2012 - 4K-Ultra HD

    • Blu-ray

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 2012 - 4K-Ultra HD

      2012


      4K-Blu-ray


      Film: 7/10 Punkte
      Aufgrund einer gewaltigen Sonneneruption fängt der Erdkern an zu kochen, die Pole verschieben sich und der Weltuntergang steht unmittelbar bevor. Ein paar Superreiche kaufen sich ein Ticket für die Rettung auf einer Arche, während andere nicht so gut betuchte Menschen ums nackte Überleben kämpfen.
      Roland Emmerich schuf einen fulminanten Action-Film, der mit spektakulären Aufnahmen auch heute noch riesengroßen Spaß macht im Heimkino, aller Unlogik zum Trotz!

      4K-Bild: 7/10 Punkte
      Der CinemaScope-Transfer ist so gerade eben noch auf gutem UHD-Niveau. Wie schon in der betagten Full-HD-Fassung saufen Details immer mal wieder ins Schwarz ab, auch die Schärfe kann nicht durchgehend mit aktuellen Produktionen mithalten. Im direkten Vergleich mit der Full-HD-Fassung sieht jedoch jede Szene auf der 4K-Version deutlich besser aus. Während Schärfe und Auflösung sich zwar nicht groß abzusetzen vermögen auf der 4K-Version, profitiert die UHD-Fassung vor allem vom größeren Farbspektrum und HDR. Sieht der Hafen auf der Full-HD-Fassung eher milchig aus, Schiffe sind aus der Vogelperspektive kaum auseinanderzuhalten. Die 4K-Version zeigt hier klar und deutlich die Schiffe und zieht förmlich einen Grauschleier vom Bild. Während des Fluges Richtung Hawaii sind die Unterschiede dann spektakulär. Die Full-HD-Fassung zeigt kaum Details vom Flugzeug, während die Lavaströme auf der Insel eher Braun-Rot aussehen und das ganze Bild recht kontrastarm erscheint. Hier dreht die 4K-Version richtig auf. Sattes Schwarz mit bester Durchzeichnung zeigt alle Details vom Flugzeug in der Nacht. Die Lavaströme leuchten sensationell prachtvoll und farbintensiv. Die Arche zeigt die Full-HD-Fassung vor strahlendem blauen Himmel bereits ordentlich. Aber auch hier zieht die 4K-Version auf und davon. Der größere Kontrastumfang von HDR lässt das Bild überaus plastisch erscheinen. Wolken und Himmel sind schlichtweg heller und farbintensiver und plastischer. Die Arche besitzt bestens durchzeichnete Schattenbereiche und die Lampen strahlen an Bord hell und überaus detailliert, so dass viel mehr Details an Bord zu erkennen sind. In den Nachtaufnahmen leuchten Neonlampen so prachtvoll, dass dies regelmäßig Wow-Gefühle ausgelöst hat in mir.

      Ton: 9/10 Punkte
      Der Dolby-Digital-5.1-Mix überrascht mit satten Bässen und perfekt platzierten Umgebungsgeräuschen. Der Unterschied zur DTS-HD-MA-5.1-Mischung auf der Full-HD-Fassung ist kaum der Rede wert.

      Fazit:
      Wie bei älteren Titeln üblich, stellt sich natürlich zu erst die Frage: Lohnt sich das Update von der Full-HD-Fassung zur 4K-Blu-ray? - Meiner Meinung nach: Ja! Die 4K-Version macht in jeder Szenen alles besser. Der Unterschied ist überwiegend so groß, dass ich mehrfach dachte, einen ganz neuen Film zu erleben.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von George Lucas ()

    Abonnement verwalten