DOWN WITH LOVE

    • Blu-ray

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DOWN WITH LOVE

      DOWN WITH LOVE

      Film: 10/10 Punkte
      New York im Jahr 1962. Während die junge Autorin Barbara Nowak (Renée Zellweger) ihr Buch "Down with Love" vermarktet, und damit so ziemlich alle Männer gegen sich aufbringt, weil deren Frauen plötzlich ihre Unabhängigkeit ausleben, gibt sich der Playboy und Sensationsreporter Catcher Block (Ewan McGregor) ihr gegenüber als überaus schüchterner Astronaut aus. Sein Ziel: Zu beweisen, dass Barbara Nowak auch nur eine ganz normale Frau ist.
      Regisseur Peyton Reed schuf eine herrliche Liebeskomödie, die ganz im Twist-Stil der Doris Day und Rock Hudson Filme aus den 1960er-Jahre daher kommt. Zahlreiche Wendungen, liebenswerte Charaktere und jede Menge Wortwitz machen diesen Film so einzigartig.
      Erstmals erscheint "Down with Love" auf Blu-ray, womit sich eine weitere Lücke in meiner Filmsammlung schließt.

      Bild: 7/10 Punkte
      Der Cinemascope-Transfer kommt in herrlichen bunten Farben, wie die alten Technicolor-Filme. Kostüme und die Innenausstattung strotzen nur so vor Farbenpracht. Dabei sehen Gesichter jederzeit natürlich aus. Das allgegenwärtige Rauschen lässt auf die 35-mm-Filmherkunft schließen. Schärfe und Detaildarstellung sind für eine Blu-ray eher durchschnittlich. Im Vergleich mit der alten DVD legt die Blu-ray-Version aber in allen Bereichen deutlich sichtbar zu. Schon die Eingangsszene mit der Panoramaaufnahme von New York besticht mit einzelnen Gebäuden bis zum Horizont und sichtbaren Fenstern. Diese Aufnahme sieht auf DVD vollkommen unscharf und detailarm aus, wie auch jede weitere Szene des Films. So weist der Anzug von Catcher Block feinste Nadelstreifen und Strukturen auf, die via Blu-ray allesamt zu sehen sind, während diese Dinge auf DVD vollkommen vermatscht sind. Dunkle Inhalte hingegen besitzen auch auf der Blu-ray nur wenig Zeichnung. In der Summe lohnt sich für Fans dieses Films das Upgrade alleine schon ob der deutlich sichtbar besseren Bildqualität.

      Ton: 7/10 Punkte
      Der "DTS-HD Master Audio 5.1"-Mix ist im Vergleich mit dem Dolby-Digital-5.1-Ton der DVD lediglich etwas lauter gemischt. Zahlreiche Umgebungsgeräusche, mit den Protagonisten wandernde Stimmen und ein überaus mitreißender Soundtrack gefallen mir auch heute noch.

      Fazit:
      Regisseur Peyton Reed schuf eine herrlich wendungsreiche Liebeskomödie, die ganz im Stil der Doris Day und Rock Hudson Filme aus den 1960er-Jahre erscheint. Wortwitz, Situationskomik und eine überaus liebevolle Ausstattung machen diesen Film zum Erlebnis. Besonders großen Anteil am Filmspaß haben Renée Zellweger und Ewan McGregor, die eine unfassbare Spielfreude ausstrahlen und sich die "Bälle" nur so zuspielen. Großartig!

      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von George Lucas ()

    Abonnement verwalten