John Wick

    • Blu-ray

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 128752.jpg

      Hallo,

      hier ein Review zur deutschen Verkaufsversion von John Wick, die ab dem 04.06. im Handel erhältlich ist. Für das Review wurde mir freundlicherweise eine Vorabexemplar zur Verfügung gestellt.

      Film: Nach einigen Schicksalsschlägen im Privatleben ist Keanu Reaves zurück im Filmgeschäft und im Action-Genre. Und auch hier muss er als ehemaliger Auftragskiller John Wick zunächst einmal ein paar harte Schicksalsschläge über sich ergehen lassen, bevor er seinen gnadenlosen Rachefeldzug antritt.

      "John Wick" ist natürliches alles andere als ein filmisches Meisterwerk und auch der intellektuelle Anspruch des Films bleibt sehr überschaubar. Unterm Strich ist die Geschichte genauso simple wie die die kurzsilbigen Dialoge. Es wird nicht viel gesprochen in "John Wick", dafür aber umso mehr geschossen. Von daher ist "John Wick" nichts weiter als ein reiner, genauso harter wie gelungener Rache-Actionfilm, der als Genrebeitrag absolut überzeugen kann. Keanu Reaves tobt sich hier ähnlich brutal und geradlinig aus wie einst Liam Neeson in "96 Hours - Taken" und nimmt ein ganzes russisches Mafia-Syndikat auseinander, nachdem der Sohn des Mafiaoberhauptes seinen Hund ermordet, der ein letztes Geschenk seiner verstorbenen Frau war. Und von da an macht der Film als Genrebeitrag eigentlich alles richtig. Visuell sind die Kampfszenen und Schießereien cool und eindrucksvoll in Szene gesetzt. Vermutlich hat es zuvor noch nie einen Film mit so vielen Kopfschüssen aus nächster Nähe gegeben? Ob diese Art der Gewaltdarstellung grundsätzlich sein muss, mag mal dahingestellt sein, Regisseur Chad Stahelski scheint aber offensichtlich zu wissen, wie man Filme dieser Art eindrucksvoll und mit der nötigen Ruhe und Cooleness inszeniert. Die Kamerafahrten sind immer voll bei der Sache, jede einzelne Einstellung ist vom Blickfeld her optimal positioniert.

      Die Action selbst ist rasant und vielfältig, der Film vermeidet aber einen störenden Action-Overkill. Besonders positiv fällt dabei auf, dass die Action einen sehr bodenständigen Charakter hat und irgendwie noch nachvollziehbar ist. Ganz im Sinne der neuen Bond-Filme, hart aber dennoch irgendwie realistisch. Die physikalischen Gesetze finden hier noch ihre Anerkennung und auch beim Schnitt des Films hat man sich erfreulicher Weise zurückgehalten. Weitere Pluspunkte des Films sind die dichte Atmosphäre und ein gut aufgelegter Keanu Reaves. Das alles macht "John Wick" zu einem gelungenen Genrebeitrag. In dieser Hinsicht bietet der Film genau das, was man von einem modernen Rache-Actionfilm erwartet, nicht mehr und auf keinen Fall weniger. Wer sich den Film anschaut, muss sich nur darüber im Klaren sein, dass es hier in erster Linie um eindrucksvoll inszenierte Kampfszenen und Schießereien geht. Wer hier eine vielfältigere Entwicklung und Betrachtung der tragischen Figur des John Wick auf inhaltlicher Ebene erwartet, der dürfte dagegen eher enttäuscht sein. Der Film versucht aber auch in keiner Phase vorzutäuschen irgendetwas anderes zu sein, als das was er ist.

      Bild: Die Bildqualität der Blu-ray ist von der ersten bis zur letzten Minute absolut überzeugend. Die beeindruckende visuelle Ästhetik des Films wird von der Blu-ray in wunderbarer und hochwertiger Qualität dargestellt. Der Großteil der Szenen ist von einer eher dunklen Umgebung geprägt und dazu sorgen noch diverse Farbfilter für einen oftmals eher kühlen blau-grünlichen Look. Trotz der zumeist dunklen Szenerie bewegt sich die Bildschärfe durchgehend auf einem sehr hohen Niveau, genauso wie die Darstellung von Details und feinen Texturen. Einige Bildbereiche werden zwar bewusst in den dunklen Schatten gehalten, alles was man sehen muss, ist aber bestens und sehr detailreich zu erkennen.

      Ton: Die Blu-ray ist jeweils mit einer deutschen und einer englischen 5.1 DTS-HD MA Tonspur ausgestattet. Auch wenn auf der deutschen Verkaufsversion leider nicht die Dolby TrueHD 7.1 der US-Blu-ray enthalten ist, so kann das Original auch hier mit einem absolut beeindruckenden Klang überzeugen. Natürlich profitiert der Track von den zahlreichen spektakulären Actionszenen, diese werden aber auch entsprechend kraftvoll, dynamisch, klar und präzise in Szene gesetzt. Vor allem die diversen Schusswechselszenen sind durchweg gelungen und überzeugen mit einem genauso kraftvollen wie realistischen Klangbild und einer beeindruckenden Direktionalität. Nicht weniger ansprechend ist die Räumlichkeit des Klangs und auch die Dialoge sind jederzeit bestens zu verstehen. So kann der Originalmix in der Liga der besten Tonspuren durchweg mithalten.

      Fazit: "John Wick" ist ein genauso harter wie gelungener Rache-Actionfilm. Es fehlt dem Film zwar an inhaltlicher Tiefe, dafür überzeugt die Inszenierung aber mit seiner visuellen Ästhetik, Cooleness und der bodenständigen Action. Grundsätzlich bin ich kein Freund von Filmen bei denen Style über Inhalte geht, in diesem Beitrag funktioniert der schmale Grat jedoch. Somit kann man "John Wick" durchaus als einen gelungenen Genrebeitrag ansehen, der genau das hält was er verspricht und was man von einem Film dieser Art erwartet. Vor allem Zuschauer die sich von "96 Hours - Taken" bestens unterhalten gefühlt haben, könnte dieser Film ebenfalls gut gefallen.

      P.S: Ich glaube vor 30 Jahren hätte der Film noch locker eine FSK18 Freigabe bekommen, heute gibt man sich mit FSK16 zufrieden.

      Film: 8/10 (IMDB 7,2/10)
      Bild: 9/10
      Ton: 10/10

      Projektor: Sony VPL VW 60
      Blu-ray: Panasonic DMP-BDT 500
      Leinwand: DaVision Cadre light 240cm 16:9
      Audio: Denon AVC-A 1 SE / Boxen: Jamo Two THX-D6 (7.1)
      Raum: Vollständig dunkelblaues Heimkino (7x4 m)
    • Dieser Film ist ein wahres "Brett"! :freu:
      Ich hab' schon länger die US-Blu-Ray und war richtig geflasht! :bigsmile:
      Kompromisslos, knallhart und mit einer beeindruckenden Bild- und Tonqualität. Genau SO sollte ein Actionfilm sein. Daumen noch oben. :thumbs-up:

      Ich bin mal gespannt auf die Deutsche Synchronfassung (und Tonspur).

      P.S.: wie dieser Film 'ne FSK16-Freigabe bekommen konnte ist mir schleierhaft. Wobei... diese FSK hab' ich ja eigentlich noch nie verstanden?! :biggrin:
      Beste Grüße
      Andy

      CINE LOUNGE 4K // Bauthread //

      ...::: HD RGB Homecinema Dreams Regensburg :::...
    • Eure Bewertungen hören sich ja sehr gut an, da freu ich mich schon jetzt auf den Film.
      Da schon ein Vergleich zu TAKEN gezogen wurde, stellt sich für mich die Frage, wie sich John Wick im Verhältnis zum Equalizer einordnet?

      Gruß
      78HU8590, SC-LX78, BDP-LX88, DV-LX50 und S-3EX & Orkus R
    • Hallo,

      damit Ihr auch noch einen Eindruck von der deutschen Tonspur bekommt habe ich da heute auch noch einmal 30 Minuten rein gehört. Ich denke mal die deutsche Tonspur macht in technischer Hinsicht ähnlich viel Spaß wie das Original, ich konnte jedenfalls keinen auffälligen Unterschied feststellen. Ich finde aber, dass die Stimmen im Original einfach besser zu den Figuren passen. An der Synchro selbst ist aber nicht auszusetzen, letztlich ist es mal wieder eine Frage der persönlichen Präferenzen und Englischkenntnisse.

      Gruß
      Finch
    • Keine englische Atmos-Tonspur? Tja, dann wird halt importiert (zumindest die US-Version hat Atmos).

      EDIT: Manchmal liegt das Gute näher, als man denkt. Die Schweizer Version wird nicht von Studio Canal vertrieben, sondern von Ascot Elite, und hat offenbar nebst Deutsch DTS-HD MA 5.1 auch Englisch Dolby Atmos drauf.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Guardian ()

    • Aloha!

      Mir war der Film zu – wie man es heute nennt – "durchgestylt", ein stumpfes Hochglanzprodukt mit absolut typischer Filmmusik, ständig sehr laut, meist gitarrig die Aktionsszenen begleitend, ein wenig Elektronik, im Klub die ebenfalls typischen Klänge, wie man sie derzeit in fast jedem Film hört. Da steht die Mehrheit drauf, mir ist es ein wenig zu ausgelutscht und berechnend. Überdies nahm ich Keanu Reeves seine böse Rolle nicht ganz ab. Trotzdem fand ich das Werk über weite Strecken unterhaltsam, einige Kopfschüsse, auch ein paar lockere Sprüche, aber für einen wahren Treffer fehlte mir was.

      Ein Streifen mit derlei expliziter und vor allem verherrlichender Gewalt sollte erst ab 18 Jahren freigegeben sein.

      Fazit: Dieser Film wird bei sehr vielen besonders gut ankommen, darauf zielt die Machart ganz klar ab und das wird auch erreicht werden. Ein einmaliges Schauen ist sicherlich zu empfehlen, aber trotzdem fehlt dem Film die Seele.

      Film: 2-
      Ton: 2-
      Bild: 2+
      Gruß Mickey

      Ihr wisst ja nun alle, was ich verabscheue ... ;)
      Grundlage meiner Filmbewertungen: Abiturnotensystem 1 – 6 (15 – 0 Punkte)
    • MickeyKnox schrieb:

      im Klub die ebenfalls typischen Klänge, wie man sie derzeit in fast jedem Film hört.
      In die Clubs in die ich gehe, hört man nix anderes. Ein typischer Club-Sound eben. ;)

      John Wick macht einfach nur Spaß. Für mich braucht diese Art von Film keine "Seele". Er ist rein reisrassiger, gnadenloser Rache-Thriller, wie man ihn heutzutage leider nur noch selten findet.
      Die Filmmusik und den Score finde ich persönlich richtig stark und perfekt integriert. Ich hatte von Anfang bis Ende ein Lächeln im Gesicht... :yes: ....und den Lautstärkeregler sprichwörtlich auf Anschlag. :biggrin:
      Beste Grüße
      Andy

      CINE LOUNGE 4K // Bauthread //

      ...::: HD RGB Homecinema Dreams Regensburg :::...
    • Jigsaw schrieb:

      In die Clubs in die ich gehe, hört man nix anderes. Ein typischer Club-Sound eben. ;)

      John Wick macht einfach nur Spaß. Für mich braucht diese Art von Film keine "Seele". Er ist rein reisrassiger, gnadenloser Rache-Thriller, wie man ihn heutzutage leider nur noch selten findet.
      Die Filmmusik und den Score finde ich persönlich richtig stark und perfekt integriert. Ich hatte von Anfang bis Ende ein Lächeln im Gesicht... :yes: ....und den Lautstärkeregler sprichwörtlich auf Anschlag. :biggrin:


      Treffend auf den Punkt gebracht! :thumbs:
      Ich "liebe" meinen Darbee! ;) Gruß volverine
    • Aloha!

      Jigsaw schrieb:

      In die Clubs, in die ich gehe, hört man nix anderes. Ein typischer Club-Sound eben.
      Oh, es gibt durchaus eine Menge Klubs, in denen sowas nicht läuft, ich denke, es ist sogar die Mehrheit dieser.

      Jigsaw schrieb:

      Er ist rein reisrassiger, gnadenloser Rache-Thriller, wie man ihn heutzutage leider nur noch selten findet.
      Reisrassige Filme würde ich aber eher in Asien verorten :D. Spaß beiseite, es gibt doch ständig reinrassige Rachefilme zuletzt? In der Tat meist aus Asien (Südkorea). Ein Genre, welches ich sehr mag, und welches oftmals weniger seelenlos daherkommt, meist allerdings nicht so hochglanzpoliert.


      Jigsaw schrieb:

      Die Filmmusik und den Score finde ich persönlich richtig stark und perfekt integriert.
      Ich schrieb ja, dass die Mehrheit darauf steht, das ist berechenbar, ergo: qed. ;)
      Gruß Mickey

      Ihr wisst ja nun alle, was ich verabscheue ... ;)
      Grundlage meiner Filmbewertungen: Abiturnotensystem 1 – 6 (15 – 0 Punkte)
    • MickeyKnox schrieb:

      Jigsaw schrieb:

      In die Clubs, in die ich gehe, hört man nix anderes. Ein typischer Club-Sound eben.
      Oh, es gibt durchaus eine Menge Klubs, in denen sowas nicht läuft, ich denke, es ist sogar die Mehrheit dieser.
      Ich hab' ja geschrieben: In die Clubs, in die ich gehe,... :biggrin:

      Stimmt, aus dem asiatischen Raum gibt's einige ordentliche Rache-Thriller. Oldboy zum Beispiel, ein wahrer Klassiker und deutlich besser als das Remake. :yes:
      Beste Grüße
      Andy

      CINE LOUNGE 4K // Bauthread //

      ...::: HD RGB Homecinema Dreams Regensburg :::...
    • Torsten1234 schrieb:

      Aber Keanu Reeves und gute Filme, das ist mir dann doch etwas zu weit hergeholt.


      Also bitte, er mag zwar keinen Oscar bis jetzt bekommen haben und wird vermutlich auch keinen kriegen, bei dem, was er in letzter Zeit so abliefert, aber in guten Filmen hat er eindeutig mitgespielt und muß seine Leistungen auch nicht verstecken - immerhin war er mal für den besten Kuss nominiert. :D

      Speed, Matrix und z.b. auch Much Ado About Nothing sind auch heute noch ein guter, ein Stück echte Filmhistorie und ein sehr guter Film.
      grüße
      peterle

      ---

      "I feel sorry for people who don't drink. When they wake up in the morning, that's as good as they're going to feel all day."
    • Hallo,

      Film 7/10
      Bild 8/10
      Ton 8/10

      Fazit

      Da dieser Film im Vorfeld so hochgelobt wurde, hatte ich entsprechend hohe Erwartungen. Ich ging sogar soweit und habe denn Film für meine wöchentlichen Besucher vorgeschlagen, ohne ihn vorher gesehen zu haben, was ich eigentlich nie tue. Nachdem ich den Film nun bereits gesehen habe, werde ich versuchen meine Jungs für einen anderen Film zu begeistern. Der Film mit der Karotte, oder erst kürzlich der Film mit dem Baumarktangestellten finde ich persönlich bessere Vertreter aus diesem Genre.

      John Wick startet etwas träge, benötigt offensichtlich keine Story und der Hauptdarsteller wirkt etwas überfordert bei der coolen Action.

      Gruss
      Zervix
    • Genau nach meinem Geschmack, Action von vorne bis hinten ohne viel nachzudenken, Unterhaltung at its best!
      Sicher keine Meistergeschichte, aber er soll ja auch nur Spaß macben!
      Auch tonal gut gemacht! Schön räumlich und Schüsse kamen schön ortbar daher Ich weiß nicht ob es an meinem Raum gelegen hat, aber die Frequenz die die Tonmeister auf die Schläge gelegt haben, haben jedesmal das Gefühl gegeben als wenn KR seine Gegner auf meine Couch geschmissen hätte! Richtig klasse!
      Auch vom Bild bin ich sehr angetan, klar und deutlich! Top Film, kommt definitiv ins Regal!

      der Stephan
    • Nachdem ich nun auch ein wenig Geld und Zeit zum Fenster rausgeworfen habe, muß ich sagen, daß der Film beim ersten Mal gut rüberkommt, aber dafür beim zweiten Mal fürchterlich "abkackt".
      Er ist dann einfach nur noch langweilig und öde.

      Schade drum.
      grüße
      peterle

      ---

      "I feel sorry for people who don't drink. When they wake up in the morning, that's as good as they're going to feel all day."
    • peterle schrieb:

      Er ist dann einfach nur noch langweilig und öde.
      Ich kenne einige langweilige Filme, aber JOHN WICK gehört mMn auf keinen Fall dazu.
      Auch beim zweiten Mal ansehen hat er einfach nur Spaß gemacht. Für mich jetzt schon ein Klassiker. :yes:
      Beste Grüße
      Andy

      CINE LOUNGE 4K // Bauthread //

      ...::: HD RGB Homecinema Dreams Regensburg :::...
    • Ich glaube mir ist die Story dann doch zu flach und die Charaktere zu eindimensional - also auch flach.

      Kann ja durchaus einem Spaß machen, sich sowas mehrfach anzuschauen. Mein Ding ist das aktuell nicht.
      grüße
      peterle

      ---

      "I feel sorry for people who don't drink. When they wake up in the morning, that's as good as they're going to feel all day."
    • Ich finde John Wick auch einen sehr gut gemachten Film mit exzellenten Ton.


      Ich rate jetzt mal all denen die diesen Film nicht so toll fanden:

      Sucht euch an anderes Hobby bzw. schaut euch Dokus in EinsPlus an oder Rosamunde Pilcher Filme.

      Ich frage mich ernsthaft welche Filme ihr überhaupt noch gut finden könnt.

      Da bleiben eure Anlagen aber sehr lange im Stand-By Modus.

      In diesem Sinne: Jeder Jeck ist anders und Geschmäcker sind verschieden.

      Grüße Huibuh
    • Huibuh15 schrieb:

      Ich rate jetzt mal all denen die diesen Film nicht so toll fanden:

      Sucht euch ein anderes Hobby bzw. schaut euch Dokus in EinsPlus an oder Rosamunde-Pilcher-Filme.

      Ich frage mich ernsthaft, welche Filme ihr überhaupt noch gut finden könnt.

      Da bleiben eure Anlagen aber sehr lange im Stand-By-Modus.

      In diesem Sinne: Jeder Jeck ist anders und Geschmäcker sind verschieden.


      Also, ich finde, Dein letzter Satz passt in keiner Weise zum vorherigen Gebaren. Ich werde mir bestimmt kein anderes Steckenpferd suchen, weil Du diesen Film so toll findest und ich ihn hingegen ungefähr als so intellektuell erachte wie eine Salatgurke. Effekthascherei macht noch lange keinen guten Film aus, erst recht nicht einen, den man sich ständig anschaut.
      Gruß Mickey

      Ihr wisst ja nun alle, was ich verabscheue ... ;)
      Grundlage meiner Filmbewertungen: Abiturnotensystem 1 – 6 (15 – 0 Punkte)
    • MickeyKnox schrieb:

      Also, ich finde, Dein letzter Satz passt in keiner Weise zum vorherigen Gebaren. ...

      100%ig Zustimmung.
      Selten habe ich die Forderung nach Toleranz bei anderen und ihre vollkommen Abwesenheit bei sich selbst so dicht beieinander gesehen. :O
      (wobei die Kombination ja durchaus nicht selten ist - und besonders im Netz und anderen Formen der "indirekten Kommunikation" besonder gut zu blühen scheint)

      MickeyKnox schrieb:

      ...weil Du diesen Film so toll findest und ich ihn hingegen ungefähr als so intellektuell erachte wie eine Salatgurke.

      Was mache ich denn jetzt bloß? Bei mir trifft Beides zu.... ;)

      Gruß

      Simon2
    • Huibuh15 schrieb:

      Ich finde John Wick auch einen sehr gut gemachten Film mit exzellenten Ton.


      Ich rate jetzt mal all denen die diesen Film nicht so toll fanden:

      Sucht euch an anderes Hobby bzw. schaut euch Dokus in EinsPlus an oder Rosamunde Pilcher Filme.

      Ich frage mich ernsthaft welche Filme ihr überhaupt noch gut finden könnt.

      Da bleiben eure Anlagen aber sehr lange im Stand-By Modus.

      In diesem Sinne: Jeder Jeck ist anders und Geschmäcker sind verschieden.

      Grüße Huibuh


      Hallo,

      ich glaube, dass lässt sich auch etwas toleranter und weitsichtiger fomrulieren. Ich denke mal was den Film angeht, so kann man sich schon einig darüber sein, dass Action und Schauwerte deutlich mehr im Vordergrund stehen als die Inhalte. Das macht auch nichts, weil das bei den meisten Filmen dieses Genres so ist und man auch so gut unterhalten werden kann. Von daher ist es halt auch hier wieder nichts weiter als eine Frage des Geschmacks, der jeweiligen Stimmung und des Anspruches. Ich persönlich gehöre zu jenen, die eine höhere Affinität zu Arthaus-Filmen haben, schaue aber hin und wieder mal gerne zum Abschalten einen gut gemachten und durchgestylten Actionfilm und als solcher hat mir "John Wick" trotz seiner inhaltlichen Mängel viel Spaß gemacht. Trotzdem sollte es erlaubt sein, auf die inhaltliche Leere hinzuweisen.

      Und ganz nebenbei, die Filmmwelt verfügt neben Actionballereien und Rosamunde Pilcher noch ein weites Spektrum an anderen Filmen jeder Art für jeden Geschmack. Von daher muss ich mir über einen Mangel an ansehnlichen Filmen keine Sorgen machen. Gerade wenn man sich ein wenig loslöst von den üblichen Blockbustern, erschließt sich einem ein weites Spektrum an cineastischer Unterhaltung. und es gibt sogar Filme die beides bieten, Spaß und Anspruch. Und wie mir mein gestriger Film "Ghost Dog - Der Weg des Samurai" wieder einmal gezeigt hat, gibt es durchaus auch Ballerfilme die Style und Substanz verbinden.

      Gruß
      Finch
    • Ich schaue ja ein sehr breites Spektrum an Filmen und habe auch etwas Aufwand in Sachen Raumakustik und Anlage betrieben.

      Trotzdem würde ich nie mein Heimkino in Frage stellen, weil ich so den ein oder anderen hirnlosen Spektakelfilm nach/beim Schauen dämlich finde oder gleich ganz auslasse.

      Filme wie John Wick machen Spaß und müssen auch mal sein.

      Aber guter spektakulärer Ton macht aus einem Kackfilm (damit meine ich jetzt auch nicht John Wick) nicht plötzlich einen Topfilm. Genauso sehe ich es auch in Bezug auf 3D. Das habe ich trotz optimaler Bedingungen mittlerweile ganz gelassen und alle Brillen verkauft. Überflüssiger Spielkram, der mir dauerhaft nichts gibt, wenn vor lauter Effekthascherei der Film dabei inhaltlich auf der Strecke bleibt. Am Ende wird heutzutage leider viel zu oft versucht Scheiße als Gold zu verkaufen, weil die Scheiße plötzlich in 3D und Atmos/Auro daherkommt.....
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    Abonnement verwalten