Werbung Alphaluxx

Welche Blu-Ray oder HD-DVD war's bei euch gestern Abend?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zero Dark Thirty

      Film 8,5/10 ein klein wenig zu langatmig erzählt, aber großes Kino, Kathryn Bigelow macht leider viel zu wenig Filme. Hurt Locker fand ich noch etwas besser (Point Break und Strange Days sowieso)
      Bild 8/10 leider 1,85:1
      Ton 9/10 nur dts, aber dafür fantastisch - viel Surround auch in ruhigen Szenen, ganz untenrum fehlt ein wenig Bass, aber wenn es sein muss gibt es richtig Punch
      Gruß

      olli


      The DARK-ROOM - homecinema
      Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.2 Multichannel,
      24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
      EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.
    • STARSHIP TROOPERS
      Erste ungekürzte deutsche Version!

      Film: 9/10 Punkte - Endlich (2017!) wurde die Indizierung in Deutschland aufgehoben für diesen Klassiker des Science-Fiction-Kinos. Der Film ist nun ab 16 Jahren freigegeben und ungekürzt!

      Bild: 8/10 Punkte - Der 1,85:1-Transfer besitzt natürliche Farben und ein feines Filmkorn. Einige SFX erscheinen etwas "weicher". Die Farben sind natürlich und der Kontrast ausgewogen, so dass auch im Weltraum alle Details zu erkennen sind.

      Ton: 8,5/10 Punkte - Das Sounddesign macht mir auch heute noch Spaß, aufgrund der zahlreichen Umgebungsgeräusche. Wenn das Plasma der Bugs quer durchs Heimkino gefeuert wird, macht das schon ordentlich was her.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X5500, Leinwand: Alphaluxx Barium 8K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Starship Troopers gab es aber als FSK18 schon. Oder ist der nur in Ö erschienen?
      Gruß

      olli


      The DARK-ROOM - homecinema
      Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.2 Multichannel,
      24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
      EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.
    • Ja, dito - steht seitdem verschweißt im Regal :whistling:
      Gruß

      olli


      The DARK-ROOM - homecinema
      Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.2 Multichannel,
      24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
      EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.
    • Kippschalter schrieb:

      Soweit ich weiß war der nur in Ö zu kaufen, da habe ich meinen schon vor etlichen Jahren gekauft.
      Nö, den gab es auch hier. Stand aber natürlich nicht einfach so im Regal. Als DVD gab's die seinerzeit auch schon unter dem Ladentisch. Ist mein einziger "Flipper" in der Sammlung.

      Wurde jetzt die Neuauflage irgendwie überarbeitet, remasterd, oder sonstiges?
      Von den Daten her scheint es sich bei der FSK16 Neuauflage um genau die Disk aus 2007 zu handeln. Bonus ist gleich angegeben und sogar der englische PCM Ton ist wohl drauf. :)
      Wenn ich arbeiten müsste, würde ich meinen Job nicht richtig machen.
    • DVDWolf schrieb:

      Wurde jetzt die Neuauflage irgendwie überarbeitet, remasterd, oder sonstiges?
      Sieht nicht so aus.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X5500, Leinwand: Alphaluxx Barium 8K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Valerian

      Film 9/10
      Bild 9/10 (2D)
      Ton 8,5/10 (dts HD 7.1, Stimmen in der Front etwas leise, schönes Surround, Computerstimmen auf den Rears (wow!)

      Toller Film, tolle Aliens, hoffentlich noch weitere Teile...
      Nächstes mal in 3D und mit DD TrueHD7.1...
      Gruß

      olli


      The DARK-ROOM - homecinema
      Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.2 Multichannel,
      24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
      EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.
    • SCHNAPPT SHORTY

      Film: 9/10 Punkte - Großartig inszenierter "Gangster"-Film mit John Travolta, der als Chily Palmer mit humorvollen Dialogen und in urkomischer Situationskomik Hollywood aufmischt.
      Bild: 6,5/10 Punkte - Während Farben und Kontrast auf richtig gutem Niveau sind, bleibt die Schärfe leider etwas hinten meinen Erwartungen zurück. Trotzdem sieht der 1,85:1-Transfer auf Blu-ray erheblich besser aus als auf der unscharfen DVD-Fassung. Jetzt ist z. B. Regen als solcher zu erkennen und sieht nicht wie Rauschen aus.
      Ton: 6/10 Punkte - Der 5.1-Mix erzeugt eine ordentliche Stereobühne. Surround-Effekte kommen nur vereinzelnd und äußerst dezent.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X5500, Leinwand: Alphaluxx Barium 8K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • ROBINSON CRUSOE JR.

      Film: 1/10 Punkte - Sergio Corbucci schuf 1976 ein Machwerk, deren alberne Zoten mich als 5-Jähriger vielleicht noch amüsiert hätten.
      Bild: 6/10 Punkte - Farben und Kontrast sind ordentlich umgesetzt. Die Schärfe und Feinauflösung sind allenfalls auf DVD-Niveau.
      Ton: 4/10 Punkte - Flacher Monosound. Besser tönte er damals im Kino sicherlich auch nicht.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X5500, Leinwand: Alphaluxx Barium 8K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • George Lucas schrieb:

      STARSHIP TROOPERS
      Erste ungekürzte deutsche Version!

      Film: 9/10 Punkte - Endlich (2017!) wurde die Indizierung in Deutschland aufgehoben für diesen Klassiker des Science-Fiction-Kinos. Der Film ist nun ab 16 Jahren freigegeben und ungekürzt!

      Bild: 8/10 Punkte - Der 1,85:1-Transfer besitzt natürliche Farben und ein feines Filmkorn. Einige SFX erscheinen etwas "weicher". Die Farben sind natürlich und der Kontrast ausgewogen, so dass auch im Weltraum alle Details zu erkennen sind.

      Ton: 8,5/10 Punkte - Das Sounddesign macht mir auch heute noch Spaß, aufgrund der zahlreichen Umgebungsgeräusche. Wenn das Plasma der Bugs quer durchs Heimkino gefeuert wird, macht das schon ordentlich was her.
      Guten Morgen George..Welche version genau ? Bitte um Link :) Ich hab mir Damals die Höllandische Dvd Uncut Version gekauft
    • Valerian

      Film: 6/10
      Bild: 9/10
      Ton: 8/10

      Wollte Luc Besson ein "2. Fünfte Element Film" erstellen? Oder an deren Erfolg anknüpfen? Ich denke schon. Leider bleibt der Streifen im durchschnittsbereich, geschuldet auch den Protagonisten Valerian und Laurelin, wobei Laurelin der bessere Part war. Die optische Präsentation und Effektvielfalt war gut und ganz besonders "Bubble" aka Rihanna war nen dicker Pluspunkt. :love: Valerian kommt als Jugendfilm, für die Endpubetierenden, nicht weiter hinaus. Da wäre weitaus mehr drin gewesen.
      beste Grüße
      Thomas
    • Hi

      Die Mumie (2017); UHD-BD - allerdings auf FHD-TV
      Film 7/10 solide; nicht so schlimm wie erwartet.
      Bild 9/10
      Ton 7/10 fand ich etwas enttäuschend. Surroundeffekte sind gut aber die Dynamik & Bass waren mau - vor allem für so einen Film, der immer wieder Action und (ein wenig) Horror bietet. Scheint so als ob auch das Sounddesign auf FSK12 getrimmt war....

      Rick & Morty - Staffel 1
      Film: 8/10 Simpsons + Movie-Spoofs + SciFi-Parodie; Ich brauchte erst ein paar Episoden, um "reinzukommen", aber dann hat es echt Spaß gemacht und ich habe mir gleich die 2. Staffel bestellt.
      Bild: ??/10 (extra flacher Zeichentrick eben; BD aber fehlerfrei)
      Ton: 6/10 Sprachverständlichkeit gut. Bzgl. der Soundeffekte wär bei dem Ganzen noch mehr drin gewesen, aber nicht schlimm.


      Victor Frankenstein - Genie und Wahnsinn (2017)
      Film: 6/10 Etwas unausgegoren; grandiose Schauspielerleistungen und schönes Settings mit einem uninspirierten und tw. konfusen Skript.
      Bild: 8/10 gut
      Ton: 7/10


      Ich weiss was du letzten Sommer getan hast (1997) &
      Ich weiss noch immer was du letzten Sommer getan hast (1998)
      Filme: 6/10 Amüsant aber auch unspektakulär; man merkt den Übergang von den "blutigen 80ern" zu den weichgespülteren Teeniehorrorfilmen der 2000er
      Bild: 7/10
      Ton: 7/10


      Sixteen Candles (1984)
      Film: 9/10 Hat wirklich Spaß gemacht; vielleicht auch "mein Alter" und Nostalgie; aber den werde ich noch öfter reintun
      Bild: 8/10 Für das Alter echt gut
      Ton: 6/10 Für das Alter erwartungsgemäß ;)


      Top Gun (1986)
      Film: 7/10
      Bild: 9/10 (mit Altersaufschlag) Das ding sieht WIRKLICh gut aus! (meistens)
      Ton (End Dolby): 8/10 Auch hier wurde für das Alter ein wirklich guter Mix erstellt!


      Stoker (2013)
      Film: 8/10 guter ruhiger Thriller; kammerspielartig aber gut
      Bild: 9/10 Die schönen Bilder sind erstklassig eingefangen
      Ton: 8/10



      und dann unbewusst eine "Boston-Crime-Serie" gestartet:


      "Southie"
      Black Mass (2015)
      Film: 7/10 gutes BioPic mit einen (endlich mal wieder) beängstigenden Johnny Depp
      Bild: 8/10 zeitgemäß
      Ton: 7/10 nichts Besonderes


      "Northie"
      Der blutige Pfad Gottes (1999)
      Film: 8/10 Nett, flockig, exzentrisch; hätte auch englisch sein können
      Bild: 7/10
      Ton: 7/10

      "Charlestown"
      The Town (2010)
      Film(DC): 7/10 Hatte ich besser in Erinnerung; vielleicht habe ich damals die Kinofassung gesehen und die ist "straffer"; trotzdem gut.
      Bild: 8/10
      Ton: 8/10
    • Valerian

      Gentleman schrieb:

      Valerian kommt als Jugendfilm, für die Endpubertierenden, nicht weiter hinaus.
      Aloha!

      Wenn das bei diesem Film für Dich schon so wirkt, wie ist es dann gar bei Spider-Kid? :D

      Für mich ist das eine der besten BDs des Jahres 2017.

      Film: 1-
      Ton: 1
      Bild: 1
      Gruß MickeyKnox

      Verabscheuer des Denglischs, der Deppenleerzeichen und der falschen Apostrophverwendung
      Grundlage meiner Filmbewertungen: Abiturnotensystem 1 – 6 (15 – 0 Punkte)
    • Wieso eigentlich Kinderkram? Die Hauptdarsteller in Valerian sind 25 und 31 Jahre alt. Ist doch nicht so jung. Oder seid ihr womöglich alle schon doppelt so... :und_weg:
      Gruß

      olli


      The DARK-ROOM - homecinema
      Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.2 Multichannel,
      24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
      EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.
    • bin ich bei dir, Mickey...
      Eine schönes 'Märchen', bzw ne 'Geschichte', die wenig dogmatisc h und absolut daherkommt, man merkt ihr den Urspurng aus fiktiven Charakteren imo positiv an.
      Ja, der HAuptdarsteller ist ein bisschen 'flach' und ohne (auch physische) Konturen, Clive Owen spielt auch nicht gerade um sein Leben- und die Augenbrauen der Hauptdarstellerin gemahnen an ein Werbevideo für Seidenraupenzucht.

      Aber alles in allem ein schönes Intro in diese Welt- mal sehen, was die Zukunft bringt.. 8) #

      btw, ein Nachfolger von Starship Trooper käme mir wirklich mal sehr gelegen- Valerian will das wohl eher nicht werden
      Gruss,

      het raetsken
    • kinodehemm schrieb:

      ... und die Augenbrauen der Hauptdarstellerin gemahnen an ein Werbevideo für Seidenraupenzucht.
      :thumbsup:

      Das fiel mir auch direkt auf. Aber Frau von Welt hilft da heute doch (leider) gerne nach ... Beim restlichen Anblick gelang es mir, darüber hinwegzusehen. :silly:
      Gruß MickeyKnox

      Verabscheuer des Denglischs, der Deppenleerzeichen und der falschen Apostrophverwendung
      Grundlage meiner Filmbewertungen: Abiturnotensystem 1 – 6 (15 – 0 Punkte)
    • MickeyKnox schrieb:

      Das fiel mir auch direkt auf. Aber Frau von Welt hilft da heute doch (leider) gerne nach ...
      Sie ist halt ein IT-Girl, und diese auffälligen Augenbrauen sind ihr "Markenzeichen".
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X5500, Leinwand: Alphaluxx Barium 8K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • MickeyKnox schrieb:

      Aloha!
      Wenn das bei diesem Film für Dich schon so wirkt, wie ist es dann gar bei Spider-Kid? :D

      Für mich ist das eine der besten BDs des Jahres 2017.

      Film: 1-
      Ton: 1
      Bild: 1
      Sagt mal habt ihr was geraucht? :lol: Bei Spiderman war Peter eben auch ein Schuljunge. Und das hat wie die Faust aufs Auge gepasst, ebenso auch Tony Stark als Mentor. Punkt! Ich fand ihn Top. :thumbs:

      Ich denke bei euch stellt sich ein Prozess ein, wo der Geschmack und die Wahrnehmung tendenziell sich stark verändert. :biggthumpup:

      Valerian fand ich visuell wirklich gut und an den markanten Augenbrauen, des Top Models, stören mich in keinster Weise. Das ist Sie und macht sie aus. ;)

      Also Männers, schön entspannt bleiben und ich schlage vor....... :frechling:
      beste Grüße
      Thomas
    • Planet der Affen: Survival / War for the Planet of the Apes (2017)

      (die englischen Titel sind deutlich passender und sinnstiftender - nicht zuletzt wird im aktuellen Film auf die englischen Bezug genommen)

      Film: 9/10
      Grandios!!
      Im ersten Teil ("Prevolution"/"Rise of...") spielten noch die Menschen die Hauptrolle, im zweiten ("Revolution"/"Dawn of...") wurden beide Seiten recht ausgeglichen gezeigt.
      Im dritten nun wird die Geschichte der Affen auf der Suche nach einem Lebensraum gezeigt und die Menschen tauchen nur noch als externe Bedrohung auf.
      Und das Konzept geht auf.
      Wahnsinn, was hier in Charakterzeichnung betrieben wird und gelingt!
      Besonders freue ich mich, dass für mich (mag anderen anders gehen) die Handlung sehr unvorhersehbar ist. Das kommt nicht mehr so oft vor, wenn man schon länger FIlme sieht.

      Bild: 10/10 (UHD auf FHD-TV)
      Ton: 9/10

      Gruß

      Simon2
    • Gentleman schrieb:

      Sagt mal, habt ihr was geraucht? Bei Spider-Man war Peter eben auch ein Schuljunge. Und das hat wie die Faust aufs Auge gepasst, ebenso auch Tony Stark als Mentor. Punkt! Ich fand ihn top.
      Das ist schön, aber was soll das nun an meiner Wahrnehmung ändern? Vor allem vor dem Hintergrund, dass mir die Teile mit Tobey Maguire weit besser gefielen – der war auch ein "Schuljunge". Und nein, ich hatte nichts geraucht.

      Ich denke, dass ich beide Filme vor 20 Jahren ähnlich beurteilt hätte. "Spider-Kid" ist für mich einfach Murks. Ich denke aber eh, dass wir uns bei der Beurteilung von Filmen stark unterscheiden. Für mich ist das ok – auch ohne Rauchwaren.
      Gruß MickeyKnox

      Verabscheuer des Denglischs, der Deppenleerzeichen und der falschen Apostrophverwendung
      Grundlage meiner Filmbewertungen: Abiturnotensystem 1 – 6 (15 – 0 Punkte)
    • Gentleman schrieb:

      Tobey Maguire war, meiner Meinung nach, eine Fehlbesetzung. Du findest ihn gut, dann ist das für Dich auch ok. Bei mir isses anders. So ist das Leben nun mal.
      Ich mag ihn als Schauspieler nicht besonders, aber das Drehbuch war besser.
      Gruß MickeyKnox

      Verabscheuer des Denglischs, der Deppenleerzeichen und der falschen Apostrophverwendung
      Grundlage meiner Filmbewertungen: Abiturnotensystem 1 – 6 (15 – 0 Punkte)
    • MickeyKnox schrieb:

      Gentleman schrieb:

      Tobey Maguire war, meiner Meinung nach, eine Fehlbesetzung. Du findest ihn gut, dann ist das für Dich auch ok. Bei mir isses anders. So ist das Leben nun mal.
      Ich mag ihn als Schauspieler nicht besonders, aber das Drehbuch war besser.
      Ich sehe das absult wie MickeyKnox. Der alte Spider-Man hatte das bessere Drehbuch und einen weniger infantilen Hauptcharakter. Natürlich hat Tobey Maguire auch einen Schuljungen gespielt, die damaligen Macher des Films haben ihn aber deutlich erwachsener wirken lassen und auf pseudo-jugendliche Kommunikationselemente verzichtet. Im alten Spider-Man ging es viel stärker un die Schwierigkeiten mit der Rolle als Spider-Man klarzukommen, von daher kam die Reihe nachdenklicher herüber. Der neue Spider-Man kommt dagegen eher wie ein Junge rüber, der ganz besondere Spielzeuge zur Verfügung bekommen hat und alles cool findet.

      Gruß
      Finch
    • Spider-Man: Homecoming


      Film: 7,5/10 - Kurzweilig und lustig. Bin mit 0 Erwartungen rangegangen und fand ihn dann doch amüsant. Man sollte ihn aber nicht mit vergangenen Spidermans vergleichen ;o)
      Bild: 9/10 - Da gibts mal fast gar Nichts zu meckern, meiner Meinung nach sieht der neue Spiderman in der Bewegung zu künstlich aus
      Ton: 10/10 - Englische DTS-HD Spur in Verbindung mit Neural:X ist der Kracher, man ist zwei Stunden lang mitten im Geschehen. Tolle Surround Effekte, brachiale Bässe.
      Beste Grüße
      Björn
    Abonnement verwalten