Der JB Media Light Manager Pro Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RE: LightManager Pro kann jetzt IKEA Koppla & Sammelbestellung

      Original von Marcus
      Original von Ravenous
      Leider nein. Wenn ich die Preise in der Bucht so sehe, schreckt mich das auch immer ab. Unverständlich, warum kein anderer Funkschalter so dimmen kann wie die Kopplas. Ich könnte das mit der Pronto perfekt integrieren.


      Was ist mit den Aktoren FS20 (bei ELV / Conrad)?


      Die FS20 arbeiten bei 868MHz, die Pronto hat aber eingebaute 433MHz. Und so einen Lightmanager will ich nicht extra kaufen, wo meine Prontos alle schon Funk können.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • RE: LightManager Pro kann jetzt IKEA Koppla & Sammelbestellung

      Original von Ravenous
      Original von Marcus


      Was ist mit den Aktoren FS20 (bei ELV / Conrad)?


      Die FS20 arbeiten bei 868MHz, die Pronto hat aber eingebaute 433MHz. Und so einen Lightmanager will ich nicht extra kaufen, wo meine Prontos alle schon Funk können.


      Aha - wieder was gelernt...
    • Moin Moin,

      ich habe jetzt auch mal wegen Lichtdämmern Kontakt aufgenommen und ich fand alles sehr professionell. Vielleicht sollte man aber auch wissen, dass gerade kleinere Händler/one man shows ihre Macken haben. Man kann aber da auch nicht amazon service erwarten, weil die Rücksendungen natürlich extrem hart sind für einen kleinen Händler/Produzenten.

      Außerdem hat jeder mal einen schlechten Tag bin auch selbstständig und kenne das selber. Sind alle nur Menschen. Nein ich bin nicht verwandt oder verschwägert.

      Gruß

      awa
    • An alle,

      die sich über diesen "Service" immer noch ärgern, ich tue es jedenfall noch, einen Hinweis bzgl. des FS20 Systems. ELV hat mich erhört. Es gibt für das System, ganz neu, einen Infrarot Umsetzer (Nr. 10-858-05) für 100€ weniger, als der Light Manager Pro kostet. Damit können über eine normale Infrarotfernbedienung alle Komponenten des FS 20 Systems gesteuert werden.

      Gruß
      CineMini
    • Original von CineMini
      An alle,

      die sich über diesen "Service" immer noch ärgern, ich tue es jedenfall noch, einen Hinweis bzgl. des FS20 Systems. ELV hat mich erhört. Es gibt für das System, ganz neu, einen Infrarot Umsetzer (Nr. 10-858-05) für 100€ weniger, als der Light Manager Pro kostet. Damit können über eine normale Infrarotfernbedienung alle Komponenten des FS 20 Systems gesteuert werden.

      Gruß
      CineMini


      He klasse Info... Danke! :jump:
      Vor Wochen wurde das Teil ja mal angekündigt, dass es aber so schnell geht verblüfft mich aber trotzdem... :biggrin:
      Nichts dest trotz... Habs gleich mal bestellt und werds ausgiebig testen.
      To be continued... :freu:

      Gruß
      Starwash
    • Ich suche ja auch noch ein System ala LM-Pro oder EZControl T-10.
      Beide sind mir aber deutlich zu teuer, "Mitte 100" und mehr ist einfach zu viel.

      Deutlich unter 100.- würden wohl viel mehr von diesen Systemen abgesetzt werden ?
      Ich warte noch, irgendwann kommt vielleicht was Alternatives.

      Ich brauche es auch für Intertechno und Elro (teilkompatibel), daher ist ELV schon keine Wahl für mich.
      Gruß, Richard
      eisammen.de
    • @ docjoe

      Die 6 Befehle reichen aber, um die Beleuchtungsfunktionen (An/Aus/Dimmen) als Makros in die Fernbedienung einzulernen. Die Dimmerzeiten lassen sich ja bei den FS20 Dimmern in den Steckern vorprogrammieren.

      @ Richard

      Ich habe auch die Intertechno Schalter. Das "Rauf-und Runtergedimme" geht mir aber gehörig auf den Wecker. Außerdem sind bei mir innerhalb von einem Jahr 3 Stecker ausgefallen, obwohl diese nur mit 300 Watt belastet waren. Intertechno ist für mich ein klares "Geht gar nicht".
      Jetzt ist für mich der ideale Anlaß alles auf FS20 umzustellen, zumal hier auch die Sendeleistung höher ist. Ich mußte von Zeit zur Zeit mit der Intertechno Fernbedienung fast auf die Stecker halten, um diese zu bedienen.

      Schönes Wochenende
      CineMini
    • Original von CineMini
      @ docjoe

      Die 6 Befehle reichen aber, um die Beleuchtungsfunktionen (An/Aus/Dimmen) als Makros in die Fernbedienung einzulernen. Die Dimmerzeiten lassen sich ja bei den FS20 Dimmern in den Steckern vorprogrammieren.

      @ Richard

      Ich habe auch die Intertechno Schalter. Das "Rauf-und Runtergedimme" geht mir aber gehörig auf den Wecker. Außerdem sind bei mir innerhalb von einem Jahr 3 Stecker ausgefallen, obwohl diese nur mit 300 Watt belastet waren. Intertechno ist für mich ein klares "Geht gar nicht".
      Jetzt ist für mich der ideale Anlaß alles auf FS20 umzustellen, zumal hier auch die Sendeleistung höher ist. Ich mußte von Zeit zur Zeit mit der Intertechno Fernbedienung fast auf die Stecker halten, um diese zu bedienen.

      Schönes Wochenende
      CineMini


      So unterschiedlich sind die Erfahrungen:

      Ich habe um die 16 Intertechno und ca. 12 Elro Steckdosen, nebst Intertechno Rolladen Steuerungen (CMR-500) und eingebuddelte Gartenlampenschalter.

      Angefangen damit habe ich vor ca. 10 Jahren, bis heute kein einziger Ausfall.

      Nur Dimmer nutze ich nicht :biggrin:


      Stimmt nicht, ich habe EINEN Elro-Dimmer im Einsatz, geht tadellos - ich habe einen weiteren Dimmer, aber keinen Funkdimmer - hier benutze ich einen Vorschaltdimmer für die Steckdose (Poco-Domäne, 8,- EUR )
      Gruß, Richard
      eisammen.de
    • Ich hab vor kurzem noch zwei Funksteckdosen für die Aussenbeleuchtung, d.h. den Heimkino-Zugang über den Garten, in Betrieb genommen. Zusammen mit den 5 Stück im Heimkino ist das aber immer noch recht übersichtlich und geht völlig problemlos mit einer Harmony 885 plus einem IR-IF-Umsetzer von ELV für unter 30 €:
      sprec000.lima-city.de/Funk.html

      Systeme wie der LM Pro o.ä. sind allerdings desto sinnvoller, je mehr Funksteckdosen verwendet werden. Kein Wunder das Richard händeringend eine Lösung für seine über zwei Dutzend Steckdosen sucht die nicht gerade 150 € kostet...
    • Original von Richard
      Was ich nicht verstehe ist...wie stellt man sicher, daß der Transmitter den richtigen FUNK!! Code für die jeweilige Steckdose sendet ?

      Lernt der den Code irgendwann/wo ?

      Hi,
      steht doch dort im Text:

      "Wie aber bringt man einer IR-Fernbedienung Funkcodes bei? Nicht leichter als das... Hierfür benutzt man das zweite Gerät, das für den laufenden Umsetzbetrieb eigentlich nicht gebraucht wird, den Receiver. "Receiver" bedeutet in diesem Fall die Umsetzung von ankommenden Funksignalen in Infrarotbefehle. Und die kann die Infrarot-FB mit Hilfe der Lernfunktion abspeichern."

      Es werden ja "nur" die Binärcodes von IR nach Funk übersetzt (und beim Anlernen umgekehrt). Ich selbst hatte mit der Conrad-Transmitter-Lösung übrigens erhebliche Probleme, da die meinten das Licht meines LCD TVs in Funk umwandeln zu müssen ;)

      Deshalb verwende ich jetzt einen LightManager und alles klappt prima.

      Gruß
      Wolf
      Wenn ich arbeiten müsste, würde ich meinen Job nicht richtig machen.
    • "Wie aber bringt man einer IR-Fernbedienung Funkcodes bei? Nicht leichter als das... Hierfür benutzt man das zweite Gerät, das für den laufenden Umsetzbetrieb eigentlich nicht gebraucht wird, den Receiver. "Receiver" bedeutet in diesem Fall die Umsetzung von ankommenden Funksignalen in Infrarotbefehle. Und die kann die Infrarot-FB mit Hilfe der Lernfunktion abspeichern."

      ***

      Das trifft den Kern der Sache :) ** Die Funksignale erzeugt man übr. durch Drücken des betreffenden Kopfes auf der Funksteckdose.

      Ich hatte ursprünglich auch Zweifel ob diese Wandlung Infrarot auf Funk denn überhaupt funktionieren kann... Aber es geht prima mit der Lernfunktion der Harmony-Fernbedienungen. Da gibt es auch keine Begrenzungen für die Anzahl der Steckdosen, zumindest wenn sie alle unterschiedliche Funkcodes verwenden...

      Lampen-Gruppen steuere ich dann zusätzlich via Displaybefehl nachdem vorher eine Befehlsfolge in ein Macro abgelegt wurde, also beispielsweise Licht 5 eine Stufe hochdimmen, Licht 2 an, Licht 4 an. Klappt auch bestens...
    • Original von DVDWolf
      Hi,
      steht doch dort im Text:


      Nö... :biggrin:


      "Wie aber bringt man einer IR-Fernbedienung Funkcodes bei? Nicht leichter als das... Hierfür benutzt man das zweite Gerät, das für den laufenden Umsetzbetrieb eigentlich nicht gebraucht wird, den Receiver. "Receiver" bedeutet in diesem Fall die Umsetzung von ankommenden Funksignalen in Infrarotbefehle. Und die kann die Infrarot-FB mit Hilfe der Lernfunktion abspeichern."


      Somit lerne ich die IR Codes, nicht aber !FUNK!-Codes ?! :plain:

      YKW hats dann aber erklärt, tnx :)
      Gruß, Richard
      eisammen.de
    • Original von You know who
      Die Funksignale erzeugt man übr. durch Drücken des betreffenden Kopfes auf der Funksteckdose.


      uuhhm.....o'rly ?

      Ich hätte gedacht, durch Drücken der FERNBEDIENUNG für die Dosen ?!


      Was macht man ohne Harmony?
      Die kann ja wohl 433.92 MHz sowieso ?!

      Was, wenn ich keine Harmony einsetzen möchte, geht das dennoch?
      Gruß, Richard
      eisammen.de
    • Shit... verhaspelt...

      Natürlich sieht das Procedere so aus:

      Funkfernbedienungsknopf auf der Intertechno-FB drücken - den Befehl setzt der Receiver aus dem ELV-Paket in Infrarot um, den die Harmony dann lernen kann (WICHTIG: Knopf nur kurz drücken und die Harmony nahe ran an den Receiver, 5-10 cm!).

      Ist er in der Harmony gespeichert geht er dann in den Transmitter (das andere Gerät aus dem ELV-Paket), welcher ihn zum Funkcode wandelt, über seine ausgeklappte Antenne ausstrahlt und die korrekte Steckdose einschaltet.

      Das klingt, wenn man es zum ersten Mal liest, recht kompliziert und man mag kaum glauben das es in der Praxis auch funktioniert. Aber sind die Codes erst mal korrekt gespeichert geht es ohne Probleme, ich wundere mich immer noch ;)
    • Hi Richard,

      mit Verlaub, YkW hat auch nix anderes geschrieben als ich. ;)

      Original von Richard
      Somit lerne ich die IR Codes, nicht aber !FUNK!-Codes ?! :plain:


      Dein Denkfehler: Es gibt keine unterschiedlichen Funk- und IR Codes. Lediglich das "Übertragungsmedium" ist ein anderes. Und ja: Das geht mit praktisch jeder lernfähigen FB.

      Gruß
      Wolf

      Edit: Die Funk-Fähigkeit der Harmonies hat damit nicht das Geringste zu tun.
      Wenn ich arbeiten müsste, würde ich meinen Job nicht richtig machen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DVDWolf ()

    • "Dein Denkfehler: Es gibt keine unterschiedlichen Funk- und IR Codes. Lediglich das "Übertragungsmedium" ist ein anderes. Und ja: Das geht mit praktisch jeder lernfähigen FB."

      ***

      Leider leigt bei dieser Aussage der Hase im Pfeffer...

      Gerade nicht ausgereifte ("billige") Universal-Fernbedienungen haben Probleme bei der Lernprozedur der Funkbefehle, die mittels eines Receivers (ob jetzt die Conrad-Funkeier oder das ELV-Paket) von Funk auf Infrarot umgesetzt werden. Meine Harmony 885 (mit sehr guten Lernfähigkeiten) hat bisweilen auch zwei oder drei Anläufe gebraucht. Im Endeffekt dann aber wirklich alle Funkbefehle zuverlässig gespeichert...
    • Original von You know who
      "Gerade nicht ausgereifte ("billige") Universal-Fernbedienungen haben Probleme bei der Lernprozedur der Funkbefehle, die mittels eines Receivers (ob jetzt die Conrad-Funkeier oder das ELV-Paket) von Funk auf Infrarot umgesetzt werden. Meine Harmony 885 (mit sehr guten Lernfähigkeiten) hat bisweilen auch zwei oder drei Anläufe gebraucht. Im Endeffekt dann aber wirklich alle Funkbefehle zuverlässig gespeichert...

      Ich habe genau die umgekehre Erfahrung gemacht: Mit einer Billigst-FB mit Lernfunktion funktionierte das Anlernen über die Conrad Funkeier wesentlich besser als mit der Harmony. Die Harmony brauchte fast immer mehrere Versuche, selbst als raw Befehl.
      Evtl. hatte ich da mit der Billig-FB nur "Glück", will ich nicht ausschließen. :yes:

      Gruß
      Wolf
      Wenn ich arbeiten müsste, würde ich meinen Job nicht richtig machen.
    • Verallgemeinert muss man wohl leider sagen:

      Ob es beim ersten Mal (oder: "einfach") klappt muß man bei seiner Fernbedienung selbst ausprobieren... egal ob Harmony, Pronto oder irgendein anderes Modell...

      Hauptsache es klappt überhaupt...denn erst einmal korrekt eingerichtet funktioniert es (zumindest bei meiner Harmony 885) in der Zukunft völlig problemlos... Bin schon seit zwei Stunden vor dem Gewitter ins Heimkino geflüchtet und schalte auch gerade eben vor der Leinwand via Funkumsetzer fleissig diverse Lampengruppen :)
    • AHA.....jetzt weiß ich bescheid.

      Die Formulierung

      Original von You know who
      Gerade nicht ausgereifte ("billige") Universal-Fernbedienungen haben Probleme bei der Lernprozedur der Funkbefehle


      ist also FALSCH, daher stark verwirrend.

      Korrekt müsste es heissen:

      Die von FUNK auf INFRAROT mittels ELV-Ei umgesetzten Befehle werden von der IR-FB gelernt, denn eine IR-FB kann keine 492,33 Mhz Befehle lernen.

      Mann muss bei diesem Thema schon SEHR sorgfältig Korrektur lesen... :biggrin:
      Gruß, Richard
      eisammen.de
    • "Die von FUNK auf INFRAROT mittels ELV-Ei umgesetzten Befehle werden von der IR-FB gelernt, denn eine IR-FB kann keine 492,33 Mhz Befehle lernen."

      ***

      Völlig korrekte Darstellung.

      Das Anlernen geht (je nach Fernbedienung) manchmal schneller, manchmal langsamer. Wenn der Lernmodus etwas taugt klappt es aber innerhalb kurzer Zeit.

      Die maximale Anzahl der solcherlei erlernbaren Befehle ist bei den Harmonys größer als in der Praxis vorkommende Anzahlen von Funksteckdosen würde ich meinen, es sollte also für alle Fälle funktionieren solange die Funksteckdosen das korrekte Protokoll verwenden ( z.B. Intertechno ).
    • Original von You know who
      Die Reichweite über die Funksets von ELV und Conrad sollte eher größer sein wenn die kleinen Antennen ausgezogen werden.

      Hi,

      kann nur für die Conrad-Eier sprechen: Da war die Funkreichweite in Ordnung. Vom EG ins OG keine Probleme. Vom EG in einen soliden Stahlbetonkeller haben sie allerdings keine Chance ;)

      Was mehr störte war die extrem schlechte IR Empfangsleistung. Bei eingeschaltetem LCD TV ging dann wie gesagt gar nix mehr.

      Gruß
      Wolf
      Wenn ich arbeiten müsste, würde ich meinen Job nicht richtig machen.
    • Da kann ich kontern:

      Das ELV-Set hat eine überragende Empfangsleistung, auch über 2 oder gar 3 Raumecken klappt die Beleuchtungssteuerung noch einwandfrei, d.h. es ist schon fast egal in welche Richtung man die Harmony 885 hält. Liegt natürlich auch zu einem guten Teil an den beiden starken IR-Sendedioden der 885...
    • Vollständigkeitshalber - weil angekündigt:
      Seit gestern habe ich nun das besagte FS20IRU zur Wandlung von IR auf RF. Die Installation verlief problemlos, da sich das Teil eben wie die bisherigen RF-Sender verhält und damit auch problemlos integriert werden kann.
      Wichtig ist vielleicht zu erwähnen, dass wenn ihr es in ein bestehendes FS20-System integrieren wollt - ihr im Vorfeld schon den bisherigen Sender mit einem spezifischen Hauscode versehen haben musstet - ansonsten muss alles von neuem aufgesetzt werden, was einen physischen Zugriff auf die Komponenten erforderlich macht.
      Ich hatte ursprünglich (wie die meisten wahrscheinlich) kein Hauscode definiert, so dass eine Neuinitialisierung notwendig war. Gott sei Dank habe ich meine Empfänger so verbaut, dass ich auch immer wieder drankomme... :biggrin:
      Nichts desto trotz läuft jetzt alles wie gewünscht. Dank meiner 885 ist das Ganze jetzt vollautomatisiert sprich: Bei Wiedergabe dimmt das Licht bei Stop gehts wieder an.
      Was will ich mehr und das zu dem Preis gegenüber dem Light Manager... :jump:

      Gruß
      Starwash
    • Sooooooo......und JETZT Schritt 2 :biggrin: :

      Ein PC (läuft als Router immer am Platz) bekommt einen IR-Receiver !UND! Sender.

      Der PC empfängt ein IR Signal. Dahinter Girder, welche durch diesen "Trigger" seinerseits wieder scriptgesteuert MEHRERE Funkdosen schaltet - in dem der PC die (multiplen) erforderlichen Codes zum EI sendet.

      Also ein "Schaltszenario". Machbar ?
      Gruß, Richard
      eisammen.de
    • Moin,

      Original von Richard
      Sooooooo......und JETZT Schritt 2 :biggrin: :

      Ein PC (läuft als Router immer am Platz) bekommt einen IR-Receiver !UND! Sender.

      Der PC empfängt ein IR Signal. Dahinter Girder, welche durch diesen "Trigger" seinerseits wieder scriptgesteuert MEHRERE Funkdosen schaltet - in dem der PC die (multiplen) erforderlichen Codes zum EI sendet.

      Also ein "Schaltszenario". Machbar ?


      so mach ich das bei mir - allerdings nicht mit Girder, sondern mit IP-Symcon (ipsymcon.de). OK, IPS ist nun ein "bisschen" mächtiger als Girder, aber letztlich ist das Prinzip das gleiche.
      Ich sende einen IR-Befehl für meine Szenarien "Init", "Prep", "Run", "Ende" und "Exit" und das IPS steuert darauf hin alle meine Geräte entsprechend an: Player, Vorstufe, Beamer über IR, FS20 Dimmer und Schalter (für Vorhang, Maskierung, Steckdosen, Licht) per Funk, LED Beleuchtung über ein DMX-Interface.
    • Web-Interface Lightmanager Pro

      Hallo beisammen,

      hab mir den JB Light Manager Pro zugelegt, damit ich jetzt FS20 und meine alten Intertechno verwenden kann :bigsmile:.

      Da der LM Pro ja auch ein Web-Interface hat, war ich jetzt am überlegen, mir mein Kino als Grundriß darzustellen und um über einen Touch dann alle nötigen Sachen schalten zu können.

      Da das ja funktioniert, konnte ich schon mit dem Demo ausprobieren. Leider hab ich keine Ahnung :kratz: von html, da ich meine HP mit Netobjekt Fusion mache.

      Für die Steuerung wollte ich natürlich auch gerne mehrer Seiten erstellen, wie zum Beispiel "Grundriß", "Lichtszenen", "Maskierung, Verdunklung, Vorhang" usw.

      Vielleicht kann sich ja ein "html-Profi" von Euch erbarmen und mir die html Geschicht erstellen, oder mir dabei helfen. Hab schon ettliches über html gelesen, aber so recht schlau werd ich noch nicht und es bedarf wohl auch einer langen Einarbeitungszeit.

      Gruß
      starmike
    Abonnement verwalten