AVR X1200 gibt (oder bekommt?) Multi Channel PCM von Apple TV 4K manchmal nur als Zweikanal (aus)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • AVR X1200 gibt (oder bekommt?) Multi Channel PCM von Apple TV 4K manchmal nur als Zweikanal (aus)

      Ich habe ein Problem, das schwer zu beschreiben ist und auch in die Rubrik Apple TV gehören könnte. Doch ich versuche es mal hier, da ich die Ursache nicht kenne und das genau das Probleme ist.

      Ich habe den Apple TV 4K, angeschlossen an den Denon AVR X 1200W. Apple ist so eingestellt, dass es den Ton als mehrkanaliges PCM oder Dolby Atmos sendet. Doch leider kommt dies nicht immer so beim AVR an (oder wird von Apple TV nicht ausgegeben?).
      Wenn ich zwischen verschiedenen Streams bspw von Apple+ wechsele, passiert es manchmal, dass ein Multi Channel PCM nur zweikanalig ausgegeben wird (so zeigt es der AVR dann unter "Input" an). Manchmal kommt bei DolbyAtmos gar kein Ton. Es hilft dann, den Cube neu zu starten. Manchmal auch, den AVR neu zu starten.
      Wenn ich bspw auf Prime gehe, passiert es oft, dass ein 5.1-Stream erst korrekt so ausgegeben wird (der AVR zeigt dann auch Multi Channel an), wenn ich dann auf einen anderen Stream wechsele, der bspw. tatsächlich nur in Stereo vorliegt, und dann wieder auf den 5.1-Stream zurückgehe, wird diesr plötzlich auch nur noch zweikanalig ausgegeben. Gehe ich dann auf Apple+ zurück, werden dort manchmal die Sendungen ebenfalls nur noch zweikanalig ausgegeben, Atmos komplett stumm.

      Es könnte jetzt nahezu alles die Ursache sein:
      die Kabel
      der Apple Cube
      der AVR
      oder dass ich noch einen Switch eingebaut habe, der das Signal, das aus dem AVR kommt, wahlweise an den Beamer oder den TV ausgibt.
      Oder, dass der AVR auf HDMI Passthrough steht.

      Ich habe gestern mehrere Stunden getestet: Kabel getauscht, ohne Switch angeschlossen, und kann keine Regelmäßigkeit erkennen. Doch als ich Passthrough ausgeschaltet hatte, tauchte das Phänomen nicht mehr auf. Kann aber auch Zufall sein, denn Irgendwann habe ich dann doch mal einen Film zu Ende geschaut und nur ab und an umgeschaltet und getestet. Könnte also sein, dass ich da einfach nur Glück hatte und es bei dieser Einstellung trotzdem später wieder aufgetaucht wäre. Ich teste da heute mal weiter. Aber komisch wäre es schon, wenn das die Ursache wäre.
      Merkwürdig ist, dass ich mit Signalen, die von meinem HTPC kommen, diese Probleme nicht habe. Da kommt rein und wird ausgegeben, wie es sein soll. Also könnte dich der Apple TV Cube die Ursache sein?
      Lediglich bei DolbyAtmos über HTPC taucht regelmäßig das Problem auf, dass nach einiger Zeit (aber immer zu einem anderen Zeitpunkt, manchmal auch gar nicht) die Kanäle getauscht sind: Dann ist der Center plötzlich vorne links oder rechts oder auf einer der Surroundboxen. Nur durch pausieren, kurz zuruckspulen und dann weiterlaufen lassen, kann das behoben werden. Kommt dann aber meist wieder. Aber das ist eine andere Baustelle
      Also könnte dich der AVR die Ursache sein?

      Wie man sieht... es ist vertrackt.

      Vielleicht hat ja aber doch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder etwas in der Richtung gehört oder kann sich einen Reim darauf machen...
      Ich bin gespannt.
      Beamer: JVC DLA 350; Leinwand: 195x120 cm TopConnect Rahmenleinwand, Eigenbau
      Player: HTPC, Sony RDR HX 650 S, Sony RDR-AT100
      AVR: Denon X1200W (Kino) / Denon 2113 (WZ)
      TV: Sony KDL-42W805B
    • Neu

      Moin!

      Wie Du schon selber sagst, es kann viele Gründe haben.

      Es deutet alles auf ein Kommunkationsproblem zwischen AVR und Zuspieler hin, wobei der HTPC es offensichtlich "sauber" macht, der Apple Cube nicht.
      Wobei man das so ja nicht sagen kann, sonst müssten ja alle Cubes das Problem haben.

      Also entweder hat der Cube schlicht eine Macke oder der Denon? So eine Art "Kombinationsproblem" vielleicht.

      Mein "heißer" Tipp geht aber Richtung Apple Cube, da wird wohl mal wieder irgendeine Norm "verletzt". Kommt ja bei Apple nicht selten vor.

      Der Amazon FireCube ist gut, geht jetzt wieder in den Sale zum Prime-Day, der Waipu-Stick ist auch gut, gibts derzeit im Deal (Stick die üblichen 59,90, dazu aber das Perfect Plus Paket für ein jahr umsonst).


      PS / Nachtrag:
      Ganz blöde Frage - Geräte mal für 10s stromlos gemacht (harter Reset)?
      (Beim Amazon Cube muss das auch immer wieder mal gemacht werden)
      Gruß, Richard
      eisammen.de
    • Neu

      Hallo und danke für die Antwort.
      Ich hatte unterschiedliche Kabel unterschiedlicher Marken getestet, auch Glasfaser. Überall das gleiche.
      In meiner Verzweiflung habe ich dann vorgestern die Box resettet. Und (so doof es sich anhört), das behob das Problem. Bisher ist das geschilderte Verhalten nicht mehr aufgetaucht.
      Normalerweise hätte ich den Reset nie durchgeführt, weil ich a) dachte, dass es bei Apple doch die an so was Schnödem liegen könne (nicht dass ich von Apple überzeugt wäre –, die Box ist neben einem 12 Jahre alten iPad mein einziges Gerät der Firma –, aber so weird es ja von allen Usern immer propagiert) und b) ich keine Lust hatte, alles wieder neu einstellen zu müssen.
      Doch dann dachte ich, bei Apple ist ja alles so toll, da sind dann alle Einstellungen in der Cloud oder sonstwo in meinem Profil gespeichert. Also mache ich das mal. Ist ja eine schnelle Sache.
      War es leider nicht, ich musste alles neu einstellen und alle Apps nur runterladen.
      Doch es hatte Erfolg. Bisher. Ich hoffe, es bleibt so.
      Beamer: JVC DLA 350; Leinwand: 195x120 cm TopConnect Rahmenleinwand, Eigenbau
      Player: HTPC, Sony RDR HX 650 S, Sony RDR-AT100
      AVR: Denon X1200W (Kino) / Denon 2113 (WZ)
      TV: Sony KDL-42W805B
    Abonnement verwalten