Der letzte seiner Art??? Wer nutzt noch CRT Projektoren hier im forum?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SkorpiG70 schrieb:

      Würde mich zum austragen des Events bereitstellen. Denke das ginge sogar Corona Konform..

      10 Leute Max. habe Terasse und dann in kleinen Gruppen den Beamer anschauen.
      Lüften muss man eh, wegen der Abwärme... :zwinkern: :saint:
      Wie soll das gehen, wenn sich nur noch Personen aus max 2 Haushalten treffen dürfen?

      corona.karlsruhe.de/content/Allgemeinverfuegung.pdf
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Hmm, das ist da auch irgendwie unnötig kompliziert formuliert.

      In Hamburg steht es im Klartext auf der Internetseite mit den Regeln für Hamburg: "Sollten Sie sich doch mit anderen treffen, ist dies nur mit maximal zehn Personen möglich. Diese zehn Personen dürfen nur aus höchstens zwei Haushalten stammen."

      Grundsätzlich würde ich mich halt fragen, ob das gerade ein guter Zeitpunkt für ein Treffen mit vielen Leuten ist, die man nicht kennt.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Ravenous schrieb:

      Hmm, das ist da auch irgendwie unnötig kompliziert formuliert.

      In Hamburg steht es im Klartext auf der Internetseite mit den Regeln für Hamburg: "Sollten Sie sich doch mit anderen treffen, ist dies nur mit maximal zehn Personen möglich. Diese zehn Personen dürfen nur aus höchstens zwei Haushalten stammen."

      Grundsätzlich würde ich mich halt fragen, ob das gerade ein guter Zeitpunkt für ein Treffen mit vielen Leuten ist, die man nicht kennt.
      Hi

      Punkt 1. es sind in BW 10Personen aus verschiedenen Haushalten ODER eben 2 Haushalte, die können dann auch 13 Personen sein..
      Ja, ich hatte als erstes auch es so wie du verstanden.... Beamtendeutsch halt.

      Punkt2. Denkst du, wir machen jetzt wo die Zahlen imens steigen eine wilde CRT Party.... und kommen dann auf RTL: Beisammen CRT Party entartet zur Massen Corona Pandemie???

      Punkt 3. Viele Leuten???.... da bin ich dann doch einmal gespannt....

      Punkt 4 kann es morgen schon wieder komplett anders sein und man muss im Vollkondom daheim sitzen... Ausgangssperre....

      Aber, wir halten das mal im Auge, ist ja wie beim Klassentreffen von 1924, müssen uns beeilen, bevor alle CRTs gestorben sind...
      Man wird ja noch einmal träumen dürfen.... :whistling: :abklatsch:

      :zwinkern:
    • Hi,

      also meine Kiste tut es immer noch und hat inzwischen 8863 Stunden auf der Uhr. Und die Röhren sind noch die Originalen :)

      Schönes Wochenende

      Matthias
      Dateien
      Wer mit meinem etwas zu trocken Humor nicht klar kommt, sollte etwas Tee oder Kaffee dazu nehmen, das soll helfen. ;-)
    • Hallo zusammen,
      ich bin wohl fast 10 Jahre inaktiv... einerseits wegen Umzug, andererseits weil mein BG800 schon davor nicht mehr wollte.
      Habe zwar fast einen kompletten zweiten an Ersatzteilen (inkl. sauberen Röhren), aber ausgerechnet das Netzteil von dem scheint "noch kaputter" zu sein.
      Aber ich habe auch immer noch keine Möglichkeit, einen aufzuhängen.
      Daher keine Ahnung, ob ich mir die Kiste nochmal an die Decke hängen werde. CRT an sich fände ich aber cool, denn auch meine Autos und Motorräder bewegen sich zwischen 1977 und 1992, etwas jüngeres kommt nicht ins Haus. Also... etwas gutes mit EMF könnte mich später schon reizen. Oder doch einfach den Barco wieder hoch, wenn ich ihn repariert bekomme? Ich fand das Bild immer OK, aber das waren nur 1,4m Breite. Später sollen es mal mindestens 2,5 eher 3m sein. Das dürfte etwas knapp werden. Wäre dann wie im analogen Kino, wenn es unscharf ist ;) Also wie in Karlsruhe zu Studienzeiten in der Schauburg: "SCHÄRFER BITTE!!!"
      Also, wenn sich tatsächlich im Großraum zwischen Baden und Frankfurt, Lautern und Stuttgart mal ein Treffen ergibt, würde ich mich sehr freuen, dabei sein zu dürfen. Ein paar andere Röhren in Aktion zu sehen wäre cool.
      Aktuell sind ja 2 G70 in der Bucht, der Preis wäre früher ein Schnäppchen gewesen. Aber heute? Ich weiß nicht... andererseits kostet ein halbwegs ansprechender Digitalo wesentlich mehr...
      Sehe ich es richtig, daß der Flohmarkt für (noch) nicht zahlende unsichtbar ist?
      Grüße
      Daniel
    • Ahhh, wieder mal einer aus meiner Nähe..

      man muss halt wissen, was man möchte.
      So ein G70 kann schon ein gutes Analoges Bild machen.
      Aber, davor sorgt halt ein Lumagen dafür, dass er das Bild auch frisst.
      Zu den Preisen kann ich nix sagen, oft gehen CRTs günstig weg, die hier sind natürlich in einem sehr guten Zustand.
      Der eine sogar mit neuen Röhren.

      Was ist OK? Wenn du heute einen JVC andrehst und dann deinen Barco daneben hälst.... ist das Bild des Barcos dann OK? OK= bei mir ne Note 4.
      Ich kenne die Vor und Nachteile der CRTs und den Digitalen...
      Ich komme mit meinem G70 noch gut klar.
      Und was andere sagen.... interessiert mich nicht... :zunge: :klopfer:

      kannst auch gerne dir das anschauen, alleine, Corona Konform.
    • Hallo,
      irgendwie leider keine Benachrichtigung bekommen über die neue Antwort ?(
      Klar, einen G70 mal sehen würde ich schon gern 8)
      Aktuell sind auch ein Cine9 und ein 909 und ein Marquee 9500 Ultra im Angebot... der Marquee preislich (für mich) grenzwertig, die beiden Barcos nochmal 70% mehr =O Noch dazu, wenn ich hier im Forum von nem 909 lese, der einfach so den Geist aufgibt =O . Ich hätte der ehemaligen "best of the best of the best"-Klasse eigentlich 2-3 Jahrzehnte Dauerlauf zugetraut. Erschreckend, daß das nicht so ist. Das schreckt mich davon ab, einige tausend Euros auszugeben. Es gäbe ja auch ganz nette "pseudo-4K" Digitalos für das Geld. Aber ich liebe alte Sachen :love:
      Aber wie sieht die Ersatzteilesituation aus? Curt Palme hat wohl auch Abverkauf gemacht. Es wird brenzlig, fürchte ich. Sind ja einige irreparable Teile in so einer Kiste. Bei meinen Autos habe ich auch jeweils einen Teileträger :whistling:
      Wäre schon geil und ich bin total angefixt, aber die Angst, soviel Kohle zu vernichten...
      Grüße
      Daniel
    • Hallo,
      ich weiss zwar nicht was so zur Zeit deine obigen Geräte gebraucht kosten aber einen guten G70 sollte man schon unter 400 Euro bekommen können.
      Ob das viel Geld ist muss jeder für sich ausmachen. Einen gebrauchten Digi von JVC oder Sony für 400 Euro ist sicherlich ne Überlegung wert abe halt keine Röhre. Die Techniken sind halt total anders und ne Röhre einstellen ist halt nur was für Tüffler, da kein plug und play.

      Ein brauchbarer Sony G90 wurde letzten Sommer mir angeboten für 500 Euro. Ob er noch da ist, keine Ahnung. Er war in Bayern, Nähe München, glaub ich und war ca. 1300 Std. jung.

      Gute Geräte zu finden ist natürlich immer schwieriger.
      Wie du schreibst, nen gutes Ersatzteillager wäre wünschenswert bei so ner Kiste.

      VG
      didaschi
      Probleme mit Mathe? Ruf an! 0800-[(10x(13i)²)]-[sin(xy)/2.362x]
    • Ja, das ist wie nen Oldtimer kaufen...

      Es gibt Top Teile, die viel Geld kosten
      dann schlechte die auch zu viel Geld kosten,
      Schnapper und zum Schluß die man zum fairer Preis bekommt.

      Alles dabei.
      Nur, wie schon didaschi schrieb, was pasiert bei Defekt.
      Wobei ein G70/G90 zu reparieren ist, NOCH!
      Ist im Grunde ein Fernseher.
      Also, ein Radio Fernsehtechniker, der noch sein Handwerk versteht, sollte das hinbekommen.
      Es gibt auch noch Geräte die Teile haben, die man kaufen kann.
      Selbst ein G70 mit neuen Röhren ist noch zu haben.

      Wenn ein JVC X was weiß ich, den Geist aufgibt, wird dieser erst gar nicht repariert.
      Wenn das Hauptboard ne Macke hat, lohnt sich das nicht mehr.
      Wenn ich dann sehe, wie lange die Röhren halten... kann ich noch zu meinem 90zigsten Geburtstag Filme schauen.

      Laut meinem CRT Freund waren die Barcos anfälliger, als die Sony. eigene Erfahrungen habe ich aber nicht gemacht.


      didaschi schrieb:

      Ein brauchbarer Sony G90 wurde letzten Sommer mir angeboten für 500 Euro. Ob er noch da ist, keine Ahnung. Er war in Bayern, Nähe München, glaub ich und war ca. 1300 Std. jung.

      Das wäre natürlich en schnapper, aber auch wieder viel Arbeit...
      Der müsste fast 4K schaffen, oder?



      DanielW schrieb:

      Ich hätte der ehemaligen "best of the best of the best"-Klasse eigentlich 2-3 Jahrzehnte Dauerlauf zugetraut.
      Also, mein G70 ist glaub von 1997.... Was meinst du mit Dauerlauf. Kein Gerät ist für 30Jahre Dauerlast ausgelegt.
      Kondensatoren können austrocknen, lötstellen den Kontakt verlieren.
    • Moin,
      austrocknende Kondensatoren, ja, meinetwegen... Aber warum hat keines meiner Autos von 1985, 1990 und 1992 ein Problem damit? Und das bei höheren Temperaturen und Schwankungen?
      Dito Lötstellen... Ein CRT wird meistens 2x bewegt... Vom Hersteller zum ersten Ort, dann nochmal zum "Endverbraucher". Ein Auto hoppelt sein Leben lang rum. Und nur der Maserati hat Probleme damit :zunge: im Sicherungskasten.
      Die top Beamer waren alle teurer als meine Autos, für weniger Material und Fertigungsaufwand. Da würde ich wenigstens gute Verarbeitung erwarten. Zumindest bei den Japanern :rolleyes: Bei den Holländern könnte der eine oder andere Joint für Unaufmerksamkeit gesorgt haben, was die Lötstellen angeht :klopfer:

      Jemand Ahnung, was der Versand über den Teich kostet? Tippe auf 4-500€?
      Frage deshalb, weil Curt Palme gelegentlich noch solche Schätzchen hat, die dann gleich durchrepariert sind und alle bekannten Schwachstellen optimiert werden.

      Den Barco hätte ich ja eigentlich nur gerne aus Markentreue... Objektiv dürfte ein Marquee nicht schlechter sein und sieht auch "cool" aus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DanielW ()

    • didaschi schrieb:


      Ein brauchbarer Sony G90 wurde letzten Sommer mir angeboten für 500 Euro. Ob er noch da ist, keine Ahnung. Er war in Bayern, Nähe München, glaub ich und war ca. 1300 Std. jung.
      Kannst den Anbieter gerne fragen...
      Für den Preis würde ich
      auch Japaner nehmen ;)
      Selbst wenn das ja angeblich die Helikopter sind, was Geräusch angeht. Im eigenen Haus kann ich die Anlage einfach lauter drehen 8)
    • Hallo DanielW,

      was den Gebrauchtkauf von Barco 909/Cine 9 angeht, so würde ich Dir davon dringend abraten.
      Gründe:
      Ich habe für einen HK Freund die Installation von einem 909 gemacht, dass war das letzte Gerät vom auch hier im Forum bekannten Josef (Homecinema24). Ergebnis der Instalation, Rote Röhre keine Power mehr und Focus Probleme am rechten und linken Vertikalen Rand. Nach Rücksprache mit verschiedenen Röhrenexperten wurde als möglicher Defekt rote Röhre und Focus Board diagnostiziert. Da mein Freund an der CRT Technik aber weiter festhalten wollte, haben wir von einem Forumskollegen hier einen kompletten 909 als Backup Gerät gekauft. Die Röhren waren im besseren Zustand, weshalb wir dieses Gerät installierten und das Geät funktionierte einige Stunden. Nach umfangreicher Installation ist zunächst der Splitter abgeraucht. Da wir ja noch ein Gerät hatten, haben wir den Splitter ersetzt. Dann lief der Proki wieder einige Stunden. Dann ließ er sich nur noch sporadisch einschalten, also oft gar nicht. Wenn er dann lief war die Konvergenz komplet weggedrifftet. Nun hat mein Freund die Lust an der CRT Technik deswegen verloren und ist auf einen Digitalen umgestiegen.
      Was ich damit sagen möchte, zwei unabhängige Geräte gleichen Typs mit unterschiedlichen und mehreren Defekten kann also kein Zufall sein, selbst bei diesen Geräten aus der letzten Produktionsserie ist die Alterung der Bauteile eben nicht spurlos vorüber gegangen, dann kommt noch das Individuelle Schaltungsdesign dazu.

      Meine Empfehlung hier, wenn man sich mit möglichst geringen Ausfallrisiko und hoher Konvergenzstabilität, sowie auch durchdachter Modularer Bauweise (kann kein Sony annähernd mithalten) heute noch mit der schönen und faszinierenden CRT Technik befassen möchte, so würde ich nur zu den Marquees, möglichst der letzten Serie, also Ultra raten. Nicht weil ich selbst 2 St. davon seit 2006 besitze, sondern weil diese Geräte bei mir seit dem kontinuierlich im HK laufen und das ohne Ausfall. Sollte da mal was nicht mehr funktionieren so tauscht mann das betreffende Board modular aus, dass wars. Ersatzboards oder ein ganzes Backup Gerät schadet natürlich dennoch nicht.

      Grüße,

      Siggi
    • Hallo Siggi,

      daß die Marquees sehr zuverlässig sind, habe ich oft gehört. Muß wohl was dran sein ;)
      Aber modular sind die Barcos ja auch (zumindest noch mein BG800 und die Nachfolger). Was nicht wirklich hilft, wenn man nicht alle Module als bekannt funktionierenden Ersatz hat :rolleyes:
      Ich sehe schon, am besten beim BG800 bleiben (also reparieren), denn da habe ich haufenweise Ersatzteile. Und 1080i schafft auch er...
      Wenn so ein 9" EMF nicht so verlockend wäre 8o

      Grüße
      Daniel
    • Hallo Daniel,

      Stimmt die Barcos sind auch modular aufgebaut, nur sind die Module größtenteils modellspezifisch und nicht einfach Modellübergreifend untereinander verwendbar. Das ist bei den Marquees nicht so, da kannst Du die Module z.B. vom 8" auch in den 9" einbauen und Du hast eine Abwärtskompatilität, d.h. ein Modul einer Neueren Produktion passt in einem älteren Marquee. Ich habe es bei Freunden auch schon umgekehrt gemacht, dass hat in diesem Fall auch funktioniert. Ich kenne mittlerweile aus über 20 Jahren aktiver CRT Einstell- und Reparaturerfahrung die üblich verdächtigen, als da wären Sony (Drahtverhau), Barco, Marquee, die ja beide modular sind und bei objektiver Betrachtung kann man eben durch diese Argumente nur zu diesem einen Entschluss für den Marquee kommen.
      Eine Schwachstelle haben die Marquee 9500 LC durch die Alterung, mal mehr oder weniger und das soll bei Objektiver Betrachtung auch nicht unter den Tisch gekehrt werden. Durch Alterung werden die so genannten "Bellows" undicht und beginnen zu "Schwitzen" d.h die Kühlflüssigkeit reichert sich im porös gewordenen Gummi an und diffundiert nach aussen, gleichzeitig nimmt das Glykol durch den porös gewordenen Gummi Sauerstoff/Luftfeuchtikeit auf, was wiederum zu mehr Flüssigkeitsvolumen und damit durch zu viel Druck das ganze noch verstärkt. Das ist jedoch sehr gut und dauerhaft zu reparieren. Es gibt über Curt Palme diese Bellows aus neuer Produktion und aus besseren langlebigeren Material zum Austausch, obwohl die Marquees ja auch schon seit etwa 15 Jahren nicht mehr produziert werden. Da findest Du bei Barco oder Sony nichts mehr neues in dieser Richtung.

      Grüße,

      Siggi
    • Hallo Siggi,

      CINEPLAYER schrieb:


      Durch Alterung werden die so genannten "Bellows" undicht und beginnen zu "Schwitzen" d.h die Kühlflüssigkeit reichert sich im porös gewordenen Gummi an und diffundiert nach aussen, gleichzeitig nimmt das Glykol durch den porös gewordenen Gummi Sauerstoff/Luftfeuchtikeit auf, was wiederum zu mehr Flüssigkeitsvolumen und damit durch zu viel Druck das ganze noch verstärkt. Das ist jedoch sehr gut und dauerhaft zu reparieren. Es gibt über Curt Palme diese Bellows aus neuer Produktion und aus besseren langlebigeren Material zum Austausch,
      ja, habe ich bei Curt gelesen. Nicht unbedingt billig, aber immerhin! Haben die Barcos das auch so aufgebaut oder gibt es den Balg dort einfach nicht?

      Generell mache ich mir bei Elektronik und Mechanik weniger Sorgen (auch wenn im Falle des Falles genau das Bauteil doch nicht einfach zu beschaffen ist). Vielmehr, wie du ja auch genannt hast, die Hochspannungsteile. Da ist kaputt = tot... und eventuell Speicherbauteile.

      Keine leichte Entscheidung.

      Grüße
      Daniel
    • Hallo Daniel,

      ich habe kürzlich das 909 Housing zerlegt, soweit man von zerlegen sprechen kann. Die Gummis sind da fest mit dem Housing verklebt, oder vergossen, also nicht für einen Austausch vorgesehen. Jedoch sahen die Gummis da noch wie neu aus, also kein Schwitzen oder Ansätze von Poriosität.

      Beim Austausch einzelner Standart Bauteile, also Reparatur einzelner Boards, dass kann man natürlich machen, jedoch gestaltet sich oft die Boardübergreifende Fehlersuche als höchst problematisch und zeitaufwändig und steht keinesfalls in Relation zum Austausch eines einzelnen Modularen Boards. Nicht umsonst hat man bei solch komplexer Higtech bei vielen Geräten modulare Bauweise gewählt.
      Ich weiß nicht ob Du derartige Reparaturen schon einmal durchgeführt hast, ich habe es jedenfalls gemacht und würde es heutzutage nicht mehr in dieser Form durchführen. Die Fehlerdiagnostik, die intern von den CRTs da angezeigt wird, ist da wenig hilfreich, es kann sogar sein, dass sie in die falsche Richtung führt.

      Grüße,


      Siggi
    • CINEPLAYER schrieb:


      Die Fehlerdiagnostik, die intern von den CRTs da angezeigt wird, ist da wenig hilfreich, es kann sogar sein, dass sie in die falsche Richtung führt.
      Moin Siggi,

      jaaaaa, das ist bei Autos ja nicht anders :lol:
      OBD2 schickt viele in die falsche Richtung, wenn ich sehe, was mein Kumpel manchmal an seinen modernen Karren tauscht, bis er vielleicht wirklich den Fehler findet.
      Ich habe sowas modernes nicht 8) Mein jüngstes Auto ist von 1992. Und das ist gut so.
      Hast völlig recht, die Fehlersuche ohne boards zum tauschen ist schwierig, außer man kennt die Dinger auswendig wie vielleicht Curt Palme... Im Grunde genommen "müsste" man nach 20 Jahren komplett sämtliche Elkos tauschen, wenn möglich gegen 105°, falls bei den 909ern auch noch 85° Modelle verbaut sind wie beim BG800. Dann hätte man sicher einen Großteil der Probleme erschlagen.
      Bin immer noch am überlegen :rolleyes: Wenn, dann müßten es tatsächlich 2 sein, einer meinetwegen mit ausgelutschten Röhren. Das hieße aber, den Verkäufer auf die Hälfte zu drücke, was wohl nichts werden wird, da schon die neuen Röhren (in beiden!) teurer waren.

      Grüße
      Daniel
    Abonnement verwalten