Anfängerfragen zum Kalibrieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anfängerfragen zum Kalibrieren

      Hallo Beisammen,

      ich habe alles mögliche und wohl auch unmögliche zu dem Thema Kalibrieren gelesen und habe nun seit ein par Tagen einen I1 Monitor (abgespeckte Version des I1 pro ohne die möglichkeit Druckergebnisse zu messen) habe damit auch schon die ersten gehversuche gemacht das funktioniert im zusammenspiel mit der HCFR Software sehr gut nur bin ich mir nicht zu 100% sicher ob ich jetzt einen Fehler mache denn in der HCFR Software ist ja nur der I1 pro hinterlegt könnte das evtl. probleme geben nicht das ich hier nach wohlmöglich falschen Werten einstelle.
      So rein Gefühlsmäßig würde ich sagen die Werte passen aber ich kann natürlich auch vollkommen daneben liegen :shocked:

      Und gibt es eine möglichkeit die nötigen Testbilder als Jpeg Datei zu bekommen da ich gerne auch mal meinen Sat Receiver durchmessen würde dem kann ich aber nur Bilder über Jpeg zuspielen.

      Ich hoffe die Fragen waren jetzt nicht zu blöd ich habe aber trotz Intensiver Suche nicht wirklich eine Antwort darauf gefunden.

      Gruß

      Smarti
    • @ Starwash

      hallo danke erstmal die hatte ich auch schon benutzt damit kann ich ja aber nur mit Auge abgleichen. Ich suche mehr Testbilder mit denen ich mit dem I1 Monitor Arbeiten kann ich war schon am überlegen die selber zu machen ich weiss aber nicht ob ich einfach mit einem Programm wie zb. Paint die Grau Bilder selber herstellen kann nicht das die Werte dann nicht stimmen :confused:

      @ von dr Alb ra

      hallo danke da fällt mir Grundsätzlich schon mal ein Stein vom Herzen nicht das ich da vollkommen daneben liege.
      Ich habe einen SXRD Rückpro bin da gleich in die vollen gegangen einzig der Gamma verlauf gefällt mir noch nicht ich habe allerdings auch "nur" mit dem HCFR Image gearbeitet ich wollte mir jetzt nochmal die DVE Basics für BD besorgen da ich als zuspieler eine PS3 habe und bei dem HCFR Image das Gefühl hatte das die Testbilder (fürs Auge) teilweise durchs Scalieren irgendwie nicht stimmten zudem musste ich das Image ändern und auf eine DVD brennen sonst funktionierte das bei mir nicht so richtig in der PS3.

      Ich habe noch eine Frage ich habe mal einfach 3 Testbilder am PC gemacht mit 0 IRE, 15 IRE und eins bei dem ich 15IRE Flächig hatte und 2 Balken mit 0IRE das müsste ja denn Ultraschwarz sein da es dort ja von 0-255 geht. Und die Testbilder sowohl über die PS3 als auch über meinen Sat Receiver zugespielt und bei beiden Geräten war der komplette Bereich zu sehen bedeutet das jetzt das sowohl die Zuspieler als auch das Ausgabegerät btb unterstützen? Oder wird da innerhalb des zuspielers geschummelt. Wenn dem so ist müsste dann nicht aber das IRE 15 Bild genauso schwarz sein wie das IRE 0 Bild ? Das war es nämlich definitiv nicht.
      Oder liegt es evtl. an dem Programm das ich zum erstellen der Bilder benutzt habe ich habe nämlich einfach das im Betriebssystem integrierte Paint dazu benutzt?

      Gruß

      Smarti
    • ..mmmh, ob ich da der Richtige für diese Frage bin?

      Ein JPG mit Standard sRGB Profil vom PC hat vorerst 0-255 Helligkeitswerte. Die Frage ist, wie PS oder Box die Bilder ausgeben, sollte intern auf 16-235 gewandelt werden ist das Ergebnis genauso einleuchtend, als wenn das Wiedergabegerät im Automodus entsprechend switched.
      Letztendlich sieht man ja was rauskommt. Im Ami-CRT Forum und HCFR gibt's übrigens Downloads zur Erstellung von Test-DVDs.

      Grüße!
      Grüße von dr' Alb 'ra!
    • Aber müsste es nicht so sein wenn die Box oder die PS3 wandeln das das einzelne Tesbild mit dem 0 IRE (im 255 er Bereich) genauso Schwarz sein müsste wie das mit 15 IRE (auch im 255er Bereich) oder mache ich jetzt einen Fehler ?

      Das HCFR Image aus dem download benutze ich ja bereits, den für die HD Test Disc in AVCHD von den Amis nicht da mein Brennprogramm dies nicht unterstützt deswegen extra ein neues Brennerprogramm kaufen fand ich jetzt irgendwie unsinnig. Ich will mir statt dessen wie geschrieben die DVE BD Testdisc holen oder kann man die nicht empfehlen?

      Ich werde einfach mal versuchen die Testbilder für den Graustufenabgleich sowie Primär und Sekundär Farben selbst zu machen als JPEG dann werde ich einfach mal mit der DVE Disc vergleichen ob die Ergebnisse gleich sind, wenn dem so sein sollte kann ich sie ja auch zum abgleich der Box verwenden. Mal sehen ob das nur eine Schnapsidee ist währe nicht meine erste :yes:

      Gruß

      Smarti
    • Original von Smarti_X
      Aber müsste es nicht so sein wenn die Box oder die PS3 wandeln das das einzelne Tesbild mit dem 0 IRE (im 255 er Bereich) genauso Schwarz sein müsste wie das mit 15 IRE (auch im 255er Bereich) oder mache ich jetzt einen Fehler ?


      Moschä,

      mit 'müsste sein' trifft es die Sache eigentlich recht gut. :biggrin:

      In der Praxis habe ich auch schon den Fall gehabt, dass 16-235 die theoretisch richtige Einstellung gewesen wäre, aber 0-255 für eine gute Kalibrierung als Grundsetup nötig waren damit dunkle Graustufen nicht absaufen.
      100%ig verlässlich ist also nichts, solange es nicht im Betrieb verifiziert werden kann.
      Ausprobieren und notieren...drüber schlafen...und dann mal sehen.

      Grüße!
      Grüße von dr' Alb 'ra!
    • Original von Smarti_X
      Aber müsste es nicht so sein wenn die Box oder die PS3 wandeln das das einzelne Tesbild mit dem 0 IRE (im 255 er Bereich) genauso Schwarz sein müsste wie das mit 15 IRE (auch im 255er Bereich) oder mache ich jetzt einen Fehler ?

      Ja, du bringst da wahrscheinlich ein wenig durcheinander oder hast dich vielleicht nur etwas missverständlich ausgedrückt mit 15 IRE im 255er Bereich.

      Ich brösel das hier mal ein wenig auf.

      Vorausgesetzt der Film verfügt nur über 16-235 IRE Informationen, wie fast alle Filme auf DVD und BD, die der Videonorm entsprechen.

      1.
      - Zuspieler gibt 0-255 IRE aus.
      - Monitor ist auf 0-255 IRE eingestellt.
      Ergebnis: Das absolute Schwarz liegt bei 0 IRE und das absolute Weiß bei 255 IRE

      2.
      - Zuspieler gibt 16-235 IRE aus.
      - Monitor ost auf 16-235 IRE eigestellt.
      Erebnis: Das absolute Schwarz liegt bei 16 IRE und das absolute Weiß bei 235 IRE

      3. (betrifft deine Frage)
      - Zuspieler gibt 16-235 IRE aus.
      - Monitor ist auf 0-255 IRE eingestellt.
      Ergebnis: Das dargestellte absolute Schwarz liegt bei 16 IRE und wirkt eher Dunkelgrau, weil der Monitor absolutes Schwarz bei 0 IRE darstellt. Das absolute Weiß liegt bei 235 IRE und wirkt eher sehr Hellgrau als Weiß, weil der Monitor das absolute Weiß bei 255 IRE darstellt.

      Abhilfe:
      Zu 1.
      - der Zuspieler geht davon aus, dass noch Bildinformationen in den Bereichen 0-16 und 235-255 IRE vorhanden sind. Da aber meist nichts anliegt (von TEST-Bildern mal abgesehen) sollte Helligkeit und Kontrast des Monitors so verändert werden, dass das Signal (16-235) so gespreizt wird, dass das absolute Schwarz auf 0 IRE und das absolute Weiß auf 255 IRE liegt.

      Zu 2.
      - hier trifft zu, was unser von dr Alb ra richtig geschrieben hat... müsste... es müsste so richtig sein.
      Wenn nicht, wie von ihm beschrieben korrigieren.
      So besitzt z.B. der THX-Optimizer bei 16 immer noch Bildinformationen im Videosignal (16-235), was eigentlich absolut Schwarz sein sollte. Sehr gut lässt sich das mit Hilfe des Wave-Form Monitors des Panasonic PT-AE2000 reproduzieren, der nur die eingehenden Signale analysiert und nicht das Signal, das auf der Leinwand erscheint.

      Zu 3.
      - Der Zuspieler gibt nur die Werte 16-235 aus. Daher sollte wie bei 1. Helligkeit und Kontrast so verändert werden, dass das absolute Schwarz (16) auf 0 IRE reduziert und das absolute Weiß (235) auf 255 IRE erhöht wird.

      Interessant könnte diesbezüglich für dich auch noch folgender Thread sein:
      [PANASONIC PT-AE 2000 FILTERTUNING DOCH NUR VOODO? Mehr Licht mit BTB&WTW?</b>]
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X5500, Leinwand: Alphaluxx Barium 8K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von George Lucas ()

    • Hallo George Lucas,

      erstmal danke für die Hilfe und toller Bericht liest sich sehr schön.

      Ich musste das Gestern erstmal lesen und sacken lassen nun glaube ich habe ich es evtl. verstanden ;)

      Ja, du bringst da wahrscheinlich ein wenig durcheinander oder hast dich vielleicht nur etwas missverständlich ausgedrückt mit 15 IRE im 255er Bereich.


      Wahrscheinlich beides letzteres aber zumindestens mit 15 IRE im 255er Bereich.

      Ich würde meine Geräte Kombi in Kategorie 1 Einordnen. Wenn ich das richtig verstanden habe muss ich dann so einstellen das ich mit 16 IRE das absolute Schwarz habe und bei weiss halt bei 235 IRE.

      Das bedeutet dann aber doch auch im Gegenzug wenn ich den Graustufenabgleich mache das die IRE 0 zuspielung per HCFR Image nicht den wert 0 sondern eigentlich 16 hat oder?

      Gruß

      Smarti
    • Original von von dr Alb ra
      Original von Smarti_X
      Aber müsste es nicht so sein wenn die Box oder die PS3 wandeln das das einzelne Tesbild mit dem 0 IRE (im 255 er Bereich) genauso Schwarz sein müsste wie das mit 15 IRE (auch im 255er Bereich) oder mache ich jetzt einen Fehler ?


      Moschä,

      mit 'müsste sein' trifft es die Sache eigentlich recht gut. :biggrin:

      In der Praxis habe ich auch schon den Fall gehabt, dass 16-235 die theoretisch richtige Einstellung gewesen wäre, aber 0-255 für eine gute Kalibrierung als Grundsetup nötig waren damit dunkle Graustufen nicht absaufen.
      100%ig verlässlich ist also nichts, solange es nicht im Betrieb verifiziert werden kann.
      Ausprobieren und notieren...drüber schlafen...und dann mal sehen.

      Grüße!


      Hi,

      wenn du die IRE 0-255 kalibrierst und dann damit die IRE 16-235 schaust (DVD/BR) saufen die unteren IRE ab.

      Gruß, Bernd
    • Irgendwie wird hier einiges durcheinandergebracht. :)

      Die Einheit IRE ist die Normierung der Spannung eines analogen Videosignals. 0 IRE entsprechen Schwarz und 100 IRE entsprechen Weiß.
      Die 0-255 bzw. 16-235 ist dagegen der digitale Wertebereich, der für die Kodierung eines Videosignals verwendet wird. Der kommt dadurch zustande, dass für jede Farbe eben 8 bit zu Verfügung stehen (2^8 = 256). Eine physikalische Einheit gibt es hier nicht.

      Dass bei digitalen Videos nicht der volle Wertebereich benutzt wird, liegt daran, dass bei der D/A-Wandlung Unter- und Überschwinger (zwischen den Samples) auftreten können. Um ein Clipping zu vermeiden gibt es eben diese ungenutzten Wertebereiche.

      Wichtig ist bei einem digitalen Anzeigegerät nur, dass die 16 auf Schwarz und 235 auf Weiß abgebildet wird. Wer die Streckung am Ende vollzieht (Player, Scaler oder Anzeigegerät), ist im Grunde egal. Sie darf aber natürlich nur einmal geschehen und muss richtig interpretiert werden.
    • Original von von dr Alb ra
      ..oder sind im Umkehrfall zu hell und der Kontrast geht flöten. Schon klar.

      Was bringt's aber wenn PS3 oder Satbox theoretisch 16-235 ausgeben sollten, aber 0-255 ansteht. Habe den Fall gerade vor Ort. Von daher...pfeiff auf die Theorie.


      Hi,

      wenn du die PS3 auf "begenzt" stellst stimmen die Level.

      Gruß, Bernd
    • @ FoLLgoTT,

      es währe schön wenn es für den Digitalen Wertebereich auch eine Einheit geben würde so hätte ein Anfänger wie ich die Dinge evtl. nicht falsch Interpretiert bzw. so leicht durcheinandergebracht. Wobei es natürlich ganz logisch ist wenn man sich mal Deinen Beitrag durchliest. :yes:

      Aber wirklich toll das auch so Leuten wie mir die noch ganz am Anfang stehen (und deshalb auch die einfachsten und klarsten Dinge offensichtlich nicht so leicht begreifen) hier geholfen wird, ein großes DANKESCHÖN.

      Gruß

      Smarti
    • Hallo,

      nun habe ich mich die halbe Nacht mit meinen neuen Erkentnissen daran gemacht nochmal zu Kalibrieren.

      Ein par Dinge kommen mir aber nach wie vor merkwürdig vor ich habe das schwarz auf den Digitalen Wert 16 gelegt war kein problem nur war es nicht möglich Weiß auf 235 zu legen der lies sich nicht unter 255 drücken egal was ich gemacht habe wobei wenn ich auf maximum Kontrast gehe das Weiß ganz leicht richtung rot kippt und selbst dann waren alle Stufen bis 255 klar voneinander abgegrenzt :confused:

      Es spielte auch keine Rolle ob ich die PS3 bei RGB auf "begrenzt" stelle dann verschiebt sich bei mir nur der Schwarzwert so das ich die Helligkeit weiter runter regeln muss um Schwarz auf den Wert 16 zu legen im Weiß Bereich ändert sich aber nichts.

      Sehr cool war es natürlich als ich nach 4-5 Stunden Kalibrierens als erstes einen HD Trailer den ich auf der PS3 Platte hatte angeschaut habe (Iron Man) der offensichtlich eine der wenigen ausnahmen bildet und dessen Schwarz erst bei einem Digitalem Wert unter 16 liegt der soff in dunklen passagen komplett ab. Ihr könnt euch ja mein Fredchen Gesicht vorstellen. Nach dem ich dann aber meinen ersten Schock überwunden hatte habe ich nochmal ein par andere DVD´s reingeschmissen und festgestellt das es passt.

      Gruß

      Smarti
    • Hallo,

      das mit WTW habe ich jetzt hinbekommen die PS3 hat ein Update bekommen und danach konnte ich auch das Weiß so einstellen das es auf dem Wert 235 lag.

      Ich habe aber noch zwei Fragen ich hoffe Das Ihr mir vielleicht helfen könnt :lookaround:

      Zum einen habe ich festgestellt das ich mit den Burosch HD Testbildern und der PF test Disc unterschiedliche Einstellungen bekomme was die helligkeitswerte anbelangt könnt Ihr euch da ein Reim drauf machen? Und welche Datei sollte man jetzt nutzen?

      Und dann macht mir noch eine Sache Kopfzerbrechen.
      Ich habe die Farbsättigung erst nach der PF TD und dem Blaufilter eingestellt und bei der Messung habe ich dann festgestellt das ich weit über den Farbraum im Grünen und Roten hinausgeschossen bin. Ich habe dann die Farbsättigung soweit runter gedreht das sie deutlich näher lag wo sie im CIE Diagramm liegen sollte dann nochmal mit dem Blaufilter und der PF Testdisc geschaut und das passte überhaupt nicht? Habe dann mal ein par Filme so geschaut und fand alles unnatürlich blass. Ich habe es jetzt nach dem Blaufilter wieder eingestellt und alles wirkt viel Natürlicher obwohl es evtl. etwas zu viel der Farbe ist rein Subjektiv.
      Woran könnte das liegen hat jemand von Euch eine Idee?

      Gruß

      Smarti
    • Smarti,

      zur 2. Frage:

      mit dem Sättigungsregler kannst Du nach folgender Formel (REC 709) vorgehen:

      Y= 0.2125R + 0.7154G + 0.0721B

      Du mißt die Helligkeit (Y) eines 100%-Weißbildes, teilst diesen Wert durch 0.2125 und stellst bei einem 100% Rotbild mit dem Sättigungsregler auf diesen Wert ein.

      Das ist genauer als die Farbfolienmethode.

      HansH
      Don't worry, be happy!
    • Hallo HansH,

      erstmal Danke für die Antworten das mit der Farbsättigung werde ich sobald ich wieder Zeit finde so versuchen einzustellen, bzw stell ich die Farbsättigung nach der PFD ein weil ich mit den 5 HD Testbildern von Burosch nicht wirklich etwas messen kann.
      Wie wären denn die Werte für PAL/Secam

      Zur Frage 1:
      Ich habe diese unterschiedlichen Helligkeitwerte nicht durch Messen mit HCFR ermittelt. Es ist eben per Auge schon deutlich sichtbar das wenn ich nach PFD die Helligkeit auf den Wert 16 einstelle und es auch passt, bei zuspielung des Burosch HD Testbildes der Bildbereich mit dem Wert 16 sich noch deutlich vom dem mit dem Wert 0 abhebt? Bei PFD habe ich den Helligkeitsregler auf 51 und bei Burosch müsste er auf 48 es ist also wirklich deutlich ?(
      Bedeutet das letztendlich das ich für HD und SD zwei unterschiedliche Settings in meinem TV anlegen muss für die PS3?

      Gruß

      Smarti
    • Ich habe das inzwischen auch verstanden evtl. habe ich mich wieder missverständlich ausgedrückt mit dem "bei zuspielung des Burosch HD Testbildes der Bildbereich mit dem Wert 16 sich noch deutlich vom dem mit dem Wert 0 abhebt"
      Mit dem "Wert" meine ich nur den Videolevel und nicht Videolevel und Schwarz.
      Ich habe mich darauf bezogen das ja bei dem Burosch HD Testbild der Hintergrund den Videolevel 0 hat und neben dem Videolevel 16er Feld noch ein Feld mit dem (wahrscheinlich) Videolevel 8 und 0 liegt.

      Und dieses Feld mit dem Videolevel 16 ist auf dem Burosch HD Testbild wenn ich die Helligkeit (Schwarz) per PF D auf den Videolevel 16 einstelle, mit dem BTB Bild bzw. Pluge Testbild, nicht Schwarz.

      Ich hoffe das war jetzt besser ausgedrückt.

      Gruß

      Smarti
    • Habe gerade mit Interesse diesen thread hier gelesen.

      Muss ich bei der PS3 den Wertebereich ändern? sprich sw ist nicht 0 sondern 16 und weiß ist nicht 255 sondern 235?

      Wo mache ich das bei der PS3?

      Ich möchte ich HDTV REC 709 kalibrieren mit dem HCFR Tool und den Spyder Colorimeter.

      Als Test DVD wollte ich diese hier nutzen (ist kostenlos): avsforum.com/avs-vb/showthread.php?t=948496
      Grüße
      Jache

      Diskutiere nie mit Idioten- sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung.
    • Hallo Jache84,

      wenn du die PS3 auf "begrenzt" stellst stimmen die Level.


      so steht es weiter oben im Thread.

      Gemeint ist damit, dass die PS3 dann "Video-Level" (16...235) ausgibt. Es wird auch allgemein empfohlen, die gesamte Kette auf Video-Level abzugleichen. Damit hast Du bis zum Ende der Kette, also der LW, den Tonumfang so weitergereicht, wie er auf der Scheibe drauf ist.

      Stellst Du die PS3 auf "Erweitert", werden die 16...235 (Video-Level) auf 0..255 (PC-Level) gespreizt. Das hat zur Folge, dass alle nachfolgenden Geräte angepasst werden müssen.

      HansH
      Don't worry, be happy!
    • HJS schrieb:

      weil ich für meinen Spyder3 bestimmt 20 Stunden gebraucht habe bis es endlich ging

      Ravenous schrieb:

      Funktion und Inbetriebnahme habe ich aber mit keinem Sensor jemals Probleme gehabt. Alle funktionieren mit HCFR auf Anhieb bei mir.


      Vielleicht ist es auch für jemanden anderes interessant, warum es bei mir nicht auf Anhieb ging.

      Ich habe natürlich schnell gefunden, dass man einen "alten Treiber" braucht, um den Spyder 3 an HCFR anzuschließen. Das habe ich dann gemacht und hatte trotzdem unreproduzierbare Fehlermeldungen und ständige Ausfälle mitten in der Messung. Die meiste Zeit habe ich dann mit Internetrecherchen verbracht. Am Ende habe ich herausgefunden, dass ich die mit dem Spyderpaket mitgelieferte Software deinstallieren muss! Die hat sich mit HCFR nicht vertragen. Obwohl diese Softzware eine wirklich sehr einfache Methode zur Kalibrierung meines Monitors darstellt und ich die sehr gerne verwendet habe. Seit dem ich sie gelöscht habe, funktioniert HCFR mit Spyder3 völlig problemlos.

      Jetzt habe ich mir einen i1Pro bestellt und ich hoffe, dass ich dabei nicht auch wieder ewig wegen irgendeinem Problemchen suchen muss.

      Muss man da auch wieder einen speziellen Treiber in HCFR laden?

      Gruß und Danke für eventuellen Hinweis!

      Jürgen
    • HJS schrieb:

      Ich habe natürlich schnell gefunden, dass man einen "alten Treiber" braucht, um den Spyder 3 an HCFR anzuschließen. Das habe ich dann gemacht und hatte trotzdem unreproduzierbare Fehlermeldungen und ständige Ausfälle mitten in der Messung. Die meiste Zeit habe ich dann mit Internetrecherchen verbracht. Am Ende habe ich herausgefunden, dass ich die mit dem Spyderpaket mitgelieferte Software deinstallieren muss! Die hat sich mit HCFR nicht vertragen. Obwohl diese Softzware eine wirklich sehr einfache Methode zur Kalibrierung meines Monitors darstellt und ich die sehr gerne verwendet habe. Seit dem ich sie gelöscht habe, funktioniert HCFR mit Spyder3 völlig problemlos.

      Es hätte gereicht wenn du das im Hintergrund immer wieder auf den Spyder 3 zugreifende Spyder Utility beendet hättest.
      Ein Deinstallieren ist nicht nötig, nur darf das Spyder Utility nicht ebenfalls auf den Spyder 3 zugreifen wenn du damit schon in HCFR misst.
      Gruß Benny
    Abonnement verwalten