Noch jemand Probelme mit Videobuster?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Qou89 schrieb:

      Aktivieren werde ich den Spaß erst nach dem Urlaub, will ja auch alles auskosten können.
      Bin jetzt auch im 1-Monats-Test dabei. Technisch hat alles 1a funktioniert. Der erste Film ist "Everest" geworden. Die Auswahl ist wirklich brachial.

      Leider ist die Scheibe zerkratzt und mit einigen Macken bei mir angekommen, sodass ich sie nicht habe abspielen / sehen können. Geht Montag zurück.
      Reicht da ein Kreuzchen auf der Hülle oder muss da noch großartig eine Beschreibung beigefügt werden. Ich bin gespannt, ob es eine Rückmeldung seitens VB gibt.
    • Wenn man dies bei LOVEFiLM vorab gemeldet hat, haben die direkt die zwei Ersatzfilme geschickt. Würde ich also machen.

      Bei VB hätte ich bislang noch keine Disc die nicht ging. Auch mit der Auswahl bin ich noch immer sehr zufrieden, 95% sind Filme mit hoher Priorität (wobei ich mir die absoluten Top-Titel auch kaufe und nicht leihe).
      Gruß

      olli


      The DARK-ROOM - homecinema
      Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.2 Multichannel,
      24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
      EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.
    • DoXer schrieb:

      Was bedeutet "Kontingent wieder gut geschrieben". Bei Lovefilm hatte ich nach Rpcksendung defkter Scheiben danach zwei Scheiben im Briefkasten.
      Beschädigte Medien hatte ich bisher noch keine. Bei Verspätungen (die nur selten vorgekommen sind) von bis zu 7 Tagen oder gleich ganz verschollenen Sendungen und Info an VB, haben sie keine Anstalten gemacht, zwei zu senden. o.ä.
      Viele Grüße

      Dirk
    • Mean schrieb:

      Weißt du, was eine / die Gutschrift bei der Flatrate bringt? Oder gilt das nur für die "x Filme"-Pakete?
      Ich hab noch ein altes Vertragsmodell ('Flex 2', 2 Filme gleichzeitig), das es mittlerweile nicht mehr gibt, da zahle ich 3,90 € pro Monat und dann pro Lieferung mit 2 Filmen 2,98 €. Wenn ein Medium defekt ist, bekomme ich dafür 1,50 € gutgeschrieben. Wie das bei den neuen Flat-Tarifen ist weiß ich leider nicht.
    • deathbringer schrieb:

      Mean schrieb:

      Weißt du, was eine / die Gutschrift bei der Flatrate bringt? Oder gilt das nur für die "x Filme"-Pakete?
      Ich hab noch ein altes Vertragsmodell ('Flex 2', 2 Filme gleichzeitig), das es mittlerweile nicht mehr gibt, da zahle ich 3,90 € pro Monat und dann pro Lieferung mit 2 Filmen 2,98 €. Wenn ein Medium defekt ist, bekomme ich dafür 1,50 € gutgeschrieben. Wie das bei den neuen Flat-Tarifen ist weiß ich leider nicht.
      So kenne ich das auch. Es erfolgt eine Gutschrift. War bei mir sowohl mit Flat als auch bei 2x2 Disks so.
      Will man den Film nochmal, muss man ihn normalerweise auch wieder selbst auf die Liste setzen.
      Wenn ich arbeiten müsste, würde ich meinen Job nicht richtig machen.
    • Danke für die vielen Antworten. Seit ~17:30 dürfte der Postkasten geleert sein und die Scheibe auf den Weg zu Videobuster. Ich habe jetzt das Kreuzchen gesetzt und kein Ticket erzeugt. Ich lasse mich einfach überraschen, ob es eine Reaktion gibt.

      @Preisgestaltung: Ich persönlich finde das All-In-Konzept sehr attraktiv weil auch gut kalkulierbar. 6-8 Filme für ~13€/Monat (im 12-Monats-Abo), d.h. kalkulierbare 2€/Film sind wirklich gut, v.a. weil ich die meisten Filme eh nur 1 mal angucke (und dafür sind die 10-15€/Scheibe ganz schön happig).
      Schade, dass die Zeit der Videotheken vorbei und solch ein Konzept heute nur mit viel Aufwand/Umsatz für die Post verbunden funktionieren kann.
    • hocky schrieb:

      Qou89 schrieb:

      Schade, dass die Zeit der Videotheken vorbei und solch ein Konzept heute nur mit viel Aufwand/Umsatz für die Post verbunden funktionieren kann.
      Also ich fand die Juckelei früher zur Videothek immer furchtbar...
      Na ob nun die Juckelei zum Briefkasten oder zur Videothek den Unterschied macht. :kratz:

      Man muss auch noch anmerken: Ich habe die Videotheken eher sterben denn florieren sehen: "Gnade der späten Geburt" ;)
    • Qou89 schrieb:

      Na ob nun die Juckelei zum Briefkasten oder zur Videothek den Unterschied macht. :kratz:
      Naja also ich wohne in der Provinz (wenn man das so überhaupt noch so nennen will :biggrin: ) und MEIN Briefkasten steht vor meinem Haus und der Post-Briefkasten liegt im Dorf auf direktem Weg. Da muss ich nichtmal aus dem Auto aussteigen um Post einzuwerfen. ;)
      Das mit den Videotheken ist doch der gleiche Grund, wieso auch der Einzelhandel "stirbt".
      Ich tue mir das eigentlich auch nicht mehr an "in die Stadt" (so nennt man das bei uns, wenn man in einem Laden einkaufen gehen möchte ;) ) um mir etwas zu kaufen. Dafür gibts Online-Shops.
      Ich meide den Kontakt mit anderen Menschen so gut es geht... :biggrin:
    • Qou89 schrieb:

      hocky schrieb:

      Qou89 schrieb:

      Schade, dass die Zeit der Videotheken vorbei und solch ein Konzept heute nur mit viel Aufwand/Umsatz für die Post verbunden funktionieren kann.
      Also ich fand die Juckelei früher zur Videothek immer furchtbar...
      Na ob nun die Juckelei zum Briefkasten oder zur Videothek den Unterschied macht. :kratz:
      Also selbst zu Hoch-Zeiten der Videotheken war - soweit ich mich erinnere - die Dichte an Postkästen immer noch deutlich höher als die Dichte an Videotheken in meinem jeweiligen Wohnort. ;)
      Ich finde der Verleih von Medien ist doch prädestiniert für ein Online-System. Du kannst vorher schön im Online-Katalog stöbern, evtl. auch nochmal schnell separat etwas über einen Film recherchieren (man ist ja eh gerade online), klickt dann den Film an und lässt ihn sich schicken.
      Beim Zurückschicken ist es bei mir ähnlich wie beim Civer: ein Postkasten ist problemlos von mir zu Hause zu Fuß zu erreichen, ansonsten liegen mehrere auf meinem Weg zur Arbeit.
    • hocky schrieb:

      Also selbst zu Hoch-Zeiten der Videotheken war - soweit ich mich erinnere - die Dichte an Postkästen immer noch deutlich höher als die Dichte an Videotheken in meinem jeweiligen Wohnort. ;)
      Das stimmt. Ich hatte zu meiner Karlsruher Zeit das Glück, dass ich gleich zwei "um die Ecke" hatte. Beide haben aber nacheinander schon vor meinem Wegzug dicht gemacht.

      hocky schrieb:

      Ich finde der Verleih von Medien ist doch prädestiniert für ein Online-System. Du kannst vorher schön im Online-Katalog stöbern, evtl. auch nochmal schnell separat etwas über einen Film recherchieren (man ist ja eh gerade online), klickt dann den Film an und lässt ihn sich schicken.
      Du kannst halt Null planen. Selbst wenn von VB die Versandstatus-Mail kommt kannst du erst dann Leute einladen, wenn das Medium wirklich bei dir ist. Ansonsten macht dir vielleicht die Post einen Strich durch die Rechnung. Aber meistens hat so spontan dann keiner Zeit. Und tagelang die Filme daheimliegen zu haben, schon gar nicht, wenn ich Zeit habe, ihn zu schauen...
      Ich finde VB, auch mit den Problemen, die sie haben und auf andere schieben, ok. Eine echte Videothek war mir aber sympathischer.
      Viele Grüße

      Dirk
    Abonnement verwalten