iScan Vp50 Reparieren oder ersetzen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • iScan Vp50 Reparieren oder ersetzen?

      Hallo,

      mein letzter Post ist schon ein paar Jahre her. Nach langer Zeit habe ich das Heimkino mal wieder aufgebaut und mein iScan VP50 ist wohl leider defekt. Der iScan VP50 selbst kommt mit einem "Serious Error 3 - Please call dealer" am LCD daher. Factory reset geht nicht. Ich hatte den frueher dazu da um das Bild fuer die Isco II Linse vertikal zu strecken. Ich weiss nicht ob es die Geraete ueberhaupt noch gibt. Sollte ich fuer HDMI Signal einen neuen Scaler hertun? Im Moment brauche ich nur 1080p HDMI Scaler.

      Edit: wenn jemand einen Tip hat fuer einen guten HDMI Scaler der im Moment aktuell ist, waere das gut. Die Features am iScan die ich oft verwendet habe waren der Input Aspect Ratio scaler, und die Pixel am Rande ausblenden mit Matte

      gruss,

      SImon

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von spaceman_spiff ()

    • Welchen Beamer verwendest du?
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Hi!

      im Moment kommt ein JVC HD-1 zum Einsatz (1080p). Ich habe das Netzteil am VP50 ersetzt und im Moment geht er wieder, wahr wohl ein Spannungsproblem. Wuerde aber trotzdem gerne etwas in die Zukunft schauen und meine Isco II weiter verwenden fuer Cinemascope. Das Ding ist jetzt 20 Jahre alt aber es hat etwas auf konstanter Hoehe zu projizieren :)

      Gruss,

      Simon
    • Die Isco 2 ist so ziemlich der schlechteste Anamorphot. Ich habe den schon vor Jahren verkauft, weil dieser Schärfe und Lichtausbeute kostet.
      Für rund 1.000 Euro gibt es bereits einen JVC DLA-X500 (gebraucht).
      Schon mal daran gedacht, Isco und JVC zu verkaufen und dir vom Erlös einen besseren Beamer zuzulegen?
      Dann brauchst du auch den iScan nicht mehr. Via Lens-Memory kannst du weiterhin die konstante Höhe nutzen.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Hi,

      vielen lieben Dank fuer den Tip. Bis jetzt noch nicht dran gedacht den Beamer zu wechseln, ich muss in das ganze HK Thema erst wieder reinkommen.

      Der iScan ist natuerlich in die Jahre gekommen und kann kein 4k. Ich dachte mir schon das inzwischen die Beamer das ganze Scaling uebernommen haben.

      Wenn ich weiterhin konstante Hoehe mit einem Beamer ohne Lichtverlust auch ohne die Isco II hinbekommen kann waere das natuerlich Klasse. Die neueren JVC Beamer kenne ich ueberhaupt nicht, muss da mal einlesen.

      Cheers,

      Simon
    Abonnement verwalten