Alpha Dog HD-DVD US

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alpha Dog HD-DVD US

      Heute gab es HD Futter in Form von Alpha Dog. US HD-DVD

      Die Story:

      Der Film basiert weitestgehend (eher daran angelehnt) auf der wahren Geschichte von Jesse James Hollywood,
      Spoiler anzeigen
      einem Gelegenheitsdealer, der mit seinen Kumpels Dope verdealt, Kanabisprodukte konsumiert und rumhängt. Er war einer der jüngsten Männer auf der FBI Most Wanted List, bevor er 2005 festgenommen wurde..
      Im Film wurde aus dem Namen Jesse James Hollywood Johnny Truelove, da das Verfahren gegen Hollywood noch läuft.
      Als ein Kunde (ein Nazi Ex-Knacki) von Truelove Schulden nicht bezahlen kann, treffen er und seine Kumpels eher spontan die fatale Entscheidung den kleinen Bruder des Schuldners als Pfand zu nehmen. Von da an nimmt das Unheil seinen Lauf. Der Film ist recht gut dargestellt und kommt authentisch rüber. Es ist kein Actionfilm ala "Running Scared", sondern vielmehr eine semidokumentarische chronologische Abfolge der Ereignisse rund um die Gang und die Entführung. Der Film fängt recht ruhig an und führt die Charaktere ein, man bekommt schnell einen Einblick über die Hirarchien und das Verhältniss der Personen zueinander.

      Als bekannte Schauspieler haben Sharon Stone und Bruce Willis Nebenrollen, die aber eher unbedeutend sind und auch nicht wirklich hervorstechen. Absolut brilliant ist Justin Timberlake (Ja, genau, der Typ, dessen Musik ich zu Kotzen finde :biggrin: ) Er sollte mit Singen aufhören und nur noch Filme drehen. Er hat die Nebenrolle, stiehlt aber der Hauptperson eindeutig die Show. Ebenfalls sehr überzeugend ist Ben Foster als durchgeknallter Nazi Ex-Knacki.

      Das Bild:
      Der Film ist nicht grad ein Referenztitel, aber auch nicht so schlecht. Streckenweise sehr scharf, manchmal etwas kontrastarm. Die dunklen Szenen sind dafür recht rauscharm und mit guter Durchzeichnung.

      Das Bildformat ist übrigens 2,35:1, also mit schwarzen Balken. Länge 117 Minuten.

      Der Ton:

      Auf der HD-DVD ist TrueHD in English und DD+ 5.1 in Englisch und Französisch drauf. Untertitel Englisch, Französisch.

      Der Ton ist sehr lebendig und klar. Der Subwoofer kommt gut zum Einsatz mit teilweise sehr tiefen Frequenzen, insbesonder auch bei Musik. Dialoge sind klar und verständlich.

      Laut IMDB wird 310 mal in 117 Minuten "Fuck" gesagt. Habe zwar nicht mitgezählt, kann aber gut hinkommen. :biggrin:

      Extras
      Der Film ist eine Combo, also HD-DVD und SD-DVD in einem. An Extras ist noch ein 10min. Feature des Making off, sowie Character Profile drauf. U-Control ist vorhanden, hat aber kaum Funktionen. Ich habe nicht weiter damit rumgespielt, da ich den Film sehen wollte.

      Fazit:

      Sehr guter Film, der besser war, als ich erwatet hätte. Der Film ist nicht langweilig, sondern fesselt und regt zum Nachdenken an und die Story zieht einen gut ins Geschehen, wenn man in Betracht zieht, dass der Film auf wahren Begebenheiten beruht.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Ravenous ()

    • Hallo,

      nach langer Zeit gab es heute mal wieder mit dem Drama „Alpha Dog“ aus dem Jahr 2007 eine HD-DVD bei mir. Meine Eindrücke beziehen sich auf die deutsche HD-DVD.

      Film: Zum Inhalt hat Ravenous alles gesagt. Der Film selbst wartet mit einer flotten durchgestylten Geschichte auf, sowie jeder Menge Alt- und Jungstars (u.a. Emile Hirsch, Justin Timberlake, Ben Foster und in Nebenrollen Bruce Willis und Sharon Stone). Der Film startet als lockerer Drogen- und Bandenfilm mit durchgestylten Bildern und Hipp-Hopp-Music und steuert im weiteren Verlauf der Handlung immer mehr einer unausweichlichen Tragödie entgegen. Die Geschichte selbst orientiert sich an wahren Begebenheiten. Von den Schauspielern hat mir besonders die Leistung von Ben Foster imponiert, aber auch Justin Timberlake zeigt, dass er besser schauspielern als singen kann. Zum ganz ganz großen Drama fehlt zwar einiges, dafür bietet der Film aber unterm Strich einen kurzweiligen, unterhaltsamen Film mit einer speziellen Atmosphäre. Note: „2-„

      Bild: Während das Bild in den Tageslichtszenen einen recht gefälligen Eindruck hinterlässt, sieht es in den eher dunkleren Szenen (Nacht- und Innenraumaufnahmen) deutlich schlechter aus. Das liegt zum einen daran, dass der Schwarzwert bei einigen Aufnahmen allenfalls durchschnittlich ist und auf der anderen Seite das Bild oftmals einen sehr dunklen Eindruck macht und vieles im dunklen bleibt. Ganz anders bei den meisten Tageslichtaufnahmen, hier sorgt der ausgeprägt Kontrast für ein schön plastisches Bild. Auch an der Bildschärfe gibt es hier nichts zu bemängeln. Die Innenraumaufnahmen wirken jedoch etwas flacher. Positiv fällt auch auf, dass der Film auf farbliche Verfremdungen verzichtet und das Bild einen entsprechend natürlichen Eindruck hinterlässt. Die Körnung des Bildes fällt in der Regel sehr dezent aus, lediglich in der letzten Sequenz von Sharon Stone wirkt die Körnung störend. Insgesamt eine Bildqualität, die knapp über dem Durchschnitt liegt. Bildnote „2-„

      Ton: Die deutsche 5.1 DTS Tonspur reißt keine Bäume aus. Das liegt in erster Linie an der doch recht geringen Einbindung von Surroundeffekten und Umgebungsgeräuschen. Bis auf einige Musikeinlagen, bleibt es im Surroundbereich viel zu häufig ruhig. So spielt sich der Film tonal beinahe durchweg im vorderen Bereich ab. Klanglich könnte das ganze auch noch etwas feiner und klarer klingen. Note: „3“

      Fazit: Durchaus interessanter Film mit kleinen Mängeln aber auch vielen guten Ansätzen und einem starken Ben Foster. Technisch bietet die HD-DVD nur durchschnitt, kann aber bildmäßig zumindest bei den Tageslichtaufnahmen oftmals das HD-Potential voll ausspielen.

      ------------------------------
      Kino 1:
      Projektor: Sony VPL VW 60
      HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (Vers. 2.7)
      Blu-ray: Panasonic DMP-BD55 (Vers. 1.2)
      Leinwand: DaVision Cadre light 240cm 16:9
      Audio: Denon AVC-A 1 SE / Boxen: Jamo Two THX-D6 (7.1)
      Raum: Vollständig dunkelblaues Heimkino (7x4 m)

      Kino 2:
      LCD Sony KDL-52 W4500
      Blu-ray: Playstation 3 (Vers. 2.53)
      DVD: Pioneer DV-989 AVi
    Abonnement verwalten