Beamer gesucht - ca. 4m Abstand

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beamer gesucht - ca. 4m Abstand

      Hallo Community,

      ich benötige dringend Hilfe bei der Findung eines Beamers/ Projektors.

      Folgende Eigenschaften liegen vor:
      Ca. 4m Abstand zwischen Beamer und Leinwand
      Leinwand: Breite 215cm (84,65 Zoll) x Höhe 160cm (63 Zoll), Angaben sind max, also kann es auch gern kleiner sein.
      Leinwand Diagonale: 268cm 105,5 Zoll (max.)

      Der Beamer (Halterung inklusive HDMI Kabel usw.) ist alles schon fertig (Wohnungskauf) und meine Chefin will unbedingt das der Beamer genau an diese Stelle kommt. Genauso wie die elektrische Leinwand, kommt auch hier nichts anderes in Frage.
      Daher bitte ich um keine Kommentare wie "Beamer oder Leinwand umsetzen".

      Eigenschaften die der Beamer haben sollte:
      Full HD
      W-Lan / MHL
      LCD (nach Möglichkeit kein DLP wegen RBE)
      Achtung: Deckenmontage

      Zweitrangig ist die Lautstärke, Design, Farbe, 3D (wird absolut nicht benötigt)

      Gern nehme ich als Alternative einen DLP Beamer, wenn der RBE wenig bis gar nicht auftritt, ich habe schon Stunden wenn nicht sogar Tage gebraucht um irgendwie durch zu blicken.
      Bei Projektionsverhältnis und und und liegen meine Nerven echt blank, daher bitte ich um Hilfe.

      Achso der Preis, nach Möglichkeit 500€.

      Besten Dank vor ab und noch einen guten Start in die Restwoche.

      Mit freundlichsten Grüßen
    • Hallo, verschoben in Kaufberatung. Bitte zukünftig vor der Threaderstellung beachten. Und eine kleine Vorstellung im Unterforum "User Vorstellung"sind auch immer gerne gesehen.

      Zunächst trotzdem die Frage warum die Leinwand ein 4:3 Format hat, wenn der Beamer ein 16:9 Bild haben soll?

      Und in der Preisklasse ist ein flexibler Zoombereich eher unwahrscheinlich genausowenig wie man da WLAN/MHL Support bekommt. Leider möchte ich Dir die Hoffnung auf wenig/kein RBE nehmen, denn wenn Du da schon empfindlich bist, wirst Du in der Preisklasse nicht wirklich glücklich in Bezug auf RBE.

      Vom Aufstellungsort her passen würde ein Epson EH-TW5600. Kostet aber 700,- und hat kein WLAN.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Warum die Leinwand 4:3 hat kann ich nicht sagen. Wie oben stehend wurde das beim Wohnungskauf so übernommen.

      Aber letzendlich könnte ich doch jeden Film bzw. jede Seria auch in 4:3 projezieren oder seh ich das falsch? Mir ist das Format auch nicht wichtig ob 16:9 oder 4:3, wie gesagt ich bin ein Noob in sowas.

      Wenn weder W-Lan noch MHL möglich ist, dann ist das so.
      Für mich ist primär wichtig das ich ein Bild auf die Leinwand hinbekomme und das ich Filme/ Serien problemlos schauen kann. Zum gaming wird er eher wenig bis garnicht genutzt.

      Ich weiß nicht ob ich empfindlich bin für RBE, wie kann man das herausfinden bzw. ist es so störend/ massiv wie es oft dargestellt wird?

      Besten Dank für die genommene Zeit. Ist jetzt schon aufschlussreich.

      Der Vorbesitzer hatte einen Epson EH TW 3200 soviel wie ich weiß.
    • Ah, ok die Leinwand war in der Wohnung drin, hatte ich so nicht herausgelesen. Ist dann halt erst mal so, aber der Beamer hat ein Panel im 16:9 Format, daher wird der obere und/oder untere Teil der Leinwand ungenutzt bleiben. Man könnte auch den ungenutzten Teil schwarz lackieren, da muss man aber sehr genau eine geeignete Farbe suchen, sonst hält das nicht oder verklebt beim Aufrollen die Leinwand.

      Ob einen RBE stört, kann man nur durch Probeschauen beim Händler selber rausfinden. (Frau mitnehmen, falls die da empfindlich ist)
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Naja ich kann ja theoretisch die Leinwand so weit einfahren, bis ich ein16:9 Format hab.
      Wir sind nicht solche Filmprofis und ich glaube nicht das uns die restliche Leinwand stören würde.

      Unabhängig vom Beamer, welche würden denn och in frage kommen. Bis 1000€?

      Wäre es denn möglich Serien und Filme ohne Qualitätsverlust in 4:3 zu schauen oder müsste in dem Fall eine neue Leinwand her?

      Besten Dank.
    • Ich würde auch erstmal mit der vorhandenen Leinwand starten. Sie soweit auszufahren, dass sie nur das 16:9-Bildformat zeigt, geht problemlos. Sollte das Bild zu hoch hängen, müssen andere Lösungen her.

      Es gibt zuverlässig funktionierende Wireless-Kits von Oehlbach und BenQ. Ich habe hier noch eines ungenutzt herumliegen. Damit lässt sich quasi jeder Full-HD-Projektor kabellos betreiben. Allerdings sind diese Kits relativ teuer. Da aber momentan die Full-HD-Projektoren recht günstig sind, weil der Preisdruck aufgrund der von oben fallenden Preise der 4K-XPR-DLP-Projektoren zunimmt, sollte so ein Full-HD-Wireless-Kit durchaus noch im Budget sein.

      Schau dir mal die Projektoren BenQ W2000, W1090, Optoma UHD-300X, ViewSonic Pro7827HD und Epson EH-TW6700 an. Das sind alles vortreffliche Geräte mit einer ausgesprochen guten Bilddarstellung. Der Epson ist darüber hinaus kein DLP, so dass damit der unangenehme Regenbogen-Effekt (RBE) nicht auftritt.
      Ob die Aufstellung von der Entfernung passt, dafür schau mal in die Datenblätter der Geräte.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Die Leinwand kannst Du erstmal lassen und bei Bedarf später austauschen, sobald sonst alles passt. Nicht ganz unkritisch ist hingegen, dass Leinwand und Beamerhalterung fest montiert sind. Es ist daher keineswegs gesagt, dass jeder x-beliebige Beamer von der Halterung aus auch wirklich passend auf die Leinwand projeziert. Möglicherweise benötigst Du ein Gerät mit Lensshift. Ich würde da so in die Richtung eines Epson TW5400 oder ähnliches tendieren, damit bleibst Du auch im Budget. Und vergiss WLAN, ein HDMI-Kabel ist ja offensichtlich bereits verlegt, weitere Quellen speist man dann über einen Receiver zu.

      Viele Grüße
      Niklas
    Abonnement verwalten