Angepinnt Vor-und Nachteile einiger Heimkino-Projektoren (Index auf 1. Seite)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Mike,

      die Idee hatte ich auch schon.

      Die Aufteilung gibt es bereits. In den ersten beiden Postings stehen alle Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Projektoren. Dann folgen Kommentare und Anmerkungen, von denen viele bereits den Weg in die Plus- und Minuslisten gefunden haben.
      Diese beiden Postings sollen nach und nach aktualisiert werden.

      Zu jedem einzelnen Projektor gibt es darüber hinaus mindestens einen eigenen Thread mit vielen Infos, Meinungen und leidenschaftlich geführten Diskussionen. Dort soll der Meinungsaustausch natürlich weitergehen, weil jeder erst einmal dort nach bestimmten Infos suchen wird.

      Würden ähnliche Diskussionen hier geführt werden, dann dürfte es sehr schnell sehr unübersichtlich werden, bei der Anzahl der oben aufgeführten Projektoren... :yes:
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von George Lucas ()

    • Hallo,

      lasst es uns bei einem Thread belassen. Die 2 Beiträge am Anfang erfüllen ihren Zweck doch sehr gut. Ein weiterer Thread würde alles nur unübersichtlicher machen. Bei dem Schrein-Thread macht es ja Sinn, da hier jedes HK seinen eigenen Beitrag hat - hier beschränkt sich das aber nur auf die ersten 2 Beiträge.

      Gruß,
      Alex
    • Original von George Lucas
      Original von Ernie
      Allerdings hätte ich auch eine Frage bzw. Kritik: der Benq W5000 ist einer der leisesten DLP´s, die es gibt. Ich verstehe deshalb die Einstufung "lauter Lüfter" nicht, zumal das Thema Lüfter bei allen anderen Vergleichskandidaten gar nicht angesprochen


      Da ich den Projektor nicht nur beim Händler, sondern auch noch bei einem User aus diesem Forum sehen konnte, ist mir die Lautstärke doch etwas negativ aufgefallen. Mein Pansonic AE2000 und auch der Mitsubishi HC6000 sind da einfach leiser.


      Hi,

      ich bleibe trotzdem dabei: die Bezeichnung "lauter Lüfter" ist schlichtweg falsch und für jemanden, der sich evtl. für das Gerät interessiert, irritierend.

      In welchem Modus hast du den W5000 gesehen? Z.B. den Normalmodus gegen den ECO-Modus eines anderen Gerätes zu vergleichen, würde keinen Sinn ergeben.

      Wenn er lauter als die anderen Vergleichsgeräte ist, müsste es treffender Weise heißen: "lauterer Lüfter als die anderen Vergleichsprojektoren" o.ä.
      Gruß Ernie
      -------------------------------
      Wie sagte schon Frank Zappa: Don´t eat the yellow snow
    • Hallo Ernie,

      ich habe den BenQ auch schon gehört und er ist imo lauter als die meisten anderen genannten Projektoren. Bei einem Pana oder Epson 2000 steht im Thread z.B. nichts von laut oder leise. Das ist gedanklich die Nulllinie. Ein Mitsu ist nochmal leiser, also wird es dann vermerkt, ein HD1 ist wesentlich lauter, also haben wir das mit aufgenommen.

      Wenn George also schreibt "lauter Lüfter", dann heißt das für mich, dass er vergleichsweise laut ist. Aber das müsste man dann bei praktisch jedem Punkt schreiben, aber dann wird es unübersichtlich.

      Und noch eins: Jeder hat ein anderes Lautstärkeempfinden, das kriegen wir eh nicht alles auf eine Reihe.

      Aber um Missverständnissen vorzubeugen: Dass der BenQ lauter ist als ein Pana oder Epson 2000 (oder gar ein Mitsu), da sind wir uns einig? Es geht nur um die Formulierung?

      Gruß
    • Original von suke
      Und noch eins: Jeder hat ein anderes Lautstärkeempfinden, das kriegen wir eh nicht alles auf eine Reihe.

      Aber um Missverständnissen vorzubeugen: Dass der BenQ lauter ist als ein Pana oder Epson 2000 (oder gar ein Mitsu), da sind wir uns einig? Es geht nur um die Formulierung?


      Hi,

      es kommt IMHO nicht darauf an, dass jeder (subjektiv) ein anderes "Lautstärkeempfinden" hat, sondern ob objektive Messdaten vorhanden sind, die eine Einstufung zugrunde legen lassen, d.h. Messen der Lautstärke aller Probanden mit dem gleichen Messgerät bei gleichem Abstand (50cm, 1m, 2m).

      Wenn zum Beispiel in einer Heimkinozeitschrift alle der genannten Projektoren hinsichtlich der Lautstärke gemessen wurden, ist die Vergleichbarkeit möglich. Zwischen der AV und der HK schon nicht mehr, weil in unterschiedlichen Abständen gemessen wird.

      Und dann wäre IMHO die Angabe wichtig, was gemessen wurde, also z.B. 18db, 21db, 25db usw.

      Die Aussage "lauter Lüfter" ist für mich ZU subjektiv, weil man nicht weiss, ob der Projektor (oder alle genannten Modelle) im ECO-Modus beurteilt wurden und in welchem Abstand.

      Der Benq ist lauter als die genannten LCD´s, keine Frage. Aber wenn nur bei dem Benq "lauter Lüfter" angegeben wird, impliziert dass für mich: "der Benq ist laut, alle anderen sind leise". Und das wird dem Gerät nicht gerecht.
      Gruß Ernie
      -------------------------------
      Wie sagte schon Frank Zappa: Don´t eat the yellow snow
    • Original von Ernie

      Der Benq ist lauter als die genannten LCD´s, keine Frage. Aber wenn nur bei dem Benq "lauter Lüfter" angegeben wird, impliziert dass für mich: "der Benq ist laut, alle anderen sind leise". Und das wird dem Gerät nicht gerecht.


      Das ist doch gar nicht der Fall. Auch bei den JVC Geräten (HD1 & HD100) steht Lauter Lüfter und das ist auch richtig so. Die anderen Geräte sind nun mal einfach leiser.
      Gruß -=[STRYKER]=-
    • Hallo zusammen, tolle Idee dieser Thread.

      Wegen der Lautstärke, ich hab mal die Messungen aus der HK rausgesucht (bei der AV weiß ich nicht aus was für einem Abstand die messen).

      Betriebsgeräusch aus 0,5m/dB(A) laut HK:
      ECO/Normal
      HD1: 38/40,5
      HD100: 38/41
      Z2000: 34/38
      W5000: 37,5/39
      AE2000: 36/38
      VW60: 34/385! (soll wohl 38,5 bedeuten)
      VW200: 35,5 (steht nicht da ob ECO oder Normal, denke ECO)
      HC6000: 30/36
      TW2000: 36,5/41
      IN83: 38,5/41,5
      falls es der Planar 8150 auch mal aufgelistet wird:
      8150: 35/40

      Gruß
      Markus
      „Denken ist, was viele Leute zu tun glauben, wenn sie ihre Vorurteile ordnen.“ -William James
    • Original von Ernie

      es kommt IMHO nicht darauf an, dass jeder (subjektiv) ein anderes "Lautstärkeempfinden" hat, sondern ob objektive Messdaten...


      Zu den objektiven Messdaten mal ein Vergleich.
      Die Zeitschrift Audiovision hat für das Betriebsgeräusch folgende Werte der hier zur Diskussion stehenden Projektoren publiziert:

      Projektor: Eco / Normal
      Benq W5000: 28,1 / 30 db(A)
      Mitsubishi HC6000: 17 / 21 db(A)
      Pansonic PT-AE2000: 23,2 / 30,9 db(A)

      Die Messergebnisse weichen zwischen den beiden Magazinen doch erheblich voneinander ab.
      Welche Messdaten sollten denn nun übernommen werden, weil sie objektiver sind - die der Heimkino oder die der Audiovision? :biggrin:
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von George Lucas ()

    • Hallo George Lucas

      gibt´s nicht noch ein drittes Magazin ? ;)

      Wie ich schon geschrieben habe, steht in der AV nirgends aus was für einem Abstand die messen. Die HK gibt 0,5 Meter an.

      Ich denke aber die db(A) Angabe (aus was für einer Zeitschrift auch immer) ist etwas hilfreicher als eine "relativ laut" Angabe.

      Alternativ könnte man noch solche Angaben machen: ssssssss, SSSSSSSSS, SSSSRRRRRR! :biggrin:

      Danke und Gruß
      Markus
      „Denken ist, was viele Leute zu tun glauben, wenn sie ihre Vorurteile ordnen.“ -William James

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von chillmaster ()

    • Original von chillmaster
      Alternativ könnte man noch solch Angaben machen: ssssssss, SSSSSSSSS, SSSSRRRRRR!

      Das gefällt mir besonders gut als Beschreibung...
      :rofl1:
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von George Lucas ()

    • Original von George Lucas
      Original von Ernie

      es kommt IMHO nicht darauf an, dass jeder (subjektiv) ein anderes "Lautstärkeempfinden" hat, sondern ob objektive Messdaten...


      Zu den objektiven Messdaten mal ein Vergleich.
      Die Zeitschrift Audiovision hat für das Betriebsgeräusch folgende Werte der hier zur Diskussion stehenden Projektoren publiziert:

      Projektor: Eco / Normal
      Benq W5000: 28,1 / 30 db(A)
      Mitsubishi HC6000: 17 / 21 db(A)
      Pansonic PT-AE2000: 23,2 / 30,9 db(A)

      Die Messergebnisse weichen zwischen den beiden Magazinen doch erheblich voneinander ab.
      Welche Messdaten sollten denn nun übernommen werden, weil sie objektiver sind - die der Heimkino oder die der Audiovision? :biggrin:


      Hi,

      das ist ja genau das, was ich geschrieben habe, man kann nur die Messdaten EINER Zeitschrift miteinander vergleichen, weil die in unterschiedlichen Abständen messen.
      Nagelt mich nicht fest, aber ich glaube Heimkino 1/2 Meter Entfernung und AV 1 m, oder waren es 1m und 2m?

      Die obigen Messdaten zeigen jedenfalls auf den W5000 und den Mitsu HC6000 bezogen, dass der Mitsu weniger als die Hälfte so laut ist wie der Benq. Beim Panny sieht´s schon anders aus, ECO-Modus ca. halb so laut, Normalmodus ungefähr gleich laut.
      Und jetzt käme es natürlich darauf an, wie viel Licht beim Panny durch den ECO-Modus verloren geht, bzw. bis zu welcher Leinwandbreite man noch adäquat ausleuchten kann. Wichtig wäre es deshalb, die Lautstärke auch immer im Zusammenhang mit der angegebenen Lumen-Ausbeute Normal/ECO zu betrachten.

      Oder man muss den Projektor seiner Wahl später im lauteren "Normal-Modus" betreiben.
      Gruß Ernie
      -------------------------------
      Wie sagte schon Frank Zappa: Don´t eat the yellow snow

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ernie ()

    • Gestern hab ich mir den Infocus X10 mal etwas genauer ansehen können und in die Liste mit aufgenommen.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Gute Arbeit, sehr nützlich für Anfänger UND Fortgeschrittene.

      Da mir die Bewegungsschärfe extrem wichtig ist, werde ich mir mal den HC 6000 oder den HC 5500 anschauen.

      Zu den vorausgegangen Diskussionen möchte ich sagen, dass ja alle angeführten positiven und negativen Punkte RELATIV zu sehen sind und jeder für sich entscheiden kann, was ihm am wichtigsten ist.
      Für mich ist es eben Schärfe, sowohl stationär als auch in Bewegung. Flexible Aufstellung ist dagegen für mich z.B. kein entscheidendes Kriterium.
      Neulich bei Woody Allen: "Auch eine kaputte Uhr geht zweimal am Tag richtig."
    • Hi zusammen,

      was mich bei der AV auch gestört hat, ist, dass sie nicht viel zu
      ihren Messungen schreibt bzw. geschrieben hat.

      Auf meinen Leserbrief mit diesem Hinweis bekam ich zu
      einer Liste von Fragen zumindest die Antwort, dass das
      Betriebsgeräusch aus 1m Entfernung gemessen wird.

      Vergleiche zwischen Projektoren sind, wie hier schon geschrieben, eh nur
      sinnvoll wenn die Angaben sich auf eine Quelle stützen.

      Gruß

      sehnix
    • Optoma HD800X

      Optoma HD800X

      Ich hab mal die Vor- und Nachteile für den Optoma HD800X zusammengetragen und mit in die Liste aufgenommen.

      Fazit:
      Der sehr preiswerte Projektor hat aufgrund des Dark-Chip1 den schlechtesten Schwarzwert* aller bisher in der Liste aufgeführten Projektoren. Die Helligkeit ist guter Durchschnitt nach der Kalibrierung auf die Videonorm. Dank des ab Werk nahezu optimalen Farbraums wirken die Farben nicht übersättigt und weitgehend sehr natürlich. Leider lässt sich die Farbtemperatur nicht über alle Helligkeitsbereiche an den D-65 Punkt der Videonorm anpassen.
      Wegen des sehr kleinen Zoom-Bereiches, einem hohen Offset und dem fehlenden Lens-Shift ist der Projektor äußerst unflexibel in der Aufstellung und muss relativ weit von der Leinwand entfernt aufgestellt werden, um eine Bildgröße von 2 Meter Bildbreite zu erzielen (3,70m-4,44m).

      *den schlechtesten Schwarzwert aller in der Liste aufgeführten Projektoren werden ich korrigieren, wenn ein anderes Modell einen noch schlechteren Schwarzwert besitzen sollte als 0,4 Lumen im Eco-Modus / Quelle: Heimkino.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von George Lucas ()

    • Dies ist wirklich ein toller und sehr nützlicher Thread. Eine Ergänzung hätte ich zum Sanyo Z2000. Das plastische Bild hat meinem Empfinden nach keine "verdrehten" Farben, sondern sehr intensive Farben. Hauttöne wirken z.B. nicht unnatürlich, was für mich ein Zeichen für verdreht wäre. Vegetationen, ein blauer Himmel oder Sonnendurchflutete Strände, wirken aber sehr intensiv ja geradezu knallig - mir sagt das sehr zu ;)

      In der Liste vermisse ich den Epson TW1000, TW980, gibt es dazu auch Erfahrungsberichte?
      Bild: BenQ W5000, X4-Tech 16:9 Motorleinwand
      Zuspieler: Philips DCR9000 Premiere HD, PS3 60GB, Toshiba HD-EP10
      AVR: Onkyo 606
      Sound: Stereofront: Canton M90, Sourround: Teufel THX System 5 Cinemaset 7.1
    • Original von shocker99
      wirken aber sehr intensiv ja geradezu knallig - mir sagt das sehr zu ;)

      In der Liste vermisse ich den Epson TW1000, TW980, gibt es dazu auch Erfahrungsberichte?

      Hallo,

      "knallig" ist sicher nicht ganz normgemäß ;)

      Ich habe nur die Projektoren beschrieben, die auch selbst gesehen habe. Ich glaube, George Lucas hat es auch so gemacht, daher fehlen sie hier.

      Gruß
    • RE: Vor-und Nachteile einiger aktueller Full-HD-Projektoren

      Original von shocker99
      In der Liste vermisse ich den Epson TW1000, TW980, gibt es dazu auch Erfahrungsberichte?


      Beides sind keine aktuellen Geräte mehr.

      Original von thx2266
      Wenn man den Lüfter beim Benq w5000 für laut empfindet, hört man wohl auch Würmer husten...


      Was für ein sachlicher Beitrag, genauso wie der davor. Von den hier aufgeführten Geräten ist er nunmal eher einer der Lautesten und wenn man sich erstmal an einen leisen Beamer gewöhnt hat, dann kann das Lüftergeräusch eines W5000 schon sehr stören.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • RE: Vor-und Nachteile einiger aktueller Full-HD-Projektoren

      Hallo Ravenous,
      Original von Ravenous
      Original von shocker99
      In der Liste vermisse ich den Epson TW1000, TW980, gibt es dazu auch Erfahrungsberichte?


      Beides sind keine aktuellen Geräte mehr.

      Naja, das sind zwar nicht mehr die neuesten Modelle, sind aber beide noch ganz offiziell bei Epson im Lieferprogramm! Insofern würde ich sie als aktuelle Geräte bezeichnen (im Sinne von aktuell noch neu vom Hersteller angeboten).
      Gruß
      Oli
      Wenn du einen Hammer hast, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel.
    • Original von suke
      Original von shocker99
      wirken aber sehr intensiv ja geradezu knallig - mir sagt das sehr zu ;)

      In der Liste vermisse ich den Epson TW1000, TW980, gibt es dazu auch Erfahrungsberichte?

      Hallo,

      "knallig" ist sicher nicht ganz normgemäß ;)

      Ich habe nur die Projektoren beschrieben, die auch selbst gesehen habe. Ich glaube, George Lucas hat es auch so gemacht, daher fehlen sie hier.

      Gruß


      Sicher ist das nicht normgerecht, die Farben wirken aber eben nicht verfälscht, sondern hervorgehoben. Ich fand das erwähnenswert, da es doch schon ein Unterschied ist.

      Die beiden Epson sind nicht mehr aktuell? Sind die denn so viel schlechter wie andere neuere Full HD Prokis?
      Bild: BenQ W5000, X4-Tech 16:9 Motorleinwand
      Zuspieler: Philips DCR9000 Premiere HD, PS3 60GB, Toshiba HD-EP10
      AVR: Onkyo 606
      Sound: Stereofront: Canton M90, Sourround: Teufel THX System 5 Cinemaset 7.1
    • Original von shocker99

      Sicher ist das nicht normgerecht, die Farben wirken aber eben nicht verfälscht, sondern hervorgehoben.

      Wie du schon richtig schreibst. Das ist nicht normgerecht.
      Da es dir aber offensichtlich gefällt, wirst du viel Freude an diesem Projektor und seiner Farbdarstellung haben... wie viele andere übrigens auch.


      Original von shocker99
      Die beiden Epson sind nicht mehr aktuell? Sind die denn so viel schlechter wie andere neuere Full HD Prokis?

      Als die Liste der Projektoren erstellt wurde, hatten die Händler die ich besucht hatte, den oben von dir genannten Epson TW1000 weder in der Vorführung noch auf Lager stehen, weil bereits deren Nachfolgemodell auf dem Markt war.
      Das bedeutet nicht zwangsläufig, dass dieses Gerät schlecht ist. In der Liste sind eine ganze Reihe von Projektoren (die richtig gut und leider oftmals auch sehr teuer sind) bisher auch noch nicht aufgeführt.

      Den Anspruch auf Vollständigkeit wird diese Liste niemals haben, weil kaum jemand in der Lage sein wird, alle Projektoren miteinander vergleichen zu können... aber wir arbeiten daran... ;)
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Hallo George,
      Original von George Lucas
      Als die Liste der Projektoren erstellt wurde, hatten die Händler die ich besucht hatte, den oben von dir genannten Epson TW1000 weder in der Vorführung noch auf Lager stehen, weil bereits deren Nachfolgemodell auf dem Markt war.

      Naja, der TW2000 ist zwar schon der Nachfolger des TW1000, aber Epson hat den ja nicht aus dem Programm genommen sondern im Preis gesenkt; quasi als "kleineres" Modell. Allerdings kann ich mir auch nicht so gut vorstellen, dass den dann noch viele Leute gekauft haben... ich nehme mal an, dass deshalb viele Händler den auch nicht mehr lagernd haben.
      Gruß
      Oli
      Wenn du einen Hammer hast, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel.
    • @Georg Lucas - danke für die Antwort :)

      Mich hätte die Vor-und Nachteile des TW1000 & TW980 interessiert, da die beiden immerhin schon unter dem Straßenpreis des Z2000 zu bekommen sind. Den Z2000 mußte ich wegen eines permanenten Shading Flecks in der Bildmitte leider zurück schicken. Jetzt überlege ich, ob ich mir den noch einmal hole, oder zu einer Alternative in der gleichen (Straßen-)Preisklasse greife, da wären Vergleiche der beiden sehr willkommen gewesen.
      Bild: BenQ W5000, X4-Tech 16:9 Motorleinwand
      Zuspieler: Philips DCR9000 Premiere HD, PS3 60GB, Toshiba HD-EP10
      AVR: Onkyo 606
      Sound: Stereofront: Canton M90, Sourround: Teufel THX System 5 Cinemaset 7.1
    Abonnement verwalten