Blade Runner Final Cut

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RE: Ein Klassiker im neuen Gewand

      Original von Finch
      Dazu läßt sich ab und an ein sehr dezentes Rauschen ausmachen

      Das will ich doch hoffen. Das ist Filmkorn. Bei einem 35mm Film von 1982 der auf dem HD keinerlei Korn zeigt ist was faul (sprich Einsatz von agressiver Rauschunterdrückung mit allen unerwünschten Nebeneffekten).
    • Hoffentlich kommt bald die Kinoversion bei uns in HD raus,
      ich will mir die Synch Stimmen des Directors Cut/ Final Cut nicht antun.
      Die Origsprecher sind auch nicht gerade mein Fall, da bleibt nur die Kinoversion.
      Off-Kommentar und das Ende gefallen mir sehr gut aber egal welche Version, die Synchsprecher sind einfach schlecht in dieser Version.
    • optisch ist der film wirklich ein genuß und übertrifft jede version, die ich bislang vom blade runner gesehen habe.

      als O-Ton gucker war es für mich dann allerdings ein mittelprächtiger schock 'mal wieder einen film auf deutsch zu gucken - und dann auch noch in dieser echt schlechten synchro.

      na ja, mit glück verschickt Amazon US die ultimate edition, daß sie hier noch dieses jahr bei mir ankommt.
      AH - Gone But Not Forgotten
    • Original von woodstock69
      optisch ist der film wirklich ein genuß und übertrifft jede version, die ich bislang vom blade runner gesehen habe.
      als O-Ton gucker war es für mich dann allerdings ein mittelprächtiger schock 'mal wieder einen film auf deutsch zu gucken - und dann auch noch in dieser echt schlechten synchro.
      na ja, mit glück verschickt Amazon US die ultimate edition, daß sie hier noch dieses jahr bei mir ankommt.

      Die deutsche Disk hat doch Originalton. ?
    • Original von hapf
      Original von woodstock69
      optisch ist der film wirklich ein genuß und übertrifft jede version, die ich bislang vom blade runner gesehen habe.
      als O-Ton gucker war es für mich dann allerdings ein mittelprächtiger schock 'mal wieder einen film auf deutsch zu gucken - und dann auch noch in dieser echt schlechten synchro.
      na ja, mit glück verschickt Amazon US die ultimate edition, daß sie hier noch dieses jahr bei mir ankommt.

      Die deutsche Disk hat doch Originalton. ?


      ja, natürlich. ich habe das etwas ungeschickt formuliert. ich bin gleich auf der deutschen tonspur gelandet und dort "hängengeblieben". vermutlich war ich ob der synchro so geschockt, daß ich es nicht mehr geschafft habe auf den o-ton zu wechseln.

      die ultimate edition ist aber trotzdem bestellt. ;)
      AH - Gone But Not Forgotten
    • Die HD DVD dürfte bildmässig zur Blu Ray identisch sein da der gleiche encode (warner üblich) verwendet wurde.

      Das Bild finde ich absolut sensationell!
      Da wird das Optimum aus dem Blade Runner Material rausgeholt.
      Ich war sehr begeistert.

      Noch mehr begeistert war ich vom Sound (Deutsche 5.1 Spur):
      Extrem detaillierter und offener 5.1 Sound mit klarer und frischer Dialogwiedergabe. Für einen Film von 1982 eine wahre Sensation.
      Für mich eine der besten Neuabmischungen die es jemals gegeben hat. Mangels Equipment kann ich kein TrueHD ausgeben. ABer zumindest in der normalen 5.1 Wiedergabe ist der deutsche 5.1 Ton rein technisch dem englischen 5.1 Ton überlegen.
      Der deutsche klingt wesentlich offener und breiter auf der Front. Viel mehr Details zu hören teilweise als im englischen Ton.

      Es sind eh komischerweise nicht identische Abmischungen. So gibt es im deutschen Ton ziemlich gute Effekte teilweise die im englischen nicht hörbar sind und andersrum ebenso. Sehr interessant.

      Beide 5.1 Spuren sind super fürs alter, aber bei mir hat der deutsche Ton die Nase vorn.

      Die Synchro ist natürlich Geschmackssache.

      Ich finde sie sehr gut, vor alle Danneberg auf Rutger Hauer.

      Muss aber dazu sagen, dass ich eh kein O-Ton gucker bin im Normalfall. Nur bei Synchros die ich schlecht finde schau ich O-Ton (zB Fluch der Karibik)

      Ich denke als vermehrt O-Ton Gucker reagiert man sowieso heikler auf Synchro.

      Grüsse
    • Der Synchronsprecher von Hauer und Ford waren auch die gleichen wie in der Kinoversion, neu gesprochen aber wenigstens die gleichen Sprecher. Die beiden haben ihre arbeit gut gemacht und es gibt kaum einen Unterschied.
      Die meisten anderen Sprecher haben mir aber gar nicht gefallen.
      Schaut euch nochmal die Kinoversion an, dann werdet ihr sehen was ich meine. Man hört den Unterschied sofort heraus.
    • @pfuschi77

      Natürlich waren die anderen Sprecher teils gewöhnungsbedürftig für alle welche vorher nur die Kinofassung kannten..

      Aber das ist halt extrem Geschmackssache.

      Mir zb gefällt Gaffs Sprecher der neueren Synchro wesentlich besser als ein Christian Brückner in der Originalsynchro.

      Und so geht das weiter.

      Ich finde die DC Synchro, welche auch als Basis für den Final Cut diente (einige Dialogänderungen wurden noch gemacht) besser als die damalige Kinosynchro.

      Aber das hängt logischerweise nur vom persönlichen Geschmack eines jeden ab.

      Grüsse
    • Hi, hab gestern den Final Cut der US-Version gesehen. Unglaubliches Bild! Ich bin begeistert.

      Ich hab die englischen Untertitel angemacht, weil ich einen Teil des genuschelten Englisch nicht verstanden habe.
      Schade ist, dass es nur englische Untertitel für Hörgeschädigte gibt, also nicht nur Sprache, sondern auch Geräuschhinweise wie "Thunder" oder "Moans" etc.
      Das ist dann schon ein wenig nervig. Abgesehen davon, dass ich nicht verstehe, wieso die Untertitel nicht ausschließlich im schwarzen Balken erscheinen können...

      Naja, zu Maulen gibt's ja immer was...
    • Blade Runner - Final Cut

      Film: 5/10 (langweilige und kaum
      vorhandene Handlung)
      Bild: 8/10 (Schärfe und Details
      überzeugen)
      Ton: 8/10 (einige gute Rear-Effekte)

      Endlich einen
      der "besten Filme aller Zeiten!" zum ersten Mal gesehen und ziemlich enttäuscht
      worden.
      Die Handlung gibt nicht viel her und der Film besitzt kaum Höhepunkte
      und plätschert vor sich hin.
      Alleine die Ausstattung, Effekte und
      Schauspieler verhindern eine Totalausfall.
      Dafür ist die BD aber super im
      Bild und Ton restauriert für einen Film von 1982. Wow.
      Schärfe und Details
      könne die meiste Zeit überzeugen und auch tonal werden einige gute Effekte
      geboten. Die Blu-ray ist für das Alter SUPER.
      Der Film ist ein "Meisterwerk",
      aber trifft meinen Geschmack überhaupt nicht.
    • Vor ein paar Wochen hab ich die "Kinofassung" im alten SAVOY-Palast in Hamburg gesehen. Trotz der miserablen Bildqualität des 35mm-Films, der alle nur erdenklichen Fehler aufwies (Verschmutzung, Klebestellen, Brandlöcher, forgeschrittene Ausbleichung, Unschärfen usw), gefiel sie mir besser als der BLADE RUNNER Final Cut. Allein die "Off-Stimme" von Deckard macht die Kinofassung für mich viel stimmiger und künstlerisch wertvoller. Auch das Ende der Kinofassung gefällt mir besser.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X5500, Leinwand: Alphaluxx Barium 8K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Hi,

      kann auch sein, dass es eine "Generationenfrage" ist - wenn ich die "81" recht deute....
      Mir gefiel er beim ersten Sehen (im zarten Alter von ca 18 - also vor 22 Jahren) - dann nochmal besser in der "DC-Fassung" von 1991.
      Aber es ist eben ein "Kunstfilm" und nicht zu vergleichen mit "I Robot"&Co und zudem noch in Schnittrhythmus und Bildsprache von 82 (eigentlich war Scott Vorreiter für eine spätere Optik, die aber inzwischen auch schon wieder veraltet ist ;) ).

      Mir kommt das ein wenig vor wie bei "2001" - von dem schwärmen die Leute, die 10 Jahre älter sind als ich auch ohne Ende, während ich den langweilig finde.

      Gruß,

      Simon2.
    • George Lucas schrieb:

      ..."Kinofassung" ...gefiel sie mir besser als der BLADE RUNNER Final Cut....

      Das finde ich immer sehr interessant, weil für mich der DC (und erst Recht der "Final Cut") aus einem guten Film einen grandiosen Film macht.
      Ich genieße diesen "Freiraum" und die damit verbundene Konzentration auf Bild/Ton/Stimmung, die mir das Fehlen des Voice-overs bietet.
      Und natürlich inhaltlich (weiß nicht, ob man davor noch Spoiler setzen muss, mach's aber einfach mal, falls jemand wirklich noch nicht den DC gesehen haben sollte)
      Spoiler anzeigen
      ... der DC endet mit der relativ klaren Message, dass Deckert selbst Replikant ist, während in der Kinofassung das überhaupt nicht thematisiert wird. Ohne diesen "Twist" (der, wie es bei guten Twists sein soll, zu einer kompletten Neubewertung des Vorhergegangenen führt) fehlt in meinen Augen der Ansatzpunkt, sich mit der eigentlichen philosophischen Frage ("Was macht den Menschen aus?") auseinanderzusetzen. Der gesamte Film bewegt diese Frage auf den Zuschauer zu, aber die Kinofassung drückt sich um den letzten Schritt und bietet stattdessen den billigen "Ach - ist eigentlich auch nicht so wichtig! Hauptsache der Held kriegt das Mädchen und reitet in den Sonnenuntergang"-Ausweg.

      Das fand ich schon ohne Kenntnis des DCs unbefriedigend.

      Aber ich will damit nur sagen, warum ich persönlich den DC lieber mag und nicht jemanden abqualifizieren, dem das anders geht.


      Gruß,

      Simon2.
    Abonnement verwalten