[Baubericht] Das Darkside Cinema - Index auf Seite 1

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • George Lucas schrieb:



      Ton:
      Hinter der 3 Meter breiten Bildwand kommen 3 JBL 3678 zum Einsatz mit 1"-Horntreiber und 15"-Tieftonchassis, die 4 Surrounds (8340) besitzen 1"Horntreiber und 10"-Tieftonchassis, die 4 im Raum verteilten Subwoofer (4645 C) je einen 18"-Chassis. Sämtliche Lautsprecher besitzen eine THX-Zertifizierung für KINOS!
      Als von Inception das Bildmenü lief, fühlte ich mich an einen Porsche erinnert, der im Leerlauf vor sich hin blubbert. Die schiere Kraft, die in diesem System steckt war hier schon zu erahnen.
      In der Paris-Szene explodierten Häuser, Gemüse, Holzkisten auf eine derart brachiale Weise, dass die herumfliegenden Trümmer praktisch körperlich spürbar wurden. Die Frontlautsprecher schoben extrem schnell heftigste Pegel völlig unangestrengt in den großen Raum. Die großen Surroundspeaker unterstützten das Szenario lückenlos und klangen tonal identisch wie die Fronts. Einzelne Lautsprecher waren nicht mehr zu orten. Das Geschehen auf der Leinwand verschmolz zu einem homogenen und einzigartigen Gesamtklang.
      Die Subwoofer drückten derartig tiefe Pegel in den Raum, dass nicht nur die Hosenbeine flatterten, sondern Einschläge im Magen und auf der Brust zu fühlen waren. Dabei ging sogar bei höchsten Pegeln noch mehr. Diese Subwoofer waren nicht an ihre Grenzen zu bringen und verzauberten mit einer Tiefbassstaffelung, Dynamik und Präzision. Kein Wunder, sind sie doch für große Kinosäle ausgelegt! Mit einem oder zwei kleinen Subwoofer ist das nicht zu erreichen.

      Die Stimme von Jeff Bridges in "Tron: Legacy" (Kapitel 1) klang sehr sonor und kräftig. Von nasalem Klang, der vielen Hornlautsprecher prinzibedingt nachgesagt wird, kann bei diesen JBL-Kinolautsprechern in keinster Weise berichtet werden. Das Lichtrennen in Kapitel 7 riss mich dann förmlich aus den Sitzen. Derart fein aufgelöst, mit höchsten Pegeln, körperlich fühlbar und abgrundtief und brachial hab ich diesen Film noch nirgends hören können. Die Motorräder rasten um das Auditorium herum, die Übergänge zwischen den Lautsprechern war völlig lückenlos. Sogar von hinten links nach hinten rechts rasten diese Lichtfahrzeuge. Während der Explosionen flogen die Kleinteile regelrecht durch den Raum. Das ist klangliches Kino in Vollendung! Spektakulär, tonal richtig und mit perfekter Sprachverständlichkeit wurden alle Details überaus deutlich und im Raum verteilt.
      Moin,

      herzlichen Glückwunsch zu dem Bericht, aber kann es sein, das der text fast 1:1 von George Lucas stammt? Da steht auch: Text und Bilder von Michael B. R***** (hab das absichtlich weggelassen). Hast du deinen Bericht selber geschrieben?

      Gruß
    • Bericht und Fotos in der HEIMKINO Stammen von mir. Seit 2017 arbeite ich freiberuflich für das Magazin. Allerdings nicht unter dem Namen George Lucas.
      ;)
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X5500, Leinwand: Alphaluxx Barium 8K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von George Lucas ()

    • Ich meine damit das Layout, das ich als wirklich gelungen erachte.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X5500, Leinwand: Alphaluxx Barium 8K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Kippschalter schrieb:

      ganz ohne das ich meine Fresse ich die Kamera halten musste)
      Das würde mich auch von einer Veröffentlichung abhalten...
      Glückwunsch und Gruß
      Beste Grüße Frasier
      Mitsubishi HC-9000D(A), Pioneer SC-LX86, Klipsch THX Ultra II - 5.2, Oppo BDP-93, 2x Buttkicker, Cheap Trick 290 x 164, schwarzer Raum 24qm x 2,38 Höhe
    • Vielen Dank euch. :blush:

      Der Yamaha ist auch letzte Woche gekommen. Muss ich nur mal anschließen damit ich den alten verkaufen kann.
      Zurzeit schwirrt mir der N5 durch den Kopf (hört das denn nie auf, eine Zeitlang hat man ja ruhe aber dann geht es wieder los :biggrin: )
      nur mit dem Preis kann ich mich noch nicht so richtig anfreunden.
      So viel wollte ich eigentlich nie ausgeben und ein neuer Player muss dann auch noch her.
      Auch nicht gerade günstig wenn man kein Plastikbomber haben will. Naja mal schauen was der N5 dann wenn er rauskommt für ein Straßen Preis hat.
    • Hallo an alle,

      ich bin der Fabio und hab mich hier registriert nachdem ich in der Zeitschrift Heimkino den Bericht über Kippschalters Kino gelesen hatte.
      Hab mir in den letzten 4 Tagen die 109 Seiten hier reingezogen :cola:
      Was soll ich sagen, es gibt glaube ich noch nichts was hier nicht schon lobenswertes gesagt wurde.
      Ich bin soooooooo Neidisch :thumbs: :thumbs: :thumbs: im positiven Sinne.
      Ich will das auch :plaerr: :plaerr: :plaerr: :plaerr: :plaerr:

      Hut ab und viele Grüße
      Fabio
    • Moin,

      Eigentlich wollte ich mir ja einen JVC N5 kaufen aber nachdem ich mal im Kino nachgemessen habe,
      habe ich festgestellt dass ich den N5 nicht in meine Hushbox bekomme. Der N5 ist 24cm ohne Füße hoch (fast 7cm höher als der X5000) ||
      Deswegen bekomme ich den ohne Umbau nicht zwischen Schrank und Box durchgeschoben damit ich ihn dann in die Box schieben kann.
      Wer hätte vor fast 10 Jahren dran gedacht dass die Projektoren grösser und nicht kleiner werden.
      Hat ja auch fast 10 Jahre alles gepasst mit diversen Projektoren.
      Aber was Neues wollte ich schon haben (schon damit der Weihnachtsmann nicht vergisst wo mein Haus wohnt :biggrin: ).
      Aber was will ich eigentlich. Wichtig ist mir mehr Licht, Schärfer und einen besseren Schwarzwert will ich. 4K ist mir immer noch nicht wichtig.
      Habe gerade nach einem nervigen Monat mein Netfilx Abo wieder von 4K auf HD umgestellt weil mir einige Serien in HDR oder Dolby Version viel viel zu dunkel waren, so dass man die gar nicht schauen konnte. Das erspare ich mir dann noch im Kino.

      Da ich mit den JVCs die letzten 9 Jahre mehr als (bis auf den nervigen Handshake) zufrieden war wollte ich wieder einen haben. Also habe ich Kontakt mit dem Händler meines Vertrauens (TEX1138) aufgenommen :bigsmile: und gefragt ob der X7900 bestellbar ist und was er kosten soll. Da der X7900 genau das hat was ich möchte sind wir uns dann auch schnell einig geworden so dass ich einen bestellt habe.
      Damit habe ich dann auch wieder 3 Jahre ruhe was das Bild angeht und hoffe das die neuen JVCs 2021 wieder kleiner werden. :bigsmile:
    • Glückwunsch zum neuen Projektor. Du wirst sicherlich viel Spaß damit haben.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X5500, Leinwand: Alphaluxx Barium 8K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Das denke ich auch. Ich bin auch „entsetzt“ über die exorbitanten Abmessungen der neuen N-Reihe und kann diese - aber aufgrund der Breite - nicht ohne Umbaumaßnamen bzw. den Einsatz anderer Rearlautsprecher bei mir unterbringen. Bei Dir ist der Sprung vom X5000 nicht so groß wie bei mir, aber ich freue mich eigentlich immer über das feine Bild des X7900 von BluRay und 4K. Vermutlich werde ich ihn auch noch die kommenden 2,5 Jahre nutzen...

      Viel Spaß mit dem Gerät (und ich hoffe Du nimmst bald das Atmos-Update in Angriff 8) )
      Gruß

      olli


      The DARK-ROOM - homecinema
      Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.2 Multichannel,
      24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
      EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.
    • tomeu schrieb:

      aber hättest du -gesetz dem Fall, dass der Proki in die Box gepasst hätte - doch eher zum N5 gegriffen

      Nein hätte ich nicht nachdem ich den neuen Preis vom X7900 erfahren habe war klar dass ich mir keinen N5 kaufe.
      Zumal es wohl so aussieht das ich dann wohl eher einen N7 hätte nehmen müssen um das zu haben was ich mir von einen neuen Gerät wünsche.

      olli schrieb:

      Viel Spaß mit dem Gerät (und ich hoffe Du nimmst bald das Atmos-Update in Angriff )
      Danke. :) Ja muss unbedingt mal umbauen und die LS an die Decke hängen. Aber dieses Jahr nicht mehr. :whistling:
    • Der Weihnachtsmann macht dieses Jahr einen großen Bogen um mein Haus. ||
      Der 7900 ist leider dieses Jahr nicht mehr lieferbar.Händler hat mich auf Januar vertröstet aber irgendwie habe ich das Gefühl das das nix mehr wird mit dem 7900.
      Wenn ich keinen mehr bekommen sollte wird der X5000 bei mir bleiben.
      Auf einen Umbau der Hushbox für einen N7 habe ich wirklich keine Lust. Das ist eine ziemlich aufwendige Sache dass ich wohl eine neue bauen muss.
      Das Problem ist nicht die Konstruktion und der Umbau sondern das ich die Teile vor dem Zusammenbau mit Samt beklebt habe.
      So kann ich den Samt nicht mal eben wieder entfernen und wieder verkleben kann ohne dass ich den Stoff an den Kanten einschneiden muss.
      Das würde dann nach dem ZusammenbauSchäbig und unsauber aussehen. Ich fange ja jetzt nicht das Pfuschen an. :bigsmile:

      Dann werde ich wohl eher darauf warten das JVC wieder kleinere Gehäuse baut. Die Sonys sind ja auch nicht so hoch.
      Das Problem ist wirklich nur die Höhe, Breite und Tiefe sind hingegen überhaupt kein Problem, da habe ich genügend Platz.

      Naja sollte ich noch einen 7900 bekommen freue ich mich natürlich umso mehr. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kippschalter ()

    • Ich hoffe für dich auch ganz fest, dass JVC noch X7900 liefern kann.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X5500, Leinwand: Alphaluxx Barium 8K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    Abonnement verwalten