ATMOS - die "Marketing-waffe" ?

  • Blu-ray

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ATMOS - die "Marketing-waffe" ?

    Hallo beisammen,

    ich beobachte immer mehr die kuriose Verfügbarkeit von ATMOS auf den Scheiben... :kratz:
    BD in 3D mit ATMOS, 2D Version ohne ATMOS, wie z.B, bei Phantastiche Tierwesen.
    Oder es wird nur die englische Spur in ATMOS angeboten, alle "Ausländischen Sprachen" in 5.1 (z.B. Unbroken)

    Zusätzlich habe ich den Eindruck, dass ATMOS als UHD-Feature angeboten/-priesen wird.
    Sprich es wird nur auf der UHD angeboten, als Mehrwert bei 4 K, und die BD hat es nicht.
    Aktuelles Beispiel Marvel's Infinity War:
    UHD nur Eng in ATMOS
    BD (2D & 3D) in engl dts-MA
    deutsch ist bei allen Scheiben nur DD+ 7.1

    Habe ich eine verzerrte Wahrnehmung :silly: , oder zyonistische Weltverschwörung :kratz: ?

    Wie seht Ihr das ?

    gruß
    propman
    Wissen ist die aroganteste Form von Behauptung !
  • propman schrieb:

    Zusätzlich habe ich den Eindruck, dass ATMOS als UHD-Feature angeboten/-priesen wird.
    Sprich es wird nur auf der UHD angeboten, als Mehrwert bei 4 K, und die BD hat es nicht.
    Natürlich möchte die Filmindustrie mehr von den teuren UHD's verkaufen, also wird die Differenzierung zwischen BD und UHD vergrößert.
    Das ist eine gängige Praxis in vielen Industrien, bestimmte Features werden nur bei den teuren Produktlinien angeboten.
    Da haben wir als Kunden leider nur wenige Möglichkeiten der Einflussnahme.
  • Oft genug ist ja nichtmal auf der UHD eine deutsche Atmos-Spur, und das finde ich richtig ärgerlich. BR kaufe ich eigentlich kaum noch, aber in Ordnung ist die Praxis nicht.
    Gruß

    olli


    The DARK-ROOM - homecinema
    Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.2 Multichannel,
    24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
    EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.
  • Hi

    Neben den (bisher genannten) Marketingaspekten spielt vielleicht noch eine Rolle, dass (gerade bei UHDs) zunehmend mehr "Welt-Discs" hergestellt werden - also eine Scheibe vom (zumeist amerikanischen) Mutterkonzern die bereits alle Tonspuren enthält und dann von den regionalen Vertieben nur noch mit anderen Covern versehen wird.
    Das scheint mir bei Backkatalog-Titeln besonders weit verbreitet,
    Dass dann der Soundingenieur in seinem Studio mitten in den USA dann vor allem am OTon feilt (bzw vom Produktmanager entsprechend angewiesen wird) und weniger an der ungarischen Synchro, kann ich verstehen. Besonders, wenn
    a) andere Länder sowieso weit weniger Wert auf Synchro legen und
    b) selbst in DE 90% der Käufer den Film über ihre 2 Mikrozoll-TV-Lautsprecher oder die 60€-Lidl-Soundbar hören.
    Sowas spart vermutlich eine Menge Geld.

    Ich bin ehrlich gesagt froh, dass ÜBERHAUPT noch an er Qualität gefeilt wird und hier nicht kosequenter der 80/0-Ansatz gefahren wird.
    ...allerdings schaue ich sowieso Filme schon lange im OTon an.

    Gruß

    Simon2
  • Habe das Gefühl, dass ATMOS auch eine Randsache bleiben wird. Installieren können es nur die wenigsten bei sich. Und heute Streamen sehr viele. Simon2 hats auch schon aufgegriffen, potente und qualitativ gute Anlagen haben auch die wenigsten zu Hause. Wenn ich jene drauf angesprochen habe, hieß es lapidar: "brauchen wir nicht. TV reicht" Jeder setzt seine prioritäten anders. Ich bin froh, dass ich solch Hobby "HomeCinema" mein eigen nennen darf und nicht besoffen auf Schlagerpartys abgammel und rumgröle oder "Zumba" Veranstaltungen besuchen muss. ;)

    Wenn ich ATMOS bei mir installieren würde, hängen die LS vor meinem Gesicht. :lol:
    beste Grüße
    Thomas
  • Ich habe mal bei einem Händler und in Kinos Atmos Tonspuren gehört und fand die jetzt auch nicht berauschend. Objekte hin oder her. In den meisten Fällen kam nur Regen und co aus alles Decken LS, viele Effekte, die im Film von oben kamen, waren entweder nur aus alles Surround und Decken LS zu hören oder einfach sogar gar nicht. Ich hatte da nicht das Gefühl, dass sich da besonders Mühe gegeben wurde. Eher kam es mir vor als ob da erstmal ein Upmixer drüber geht und der Tonmeister da ab und an mal ein paar Objekte definiert. Nichts wofür es sich imo lohnt für die paar mal extra Decken LS zu installieren. Von mehr als 11 Kanäle mal ganz zu schweigen, daher geht Atmos auch an mir mehr oder weniger vorbei, obwohl mir der Ton sehr wichtig ist.
  • Ich halte 3D-Sound teilweise in den Medienlandschaften auch für überbewertet. Der Unterschied von 5.1 zu Atmos ist doch eher gering, zwar nicht ganz so gering, wie von 5.1 zu 7.1 aber trotzdem gering. Das Thema 3D-Sound wird teilweise übertrieben. Das krasseste Beispiel hierfür ist ein einzelner Händler. Bei denen haben alle Kunden "Auro 3D Kinos" und die Aussage ist, dass der Unterschied gewaltiger ist als damals von Stereo zu 5.1, was für ein Blödsinn. 3D-Sound ist eine Steigerung, aber man muss auch mal die Kirche im Dorf lassen...
  • Diese Diskussion gibt es doch schon hier im Forum:

    Neue Surround-Audio-For​mate Auro-3D, Dolby Atmos, DTS:X

    BluRay Veröffentlichungen mit Atmos, DTS:X & Auro 3D

    Da brauchen wir ja nicht noch einen Thread.

    Daher geschlossen.
    Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

    MEIN KELLERKINO (klick)
Abonnement verwalten