Entscheidungshilfe Alphaluxx oder Xodiac

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Entscheidungshilfe Alphaluxx oder Xodiac

      Hallo beisammen,

      ich habe mir als Nachfolger meines betagten Sony HW 30 einen JVC X5900 zugelegt und möchte mein Kellerkino umbauen, so dass dieses irgendwann mal aussieht wie ein Kino :)

      Ich suche eine akustisch transparente Leinwand mit automatischer Maskierung und habe hier im Forum sehr viel gelesen.

      eingesetzter Projektor: JVC DLA X5900
      sichtbare Leinwandbereite: 2,80 Meter evtl. auch 2,90 Meter
      Format: 16:9
      Sitzabstand: 1:1

      Ursprünglicher Plan war eine komplette Selbstkonstruktion mit Keilrahmen.

      Als bewährte Tücher habe ich hier im Forum "Centerstage XD" und "Alphaluxx Barium 6 Soundscreen Reflaxx" in den diversen Beiträgen ermittelt.

      Mir ist es wichtig, dass es kein Moire Effekt gibt und dass sich die akustische Dämpfung in Grenzen hält.

      Bin mittlerweile von einem kompletten Selbstbau ab, da ich bedenken habe, dass ich das Tuch ohne Wellenbildung auf einen Keilrahmen gespannt bekomme und dass sich dieser im Laufe der Zeit nicht verzieht.
      Damit ist das Centerstage raus.

      Bei Alphaluxx bekomme ich eine Leinwand mit Stahlrahmen und oben stehendem Tuch für rund 1.000 EUR. Würde ich selbst bauen, müsste ich bei 2,80 Breite ja rund 3 Meter Stoff kaufen, da Rollenbreite 2,50 Meter. Nur das Tuch würde mich damit 450 EUR kosten zzgl Keilrahmen. Mit Versand und Rahmen bin ich dann schätzungsweise auch bei rund 600 EUR. Bei der fertigen Lösung von Alphaluxx wäre ich dann rund 450 EUR teuerer, was ok für mich wäre.

      Einige hier haben jedoch geschrieben, dass man beim neuen Soundscreen Reflex Tuch auch aus größerem Sichtabstand die Struktur der Leinwand noch sehr deutlich sieht. Leider hat Herr Marschner ja keinen Showroom, wo man sich die Leinwände mal im Einsatz ansehen kann. Akustisch scheint das Tuch ja lt. den diversen Beiträgen und Messungen hier ja sehr gut zu sein.

      Die Xodiac Pure, das ist quasi nur ein Alurahmen, der mit Tuch bespannt ist, ohne schwarze Ränder. Für mein Vorhaben eigentlich perfekt, da ich sowieso per Rolladenwelle und Rohrmotor eine Maskierung darum herum bauen möchte.

      Das akustisch transparente Tuch war für mein Auge sehr fein gewebt und in diesem Beitrag hier wurde es akustisch gemessen:

      Unterschiede zwischen altem und neuem Xodiac AT Leinwandtuch

      Die akustischen Eigenschaften lesen sich sehr gut. Wenn ich das Messdiagramm richtig lese, beträgt die maximale Dämpfung 3 db, was, wenn ich das aus den vielen gelesenen Posts noch richtig in Erinnerung habe, ein ganz guter Wert ist.

      Ich tendiere daher dazu, eine fertige Leinwand zu kaufen und die Maskierung dazu selbst zu bauen und schwanke zwischen Alphaluxx und Xodiac. Preislich geben die sich beide nicht viel. Für die Xodiac werden bis 3 Meter Breite auch knapp 1.000 EUR aufgerufen, nur die Lieferzeit ist mit 8-9 Wochen leider sehr lang.

      Habe hier noch nach Infos zu Xodiac gesucht, die sich jedoch in Grenzen hielten. Der informativste scheint der oben erwähnte Link zu sein, in dem sich das aktuelle AT Tuch ganz gut liest.

      Womit fahre ich Eurer Meinung nach besser, mit einer Xodiac oder der Alphaluxx (abgesehen davon, dass Herr Marschner Sponsor dieses Forums ist)

      Danke für Eure Hilfe

      Jens
    • Ich habe gerade ein Muster der Visivo Acoustic erhalten, die ist etwas feiner gewebt als das Alphaluxx Tuch, zudem ist sie günstiger.
      Werde heute abend noch den Gain im Vergleich zu XD und Alphaluxx messen (habe von allen Muster).

      Alles in allem sehr vielversprechend. Allerdings ist die Firma nur telefonisch zu erreichen, dort sind sie allerdings sehr nett!

      VG
      Chris
      Wer dies liest, ist des Lesens mächtig.

      Ausstattung: JVC X35, Open 1001 Fronts, 4 Selbstbau Subs mit Teufel S8000SW Chassis ,Pioneer SC LX701, Surround Arrays, Atmos, Elitescreens Acousticpro UHD Leinwand , HTPC Zuspielung,
    • moin,

      "...Bin mittlerweile von einem kompletten Selbstbau ab, da ich bedenken habe, dass ich das Tuch ohne Wellenbildung auf einen Keilrahmen gespannt bekomme und dass sich dieser im Laufe der Zeit nicht verzieht.
      Damit ist das Centerstage raus...."

      Sorry, warum sollte das XD nur deshalb raus sein, kann dir bei anderen Tüchern ja auch passieren. Das Aufziehen dauert halt eine halbe Stunde, wenn man etwas länger braucht. Und langfristig verzieht sich da auch nichts, wenn man einen Keilrahmen vom Fachhandel nimmt.
      Mein XD ist noch wie am ersten Tag, obwohl ich heute wahrscheinlich das Barium nehmen würde. Die Frage ob Selbstbau oder nicht, würde ich immer wieder mit Selbstbau beantworten. So schwer ist das jetzt auch nicht.
      Gruß Hagen

      Baubericht zum " Redmoor Theater"
    • Danzer43 schrieb:

      Sorry, warum sollte das XD nur deshalb raus sein, kann dir bei anderen Tüchern ja auch passieren. Das Aufziehen dauert halt eine halbe Stunde, wenn man etwas länger braucht. Und langfristig verzieht sich da auch nichts, wenn man einen Keilrahmen vom Fachhandel nimmt.
      Mein XD ist noch wie am ersten Tag, obwohl ich heute wahrscheinlich das Barium nehmen würde. Die Frage ob Selbstbau oder nicht, würde ich immer wieder mit Selbstbau beantworten. So schwer ist das jetzt auch nicht.
      Sehe ich exakt genau so. Der Selbstbau einer Rahmenleinwand mit Keilrahmen gehört definitiv zu den einfachsten Selbstbau-Projekten im Heimkino.
    • Ich habe mich für eine Xodiac Pure entschieden und baue dazu dann eine automatische Maskierung mit Rohrmotor. Werde dann mal über meine Erfahrungen berichten wenn ich sie installiert habe. Wird vermutlich Februar werden. Eigentlich 50 Werktage Lieferzeit, doch nach 2 Wochen war sie völlig überraschend schon da.
    • hocky schrieb:

      Sehe ich exakt genau so. Der Selbstbau einer Rahmenleinwand mit Keilrahmen gehört definitiv zu den einfachsten Selbstbau-Projekten im Heimkino.
      Obendrein müssen die meisten Rahmenleinwände auch zusammengebaut werden. Die kommen nämlich in aller Regel in Einzelteilen.
      ;)
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    Abonnement verwalten