madVR ENVY

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Habe gerade das hier entdeckt: madVR ENVY - The world's best 4K HDR tone mapping (and more) from any source.

      Bisher gibt es leider nur Spekulationen über die Features, Preis und Verfügbarkeit.
      Es sieht aber so aus, als würde daraus eine Standalone-Box mit HDMI-In werden, die bestimmte madVR-Features bietet.

      Als einzige "offizielle" Aussage von madshi selbst, konnte ich nur das hier aus dem AVS Forum finden:
      1. madVR is about way more than just tone mapping, as is the Envy.

      2. madVR's algorithms require tons of processing power. There will be hardware parts in the Envy that each cost more than an HD Fury device. The initial release is going to be for the high-end home theater market. Pricing is not set yet, but I can say that if you're looking for prices anywhere near to an HD Fury device I'm afraid you will be deeply disappointed.

      3. There are still some hurdles to clear before I know when (or even if) the Envy will be available, but I hope it will be available soon. Ideally I would have waited longer before pre-announcing the Envy, but interest in HTPCs for madVR has really taken off lately, mainly due to all the recent improvements in HDR tone mapping, so I wanted people to know about the Envy in case they prefer not to build an HTPC and wanted something that needs no tweaking and is more versatile.

      Klingt spannend :thumbup:
      Als zufriedener HTPC-Besitzer bin ich vielleicht nicht die Zielgruppe.
      Für alle die sich keinen HTPC hinstellen wollen oder auch andere Quellen mit madVR nutzen möchten, sicher eine interessante Möglichkeit.
    • Ich habe vor zwei Jahren mal Versuche mit einer Capture-Karte unternommen, über die das Bild dann eingeschleust und per madVR gerendert werden sollte. Das war noch, bevor "private UHD-Urlaubsfilme" kopiert werden konnten. Das scheiterte damals aber daran, dass es noch keine HDMI-2.0-Karten gab. Ich bekam zwar ein Bild, allerdings trotz HDFury nur in HD (ist im Nachhinein auch nicht verwunderlich). Jedenfalls benötigt so eine Box einiges an Entwicklungszeit, bis sie stabil läuft. Von daher kann ich gut nachvollziehen, dass sie nicht ganz günstig wird. Interessant wird der Preis aber im Vergleich zu einem Radiance, der ja weit außerhalb von dem liegt, was die meisten Leute bereit sind, auszugeben.

      Und madVr ist ja inzwischen extrem mächtig. Das einzige was noch fehlt, ist Warping für gekrümmte Leinwände. :)
    • Mittlerweile liegen auch die Preise (inklusive MwSt.) für Deutschland für madVR Envy vor.
      In Klammern die USA-Preise zuzüglich Steuern:
      Envy Basis Modell: 7990,- Euro (5499,- US-Dollar)
      Envy Pro Cinema: 13.490 Euro (9979,- US-Dollar)
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von George Lucas ()

    • Ein wenig schade finde ich, dass die Geometrie-Anpassung für Curved-Screens nur mit dem teureren Modell möglich ist.
      3D wird leider auch nicht vom ENVY unterstützt, so dass es "passthrouth" durchgeleitet wird.
      Wer eine Curved-Screen oder einen Anamorphoten nutzt, muss sich eine andere Lösung überlegen, um 3D-Filme "korrekt" schauen zu können.


      Hier mal alle Features in einem PDF:
      EnvyModelComparison.pdf
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von George Lucas ()

    • Inzwischen lese ich über Envy, dass 3D (Frame Pack) gar nicht ausgegeben werden kann, weil das der aktuelle Nvidia-Treiber nicht zulässt.
      Die Wiedergabe von 3D-Filmen auf Blu-ray funktioniert nicht mehr, wenn Envy in der Wiedergabekette (hinter dem AVR) hängt. Blöd!
      Hier bedarf es dann wieder anderer Lösungen, wie ein zweites HDMI-Kabel vom Player zum Projektor.
      :spank:

      Übrigens fand eine neue Namensgestaltung statt:
      Das "Basis"-Modell heißt nun PRO.
      Das "Pro"-Modell heißt jetzt ENTHUSIAST.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von George Lucas ()

    • Leider wird bestätigt, dass Lipsync nicht unterstützt wird vom Envy.
      Das ist insofern bedauerlich, weil Envy in der Wiedergabekette direkt am Ausgang des AVR angeschlossen wird. Da die Rechenzeit im Envy ein wenig Zeit benötigt, ist eine leichte Asynchronität sehr wahrscheinlich.
      Diese müsste umständlich händisch korrigiert werden. Schade.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Es gibt Neuigkeiten zu ENVY.
      Inzwischen sind die ersten ENVY an Fachhändler ausgeliefert und können erworben werden.


      Händleraussage schrieb:

      Allerdings sollte man wissen dass es sich hierbei noch um Beta-Geräte handelt.
      Das Gerät ist einfach noch nicht fertig. Es fehlen nach wie vor Funktionen und es kann in bestimmten Konstellationen zu Instabilitäten in der Kette kommen.

      Schade, dass sich die Entwicklung so zieht, denn ich finde das Tool wirklich interessant für alle, die dynamisches HDR nutzen wollen und deren Projektoren dazu außerstande sind.

      Mal schauen, wie die Entwicklung weitergeht.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von George Lucas ()

    • Inzwischen wird darüber berichtet:
      Der madVR ENVY kann erworben werden, aber ...

      Die Tests (und Vorverkäufe) sind unter NDA (non-disclosure agreement), und somit sollten eigentlich gar keine Infos durchsickern - ausser jene, die von offizieller Seite sind.
      WOW!
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Mittlerweile wird berichtet, dass 3D unterstützt werden soll vom madVR ENVY.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    Abonnement verwalten