Ideale Größe einer Leinwand und Sitzabstand

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich werde wohl den Projektor und die Leinwand bei Mediastar kaufen. Falls die Leinwand nicht passen sollte, kann ich sie bestimmt umtauschen.
      Werde es aber mit der 234 probieren und falls es mir zu klein/groß erscheint, werde ich umtauschen. Geht doch bestimmt, oder?
      Pioneer KRP-600A, Pioneer SC-LX72, Pioneer BDP-LX71
      Nubert nuWave-125, CS-65, DS-55, 2xAW-7, XBOX 360, Wii, Goldkabel Highline
    • Original von olli-moe
      Ich werde wohl den Projektor und die Leinwand bei Mediastar kaufen. Falls die Leinwand nicht passen sollte, kann ich sie bestimmt umtauschen.
      Werde es aber mit der 234 probieren und falls es mir zu klein/groß erscheint, werde ich umtauschen. Geht doch bestimmt, oder?


      Das solltest du am besten mit dem Händler abklären! :yes:

      Gruss
      Amigo
    • Tag!

      Empfehle auch einen Sitzabstand 1,5 X der Leinwandbreite...entsprechend würde ich die LW-Größe wählen, wenn es seitens der techn. Daten hinhaut.

      Gruß M.
      Gruß Mickey

      Ihr wisst ja nun alle, was ich verabscheue ... ;)
      Grundlage meiner Filmbewertungen: Abiturnotensystem 1 – 6 (15 – 0 Punkte)
    • Hai,

      ich stehe im Moment auch vor der selben Frage.
      Bei mir ist der Sitzabstand der ersten Reihe ca 2,7m und der zweiten Reihe ca 4m

      Als Breite stelle ich mir im Moment noch ca 2,20m (sichtbares Bild) vor.

      Zuspieler ist im Moment noch DVD und ein AE700 Beamer, bin mir noch nicht sicher, ob ich auf HD umsteigen soll... meine exisitierenden Medien sind ja trotzdem alle DVD und mehr deteils bekommen die durch einen HD-Beamer auch nicht.
      Vermutlich mache ich es aber trotzdem... :bigsmile:

      Sind 2,2m Breite dann zu wenig, oder ist das ok? diese 30°Blickwinkel kommen so ganz gut hin.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Birdie ()

    • Hallo Stefan,

      bei DVDs finde ich die 1,2fache Leinwandbreite (2,2m Entfernung) schon ganz schön sportlich, da würde ich persönlich vom vielen Hin-und Hergucken einen Nackenkrampf bekommen. Außerdem wirkt das Bild entsprechend matschig, da einfach die Auflösung fehlt. Bei der Nähe sieht man vielleicht auch das Fliegengitter.

      Bei HD finde ich wie MickeyKnox die 1,5fache Leinwandbreite prima. Das ist noch angenehm und man sieht das Bild schön groß.

      Und ich würde es lieber vorher probieren (sunmens Vorschlag klingt gut) als eine Leinwand hin-und herzuschieben.

      Gruß
    • Tag Birdie!

      Für meine Begriffe wäre die erste Reihe bei nicht-HD-Zuspielung etwas zu nah dran, die zweite zu weit...aber das ist wirklich totale Geschmackssache.

      Im "wahren" Kino setzen sich ja die "Coolsten" immer in die hintersten Reihen, dabei ist das klang- wie bildtechnisch nicht sinnvoll. Zu Hause halten sich einige auch an diese großen Abstände und somit ein größeres Verhältnis von Breite zu Sitzabstand als 1,5....für mich geht dann das eigentliche Kinogefühl verloren...

      Bei HD-Zuspielung ist die erste Reihe sicher gut versorgt....die zweite zu weit entfernt...

      Gruß M.
      Gruß Mickey

      Ihr wisst ja nun alle, was ich verabscheue ... ;)
      Grundlage meiner Filmbewertungen: Abiturnotensystem 1 – 6 (15 – 0 Punkte)
    • Gabs nicht mal irgendwo einen "Sitzabstandsrechner", dem man Rahmenbedingungen mitteilt (Auflösung, Projektortechnologie, Aspect Ratio...) und der dann verschiedene Empfehlungen je nach Geschmacksrichtung und/oder "Norm" (z.B. lt. THX / für lieber Weiter-Weg-Sitzer / für eher mit-der-Nase-dran-Sitzer) ausgibt?

      Denn irgendwie taucht die (sehr berechtigte) Frage nach dem Sitzabstand doch ausgesprochen oft auf.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Elmar ()

    • Hallo beisammen,

      ich finde der einzig seriöse Rat/Empfehlung ist selbst ausprobieren, vieleicht mal einen Beamer leihen oder so.
      Bei mir, +4,5 m Auge zur Leinwand 2,7m empfinde ich inzwischen die Leinwand als zu klein, war am Anfang natürlich nicht so, da gabs den Wow-Effekt, man ist das groß.

      Ein Kumpel, mit dem ich des öfteren gucke, findet 2,7m als zu groß!
      Will damit sagen ein jeder empfindet dies anders und jeder noch so gut gemeinte Rat, kann in die falsche Richtung gehen.

      Hätte ich die möglichkeit, würde ich einiges über 3m Breite gehen, da das Filmgeschen ja in der Bildmitte stattfindet und man sich darauf konzentriert, für mich ergibt das dann schon ein gewisses Kinofeeling!

      Ist aber nur meine Meinung!
    • Da gibt es ein Sitzabstandrechner der wohl alle Fragen beantwortet

      vono.ch/akustik/ersteHilfe/bildschirm/

      Bei meiner Glotze sagt der Rechner

      Zitat:

      Optimaler Sitzabstand
      Sie geben die Bildschirmdiagonale ein und erhalten den Mindessitz- bzw. den Höchstsitzabstand als Ergebnis:
      Geben Sie bitte die Länge der Diagonalen in cm ein:
      oder geben Sie die Länge der Diagonalen in Zoll ein: 55

      Für einen HDTV-Bildschirm im 16:9 Format mit einer Diagonalen von 55 Zoll (139.7cm) ergibt sich ein

      Mindestabstand von 182.6cm und ein maximaler Abstand von 730.6cm.
      Ab 365.3cm merken Sie aber nicht mehr unbedingt, dass Sie einen HDTV-Fernseher haben, da der Abstand zu gross wird.

      Wenn Sie mit Ihrem HDTV-Bildschirm ebenfalls das herkömmliche PAL-Fernsehen betrachten, ist es wichtig, dass Ihr Gerät gut interpolieren kann (einen sogenannten «Scaler» besitzt). Ansonsten würden Sie bei einem Sitzabstand bis etwa 365.3cm die einzelnen Bildpunkte sehen!

      Zitat Ende:

      Das Ergebnis kann ich so bestätigen, ab 4 m ist es witzlos.

      Gruss Auric
      ?Erwarten Sie, dass ich rede?? - ?Nein, Mr. Bond - ich erwarte von Ihnen, dass Sie sterben!?
    • Wobei der errechnete Mindestabstand der ausgerechnet wird der ist, bei dem man noch alles mit einem Blick überschauen kann. Als Kommentar heißt es ja dann noch:

      "Grössere Bildschirme können jedoch psychologisch sehr eindrucksvoll sein und dementsprechend Spass machen (Kinoeffekt)."

      Tja, dann gehöre ich wohl zur Spaßfraktion, denn ich mag es deutlich größer als das Programm ausrechnet.

      Gruß
      Micha
    • Original von mmfs001
      Tja, dann gehöre ich wohl zur Spaßfraktion

      Das beweist schon Dein Avatar. :biggrin:

      Wie schon mehrfach gesagt wurde, ist das individuell. Im Kino sitzen manche lieber vorne, manche hinten. Daher bin ich immer noch der Meinung, dass nur der persönliche Test etwas bringt.

      Abstandsrechner sind ganz gut für den ersten Wurf, mehr nicht.

      Gruß
    • Original von suke
      Abstandsrechner sind ganz gut für den ersten Wurf, mehr nicht.


      So war das auch gemeint. Immerhin gibt es eine Reihe von objektiven Kriterien, z.B.

      - Obere Schmerzgrenze, z.B. HDTV bringt kaum sichtbare Verbessergung gegenüber PAL
      - Regelwerte, z.B. Normen / Empfehlungen, z.B. THX
      - Untere Schmerzgrenze, z.B. Pixel oder Zeilenstruktur sichtbar
      - Max LW-Breite, durch heutige (Consumer) Projektoren limitiert

      Wer weiß, ob er im Kino lieber vorne oder hinten sitzt, der kann (als ersten Wurf) aus solchen Werten dann sehrwohl mal ableiten, in welchen Bereich er sich fürs Heimkino hinlegen (bzw. hinsetzen) wird.

      Als Indikation kann das schon helfen, z.B. einen von zwei verfügbaren Räumen auszuwählen oder zu entscheiden, ob man einen rechteckigen Raum der Länge oder Breite nach nutzen möchte.

      Klar, dass letzten Endes der persönliche Geschmack entscheidet und erst mit etwas Seh-Erfahrungen eine Entscheidung getroffen werden kann - die man möglicherweise auch noch mehrmals revidiert.

      Nur sind gerade Fragen von Neulingen häufig so weit weg von dem was machbar oder sinnvoll ist, dass ich mir dachte, so ein Töölchen das einen groben Range errechnet und erklärt könnte einen definierteren Startpunkt für die wöchtenlichen Diskussionen nach dem sinnvollen Sitzabstand liefern.

      Is aber auch egal, war halt so ne Idee.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Elmar ()

    • ich hatte zuerst gedacht dass 2 meter breite viel zu groß ist für meine wohnstube sind. nach einer gewissen eingwöhnungszeit sehe ich full hd movies nur noch auf 3 meter (mehr gibt der proki nicht her, sitzabstand ca. 3,7m). bei dvd und sat tv sieht das dann wieder anderst aus. da zoome ich dann raus auf ca. 50".

      zur zeit habe ich noch keine leinwand/maskierung. wie könnte man das am besten lösen bezügl. kontraststeigerung ?
      Grüsse mckracken
    • neben dem persönlichen geschmack sind es ja auch immer die räumlichen gegebenheiten, die den sitzabstand und die leinwandgröße beeinflussen. fünf jahre lang hatte ich bei einem sitzabstand von 3,80 metern eine drei meter breite leinwand hängen. nach einem kompletten heimkino-umbau musste ich runter auf 2 meter bildbreite bei gleichem sitzabstand.

      an die geringere größe musste ich mich natürlich erst gewöhnen, allerdings brachte die verkleinerung auch klare vorteile mit sich. das bild ist spürbar heller, hat dadurch mehr punch und ist selbst bei dvd-zuspielung in der relation meist wunderbar scharf.

      ergo: ich bin mit meiner mini-leinwand aktuell höchst zufrieden. das soll aber nicht heißen, dass sich das nicht irgendwann wieder ändern könnte. schließlich habe ich auch schon jahrelang die andere seite der macht erlebt :)
      Gruß
      smokAlot
    • Original von Elmar
      Gabs nicht mal irgendwo einen "Sitzabstandsrechner", dem man Rahmenbedingungen mitteilt (Auflösung, Projektortechnologie, Aspect Ratio...) und der dann verschiedene Empfehlungen je nach Geschmacksrichtung und/oder "Norm" (z.B. lt. THX / für lieber Weiter-Weg-Sitzer / für eher mit-der-Nase-dran-Sitzer) ausgibt?

      Denn irgendwie taucht die (sehr berechtigte) Frage nach dem Sitzabstand doch ausgesprochen oft auf.


      THX empfiehlt für ein zertifiziertes Kino, dass der horizontale Blickwinkel beim Scope-Bild für den am weitesten entfernten Platz im Auditorium 36° beträgt. Weniger als 26° sind nicht zulässig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Shrek ()

    • Leinwandbreite zum Sitzabstand

      Hallo.

      Ich will mir nun meine neue Leinwand bestellen/ basteln.
      Derzeit projeziere ich noch auf die Raufaser. Hier habe ich eine Bildgröße von 2,5m ( Breite ) und einem Sitzabstand von ca 4m.
      Bei 16:9 Filmen finde ich es gerade noch ok, aber tendenziell etwas zu groß.
      Bei 2,40:1 oder 2.35:1 ist es optimal wie ich finde.

      Habt ihr einen Tipp für mich welches Verhältnis bei FullHD Auflösung gut ist.

      Oder schreibt mir einfach eure Abstände.


      Gruß David
      Pioneer SC-2023 K, JVC DLA-X5000, Cheap Trick 240x100, Dreambox HD 800, Canton Ergo Center, Canton Ergo 92DC, 4x Canton Ergo 22, DBA 8xMivoc AW 3000, DCX 2494, T-Amp 1400, Pioneer BDP-450,Dune HDTV 303D
    • RE: Leinwandbreite zum Sitzabstand

      Hai,

      ich persönlich finde, dass ist sehr stark Geschmacksabhängig.

      Ich habe 3,10m Breite (21:9) bei ca 3,5m Abstand in der ersten und 4,3m in der zweiten Reihe.

      Bei BluRay ist das Cool, bei DVDs sieht man schon die eine oder andere "Kompression"
    • RE: Leinwandbreite zum Sitzabstand

      Original von efdeluxe
      Derzeit projeziere ich noch auf die Raufaser. Hier habe ich eine Bildgröße von 2,5m ( Breite ) und einem Sitzabstand von ca 4m.
      Bei 16:9 Filmen finde ich es gerade noch ok, aber tendenziell etwas zu groß.
      Bei 2,40:1 oder 2.35:1 ist es optimal wie ich finde.

      Hallo,

      dann bleib doch dabei. Oder meinst Du, Du wirst auf Full-HD umsteigen und dann verändern sich die Abstände? Letzteres vielleicht, aber nur wenn Du von PAL kommst. Von HD Ready zu Full HD habe ich meinen Sitzabstand nicht verändert.

      Bei mir sind es bei 2,5m Leinwandbreite 3,75m Entfernung. Bin aber am Überlegen, auf 21:9 zu gehen. Dann wären es bei gegebenem Sitzabstand 3m Leinwandbreite.

      Aber dazu gibt es schon ein paar Threads, wenn es „nur“ um das Verhältnis Sitzabstand zu Leinwandbreite geht.

      Gruß
    • RE: Leinwandbreite zum Sitzabstand

      Original von Birdie
      Hai,

      ich persönlich finde, dass ist sehr stark Geschmacksabhängig.



      Moin,

      das sehe ich auch so.

      Ich habe ne Leinwandbreite von 2,50m(16:9) bei einem Sitzabstand von 5,00m.

      16:9 Filme sind für mich völlig o.k.
      Bei 21:9 Filmen(Die leider die Mehrheit bei aktuellen Movies sind) könnte das Bild für mich größer sein.
      Also 2,80m bis 3,00m Leinwandbreite würde ich für mich (bei 21:9) als ideal empfinden.
      Gruß
      mcreal

      Epson TW 700 / Motorleinwand 2,50m x 1,40m (16:9) / Marantz SR 3001 / Samsung DVD 1080P7 / LP: Pure Acoustics Dream 77 F Series / Sharp LC 46 X20 / DigiCorder HD S2 / FB: Logitech Harmony 885 / Dvico Slim S1
    • RE: Leinwandbreite zum Sitzabstand

      Hi. Nein, habe schon HDTV geschaut mit der aktuellen "großen" Bildeinstellung :biggrin:

      Gruß David




      Original von suke
      Original von efdeluxe
      Derzeit projeziere ich noch auf die Raufaser. Hier habe ich eine Bildgröße von 2,5m ( Breite ) und einem Sitzabstand von ca 4m.
      Bei 16:9 Filmen finde ich es gerade noch ok, aber tendenziell etwas zu groß.
      Bei 2,40:1 oder 2.35:1 ist es optimal wie ich finde.

      Hallo,

      dann bleib doch dabei. Oder meinst Du, Du wirst auf Full-HD umsteigen und dann verändern sich die Abstände? Letzteres vielleicht, aber nur wenn Du von PAL kommst. Von HD Ready zu Full HD habe ich meinen Sitzabstand nicht verändert.

      Bei mir sind es bei 2,5m Leinwandbreite 3,75m Entfernung. Bin aber am Überlegen, auf 21:9 zu gehen. Dann wären es bei gegebenem Sitzabstand 3m Leinwandbreite.

      Aber dazu gibt es schon ein paar Threads, wenn es „nur“ um das Verhältnis Sitzabstand zu Leinwandbreite geht.

      Gruß
      Pioneer SC-2023 K, JVC DLA-X5000, Cheap Trick 240x100, Dreambox HD 800, Canton Ergo Center, Canton Ergo 92DC, 4x Canton Ergo 22, DBA 8xMivoc AW 3000, DCX 2494, T-Amp 1400, Pioneer BDP-450,Dune HDTV 303D
    • Ok, dann brauche ich ja keine Bedenken haben. Fand es ja auch angenehm bei 21:9.
      Zum Glück sind ja nicht mehr so viele Filme in 16:9.

      Schickt mir trotzdem eure Bildgrößen und Anstände :biggrin: interessiert mich doch.

      Gruß David
      Pioneer SC-2023 K, JVC DLA-X5000, Cheap Trick 240x100, Dreambox HD 800, Canton Ergo Center, Canton Ergo 92DC, 4x Canton Ergo 22, DBA 8xMivoc AW 3000, DCX 2494, T-Amp 1400, Pioneer BDP-450,Dune HDTV 303D
    • THX schreibt für's Kino vor:

      Sichtwinkel vom am weitesten entfernten Platz muss mind. 26° betragen (empfohlen 36°)
      Horiz. Sichtwinkel=2xarctan((0,5xCS-Breite)/(Betrachtungsabstand))

      Der Vertikale Sichtwinkel (gemäß SMPTE/THX) am nahesten Platz darf nicht größer 35° sein.
    • Puh, mal eine ganz neue Diskussion hier ;).

      Also, ich empfehle nach wie vor einen Faktor 1,5... [Breite zu Sitzabstand]

      Oh, und ich spreche hier von SD Projektion...bei HD geht es sicher noch näher...
      Gruß Mickey

      Ihr wisst ja nun alle, was ich verabscheue ... ;)
      Grundlage meiner Filmbewertungen: Abiturnotensystem 1 – 6 (15 – 0 Punkte)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MickeyKnox ()

    Abonnement verwalten