Im Westen nichts Neues (Netflix)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Im Westen nichts Neues (Netflix)

      Im Westen nichts Neues

      FSK 12, 148 min


      Aloha,

      großartig, dass es solche Filme gibt, da muss man einmal sagen, dass NF nicht nur Schund produziert, das weiß natürlich jeder. Dies ist ein genialer Kriegsfilm und m. E. dem Buch würdig. Man kann mit den Protagonisten mitfühlen, brillant verfilmt, tolle Kulissen, auch der Ton passt, wobei Aha-Effekte wie bei 1917 ausbleiben. Insgesamt fand ich den Streifen aber einen Tick besser vom Inhalt her. Empfehlung!

      Film: 1-
      Ton: 2+
      Bild: 1-
      Gruß Mickey

      Grundlage meiner Filmbewertungen: Abiturnotensystem 1 – 6 (15 – 0 Punkte)
    • Hi MickeyKnox, danke für die kurze Beurteilung.

      Ich habe den gestern auch mal auf dem TV gestartet. Allerdings ist schon bei der ersten Szene mein Hund etwas nervös geworden, weshalb es nicht weiterging. Hast Du den auf deiner Leinwand oder auch am TV geschaut. Wenn ersteres, wie war denn da die Qualität, die letztlich auf der LW ankam.

      Danke und einen schönen Sonntag.
      A life without regrets is not funny.
    • MickeyKnox schrieb:



      LW, sonst schreib ich keine Bildbewertung. In 1080p fand ich die Qualität dafür sehr gut, die 1- ist aber nicht nur die Schärfe, sondern da fließt auch die Bildkomposition herein. Dito.
      Vielen Dank für diese Info. Das ist sehr gut zu hören. :thumbs: :thumbs: :thumbs: Dann kann ich auch mal anfangen, auf die LW zu streamen; habe ich bisher immer vermieden.
      A life without regrets is not funny.
    • Hi,

      ich habe den Film mir gestern angeschaut.

      Der Film sollte Kriegsfreunde an der Westfront heißen und nicht Im Westen nichts Neues...

      Sorry, das ich das so schreibe, aber da ist nicht viel geblieben, vom eigentlichen Werk.
      Also als Kriegsfilm an sich, finde ich Ihn ja gar nicht so falsch, aber das was der Erich Maria Remarque vermitteln wollte, brachte mir dieser Film nicht rüber.
      Wenn man bedenkt, dass es dort hin und her ging... nur um ein paar Meter Land zu gewinnen, mit Unzähligen Opfern, nur um dann ein paar Tage, diese wieder, unter genau so viel Opfern, abtreten zu müssen.
      Auch, was die Deutschen Soldaten an Unterstände bauten.... wärend sie Feindlicher Beschuß beführten mussten....
      Mir wird allzu oft Belangloses in die Länge gezogen, aber wichtiges dafür zu kurz, oder gar nicht erwähnt.
      Das finde ich schade...

      Und dann das Ende... Da passt der Spruch "Im Westen nichts neues" super gar nicht.
      Ein Volldepp schickt seine Soldaten kurz vor Schluß in einen Aussichtslosen Kampf?
      Im Westen wird die Kapitulation gerade unterschrieben, Der Krieg ist aus....

      Also, eher, viel passiert heute im Westen.... Schade. :mitleid:

      Ansonsten vom Bild, den Akteuren, Ton, alles soweit gut. Ja, Netflix kann auch Filme. :thumbs:

      Werde mir die Tage, das Original mal wieder anschauen...

      SkorpiG70
    Abonnement verwalten