Der letzte seiner Art??? Wer nutzt noch CRT Projektoren hier im forum?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der letzte seiner Art??? Wer nutzt noch CRT Projektoren hier im forum?

      Hallo,
      nachdem ich nem Forumsmitglied im Raum Dortmund letzte Woche einen defekten Sony G70 abkaufte und reparierte, frage ich mich gerade wer denn noch so exotische Monster hat und täglich nutzt.

      Ich hoffe natürlich auf tausenfache Antworten :gruss: :rofl:

      und vielleicht wohnt ja der Eine oder Andere nicht so weit weg fürn Austausch.

      Ich benutze immernoch meine zwei G70 im Edgeblending Stack und bin vollauf zufrieden.

      VG
      didaschi
      Probleme mit Mathe? Ruf an! 0800-[(10x(13i)²)]-[sin(xy)/2.362x]
    • Hallo,
      ja Peterslahr liegen zwischen Bonn und Koblenz aber auf der anderen (falschen) Rheinseite. :biggrin:

      Am Samstag fahre ich über Karlsruhe in den Urlaub. Ich winke dann mal.
      Du bist ja sicherlich leicht zu finden.

      1. Wohnung mit dem höchsten Stromverbrauch im Raum Karlsruhe
      2. Durchhengende Decke aufgrund des G70 Gewichts :thumbs:

      VG
      didaschi
      Probleme mit Mathe? Ruf an! 0800-[(10x(13i)²)]-[sin(xy)/2.362x]
    • didaschi schrieb:

      Hallo,
      ja Peterslahr liegen zwischen Bonn und Koblenz aber auf der anderen (falschen) Rheinseite. :biggrin:

      Am Samstag fahre ich über Karlsruhe in den Urlaub. Ich winke dann mal.
      Du bist ja sicherlich leicht zu finden.

      1. Wohnung mit dem höchsten Stromverbrauch im Raum Karlsruhe
      2. Durchhengende Decke aufgrund des G70 Gewichts :thumbs:

      VG
      didaschi
      Komisch, egal mit wem ich rede, es ist immer die falsche Rheinseite.... :klopfer:

      Ui ui ui... Man erkennt es sehr leicht sogar, eigenes Großkraftwerk, dahinter ein Windkraft Park...
      Großaktionär bei EnBw mit eigenem Parkplatz vor der Firmenzentrale... :gruss: :bier:

      Die Decke hält! Beton!! Die Außenmauern haben über die Jahre einige Risse bekommen, aber nicht wegen dem Beamer sondern wegen der Musikanlage...

      Vielleicht auf der Rückreise eine Kaffeepause einlegen???

      SkorpiG70
    • Hi Schark,

      Digital kann ja jeder... :P

      Bin eher zu geizig 8-25 Tausend Euronen für Teile auszugeben, die dann nen Gammadrift haben, ich wieder ne Birne tauschen muss, dann Probleme haben mit den Panels ....

      Meiner hängt OHNE Murren seit 2007 an der Decke... <3 <3 Klopf auf Holz, klopf auf Holz.... :biggrin: :lol: :lol:

      Und bei der Demo von

      Schiller Atemlos Live Part 1, kotzen die Digitaljünger jedesmal ab.... :gruss: :klopfer:

      SkorpiG70




    • Ich bin auch noch aktiver Nutzer ! 8) NEC XG 135LC
      Ich sehe den größten vorteil im Schwarzwert und dass alle in meinem ``Heimkino´´ rauchen dürfen, jeder Digitale wäre schon längst unbrauchbar durch den Qualm! :thumbs:
      Habe auch parallel einen Benq W1070 für Fotos schauen oder YT Musikvideos fix montiert und einen JVC X35 der nur ab und zu aufgestellt wird wenn mal ein Rauchfreier Abend ist, kommt aber gaaaanz selten vor.
      Bin nach wie vor mit dem NEC sehr zufrieden :thumbs:
    • Flashpoint schrieb:

      Ich bin auch noch aktiver Nutzer ! 8) NEC XG 135LC
      Ich sehe den größten vorteil im Schwarzwert und dass alle in meinem ``Heimkino´´ rauchen dürfen, jeder Digitale wäre schon längst unbrauchbar durch den Qualm! :thumbs:
      Der NEC ist aber auch ein sehr scharfer geiler Proki. Hat der G70 z.B. keine Chance.

      Kumpel hatte den auch..
      Aber, er ist ein Leichtbau, hat immer ne weile gebraucht um die eingestellte Konvergenz zu haben.
      Und ein Gleichbleibendes Raumklima war da auch angebracht.
      Dafür konnte man Ihn fast alleine aufbauen. War praktisch der erste MOBILE... :rofl: Beamer.. Ja, ich weiß, ich übertreibe...


      Rammstein schrieb:

      was an diesen fossilen Flimmerkisten besser sein soll erschließt sich mir bis heute nicht...
      Du meinst gegen die Digitalen Ruckelkisten.... :zwinkern: gesäumt von Artefakten... :klopfer:

      Also, eines muss klar sein, gegen die Neuen JVC oder Sony (die auch Ihre Probleme haben) haben sie heute so gut wie keine Chance.
      Das gebe ich ganz klar zu.
      Die Neuen Digitalen sind schärfer (viele zu scharf eingestellt) sind deutlich heller, jetzt in Verbindung von HDR können die ein richtig helles geiles Bild an die Wand werfen.
      Sind deutlich flexiebler in der Aufstellung, und man bekommt recht schnell ein gutes Bild.
      Das geht bei einem CRT alles nicht. Wo bei man auch zugeben muss, das 80% der CRT nicht absolut perfekt eingestellt sind... Weil es eben ein investieren unmengen von Zeit und Arbeit bedeutet.

      Schwarzwert= wenn keine einzige Lichtquelle im Bild ist. Sogenannte KO Szenen im Film, wo das Bild komplett schwarz ist, Wo die Digitalen ein graues Bild hinterlassen.
      Das ist schon geil... Ihr würdet aufschreien: Die Lampe ist abgeraucht... :P
      Und, der Bildeindruck ist wie meine aktive Kinozeit. tolle Farben, für mich ein tolles Bild, analog halt. verzeiht mehr.
      Dafür sehe ich das geruckel, Artefakte, Wolken um Menschen und Gebäude bei vielen Digitalen.
      Das ist aber unser Gehirn. Es adaptiert, wenn ich längere Zeit einen Digitalen hätte, würde ich es wohl gar nicht mehr wahrnehmen. Das Gehin würde es ausblenden.
      So wie schon Leute bei mir gesessen sind und nach einiger zeit das Flimmern nicht mehr gesehen haben.

      Und, durch die ganze Arbeit, wo man in dieses Bild besteckt hat, finde ICH, hat man auch einen ganz anderen Bezug zum Heimkinobild. :love:
      Ist wie nen Oldtimer fahren... Man hegt und pflegt Ihn, und hofft, dass er nicht ausfällt, weil Ersatzteile RAR und eventuell die Reparatur teuer werden kann, wenn man nicht jemanden zur Hand hat, der sich auskennt.
      Nen Digitalen? Wird einfach getauscht, HDMI Kabel rein, weiterschauen.


      Flashpoint schrieb:

      Bin nach wie vor mit dem NEC sehr zufrieden
      Und ich mit meinem G70.

      Und weil ich geizig bin wie Sau, scheue ich mich auch einen andern Beamer zu kaufen... :thumbs:

      SkorpiG70
    • SkorpiG70 schrieb:

      Aber, er ist ein Leichtbau, hat immer ne weile gebraucht um die eingestellte Konvergenz zu haben.
      Und ein Gleichbleibendes Raumklima war da auch angebracht.
      Also diese Probleme habe ich nicht, bei mir dauert es keine 5min bis die Konvergenz passt, beim vorigen XG85 dauerte es gut 15min.
      Liegt wohl daran das ich beim ``neuen´´ das Setup noch besser einstellen konnte da ich bereits einige Erfahrungen mehr hatte und ich beim alten nicht noch mal von vorne anfangen wollte! 8)
      Wenn der NEC mal den Geist aufgibt dann kommt der Sony VPH 1292 QM an die Decke den ich bereits einen Lüfter Mod verpasst habe und der auch noch sehr gute Röhren hat, aber meines Erachtens nicht ganz an die Schärfe vom NEC ran kommt. :(
    • Flashpoint schrieb:

      SkorpiG70 schrieb:

      Aber, er ist ein Leichtbau, hat immer ne weile gebraucht um die eingestellte Konvergenz zu haben.
      Und ein Gleichbleibendes Raumklima war da auch angebracht.
      Also diese Probleme habe ich nicht, bei mir dauert es keine 5min bis die Konvergenz passt, beim vorigen XG85 dauerte es gut 15min.Liegt wohl daran das ich beim ``neuen´´ das Setup noch besser einstellen konnte da ich bereits einige Erfahrungen mehr hatte und ich beim alten nicht noch mal von vorne anfangen wollte! 8)
      Wenn der NEC mal den Geist aufgibt dann kommt der Sony VPH 1292 QM an die Decke den ich bereits einen Lüfter Mod verpasst habe und der auch noch sehr gute Röhren hat, aber meines Erachtens nicht ganz an die Schärfe vom NEC ran kommt. :(
      sag ich doch... fünf Minuten ist für mich eine Weile... :whistling: :saint:

      Du weißt schon, dann du mit dem Sony dich verschlechterst....




      Nur weil es ein 9Zöller ist, ist er nicht besser.
      Dann lieber einen G90 oder Cine 9 von Barco....
    • Also auf der Pro-Seite stehen der Schwarzwert und die Langlebigkeit eines Röhrenprojektors. Ihr habt eure Prokis jetzt ja schon eine ganze Weile.

      Mal hypothetisch angenommen ihr würdet euch heute im Jahr 2020 das Heimkino einrichten. Würdet ihr auf die Suche nach einem Analogen machen oder doch aufgrund der breiteren Verfügbarkeit und Auswahl einen Digitalprojektor holen?

      Die Auswahl an Analogen ist ja wie bei Oldtimern (der Vergleich passt, finde ich) eingeschränkt.
      Viele Grüße
      Schark
    • Schark schrieb:

      Also auf der Pro-Seite stehen der Schwarzwert und die Langlebigkeit eines Röhrenprojektors. Ihr habt eure Prokis jetzt ja schon eine ganze Weile.

      Mal hypothetisch angenommen ihr würdet euch heute im Jahr 2020 das Heimkino einrichten. Würdet ihr auf die Suche nach einem Analogen machen oder doch aufgrund der breiteren Verfügbarkeit und Auswahl einen Digitalprojektor holen?

      Die Auswahl an Analogen ist ja wie bei Oldtimern (der Vergleich passt, finde ich) eingeschränkt.
      Eine gute Frage....

      Wenn ich bei NULL, also heute mich dazu entscheiden würde, ein Wohnzimmer/Heimkino zu installieren?

      Dann wohl einen Digitalen, weil es stand heute schwierig ist, der Markt ist wirklich klein, was CRT angeht.
      Und die heutigen Medien sind ja für die Digitalen ausgelegt.
      CRT hat man ja noch Laserdisc abgespielt... :S
      Dann DVD, dann BluRay und bei 4K wirds schon schwierig. Klar runterrechnen geht ja...

      Wenn er einen defekt erleidet? Dann wird versucht zu reparieren, versucht ein zweit Gerät zu besorgen, oder einen G90 zu erhaschen..

      Oder ich gewinne den Euro Jackpott und hole mir ein Sim2 HDR Duo Stack... :saint: :saint: :saint:

      SkorpiG70
    Abonnement verwalten