Leinwandreinigung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe den Fehler auch mal begangen an meiner alten V4 herumzuputzen. Leider habe ich damals auch etwas Scharfes genommen, was zu dem gleichen von dir beschriebenen Ergebnis geführt hat. Gott sei Dank, war es bei mir allerdings recht nahe am oberen Rand, sodass ich beim Umbau von Rollo- auf Rahmenleinwand diese Stelle ausmerzen konnte.
      Zuvor hatte ich natürlich versucht, dass Ganze wieder ungeschehen zu machen, aber ich hatte kein Glück.
      Ich denke mal dieses wird sich bei dir auch so verhalten und wenn die Stelle nicht sehr groß bzw. recht nahe am Rand platziert ist könntest du ja evtl. drüber hinweg sehen. Meistens ist es aber so, dass auch Fehler, die sonst keiner sieht, doch für einen persönlich die ärgerlichsten/schlimmsten sind... und man sie auf biegen und brechen ausmerzen möchte... Willkommen im Heimkinowahnsinn... :biggrin:

      Gruß
      Starwash
    • Ich danke euch allen vielmals für eure Antworten!
      Ich war echt sehr geschickt und traurig und dachte ich hätte die Leinwand ruiniert :(

      Echt toll wenn man hier eine solch gute Möglichkeit hat mit Gleichgesinnten zu kommunizieren die sich echt auskennen.

      Die Cinescreen ist ja zur Zeit recht günstig - ums Geld wäre es mir daher gar nicht so arg - aber ich habe die Leinwand schwarz eingefärbt (also das Gehäuse) und die Montage war für mich als Laien auch nicht einfach.....

      Aber ich kann Entwarnung geben:
      Ich habe den Fleck so halbwegs raus bekommen.
      Mit Wasser und Co. ging da gar nix.... Ich dachte es mir ja fast, da der Fleck wie ich meine eine chemische Geschichte ist.

      Jedenfalls habe ich mit FILMREINIGER die Verfärbung so halbwegs raus gebracht.
      Man sieht auf der weißen Leinwand zwar immer noch einen Schimmer - aber im Filmbetrieb selbst beim genauen hinsehen gar nichts mehr!

      Also nochmalf vielen Dank für die Antworten! Ich war echt ratlos und bin froh dass ich mit nem blauen Auge davon gekommen bin.

      Wenn sowas wieder ist kann ich nur warmes Prilwasser oder eben Filmreiniger empfehlen!
    • Hallo :)

      Meine müsste etwa 4 Jahre alt sein: Noch nie geputzt.
      Lediglich ein paar Spinnweben entfernt und einmal ´nen Marienkäfer weggejagt ;)
      Liebe Grüße
      ~Michael~

      Wenn sich die Kunden angewöhnen erst dann Produkte zu kaufen, wenn diese
      zumindest relativ gut funktionieren, dann wird auch solche Ware angeboten!


      °
    • Hallo,

      meine normale Leinwand habe ich noch nie gereinigt.
      Eine alte Dia-Leinwand aus richtigem Leinentuch einmal, und zwar im Garten mit viel Wasser aus dem Schlauch und der bleichenden Wirkung der Sommersonne. Der Unterschied zwischen gereinigt und ungereinigter Stelle (am Aufroller) war gigantisch.

      Gruß
      Thechnor
    • Putzen? Ich bin ein Mann!! >>set machomode:off<<

      Nein, lästig sind im Sommer Mücken, die durchs Fenster kommen, sich beim nächtlichen Kinoabend auf die Leinwand setzen und beim Aufrollen ihr Leben lassen. Muss ich dann immer vorsichtig mit dem Stanleymesser anheben und entfernen.
      Einmal hat sich ein Falter verewigt, der mit seinen staubigen Flüglen (und seinen Innereien) einen hartnäckigen Klecks hinterlassen hat - war mit einer vorsichtigen Bearbeitung mit Schwamm, leichter Seifenlauge und danach klarem Wasser aber auch kein Problem.
    • RE: Wie und wie oft reinigt Ihr eure Leinwand

      Hi


      ich hatte diese Frage meinem Leinwandhersteller gestellt, nachdem ich auch das Problem mit den "eingerollten" Mücken hatte. Mir wurde gesagt: Nur die betroffene Stelle leicht feucht behandeln, großflächig kann die LW nach dem feuchten Säubern fleckig auftrocknen.

      Gruß Thomas
    • Leinwand reinigung ?
      hmm mal überlegen........
      haben wir noch nie gemacht.

      /spass\\Wenn schmutzig, kaufen wir eine neue :silly:
      Beam:Mitsu HC6000 AV-Rec:Onkyo TX-SR876
      Play:PS3 160GB u WII Plasma:Panasonic 42
      Screen:CinescreenV5 2,2x1,2 BRPana DMP-BD35
      SAT:Topf7700HSCI LS:HecoV700/300/100 Velodyne cht-10q
    • Ich habe auf meiner Rahmenleinwand lediglich mal Staub geputzt, das Tuch habe ich bisher noch nie gereinigt da ich auch bisher keinerlei Verschmutzungen hatte, ich hoffe das bleibt auch so!

      Gruß Jojo
      SOUND: Denon AVR-3311 * Front Canton GLE 490 * Center Canton GLE 455 * Surround Canton GLE 470 * Sub Canton AS 125
      VISION: JVC DLA-X3 * Framestar Samt 16:9 * Mede8er MED600X3D * Oppo BDP-93
    • Ich habe meine Rahmenleinwand mit Operafolie seit ca. 4 Jahren und habe sie zweimal in dieser Zeit gesäubert mit einem feuchten Lappen.
      Anlaß war aber jedes Mal der jeweilige Umzug, ansonsten habe ich bislang noch keine auffällige Verschmutzung bemerkt.
      Bin ebenfalls Nichtraucher.
      "Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." (Oscar Wilde)
    • Hallo,

      ich habe meine Leinwand auch noch nie greinigt. Ich bin allerdings mit der Leinwand umgezogen was zu einer ässerlichen (Gehäuse) Reinigung geführt hat.

      Ansonsten ist das Tuch auch grau und so wäre es wohl auch rech schwer den Staub zu sehen.

      Gruss

      Benzol
      ----
      Life's too short and you can't take it with you, so do your best to spend it all now
    • Hi,

      bei perforierten Leinwänden ist das Putzen definitiv ein Thema. Bei meiner kann man mit zunehmendem Alter die Rahmenstruktur während des Films erkennen. Als die Leinwand neu war, war das definitiv nicht der Fall.

      Die Lieferant für das Cheap-Trick Tuch hat angegeben, dass das Tuch alle 4 Wochen mit einem Microfasertuch nebelfeucht abgewischt werden sollte. Na ja - ich habe das natürlich auch nicht gemacht. Jetzt ist das Tuch ca. 1 Jahr alt und so langsam kommt wieder die Rahmenstruktur durch - werde also mal putzen und berichten.
      Gruß
      Guido
      __________________
      Bild: JVC DLA HD-1 auf Cheap Trick 3m 16:9 mit Toshiba EP-35, PS3, Pace-Sat
      Ton: 3x Visaton CT200, 4x Nubert RS6, 2x Img 11K'' Subs, 2x BK², 2x Quake, 2x aktiv Subs an Onkyo TX DS-876
      Kino: 3x6m, HTPC
    • Original von AL1969
      Nein, lästig sind im Sommer Mücken, die durchs Fenster kommen, sich beim nächtlichen Kinoabend auf die Leinwand setzen und beim Aufrollen ihr Leben lassen. Muss ich dann immer vorsichtig mit dem Stanleymesser anheben und entfernen.


      Also dagegen hilft wohl ein Insektenschutzvorhang vor der LW :lol: :lol:

      Reinigung?
      Also ich habe meine LW erst nen Jahr,von daher...noch nie gemacht.
      Gruß
      mcreal

      Epson TW 700 / Motorleinwand 2,50m x 1,40m (16:9) / Marantz SR 3001 / Samsung DVD 1080P7 / LP: Pure Acoustics Dream 77 F Series / Sharp LC 46 X20 / DigiCorder HD S2 / FB: Logitech Harmony 885 / Dvico Slim S1
    • Leinwand reinigen

      Hallo,

      mal vor allem auch eine Warnung für alle. Nachdem ich die Leinwand (Rabenring Blackout) wieder aufgebaut hatte, sind da auf der nahen Distanz schon so einige `"Fliegenschisse" aufgefallen. 8o Hab ich dann natürlich mit einem Schwämmchen entfernt (diese gelben mit rauer schwarzer Seite, also mit der schwarzen Seite). Die Pünktchen sind auch wohl weggegangen, aber ich fürchte ich habe mir damit "Shading" geholt, jedenfalls hat bei weißen Stellen der Beamer jetzt dunklere Stellen, ich gehe einem Zusammenhang aus.

      Soll ich da jetzt überall mal mit dem Schwämmchen drüber oder mache ich das damit nur noch schlimmer? Oh mann, eine Baustelle nach der anderen...

      Philipp
    Abonnement verwalten