles aneinanderzufügen. Somit ist dies kein Film für einen Hirn-Aus-Tag. Idris Elba und Kevin Costner tragen auch sehr zum Gelingen des Werks bei. Allerdings sind die ganzen Pokerbegriffe schon etwas nervend, aber das scheint zuletzt wohl fast jeder toll zu finden – ähnlich wie das Pfeilwerfen. Sei es drum, im Ganzen ist der Streifen zu empfehlen.

      Film: 2+
      Ton: 2-
      Bild: 2-
      Gruß Mickey

      Ihr wisst ja nun alle, was ich verabscheue ... ;)
      Grundlage meiner Filmbewertungen: Abiturnotensystem 1 – 6 (15 – 0 Punkte)
    • Hallo,

      trotz der hier exzellenten Darstellung der von mir hoch geschätzten Jessica Chastain hat mich"Mollys Game" nicht so richtig gepackt. Der Film war durchaus unterhaltsam und in gewisser Wiese auch spannend, vermutlich waren aber meine Erwartungen zu hoch. Vielleicht war es die Effekthascherei mit dem ganzen Pokerzeug, was mich ein wenig gestört hat? Letztlich habe ich auch die wahre Geschichte der Pokerprinzessin ein wenig aufgebauscht empfunden. Das ist für mich mehr so eine Nachricht für eine Morning-Show.

      Trotzdem kann man nicht viel falsch machen, allein schon wegen Jessica Chastain. Und pokeraffine werden sicherlich noch mehr Spaß mit dem Film haben.

      Film: 6,5/10
      Bild: 8/10
      Ton: 7/10

      Gruß
      Finch
    Abonnement verwalten