One for all Light control

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • One for all Light control

      Seit einige Zeit verkauft One for all einiges an "light control kits", die zusammen mit ihre IR Fernbedienungen (z.B. URC-7556, URC-7781) funktionieren soll. Naturlich (vom Bedienungsanleitung, Seite 11): "Dieses Produkt sollte nur in Verbindung mit ONE FOR ALL Light Control kompatiblen Fernbedienungen benutzt werden....". Das "Starter KIt HC8300" enthält ein IR->RF-Umsetzer mit externem Netzteil sowie ein fernbediente Zwischenstecker. HC 8000 ist ein on/off Zwischenstecker, und HC 8010 ein solche mit Dimmfunktion. Die Preise sind "i.O."

      Ich habe das Ganze mit URC-7556 (erwerbsquelle Saturn-Hansa) und HC 8300 (erwerbsquelle Hibaba/Amazon Marketplace) getestet.

      Es stellt sich aus, dass die IR->RF wandler ein stinknormaler IR->RF umwandler ist, wie die bekannte Conrad "Eier" oder die Marmitek Pyramiden. Benutzt Protokoll ist 433-MHz Intertechno. Devicecode 1000 in URC-7556 entspricht Hauscode A, 1001 Housecode B, bis 1015, was Housecode P entspricht. Der ofa "Sender" bestehend von URC-7556 + IR-RF-wandler lässt sich funktional mit einem Intertechno Fernbedienung ersetzen, und analog läßt sich den OFA Zwischenstecker mit einem Intertechnoprodukt ersetzen.

      Bei der Fernbedienung wählt man erst das 10xx-Gerät aus, dann 1 bis 9 (entsprechen Address) aus, danach schickt Ch+ das on-signal, und Ch- das Off-signal. Für Dimmen ist angeblich die Vol+-Taste zustänmdig; mein Verständniss ist aber dass die Vol+-Taste genau das Gleiche als Ch+-sendet. Mit Taste 0 sendet man codes für Address 10. Laut Bedienungsanleitung kann man mit den rot, grün, gelb- und blau-tasten Address 11-14 steuern. Bei meinem Test hat dies aber nicht funktioniert.

      Der Dimmer habe ich nicht getestet; irgendwie sagt mein Bauchgefühl dass es sich um etwas Indentisches mit Intertechno handelt. Worüber man im Forum nachlesen kann.

      Nur die aller neuesten OFA fernbedienungen unterstützt dies, und zwar als "extension". Besitzer ältere OFAs (z.B. 7780) kann wahrschenlich sich an den Hotline (0800-Nummer) wenden, um die Update telefonisch runterzuladen.

      Einige intressante Scenarien ergeben sich:

      1. Zwischsteckern lassen sich für Anderes "missbrauchen", um Z.B. mit IT-Fernbedienungen oder diverse avanzierte FB-Lösungen (Pronto etc) steuern. Dabei haben die OFA Zwischensteckern über Interrechno den Vorteil, dass sie sich mehr als ein Housecod-Address zuweisen läßt.
      2. Umgekeht kann mann mit z.B. URC-7556 + entweder Conrad Ei oder Marmitek Pyramiden oder das zeimlich geniale MAXIMUM RCE Zeugs reichelt.de/index.html?ARTIKEL=MAXIMUM%20RCE-ET bzw. reichelt.de/index.html?ARTIKEL=MAXIMUM%20RCE Intertechno Empfänger (mit Ausnahme von Adddresse 11-16) steuern.
      3. Und für ein "stinknormales" IR->RF-Umwandler kennt sicherlich der Forumsleser die Einsatzbereiche...

      Um Missverstände zu vermeiden: Ich bin nicht mit den gennannten Firmen in irgendenerwese (ausser als Kunde) verbunden.
    • Interessant. Insbesondere die "Maximum RCE" Sache. Funktioniert die wirklich gut? Ich hätte da eine andere Verwendung für. Ich liebe ja RF FBs. Leider ist die Auswahl dort recht bescheiden. Mit einem Umbau durch diese RCE Dinger könnte man dann ja jede IR FB nehmen. Als Empfänger fungiert eine selbstgebaute Schaltung mit 433MHz Empfänger, weshalb eine Anpassung an so ziemlich jedes Protokoll möglich sein sollte.

      Wie ist denn die Reichweite der Teile einzuschätzen?
    • RE: One for all Light control

      Original von Barf
      ...
      Es stellt sich aus, dass die IR->RF wandler ein stinknormaler IR->RF umwandler ist, wie die bekannte Conrad "Eier" oder die Marmitek Pyramiden. Benutzt Protokoll ist 433-MHz Intertechno. Devicecode 1000 in URC-7556 entspricht Hauscode A, 1001 Housecode B, bis 1015, was Housecode P entspricht. Der ofa "Sender" bestehend von URC-7556 + IR-RF-wandler lässt sich funktional mit einem Intertechno Fernbedienung ersetzen, und analog läßt sich den OFA Zwischenstecker mit einem Intertechnoprodukt ersetzen.

      ....

      Einige intressante Scenarien ergeben sich:

      1. Zwischsteckern lassen sich für Anderes "missbrauchen", um Z.B. mit IT-Fernbedienungen oder diverse avanzierte FB-Lösungen (Pronto etc) steuern. Dabei haben die OFA Zwischensteckern über Interrechno den Vorteil, dass sie sich mehr als ein Housecod-Address zuweisen läßt.
      2. Umgekeht kann mann mit z.B. URC-7556 + entweder Conrad Ei oder Marmitek Pyramiden oder das zeimlich geniale MAXIMUM RCE Zeugs reichelt.de/index.html?ARTIKEL=MAXIMUM%20RCE-ET bzw. reichelt.de/index.html?ARTIKEL=MAXIMUM%20RCE Intertechno Empfänger (mit Ausnahme von Adddresse 11-16) steuern.
      3. Und für ein "stinknormales" IR->RF-Umwandler kennt sicherlich der Forumsleser die Einsatzbereiche...

      Um Missverstände zu vermeiden: Ich bin nicht mit den gennannten Firmen in irgendenerwese (ausser als Kunde) verbunden.


      Hallo,

      ich habe jetzt den Pyramiden-Umsetzer von Marmitek bei mir. Wie ist der OFA-Umsetzer von der Empfangs-/Sendeleistung im Vergleich dazu. (Die Pyramide scheint direkten "Sichtkontakt" zu benötigen, ein von der Leinwand reflektiertes Signal wird nicht erkannt.)
      Sendet das OFA-Teil bei jedem Signal Funk-Signale oder arbeitet es eher wie der LightManager?

      Grüße
      Grüße
      Chris
      _________________________________________
      The Hifi-Forum-User Formerly Known As Notar999
    • RE: One for all Light control

      Original von P910iFAN
      Sendet das OFA-Teil bei jedem Signal Funk-Signale oder arbeitet es eher wie der LightManager?

      Mein Verständniss ist dass der Lightmanager beim Empfang von (konfigurierte) IR-Signale gewisse (konfigurierte) RF-Signale sendet, in der Regel von einander völlig unterschiedlich. Ein "stinknormaler IR->RF-Umwandler" wandelt einfach eine modulierte IR-Puls in einem entsprechenden modulierte RF-Signal. Er tauscht einfach den "Carrier" aus, von 900 nm Licht zu 433MHz Funk.

      Eine halbwegs systematische Test von Empfangs- und Sendeleistungen bei unterschiedlichen "Stinknormalen" ist mir nicht bekannt. Dagegen lest man oft Meinungen...
    • RE: One for all Light control

      Gestern habe ich mir das OFA Starter Set gekauft.

      Die Empfangsleistung/-empfindlichkeit im Vergleich zu den Marmitek Pyramiden ist sehr gut.
      Man kann die Fernbedienung überall hin halten, ein direktes Zielen mit der FB ist nicht nötig.
      Der Empfänger steht wie der Rest meines Geräteparks in meinem Rücken und lässt sich mittels Leinwandreflektion bestens ansteuern.

      Also ein klarer Kauftipp.
      Grüße
      Chris
      _________________________________________
      The Hifi-Forum-User Formerly Known As Notar999

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von P910iFAN ()

    • ich möchte gern mal den Thread wieder aufleben lassen. nachdem ich auch schon im Harmony und HiFi - Forum herum gestöbert habe , hoffe ich das hier jemand evtl Erfahrung mit der Konstellation " Harmony One - One for All Starterkit " hat. Anleitungen hab ich ja nun schon einige gelesen, und soweit habe ich es glaub ich auch geschafft das es halbwegs funktioniert. Leider aber nur halbwegs, denn ich muss die Tasten für on und off jedesmal 2x betätigen wenn ich sie im Gerätemodus schalten will. Bei der Aktion bin ich noch am basteln. Habe die Ausführung vorsichtshalber auf die 10on und 10off gelegt .
      Aus einer Install.-beschreibung bin ich nicht so ganz schlau geworden. da heißt es erst HC8300 anlernen und dann extra noch HC8000 ? reicht nicht nur HC83000? da sollte doch alles drin sein. Bin wie immer, für jeden Hinweis dankbar. suchfunktion hab ich auch schon benutzt , aber irgendwie hilft mir das alles nicht weiter .
      Gruß Hagen

      Baubericht zum " Redmoor Theater"
    Abonnement verwalten