Werbung Alphaluxx

Mein Rumpel Refugium

    • Mein Rumpel Refugium

      [b]Edit Jan 2017[/b]
      Rumpelrefugium 5.0: Adíeu geliebte Röhrenprojektion - ich habe jetzte einen Beamer (X30 und Isco2, Atmos Sound)



      Edit Aug 2015

      nach etlichen Umbauten, und Änderungen and Technik und Optik nenne ich es ab jetzt Rumpelkammer 4.0 (4 18" Luftverschieber, aktive Studiomonitore, LED-Licht)

      Edit Nov 2011

      nach etlichen Umbauten, und Änderungen and Technik, Möbel Optik nenne ich es ab jetzt Rumpelkammer 3.0 (DIY curved Screen)


      Edit Feb 2008:
      Das hier ist die Vorgeschichte, also mein ehemaliger Mehrzweckkeller vor dem

      Umbau zum zweiten Kino. Aktuelle Bilder weiter hinten (ab 28.2.08 sind auch die Fotos kleiner und deshalb viel schneller)


      Liebe Freunde,

      da ich mich seit geraumer Zeit mit der Planung meiner neuen Kellergestaltung rumschlage fange ich mal an den Ist-Zustand vorzustellen.

      My Keller is my Castle! Ursprünglich war er zum lauten Musik hören, machen und gemütlichen abhängen gedacht. Das mit dem Kino kam erst später dazu, ist zur Zeit aber ganz klar die Hauptverwendung. Außerdem - leider, leider - ist er auch Stauraum für die Schuhe meines Schatzes, Winterklamotten Kinderspielsachen und und und. Obwohl schon beim Hausbau fest stand, dass das mein mein mein Keller wird.

      Naja, es fühlt sich trotzdem die ganze Familie, Nachbarn und sonstige Kumpels hier sehr wohl:
      Bilder
      • ost.jpg

        1,26 MB, 2.592×1.944, 2.755 mal angesehen
      • süd ost.jpg

        1,31 MB, 2.592×1.944, 2.600 mal angesehen
      • süd west.jpg

        1,26 MB, 2.592×1.944, 2.526 mal angesehen
      • nord west.jpg

        1,27 MB, 2.592×1.944, 2.670 mal angesehen
      • nord ost.jpg

        1,28 MB, 2.592×1.944, 2.532 mal angesehen
      Besuch mich mal im Schrein oder im Bau Thread oder im Keller!

      Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von rumpeli () aus folgendem Grund: ab Aug 2015 Rumpelkammer 4.0

    • Nach anfänglichen DIY Versuchen aus zerlegten TFT-Monitoren, nem DDR Polylux Projektor und einem Betttuch eine vernünftige Star Wars Vorstellung zu bieten besitze ich seit Dez letzten Jahres eine Motorleinwand und CRT-Projektor. Zuerst einen prima Sony 1252 und nun den PG6xtra. Sound kommt aus drei Stereo Verstärkern und einem Sammelsurium aus insgesamt acht Boxen.
      Bilder
      • Screen 1.jpg

        1,27 MB, 2.592×1.944, 2.245 mal angesehen
      • Screen 2.jpg

        1,27 MB, 2.592×1.944, 2.149 mal angesehen
      • screen shot avs forum 1.jpg

        1,3 MB, 2.592×1.944, 2.349 mal angesehen
      • screen shot avs forum 2.jpg

        1,28 MB, 2.592×1.944, 2.316 mal angesehen
      • one louder.jpg

        1,27 MB, 2.592×1.944, 2.305 mal angesehen
      Besuch mich mal im Schrein oder im Bau Thread oder im Keller!
    • Was will ich beibehalten, was ändern:

      Alles ist sehr preiswert selbst gemacht und so sieht es auch aus. Bin wohl das Gegenteil von dem was man Perfektionist nennt.

      Als Beispiel das Wanddesign. Eines Tages in unserem örtlichen Baumarkt fiel mir so eine Palette neben der Farbmischmaschine auf. Da war der Ausschuss, wo sich der Kunde dann doch nicht für den zuerst auf der Musterkarte gewählten Farbton entscheiden konnte. Glück für mich, konnte dem Manager für 30 EUR die komplette Palette abquatschen. Auf ähnlich zufällige Weise kam ich an die Möbel, die meisten Instrumente und eben auch das Kino.

      Das neue Kino soll nicht organisch gewachsen sondern durchdacht geplant sein. Die Ausführung eben auch nicht "hoppladihopp, 90 % reichen schon" sondern auch beim näheren hinsehen/hinhören noch "geil, genau so muss es sein".

      Und trotzdem muss aus Kostengründen die Technik, zumindest im Anfang, bleiben.

      An Funktionen braucht der Raum dies:

      CRT- Heimkino für fernsehen und DVDs. Zwei Hauptsitzplätze (meine Frau und ich) und 2-4 weitere niedriger Kathegorie (Selten mal Bekannte). Später mal muss ich dann auf vier vollwertige Plätze aufrüsten können. Vollwertig heißt für mich auch Füße hoch und guter Lümmelfaktor (aber keine Schweinereien!).Das Design von Boden, Wänden, Lampen wird sich an der Heimkinofunktion orientieren.

      PC-Arbeitsplatz zum surfen und rumfrickeln. Ein PC wird wohl auch immer Zuspieler für Kino und Musik bleiben. Weil ich eher unordentlich bin brauche ich hier auch etwas Abstellfläche.

      Sitzgruppe: gerne soll man sich auch mit 2-4 Leuten gemütlich sitzend auch ohne Kino gut in dem Raum unterhalten können. Sei es mit dem Nachbarn der nach Feierabend auf ein schnelles Bierchen reinschneit, wenn man nchst um zwei von irgendeiner Veranstaltung mit Freunden kommt und noch nen Absacker nehmen will oder eine Party für 40 Leute bei schlechtem Wetter ausrichtet und neben Küche und Wohnzimmer noch eine Kellerloungeanbieten will. Genau dafür ist der Raum jetzt ausgelegt.

      Zumindest ein Teil der Instrumente soll bleiben. Sie werden aber nicht sehr häufig genutzt. Bin mehr schlecht als recht Solomusiker und nutze die Sammlung eher zum abreagieren meinerselbst als der Unterhaltung anderer.

      Außerdem brauch ich auch 3 bis 4 m3 Stauraum für weiter vorne beschreibenes Ärgernis. Gut, Meine Moppedklamotten nehmen auch einiges weg. Meine Idee ist viels davon im großen zweistufigen Podest unterzubringen. Vielleicht gibt es auch eine Art Bühne um die Leinwand. Oben recht im Grundriss ist der Kamin, Gasheizung und Therme zu erkennen.

      Eigentlich wollte ich damit anfangen die Leinwand zu positionieren. 2,4 - 2,6 m breit 16:9. Hab da schon ein paar Ideen durchgespielt. Evtl. wird die vorhandene umgebaut oder , falls notwendig, baue ich eine akustisch transparente Rahmenleinwand.
      Besuch mich mal im Schrein oder im Bau Thread oder im Keller!
    • Zum gemütlich sitzen kann ich Dir das Sofa welches ich in meinem Kino habe nur empfehlen; es stammt aus einem schwedischen Möbelhaus und nennt sich Bakka. Zusätzlich noch die Beinhocker auch dort gekauft und anschliessend stehst Du nicht mehr auf :biggrin: .
      3 passen dort bquem drauf zur Not bei einem Filmabend auch 4 inkl. Kuschelfaktor. ;)
      Grüße vom Taxi
      Mein kleines Kino

      Heimkino Award 2008 - Bester Ton
    • @T@xi
      auf dein Sofa bin ich schon länger neidisch aber mit meinem zweier Sofa bin ich wirklich auch sehr glücklich. Das wird hier noch länger bleiben. :biggrin:

      Heute gab es Stirb langsam 4 (relativ Kacke und die tausend geklauten Szenen sind in den Originalfilmen fast immer besser). Es galt 5 Leute unterzubringen (was eher selten vorkommt). Dazu stelle ich die zwei Sofas hintereinander und das hintere auf 4 Bierkisten:bier:. Heute saß ich zum ersten mal hinten -> wir brauchen unbedingt ein Podest - auch für die erste Reihe!
      Bilder
      • DSCF1329.jpg

        1,28 MB, 2.592×1.944, 2.183 mal angesehen
      Besuch mich mal im Schrein oder im Bau Thread oder im Keller!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rumpeli ()

    • Wenn ich mir den Grundriss so ansehe sollte doch die obere Hälfte deines Grundrisses für ein gemütliches Kino ausreichend sein.
      Das dürften doch knapp 3.50 x 5.22 sein.
      Der Rest vom Raum wird dann Staufläche und so.

      Oder wenns größer werden soll dann würde ich die Tür versetzen und zwar in die Wand gleich beim Treppenaufgang, dann liese sich der Platz wo jetzt die Tür reinreicht als Stauraum umbauen.
      Gruß Jogi

      ...::: HD RGB Homecinema Dreams Regensburg :::...
    • Jogi, Tür umsetzen ist nicht, alle Wände sind tragend und rechts ist auch noch ein 25 cm starker Unterzug. Die Außenwände sind 39 cm Beton und jede Menge Heavy Metal.

      Noch ein kleines Rätsel für alle: weiter oben ist ein Screenshot mit zwei Drehknöpfen. Würde mich freuen wenn hier noch jemand außer mir den Film dazu kennt :silly:
      Besuch mich mal im Schrein oder im Bau Thread oder im Keller!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rumpeli ()

    • Mahlzeit Beisammen,

      Rumpeli, mein Vorschlag:

      unten an der 5.05m Wand bzw. an dem 3.85m Stück, die Leinwand. Vor Kamin, Therme, etc. ein Podest bauen wodrauf die beiden Sitzgelegenheiten montiert werden. In dem Podest von oben (hinter den Sitzen, vor Therme etc.) und von der Seite Zugangsklappen anbringen, dann wäre schon mal das Thema "Wie bringe ich mein Zeug unter" erledigt ;)

      Zwischen Leinwand und den Sitzen wäre genug Platz, um bei einer evtl. Party 2 bis 3 Stehtische unter zu bringen. Gleichzeig würde man optimal für den Musikgenuss stehen :biggrin:

      Oben links vor dem Fenster würde ich dann einen Schreibtisch und den PC stellen (mit Regalen für zusätzliches Zeuch ;) ) Damit das nicht so uncool aussieht, wäre eine spanische Wand anzuraten :verlegen:

      Ich hoffe du blickst durch meinen Vorschlag durch.


      Gruß

      Olli
      z.Z. kein Heimkino, aber das 3.0 ist in Planung ;)
    • du meinst in etwa so?

      Bei der vorhandenen 120 Zoll 4:3 Leinwand finde ich 3 m Sitzabstand optimal, der Projektor hängt in 3,2 m Entfernung. Man kann sich bei Längsausrichtung als entscheiden die Leinwand oder die Sitze mitten in den Raum zu stellen.

      Oder halt 2 G90 kaufen und nen Stack auf eine 3,2m breite Leinwand werfen :biggrin:

      ...Quatsch...

      Ein besonderer Vorteil deines Vorschlages wäre die Nähe des NEC zum Kamin. Da ist noch ein ungenutzter Zug drin an den ich die Hushbox anschließen möchte.

      In der zweiten Reihe könnte ich mir auch Sitzkisten mit Stauraum drin vorstellen.
      Bilder
      • olli.jpg

        77,52 kB, 627×611, 1.926 mal angesehen
      Besuch mich mal im Schrein oder im Bau Thread oder im Keller!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rumpeli ()

    • die aktuelle Aufteilung ist in etwa so wie diese Version hier. Die Heizung habe ich mit einer Ständerwand mit Teppich verkleidet. Links daneben ein Kleiderschrank und dann der Schreibtisch mit E.Piano und Synth über Eck. Rechts oben steht noch ein Kühlschrank der aber nicht gebraucht wird. Man könnte vielleicht über die gesamte Breite Schiebetüren installieren...

      Die gerenderten Bilder zeigen mein derzeit favorisiertes Design: dunkles Laminat am Poden, schwarze Wände und Decke, umlaufend abgeängter Kasten mit Einbauleuchten.
      Bilder
      • 3 Grundriss.jpg

        74,95 kB, 636×612, 1.846 mal angesehen
      • kino2.jpg

        77,89 kB, 994×623, 2.033 mal angesehen
      • kino3.jpg

        83,78 kB, 994×623, 1.984 mal angesehen
      Besuch mich mal im Schrein oder im Bau Thread oder im Keller!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rumpeli ()

    • Ich dachte eigentlich das Podest noch näher an den Kamin zu setzen, so das evtl. dazwischen noch 1 Meter Platz ist (wegen Zugang zur Therme, Heizung und Kamin).
      Vor allem könnte man dann auch wahrscheinlich vorne am Podest vorbei laufen um an den Schreibtisch zu kommen. Allerdings ist man dann auch weiter von der Leinwand weg. Hattest du vor die 4:3 Leinwand zu behalten? Willste die evtl. umstricken?

      Gruß

      Olli
      z.Z. kein Heimkino, aber das 3.0 ist in Planung ;)
    • Original von rumpeli
      Noch ein kleines Rätsel für alle: weiter oben ist ein Screenshot mit zwei Drehknöpfen. Würde mich freuen wenn hier noch jemand außer mir den Film dazu kennt :silly:


      :biggrin: Ich tippe mal schwer auf "This Is Spinal Tap" ... "This amp goes to eleven!!!!!" :jump:

      Find den Raum so wie er ist an sich auch schon recht gemütlich, hat so ne schöne Proberaumatmosphäre ;)
      Gruß
      Serena

      Fremde denken, ich sei introvertiert.
      Meine Freundeskreis meint, ich sei extrovertiert.
      Meine besten Freunde wissen, dass ich einfach nur komplett geisteskrank bin.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Serena ()

    • @ Serena :bier:
      Ich werde auch andauernd gefragt ob ich noch Eierkartons für die Wände bräuchte.

      Olli, nach Möglichkeit wollte ich die Leinwand behalten und eine 16:9 Maskierung davorbauen oder mit DC-Fix draufkleben. Bei letzterem bliebe die Motorfunktion erhalten.

      Stehtische lieber nicht. Wenn man da die Füße drauf legt wird's schnell kippelig.

      Olli Warum würdest du die Leinwand unten statt vor die obere (Kamin) Wand bauen?
      Besuch mich mal im Schrein oder im Bau Thread oder im Keller!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rumpeli ()

    • Bei der folgenden Verion wird es für's Kino etwas enger. Dafür bleibt mehr Platz für dei restliche Verwendung. Ggf. Könnte der Raum sogar hoizontal in der Mitte geteilt werden.


      Für diese Variante braucht es schon aus Platzgründen unbedingt eine akustisch Transparente Leinwand. Hab hier schon ein Cheaptrick Muster liegen und muss sagen dass mich die Idee Lautsprecher hinter Leinwand ungemein reizt.
      Es gibt dann aber deutlich weniger gute Sitzplätze. Schalltechnisch wäre die schlechte Raumsymmetrie und vor allem der geringe Abstand von Rear Boxen zum Hörer zu bemängeln. Fast alle Lautsprecher stünden direkt an Wänden oder sogar Ecken.
      Bilder
      • 4 Grundriss.jpg

        67,23 kB, 634×624, 1.735 mal angesehen
      • kino5.jpg

        37,39 kB, 640×480, 1.753 mal angesehen
      Besuch mich mal im Schrein oder im Bau Thread oder im Keller!
    • Die diagonale Variante ist vielleicht die unkonventionellste. Geht nicht gerade ökonomisch mit der vorhanden Fläche um, wirkt dafür bestimmt aber am großzügigsten. In dem gerenderten Bild hatte ich vergessen das Podest aus der vorhergehenden Verion zu löschen. Dafür erkennt man gut die zwei, unter der Hushbox montiereen Leselampen.
      Bilder
      • diagonal Grundriss.jpg

        83,24 kB, 644×625, 1.732 mal angesehen
      • kino4.jpg

        62,7 kB, 994×623, 1.771 mal angesehen
      Besuch mich mal im Schrein oder im Bau Thread oder im Keller!
    • Liebe Freunde,

      bevor der Umbau anfängt muss der alte Raum erst mal leergeräumt werden. Die letzten Wochenenden verbrachte ich also damit Lagerplatz im Rest des Hauses zu schaffen, damnächst geht es vielleicht wirklich mal ans ausräumen.

      Die aktuelle "20% auf alles" Aktion wird zum Kauf von Baumaterial verwendet. 100 m Dachlatten, Verlegeplatte für Podest und teilweise Deckenverkleidung. Rigips, Laminat, Trittschalldämmung, Schrauben, Dübel. Liegt der Kram erstmal in der Garage ist der Druck auch größer ihn zu verarbeiten. Lampen und schwarzer Stoff kommen aus der Bucht.

      Olli_W hat den entscheidenden Tip gegeben: vor Kamin und Heizung (85cm von der Nordwand entfernt) kommt ein Podest 360x100x40 und davor noch eins 360x120x18cm.

      Die vorhandene Leinwand wird 50cm vor die Südwand plaziert und erhält eine 16:9 Maskierung. Bis zur nächsten, schalltransparenten Leinwand kommen die Fronts daneben und Center drunter. Die Lautsprecher sollen unsichtbar verkleidet, also in einem Gerüst versenkt werden.

      Als Frontspeaker habe ich z.Z. 2 Visaton Pyramiden hinten um ca. 2 cm angehoben. Durch diesen Winkel sind die Hochtöner auf die vorderen Zuschauerköpfe ausgerichtet und ich bilde mir ein eine Verbesserung gegenüber waagerechter Aufstellung zu hören. Nach dem Umbau sollen sie angewinkelt auf einem Ständer stehen, so dass Hoch- und Mitteltöner horizontal zentriert zur Leinwand stehen. Glaubt jemand dass das Sinn macht oder sollte ich sie doch bersser auf den Boden stellen?

      Bin mir noch nicht sicher ob das Podest mit Laminat oder Teppich verkleidet werden soll. stell mir vor letzteres sei leichter sauber durchzuführen. Am schickesten fänd ich dunkel gebeiztes Massivholz oder Multiplex, ist mir aber zu teuer. Als Unterbau möchte ich die KS-Steine aus Nachbars Garage verkleben, ggf. noch ein paar Porenbetonsteine dazukaufen. Die Konstruktion wird zumindest nach hinten (auf dem Grundriss oben) offen um Kisten als Stauraum drunterschieben zu können. ggf. macht es sinn die senkrechten Flächen schalltransparent zu halten um ein Dröhnen zu vermeiden, vielleicht sogar eine Bassfalle einzubauen. Meisten sehe ich hier im Board geschlossene Holzkonstruktionen. Hat mein Plan irgendwelche Nachteile?

      Danke für's Lesen und eure Kommentare!
      rumpeli
      Besuch mich mal im Schrein oder im Bau Thread oder im Keller!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von rumpeli ()

    • Köln-Düsseldorf und dazwischen- wer zeigt mir sein Kino

      schaut doch bitte auch mal in meinen Thread in Treffs und Veranstaltungen oder schreibt mir gleich eine Mail.

      Danke!

      Zitat:
      --------------------------------------------------------------------------------
      Hallo beisammen,

      plane gerade den Umbau meines Kellerkinos und hab eigentlich kaum eine Ahnung wie man sowas richtig schön macht (guckst du hier mal). Ausser in meinem Keller, meinen Träumen und im Internet hab ich auch noch nie ein Heimkino gesehen. Deshalb fände ich es wirklich total nett wenn mir jemand die Gelegenheit gäbe mal einen Blick in sein Kino zu werfen und dies viellcht sogar noch mit ein paar Tips zu garnieren. Bei Interesse zeige ich auch sehr gerne mein bescheidenes Reich.

      Wer also in der Nähe von Dormagen, so vielleicht 30 min entfernt wohnt - bitte bitte schreibt mir ne Mail und ich nehme Kontakt auf.

      Vielen Dank schon mal!
      rumpeli
      Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert
      Besuch mich mal im Schrein oder im Bau Thread oder im Keller!
    • Laminat oder Teppich

      Hallo rumpeli,

      ich würde Teppichboden nehmen um das Podest zu verkleiden. Gründe dafür sehe ich ganz einfach darin, das die Gefahr des dröhnens auf ein Minimum reduziert wird und die von dir schon angesprochene leichtere saubere Bearbeitung. Ich würde das Podest hinten aber auf keinen Fall offen lassen, da fängt sich nen Haidenstaub drin und keiner hat wirklich Bock darauf das regelmäßig wegzumachen. Mach einfach ein paar Klappen mit Scharnieren davor und Ruhe ist ;)

      Mit deinen beiden Visaton Pyramiden kann ich dir keinen so richtig dollen Tipp geben, es sind eben keine Lautsprecher die fürs Heimkino gemacht sind. Wenn du dir in naher Zukunft eine schalltransparente Leinwand zulegst, dann zerleg doch deine Pyramiden und nimm die Chassis für ne Selbstbaukonstruktion. Das könntest du direkt in deinem Komplettumbau mitmachen und später brauchst du nur noch die Leinwand davor zu setzen.

      Übrigens, schön das dir mein Vorschlag gefällt und du in umsetzen willst :freu:

      Gruß

      Olli


      Ps.: In der Tat, wenn man das Zeug da liegen hat, kommt man schneller in die Gänge.
      z.Z. kein Heimkino, aber das 3.0 ist in Planung ;)
    • Hallöchen,

      bin in zwischen schon ein ganz gutes Stück weiter. Leider hab ich zum Arbeiten nur die Wochenenden und neben dem Kino noch ein Sozialleben - will heißen der Fortschritt geht uhhhnglaaaaahhhuuhhhhbliech laaaaaaaaahhhhhngsam.

      Ich stell erst mal ein paar Bilder ein und kommentieren dann später mal irgendwann. Fragen und Antworten, Lob und Kritik sind natürlich herzlich willkommen.

      Mit dem Ausräumen des ganzen Krempels fängt es an. Von dem Nachbarkeller, in dem der meiste Kram landete, traue ich mich kein Foto zu machen - der sieht noch schlimmer aus.

      Bei den meisten Projekten werden Leinwand und Projektor erst zum Schluss aufgehängt. Ich hab den Schritt als zweites gemacht.

      Während der gesamten Bauphase war das Kino im Betrieb.
      Bilder
      • DSCF1681.jpg

        1,26 MB, 2.592×1.944, 1.007 mal angesehen
      • DSCF1682.jpg

        1,31 MB, 2.592×1.944, 955 mal angesehen
      • DSCF1695.jpg

        1,3 MB, 2.592×1.944, 952 mal angesehen
      • DSCF1696.jpg

        1,3 MB, 2.592×1.944, 950 mal angesehen
      • DSCF1697.jpg

        1,26 MB, 2.592×1.944, 974 mal angesehen
      Besuch mich mal im Schrein oder im Bau Thread oder im Keller!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rumpeli ()

    • Mit der neuen Projektoraufstellung wurde das Raster noch mal vergrößert. Die dafür eingebauten weiteren Lüfter machten eine Hushbox nun unverzichtbar. Der an der Decke hängende Teil aus OSB wird aktiv entlüftet. Die Kiste mit dem bauen teppich drin ist das Unterteil- Oben im Bild das Labyrinth zur Frischluftansaugung.

      Das Laminat wurde in zwei Chargen verlegt weil der Raum nicht vollständig leergeräumt werden konnte (sollte ja als Fernsehraum zur Verfügung stehen). ZUr Halbzeit wurde der Raum also von links nach recht umgeräumt und der Teppich als Schutz für das neue Laminat noch mal aufgelegt.

      Die Inspiration zum schwarzen Design mit dunklem Laminat bekam übrigens ich zuerst von dem Vodef sein Bauthread. Danke Volker ;)
      Bilder
      • DSCF1699.jpg

        1,28 MB, 2.592×1.944, 922 mal angesehen
      • DSCF1698.jpg

        1,27 MB, 2.592×1.944, 922 mal angesehen
      • DSCF1700.jpg

        1,29 MB, 2.592×1.944, 926 mal angesehen
      • DSCF1701.jpg

        1,29 MB, 2.592×1.944, 910 mal angesehen
      • DSCF1722.jpg

        1,31 MB, 2.592×1.944, 928 mal angesehen
      Besuch mich mal im Schrein oder im Bau Thread oder im Keller!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rumpeli ()

    • Hi Rumpeli,
      schau doch einfach mal bei mir vorbei. Dormagen sind gerade 10 Fahrminuten entfernt (inkl. roter Ampeln;)). Ich baue imho selber um und daher ist mein Kino bis zum 05.01.08 nicht einsatzbereit, aber trotzdem für Eindrücke und Meinungsaustausch offen. Komme auch gerne zwecks Tips nach dem 05.01.08 bei Dir vorbei. schreib ne Mail ;)
      Grüße vom Taxi
      Mein kleines Kino

      Heimkino Award 2008 - Bester Ton
    • Rigipsplatten wurden nicht gespachtelt sondern mit (möglichst) sauberer Sichtfuge verarbeitet. Die Wände sind mit Stoff bespannt, teilweise 16 cm Rockwool dahinter.

      Zwischendurch wurden verschiedene Anordnungen von Lampen, Lautsprechern, Sitzmöbeln getestet - das Endergebnis ist dann hoffentlich auch längere Zeit akzeptabel. Die neue Monstercouch steht hier z.B. provisorisch auf Steinen.
      Bilder
      • DSCF1747.jpg

        1,27 MB, 2.592×1.944, 880 mal angesehen
      • DSCF1748.jpg

        1,27 MB, 2.592×1.944, 867 mal angesehen
      • DSCF1749.jpg

        1,3 MB, 2.592×1.944, 881 mal angesehen
      • DSCF1752.jpg

        1,25 MB, 2.592×1.944, 931 mal angesehen
      Besuch mich mal im Schrein oder im Bau Thread oder im Keller!
    • Das sind jetzt Bilder von heute morgen und vorerst die letzten.

      Die beiden Sofas stehen auf rollbaren Podesten um den Raum flexibel nutzen zu Können und Zugang zur Heizung zu haben. Die Podeste sind mit schwarzem Teppich bezogen und können auch als Stauraum genutzt werden. Muss von Innen noch gestrichen werden, ggf. kommen noch Rollschübe rein.

      Die Hush box ist das einzige was schon wirklich fertig ist und IMHO auch ganz gut aussieht.

      Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neu Jahr, Gesundheit und viel Spaß an eurem Hobby!

      Rumpeli!
      Bilder
      • DSCF1854.jpg

        622,53 kB, 1.600×1.200, 1.001 mal angesehen
      • DSCF1857.jpg

        603,18 kB, 1.600×1.200, 1.085 mal angesehen
      • DSCF1858.jpg

        625,66 kB, 1.600×1.200, 988 mal angesehen
      • DSCF1861.jpg

        599,62 kB, 1.600×1.200, 1.006 mal angesehen
      Besuch mich mal im Schrein oder im Bau Thread oder im Keller!
    • Position der Front Lautsprecher

      Ich brauch mal eure Kreativität bzgl. Lautsprecheraufstellung.

      Als Fronts benutze ich 3-Wege Visatons welche sich im neulich durchgeführten Vergleichstest der vier mir zur Verfügung stehenden Päärchen deutlich druchsetzen konnten. Testposition war ein Stereodreieck mit mir in Kino Poleposition sitzend. Mittel- und Hochtöner befinden ich ca. auf der Höhe der LEinwandmitte.

      Bei dieser Aufstellung stehen also zwei Türme 160x45x45 links und rechts vor der Leinwand - gefühlt mittem im Raum. Optisch gefällt das garnicht. IM Kinobetrieb wäre es noch fast auszuhalten wenn nicht auch noch die Reflexionen der nahen Leinwand von den inneren Seiten der Boxen dazukämen.

      Im endgültigen Aufbau sollen Fronts und Center hinter der Leinwand, also fast direkt vor der Wand. Um die Leinwand kommt ein 75 cm Rahmen aus Lautsprecherbespannstoff. Zum Testen stehen die Lautsprecher jetzt schon mal so. Dabei verliere ich sehr deutlich hörbar an klangqualität. Zumindest empfinde ich das bei Stereobetrieb mit Musik so. Es klingt etwas dumpfer, weniger filigran. Die Dynamik z.B. bei Schlagzeugaufnahmen ist deutlich schlechter. Ortung der Instrumente auch, wobei ich Ortbarkeit bei abgemischten Musikaufnehmen eh als Illusion empfinde (Vor einer Livebühne oder in der Philarmonie kann man auch nix mit dem Ohr orten).

      Bei Filmsoundtracks macht es mir vielleicht gar nicht so viel aus aber es wären doch Perlen vor die Säue geschmissen wenn das Potential der Lautsprecher durch falsche Aufstellung verschenkt würde.

      Gibt es geeignete Dämmmaßnahmen mit denen eine wandnahe Aufstellung meiner Lautsprecher möglich wird? Wie funktioniert das eigentlich bei plan eingebauten Lautsprechern? Eine Installation wie CEOofHell will ich mir gar nicht leisten aber die Optik einer vollverkleideten Frontwand gefällt mir ungemein. Wenn es schon mit meinen Boxen nicht funktioniert nach welchen anderen Typen müsste ich denn Ausschau halten?

      Ein Kompromis könnte vielleicht die Aufstellung der Fronts auf Rollbrettern sein. Musikhörsessions kommen gar nicht mal sooo oft vor. Aber wenn dann könnte man die Verkleidung wegklappen und die Lautsprecher mal eben in den Raum rollen. So richtig charmant finde ich diese Idee aber auch nicht.
      Besuch mich mal im Schrein oder im Bau Thread oder im Keller!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von rumpeli ()

    • Hallo Rumpeli,
      also von Rollbrettern kann ich Dir nur abraten. Die Lautsprecher sollen stabilen Bodenkontakt haben, sonst nimmst Du wieder etwas Klang weg. Normale Säulenlautsprecher sind leider so konzipiert das man sie etwas in den Raum stellen muß. Möchtest Du sie an die Wand haben solltest Du dich nach Regallautsprechern umsehen.
      Ich habe selber das Problem mit den LS, aber da mir Klang immer noch ein wenig vor der perfekten Optik geht, stehen meine ziemlich im Raum und die Subs auch. Habe alles versucht, hin und her bewegt, an den Positionen wo sie jetzt stehen klingen sie am besten. Um eine Löung wie CEO zu bekommen, muß man schon sehr den Raum klanglich optimieren, dann ist es auch fast egal wo die LS stehen, oder vielmehr der Raum wird dann danach optimiert wie die LS stehen.
      Um mit deinen LS das beste rauszuholen wirst Du wohl oder übel dein Visatons in den Raum stellen müssen.
      Grüße vom Taxi
      Mein kleines Kino

      Heimkino Award 2008 - Bester Ton
    • So, der Bau ist nun zu ich sag mal 90 % abgeschlossen.

      Wie ihr seht hab ich mich gegen den optimalen Sound und für die Optik bei den Frontlautsprechern entschieden. Sind ja auch nicht die absoluten Highendteile sodass nicht mehrere tausend Euro Soundpotential verschwendet werden. Nacher kommt T@xi und misst mit Carma mal nach.

      Die Visaton Pyramide II stehen auf 60 cm Höhe so angewinkelt, dass die front senkrecht ist. Um Primärreflexionen und Bassüberhöhung etwas zu unterdrücken wurde der Raum neben und hinter den Boxen mit Rockwool ausgestopft. In der rechten Ecke steht eine locker aufgerollte Teppichrolle (Fliesrücken). Abgedeckt ist das ganze mit mit lautsprecherbespannstoffbespannten Lattenrahmen. Die müssen noch vernünftig aufgehangen werden.

      Hinter der elektrischen Rolloleinwand sind in Regalböden Kartons mit Ski- und Moppedklamotten, Kuscheltieren, Karnevalsverkleidungen und sonstigen leichten Textilien. Erhoffe mit dadurch auch etwas absorption in den mittlen Frequenzen. Die hohen werden wohl vollständig von Leinwand und Kartonage reflektiert.

      Unter dem Fenster ist ein 16 cm dicker Gitterrahmen mit Rockwool drin und recht dünnem Baumwollstoff drüber.

      Der Stoff wird an vielen Stellen zur Verkleidung von unterschiedlich dicken Rockwoolabsorbern verwendet. Die glatte Optik gefällt mir deutlich besser als das filzig, fusselige Molton. Dafür reflektiert er aber etwas mehr Licht.

      Der kleine Perser ist für das perfekte Flatterecho zuständig, welches ich mir unbeabsichtigt vor die Leinwand gebaut habe. Verstärkt wird der Teppich von zwei großen Sofakissen die da noch rumliegen. Erstaunlich wie gut das hilft.
      Bilder
      • kino 0208 südwest.jpg

        64,09 kB, 1.504×1.000, 2.493 mal angesehen
      • kino 0208 südwest2.jpg

        49,83 kB, 1.120×744, 840 mal angesehen
      • kino 0208 südwest3.jpg

        622,53 kB, 1.600×1.200, 843 mal angesehen
      • kino 0208 südost.jpg

        76,51 kB, 1.504×1.000, 895 mal angesehen
      • kino 0208 südost2.jpg

        57,75 kB, 1.120×744, 850 mal angesehen
      Besuch mich mal im Schrein oder im Bau Thread oder im Keller!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von rumpeli ()

    Abonnement verwalten