Hornsubwoofer oder lieber geschlossenes Gehäuse?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hornsubwoofer oder lieber geschlossenes Gehäuse?

      Hallo,

      Ich hab mich mal hier angemeldet. Hallo an alle.

      Leider kann ich die Sufu nicht nutzen. Steht ja in den Regeln das neue nix dürfen. Die Gründe sind nachvollziehbar.

      Ich stehe vor der Frage was ich mit meinem Bass machen soll im heimischen Wohnzimmerkino.

      Habe einen etwas älteren Marantz SR7001 der meinen Center und die SR antreibt. Meine beiden Canton LE190 werden von einer separaten "Endstufe "befeuert. Damit ist mein noch älterer Yamaha AV rx 1700 gemeint. Alles sauber eingemessen per Marantz nach Vorgabe. Ich finde den Klang gut. Mittendrin statt nur dabei. Pegel sind auch vernünftig. Ich weiss auch das ist kein HighEnd. Allerdings habe icj die den Wohnraum so eingerichtet das es akkustisch und optisch für alle okay ist. Die Boxen stehen 40cm von der Rückwand und 1 Meter von der Seitenwand weg. Die rechte Front sogar 2 Meter. Die Boxen sind gut 3 Meter voneinander entfernt. Die Sitzposition ist im Stereodreieck. Der Center direkt mittig und unter dem Bild. Von der Rückwand sitze ich fast 3 Meter entfernt. Die SR LS sind zwar über Ohrhöhe positioniert aber auf den Hörplatz ausgerichtet. Alles soweit für mich okay. Für Vorschläge bin ich offen. Die Einrichtungsgegenstände wie grosse Pflanzen oder Kratzbäume sind als quasi "Diffusoren" optisch ansprechend aber auch akustisch wirksam im Wohnraum platziert.

      Problemchen ist mein Subwoofer. Besser gesagt mein Bass. Subwoofer steht zwischen den Fronts LS . Leider relativ wandnah. Achso... es ist ein Teufel M5500sw mit 30cm Treiber. Bassreflex nach hinten. Raumoden hab ich jetzt nicht so das Problem allerdings empfinde ich den Bass als zu unprazise und zu wenig druckvoll. Wobei mein Nachbarn jedesmal himmelhoch zufrieden ist wenn wir mal HacksawRidge(Schlachtschiffszene) oder andere blockige Buster anschauen. Es ist jetzt nicht so das ich damit absolut unzufrieden bin. Allerdings hab ich hier noch einen jbl s2 1224 30cm Woofer liegen. Ne relativ potente Endstufe hätte ich auch noch da. Was mit fehlt ist der Entschluss...

      Warum, fragt ihr fehlt mir der Entschluss?

      Man soll ja nicht 2 verschiedene Chassis kombinieren hab ich vor langer Zeit mal gelesen?! Ist das wirklich sooo tödlich? Ich hab dabei immer im Hinterkopf das ich kein HighEndkino habe aber schon präzisen und druckvollen Bass mag. IHr hört schon das ich auch schonmal mit etwas mehr Pegel Filme schaue.

      Meine Frage nach dem ganzen Geschreibsel an die Profis hier wäre. Soll ich lieber einen Hornsub bauen den ich in eine Ecke stellen kann. Also ich meine, gibts sowas eigentlich? Einen Hornsub für Ecken? Der quasi auch so geformt das er in die Ecke passt?

      Oder soll ich lieber einen geschlossenen Sub bauen?
      Ich bin handwerklich und technisch schon nicht unbegabt. Also was bauen wollte ich. Auf so einen Hornsub hätte ich unheimlich Lust. Allerdings sollte das schon Größe mässig bei 1m x 0,5m x 0,5m(h×t×b) zu Ende sein.

      Ich hatte wie gesagt gerne Druck, Präzision und echte Tiefgang (sub 30Hz?) Das Mdf kostet ja nix wenn mir es nicht gefällt.

      Ist das machbar oder eher Quatsch. Ich hätze auch gernen den Quatsch begründet.
    • Dirky8 schrieb:

      Soll ich lieber einen Hornsub bauen den ich in eine Ecke stellen kann.
      Nach meinem Kenntnisstand sind Horn-Subwoofer extrem groß, tief und breit, um wirklich tief spielen zu können.
      In einem Kino sah ich mal solche Teile. Die passen in kein Heimkino. Viele Heimkinos passen eher in diese Subwoofer.
      ;)

      Die Raumakustik ist das A und O beim Subwoofer.
      Hier gibt es diverse "Leitfäden" für brauchbare Sub-Systeme. Egal ob DBA oder SBA oder Single-Sub mit entsprechender akustischen Behandlung im Raum.

      Generell halte ich einen Subwoofer in der Raumecke für den schlechtesten Ort, um einen präzisen Bass zu generieren.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Dirky8 schrieb:

      Raumoden hab ich jetzt nicht so das Problem

      Das bezweifle ich mal. Große Pflanzen oder Kratzbäume haben kaum Einfluss auf die Akustik schon gar nicht beim Bass.
      An deiner Stelle wurde ich erst mal versuchen den Bass woanders zu platzieren. Das kann schon eine Menge ausmachen.
      Einfach verschieben im Raum und versuchen die beste Position zu finden. Die kann leider dort sein das es nicht mehr Wohnzimmer tauglich ist.
    • Danzer43 schrieb:

      moin,
      Warum versuchst du nicht erstmal deinen zweiten Sub zu platzieren. Kostet nix und zwei sind auf alle Fälle besser als einer. Bauen kannst du dann immer noch.
      Danke für deine AW.

      Das ist ja gerade die Frage XD. Ich hab ein nacktes jbl s2 1224 Chassis hier rumliegen. Baue ich damit einen Hornsub mit den maximalen Maßen 100x50x50 bzw lieber einen geschlossenen oder auch BR Sub.

      Kippschalter schrieb:

      Dirky8 schrieb:

      Raumoden hab ich jetzt nicht so das Problem
      Das bezweifle ich mal. Große Pflanzen oder Kratzbäume haben kaum Einfluss auf die Akustik schon gar nicht beim Bass.
      An deiner Stelle wurde ich erst mal versuchen den Bass woanders zu platzieren. Das kann schon eine Menge ausmachen.
      Einfach verschieben im Raum und versuchen die beste Position zu finden. Die kann leider dort sein das es nicht mehr Wohnzimmer tauglich ist.
      Hallo,

      Hab ich alles ja schon gemacht. Auch im Raum umhergehen bei den immer gleichen basslastigen Szenen und hören ob der Bass dort "mehr" ist hab ich schon durch. Da wo er jetzt steht ist vllt nicht 100% optimal aber der beste Kompromiss. Am Hörplatz gibts keine Probleme. Mir fehlt einfach der/die Druck/Präzision. Richtig stehende Wellen hab ich nur im Flur und da sind mir die egal. Wobei es da schon gewaltig dröhnt.

      Das mit den Einrichtungsgegenständen bezog sich nicht auf die Raumoden. War vllt missverständlich formuliert. Sry dafür.

      George Lucas schrieb:

      Dirky8 schrieb:

      Soll ich lieber einen Hornsub bauen den ich in eine Ecke stellen kann.
      Nach meinem Kenntnisstand sind Horn-Subwoofer extrem groß, tief und breit, um wirklich tief spielen zu können.In einem Kino sah ich mal solche Teile. Die passen in kein Heimkino. Viele Heimkinos passen eher in diese Subwoofer.
      ;)

      Die Raumakustik ist das A und O beim Subwoofer.
      Hier gibt es diverse "Leitfäden" für brauchbare Sub-Systeme. Egal ob DBA oder SBA oder Single-Sub mit entsprechender akustischen Behandlung im Raum.

      Generell halte ich einen Subwoofer in der Raumecke für den schlechtesten Ort, um einen präzisen Bass zu generieren.
      Hallo,

      Auch dir ein Dankeschön.

      Sehe ich alles so wie du. Nur wäre ich ja bereit mit einem 100x50x50 grossen Hornsub das mal auszuprobieren.

      Ich meine gelesen zu haben das es so Hornsubs gibt die extra für die Raumecken sind. Kann mich aber auch irren oder etwas durcheinanderwerfen. Beim Thema Horn bin ich noch recht unbedarft. Finde die Dinger aber echt faszinierend XD.


      @all

      Danke für eure Antworten.

      Ich sehe schon das ihr auch eher die Lösung mit dem zweiten Sub bevorzugen würdet.

      Dann mal die Frage ob es ein riesiges akkustisches Problem ist 2 verschiedene Subwoofer im heimischen Kino zu betreiben.
    • Das kommt drauf an wie verschieden die sind. Grundsätzlich kann man verschiedene Sbs betreiben, nur muss man die Angleichen. Wenn einer ein BR Sub ist und der andere ein geschlossener muss man zB dafür sorgen, dass auch der geschlossene so wie der BR Sub abfällt mit einem Hochpass.
    • hmx schrieb:

      Das kommt drauf an wie verschieden die sind. Grundsätzlich kann man verschiedene Sbs betreiben, nur muss man die Angleichen. Wenn einer ein BR Sub ist und der andere ein geschlossener muss man zB dafür sorgen, dass auch der geschlossene so wie der BR Sub abfällt mit einem Hochpass.
      @hmx

      Danke für deine AW.

      Ich habe einen Teufel m5500sw. Das ist ein 30cm Bassreflex. Also sollte ich mein JBL CS1214 Chassis in ein Bassreflex Gehäuse stecken? Wäre wohl die sinnigste und einfachste Lösung. Zumindest nehme ich aufgrund deiner und auch der anderen Aussagen hier an?
    Abonnement verwalten