WONDER WOMAN 1984

    • Blu-ray

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • WONDER WOMAN 1984

      WONDER WOMAN 1984




      4K Blu-ray

      Film: 4/10 Punkte
      Wir schreiben das Jahr 1984. Diana Prince arbeitet im Smithsonian Institute. Als dort antike Gegenstände geprüft werden sollen, die aus einem Überfall stammen, erfüllt eines der Reliquien Wünsche. Als der Stein in falsche Hände gerät, droht schon bald der Weltuntergang, den Wonder Women mit allen Mitteln verhindern will. Dabei bekommt sie Unterstützung aus der Vergangenheit.
      Patty Jenkins schuf eine temporeiche Comic-Verfilmung, die zu keinem Zeitpunkt mal spannend wird. Das liegt an der hanebüchenen Story, eindimensionalen Charakteren, einem Bösewicht, der nicht richtig böse ist, und teilweise haarsträubend schlechten Special Effects. Überdies ist der Film mit 154 Minuten Laufzeit viel zu lang, was dem Machwerk dann auch nicht besonders dienlich ist.

      4K-Bild: 7/10 Punkte (nach UHD-Kriterien)
      Der Film startet im typischen IMAX-Format (1,91:1) und wechselt kurz darauf auf 2,39:1. Die Schärfe ist über weite Strecken eher auf mittelmäßigem Niveau, so dass ich sogar den Fokus meines Projektors kontrolliert habe, weil ich zunächst dachte, dass dieser sich verstellt hat. Dem war aber nicht so. Darüber hinaus prägt beständiges Rauschen den Transfer. Kräftige Farben sind dem erweiterten Farbraum Rec.2020/P3 zuzuschreiben. Vor allem auf Dianas Heimatinsel der Amazonen sieht die Vegetation prächtig aus. In dunklen Szenen sorgen Spitzlichter für einen angenehmen HDR-Effekt.

      Full-HD-Bild: 7/10 Punkte (nach Full-HD-Kriterien)
      Zunächst fallen die kräftigen Farben positiv auf. Die grünen Wiesen auf der Insel der Amazonen erscheinen natürlich, ebenso die sonnengebräunten Gesichter der Amazonen. Die Schärfe ist auf gerade noch gutem Niveau. Sie büßt ob des groben Rauschens ordentlich ein. Vor allem in homogenen farblichen Flächen (wie Himmel) fällt das grobe Rauschen negativ auf. Im Vergleich zur 4K-Version, zieht die Full-HD-Fassung in praktisch jeder Szene den Kürzeren. Während Straßen- und Nummernschilder auf der 4K-Version klar und deutlich zu lesen sind, verschmieren auf der Full-HD-Fassung schon kleine Buchstaben und Ziffern. Die Pyramiden, Kairo, der grüne Garten sehen bereits auf der Full-HD-Fassung prächtig aus, aber die 4K-Version schält einfach noch viel mehr Details heraus. Sie zeigt einzelne Blätter an Bäumen und Hecken, die von der Full-HD-Fassung unterschlagen werden. Dunkle Inhalte sind auf der 4K-Version überdies sichtbar besser durchgezeichnet. Obwohl die Farben auf der Full-HD-Fassung bereits kräftig erscheinen, leuchten die Farben auf der 4K-Version schlichtweg noch mehr. In Summe ist die 4K-Verson brillanter, plastischer, farbenfroher, heller, besitzt eine sichtbar bessere Feinauflösung und rauscht weniger bei erheblich besserem Kontrastumfang.

      Ton: 5/10 Punkte
      Der deutsche Dolby-Atmos-Mix enttäuscht auf ganzer Linie. Zu selten kommen direktionale Effekte von den Top-Speakern. Allenfalls Hallanteile des Scores sind öfter mal von der Zimmerdecke wahrzunehmen. Überdies ist die Dynamik massiv begrenzt. Stimmen und Action-Szenen sind nahezu gleich laut. Was für eine Enttäuschung! Da ist es letztendlich auch egal, dass Umgebungsgeräusche sowohl über eine breite Bühne als auch über die Surround-Lautsprecher regelmäßig einbezogen werden.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von George Lucas ()

    • Hi,

      da oute ich mich mal als einer der offenbar wenigen WW84-Fan.
      Mir hat der sehr gut gefallen - vor allemgerade die vielgescholtenen Storyelemente rund um den Bösewicht, seine Motivation und sein "Gimmick". Das fand ich nicht nur neu und besonders, sondern auch richtig gut.

      Daran, dass es eben keinen klassischen „Ich will die Weltherrschaft und kloppe allen auf die Fresse“-Bösewicht gibt.
      Daran, dass es hier um Wünsche, Ängste, Motivationen, Verhaltensweisen, .. geht, die alle Menschen betreffen.
      Daran, dass hier WW als Person und als Heldin echt „bezahlen“ muss, in Gefahr ist, leidet, überwindet, ….
      Daran, dass zwischen Held und Bösewicht gerade KEINE prinzipielle Grenze ist.

      Daran, dass die „Message“ mMn ungeheuer aktuell und wichtig ist.
      Spoiler anzeigen

      „…You can only have the truth. And the truth is enough. The truth is beautiful. So look at this world, and look at what your wish is costing it. You must be the hero. Only you can save the day. …“

      Das in einer Zeit von Trump, Corona, Klima, neuem Wettrüsten, Fake News/Meinungsmanipulation… – Wahnsinn.

      Hat mich (gerade auch von einer verletztlichen/verletzten Wonderwoman) sehr berührt.

      Was dann an konkreten Kritikpunkten geäußert wird rangiert für mich viel im Bereich zwischen "habe ich auch gesehen, fand ich aber gut und nicht schlecht" und "im Nachhinein konstruiert, als man schon beschlossen hatte, dass einem der Film nicht gefällt".
      Etwas überspitzt gesagt, habe ich den Eindruck, dass viele sich damals vom ersten WW gerne überraschen ließen, aber beim zweiten lieber nicht wieder was Neues wollten, sondern jetzt bitteschön wieder so wie der erste Teil. ;)

      Andererseits hilft es natürlich mit der eigenen Erwartungshaltung, wenn man vorher viel Verrisse gelesen hatte, nicht jeder steht auf "Messagefilme" .... und letztendlich ist natürlich Geschmack eben Geschmack. :D

      Nur mal so, um zu zeigen, dass es nicht NUR Leute gibt, die den Film grauenhaft fanden. :D

      Gruß

      Simon2

      P.S.: @Länge: Ja, ist kein "Hochgeschwindigkeitsfilm", aber "wenn Gutes mehr ist, kann ich daran nichts Schlechtes finden" (Malmsheimer); wenn etwas Spaß macht, schaut man nicht auf die Uhr und wenn nicht, ist eigentich jede Minute zuviel.
    • @Simon2

      auf Grund deiner Bewertung werd´ ich mir den Streifen auch gönnen :thumbs:

      Ich hab jetzt deinen Spoiler natürlich NICHT gelesen :biggrin: , aber die beiden Aussagen


      George Lucas schrieb:

      Als der Stein in falsche Hände gerät, droht schon bald der Weltuntergang, den Wonder Women mit allen Mitteln verhindern will.

      Simon2 schrieb:

      Daran, dass es eben keinen klassischen „Ich will die Weltherrschaft und kloppe allen auf die Fresse“-Bösewicht gibt.
      beißen sich m. E. etwas :biggrin: . Wer liegt näher an der Wahrheit: du oder george :biggrin: ?

      Aber danke für deine Sicht der Dinge!

      Gruß

      Klaus
    • Ravenous schrieb:

      @Simon2 Danke für Deine Beurteilung. Habe die UHD auch schon hier liegen und war skeptisch was mich erwartet.

      In 0-10, wo würdest Du den FIlm einordnen?
      Ehrlich gesagt bin ich begeistert und habe ihn direkt am Folgetag nochmal gesehen und bin nicht weniger begeistert.
      Sage einfach mal dreist: 8,5/10

      celestron schrieb:

      @Simon2

      auf Grund deiner Bewertung werd´ ich mir den Streifen auch gönnen :thumbs:

      Ich hab jetzt deinen Spoiler natürlich NICHT gelesen :biggrin: , aber die beiden Aussagen


      George Lucas schrieb:

      Als der Stein in falsche Hände gerät, droht schon bald der Weltuntergang, den Wonder Women mit allen Mitteln verhindern will.

      Simon2 schrieb:

      Daran, dass es eben keinen klassischen „Ich will die Weltherrschaft und kloppe allen auf die Fresse“-Bösewicht gibt.
      beißen sich m. E. etwas :biggrin: . Wer liegt näher an der Wahrheit: du oder george :biggrin: ?
      Aber danke für deine Sicht der Dinge!

      Gruß

      Klaus
      Ich denke, du wirst den Film sehen müssen, um festzustellen, dass wir tatsächlich beide Recht haben. :D
    • Um den Film genießen zu können ist es wichtig zu verstehen, das der Film nicht nur 1984 spielt sondern auch so gedreht wurde als wäre er in den 80ern gedreht worden. Von der Art des Schauspielerns und von den Szenen (schwer zu beschreiben). Er hat was eigenes was sich vom ersten Teil unterscheidet was die Erwartungen an den zweiten zuwieder und befremdlich sein kann, da er nicht einfach nur kopiert. Das ist manchmal gegen die aktuellen Sehgewohnheiten angelegt. So sehe ich das zumindest. Ich denke daran scheitern die meisten wie auch GL und strafen (übertrieben ausgedrückt) den Film für sein „anders“ sein ab.
    • aaabbc69 schrieb:

      Ich denke daran scheitern die meisten wie auch GL und strafen (übertrieben ausgedrückt) den Film für sein „anders“ sein ab.
      Ich finde nicht, dass ich den Film abstrafe.
      Mir gefällt vieles eben nicht, aus den beschriebenen Gründen.
      Ob der Film im Stil der 1980er Jahre gedreht wurde, spielt dabei überhaupt keine Rolle für mich - zumal mir zahlreiche Filme aus den 80ern gefallen.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Neu

      Wonder Woman 1984

      FSK 12, 152 min

      Aloha!

      Obwohl mir die Figur der „Wonder Woman“ mit ihrem komischen, glühenden Lasso und den sehr surrealen Aktionszenen nahezu gar nicht zusagt, fand ich den zweiten Film ganz unterhaltsam. Das lag vor allem an den Anteilen, wo sie eben nicht die Rolle innehat und u. a. gut mit Chris Pine harmoniert. Gefühlt fand ich somit den zweiten Teil etwas besser, auch wenn er dieselbe Note erhält.

      Film: 2
      Ton: 2-
      Bild: 2-
      Gruß Mickey

      Grundlage meiner Filmbewertungen: Abiturnotensystem 1 – 6 (15 – 0 Punkte)
    • Neu

      Weiß jemand, wo man die stinknormale BluRay mit deutscher Tonspur ordern kann? Beim großen A nicht gelistet (wo ich aber aus Prinzip nichts kaufe), auch bei Müller, Real (hatte der schon immer eine große BR-Auswahl??!!?? Komme nur alle halbe Jahre mal zum Real, aber beim letzten mal hat mich die BR-Auswahl doch überrascht) MM, Sat nicht. Danke schon mal.

      Gruß

      Klaus
    • Neu

      celestron schrieb:

      Weiß jemand, wo man die stinknormale BluRay mit deutscher Tonspur ordern kann? Beim großen A nicht gelistet (wo ich aber aus Prinzip nichts kaufe), auch bei Müller, Real (hatte der schon immer eine große BR-Auswahl??!!?? Komme nur alle halbe Jahre mal zum Real, aber beim letzten mal hat mich die BR-Auswahl doch überrascht) MM, Sat nicht. Danke schon mal.

      Gruß

      Klaus
      Im Moment gar nicht, da es noch keinen Veröffentlichungstermin dafür gibt.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    Abonnement verwalten