Neuer Raum, neuer Beamer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neuer Raum, neuer Beamer

      Hallo zusammen,

      ich ziehe demnächst um und überlege meinen Beamer (Sony HW 40) zu ersetzen, da ich irgendwie keine große Lust mehr auf ein Gerät an der Decke habe. (zusätzlich Stromanschluss an der Decke und ggf. Schlitz in der Decke um das HDMI Kabel auf die andere Seite zu bekommen ist auch wieder aufwendig).

      Als Alternative stelle ich mir aktuell eine Kurzdistanzbeamer-Lösung vor zB LG Presto oder andere Kandidaten. Grund hierfür ist u.a. auch, dass die Lösung relativ unauffällig ist gegenüber einer Deckeninstallation.
      Meine Leinwand würde ich natürlich mitnehmen. (Sitzabstand zur Leinwand etwa 4,50 Meter/Deckenhöhe 2,50m)

      Ratet ihr mir davon ab oder findet ihr die Idee gut? Habt ihr ggf. eine weitere Lösung für mich ...gerne auch konkrete Geräteempfehlung. Sollte natürlich qualitativ schon auf dem Sony HW 40 Niveau sein (bzgl. Bildqualität und geringe Lautstärke im Betrieb).

      Viele Grüße
      Alex
    • Die Kurzdistanzgeräte sind i.d.R. alles DLP Singlechip Geräte.

      Da muss man erst mal prüfen, ob einen der RBE stört.

      Auch von der Lautstärke sind die alle deutlich lauter, als ein HW40.

      Um Aussagen bzgl. Bildqualität treffen zu können, wäre es hilfreich, die Randbedingungen zu kennen.

      - Angestrebte Bildgröße
      - Leinwandtyp
      - Sitzabstand
      - Raumsituation (z.B. Heimkino oder Wohnzimmer)
      - Restlicht bzw. Verdunklungsmöglichkeiten
      - Zur Verfügung stehendes Budget (von x bis y)
      - Wird ein Neugerät bevorzugt oder ist im Rahmen des Budget auch ein Gebrauchtgerät möglich
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Neu

      Danke für die Antwort.

      RBE kann ich noch nicht sagen bzw. beurteilen.

      - Angestrebte Bildgröße (Größe der vorhandenen Leinwand 2,41m Breite)
      - Leinwandtyp (Medium Frame Rahmenleinwand 240 x 135 cm, Leinwand Format 16:9)
      - Sitzabstand (ca. 4-5 Meter)
      - Raumsituation (Wohnzimmer)
      - Restlicht bzw. Verdunklungsmöglichkeiten (Rollo überall)
      - Zur Verfügung stehendes Budget (durch Verkauf von HW40 und nochmal nen 1.000er drauf.. also ca. 2.000 für den Beamer)
      - Wird ein Neugerät bevorzugt oder ist im Rahmen des Budget auch ein Gebrauchtgerät möglich (Neugerät)
    • Neu

      Geht keine größere Leinwand? 2,4m bei 4-5m Abstand ist schon recht klein.

      Und bei dem Budget würde ich mal eher davon ausgehen, das Du für den potentiell defekten HW40 nicht mehr so viel bekommst:

      Sony VPL-HW30/40/50/55 und VW90/95 - Massive Bildfehler - Farbraumverkleinerung, Gammadrift und Kontrasteinbruch, Update 4K Geräte evtl auch betroffen
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Neu

      Username2000 schrieb:

      und überlege meinen Beamer (Sony HW 40) zu ersetzen, da ich irgendwie keine große Lust mehr auf ein Gerät an der Decke habe
      Ich finde diese Ultra-Kurzdistanz-Projektoren super. Allerdings wirst du bis 2000,- Euro keinen Projektor finden, der in Summe wirklich besser ist als der Sony VPL-HW40.

      Bessere "Gebrauchte" kannst du auch nur an die Decke hängen.
      Keine Lust auf Deckenprojektion hin oder her - ich würde den Sony weiter betreiben oder einen anderen Decken-Projektor kaufen.
      Alternativ gibt es keine Möglichkeit, den Projektor hinten in einem Regal unterzubringen?
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Neu

      Das mit dem Sitzabstand ist so eine Sache... ich könnte natürlich mit der Couch in die Raummitte nach vorne rutschen, dann wären es (wie jetzt aktuell auch) etwa 2,80 m Abstand und hinter der Couch wären dann 2,50m Freiraum.

      Da man aber dann nicht an der Wand mit der Couch sitzt und nach hinten noch über 2 Meter Luft hat, bekommt man dafür wieder ein "Bassloch".
    Abonnement verwalten