Werbung Alphaluxx

Datacolor Spyder 5

    • Datacolor Spyder 5

      Hallo,

      hat schon jemand Erfahrung mit dem neuen Spyder 5 von Datacolor?


      Hier die Daten zum Spyder 5:

      Farbsensor:
      7 Filter/Detektor

      Blendenöffnung:
      27 mm

      Verkapselte optische Einheit

      Befestigungsmethoden:
      Sensorabdeckung als Gegengewicht oder integriertes Stativgewinde

      Abmessungen:
      6.93 cm (L) x 7.44 cm (B) x 4.34 cm (H) 6.93 cm

      Computeranschluss:
      USB


      MfG

      Markus
    • Moin,

      ich habe da mal eine Anfängerfrage an die Experten. Den Spyder gibt es ja in drei Versionen (Express, Pro und Elite). Unterscheiden die sich eigentlich nur in der Software oder auch in der Hardware? Die Tabelle zum Vergleich der Hardware auf der Herstellerseite zeigt eigentlich kaum Unterschiede.
      Welche Version braucht man für eine ordentliche Kalibrierung des Projektors wenn man a) die mitgelieferte Software nutzt oder b) auf HCFR setzt? :kratz:

      Gruß
      Christian
    • Hallo,
      ich bin für die 5er Version im avsforum fündig geworden:

      For the record:
      1. I uninstalled the Spyder5 software.
      2. On Device Manager I deleted the driver of the Spyder5 device.
      3. I tried to install the driver as mentioned in the quoute (HCFR main folder) but no luck.
      4. I downloaded Argyll_V1.8.2_win64_exe and unziped it (I did not install it!)
      5. Back on Device Manager I indicated the Spyder5 device to search for the driver on the Argyll_V1.8.2_win64_exe folder
      6. EUREKA!!!
      Hat auf Anhieb hervorragend geklappt und ich konnte den Spyder 5 im HCFR auswählen.

      Grüße,
      Ingo
    • Guten Morgen,

      der Spyder muss gegen die Leinwand gerichtet werden, schließlich möchtest du den Beamer auf deine Leinwand kalibrieren und nicht allgemein.
      Falls deine Leinwand einen Farbstich verursacht (z.B. blau minimal stärker / schwächer reflektiert als die anderen Farben) sollte das ja in der Kalibrierung berücksichtigt werden.


      MfG
      - deuterianus
      Gute Entscheidungen basieren auf Erfahrung. Leider kommt Erfahrung oft von schlechten Entscheidungen.
    • Hallo,

      kann jemand bestätigen, der einen Spyder5 Pro hat, daß er ein Stativgewinde hat ?

      Auf der DataColor-Seite und vielen Testberichten steht nämlich, daß dies nur für den Elite zutrifft. Das wäre insofern nachvollziehbar, als DataColor wohl den beamer-Kalibrierern, die mit anderer Software arbeiten, gerne den überteuerten Elite andrehen wollen :nono: .

      Für ein Stativgewinde wäre mir der Aufpreis zu hoch, da würde ich eher zu einer Bastellösung greifen, falls es denn wirklich so zutrifft.
      Gruß Axel
    • Bestätigt...

      Ja, der Spyder 5 hat ein Stativgewinde. Sogar der Express, welchen ich nutze, hat ein Gewinde. Wobei ich gerade sehe, dass die Internetseite da wirklich sehr verwirrend ist.
      Ich weiss gar nicht mehr, wo ich das gefunden hatte... :kratz:
      Aber ich meine irgendwie / irgendwo rausgefunden zu haben, dass die Hardware tatsächlich identisch ist.

      Jedenfalls habe ich den Spyder 5 Express und dieser hat ein Stativgewinde und damit konnte ich hervorragend mein Bild kalibrieren.

      Grüße,
      Ingo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gitarero ()

    • Ok, danke Dir.

      Dann wissen die bei DataColor selber nicht, wie Ihre Produkte aussehen :ccrazy: .

      Da ja offensichtlich schon der Express das Gewinde hat, würde der auch schon reichen, um ihn mit der JVC AutoCal Ver. 6 zu verwenden, es sei denn, daß sich die mitgelieferten Treiber der 3 Spyder-Varianten unterscheiden, die DataColor Kalibriersoftware braucht man ja eh nicht.

      Anfang nächsten Jahres soll der Spyder 5 ja von der JVC-Software in Verbindung mit den neuen beamern unterstützt werden, hoffentlich dann alle Spyder- Varianten, falls eben die Treiber gleich sind.
      Gruß Axel
    • Aber aufpassen, nicht das der Spyder5 Expresse nicht unterstützt wird. So wie es jetzt beim Spyder 4 ist, bin nämlich Opfer dieses Dilemma....
      Pioneer SC-2023 K, JVC DLA-X5000, Cheap Trick 240x100, Dreambox HD 800, Canton Ergo Center, Canton Ergo 92DC, 4x Canton Ergo 22, DBA 8xMivoc AW 3000, DCX 2494, T-Amp 1400, Pioneer BDP-450,Dune HDTV 303D
    • Hallo,

      habe bei den Blitzangeboten von Amazon zugeschlagen. Als ich den Spyder5 dann gestern das erste mal verwendet habe, musste ich leider feststellen, dass ich egal was ich mache, ROT nicht einstellen kann. Weder um den Farbraum anzupassen, noch um die Graustufen einzustellen!


      Sind solche Fehler bei Colorimetern denkbar, also dass eine Farbe fehlerbehaftet gemessen wird? Zur Info: Ich nutze HCFR, dank der weiter oben beschriebenen Anleitung hat die Installation auch Reibungslos funktioniert.



      LG und Euch allen und Euren Familien schöne Festtage :unpack: , und sollte man nichts mehr voneinander lesen schonmal einen guten Rutsch ins neue Jahr :sekt:
    • Hallo,

      ich bin auch gerade auf der Suche nach einem geeigneten Sensor für die Monitorkalibrierung.
      Im Endeffekt denke ich das, ein einfaches Gerät ausreicht, da die Abweichungen bei Beamern schneller mal auftreten durch die
      Alterung der Lampe als bei anderen Geräten. Von dem her stören mich auch 2-3% Abweichung vom Ideal nicht.

      Zur Auswahl stehen eigentlich für mich nur 2 Stück.

      - Datacolor Spyder 5
      - X-Rite i1 Display Pro

      Weiß jemand ob beim Spyder 5 jetzt anorganische Filter eingesetzt werden oder nicht?
      Habe nirgendwo was drüber lesen können.

      Die Vorteile und Nachteile die ich aktuelle sehe:

      Vorteile Spyder 5

      - Neues Modell
      - Neue Software
      - Einfache Softwarebedienung
      - günstiger Preis

      Nachteil Spyder 5

      - Vermutlich organische Filter
      - Scheinbar größere Abweichungen als X-Rite aber immer noch sehr gut für Consumerbereich

      Vorteil X-Rite

      - Handlich
      - größerer Funktionsumfang der Orginalsoftware

      Nachteil X-Rite

      - veralterte Software
      - Herstellungsjahr 2011 (nicht mehr up-to-date?)


      Was meint ihr dazu?
      Habt ihr noch Alternativen? Ich würde gerne HCFR einsetzen, wenn ich irgendwo doch mal deutliche Vorteile erkennen kann würde ich auf Calman umsteigen.
      Allerdings denke ich das wären Perlen vor die Säue. Bei so einer teuren Software sollte man auch ein hochwertigeres Messgerät haben.

      Vielen Dank für eure Einschätzungen
      Schöne Grüße
      Nils
    • Ich habe mich jetzt für den X-Rite entschieden.
      Die Software dazu wird immer aktualisiert und ist sehr einfach zu handhaben.
      Die Schrittfolge ist sehr leicht zu verstehen, da sie bebildert ist.

      Allerdings finde ich die Norm sehr unpassend für Monitore und vor allem für Laptops.
      Hier wird von einem Standardwert 120cd/m² ausgegangen.
      Jeder heutige LED Monitor hat über 200 cd/m².

      Warum sollte ich jetzt das Bild so dermaßen abdunkeln, dass ich der Norm entspreche?
      Der Bildeindruck ist extrem ungewohnt und sieht in meinen Augen auch nicht richtig aus.
      Zumindest auf den ersten Augenblick. Arbeitet man jetzt mit dieser Einstellung länger, vor allem abends,
      ist dies sehr entspannt für die Augen.

      Mit HCFR habe ich dann nachkontrolliert ob die Software ordentlich arbeitet. Und Tatsache, es ist kaum noch was raus zu holen.
      Trotzdem werde ich vorsichtshalber mit einem anderen Colormeter gegenprüfen, da ich ja nicht weiß ob das Bild tatsächlich so aussehen muss ;)

      Der Spyder 5 hat übrigends keine organischen Filter mehr, unterliegt also einem geringerem Alterungsprozess.
    • Freeride schrieb:


      Der Spyder 5 hat übrigends keine organischen Filter mehr, unterliegt also einem geringerem Alterungsprozess.
      Naja, da gehen die Aussagen auseinander.

      In mehreren Foren hab ich beantwortetete Anfragen an DataColor gesehen, wo bestätigt wird, daß weiterhin organische Filter verwendet werden, die aber gekapselt sind, und damit gegen Umwelteinflüsse geschützt. Das Thema Alterung der Filter wurde in den Antworten elegant umgangen ;) .

      Abgesehen davon hast Du mit dem X-Rite sicher eine gute Wahl getroffen.
      Eine Leuchtdichte von 120...140 cd/qm empfinde ich bei gedämpftem Umgebungslicht als angenehm, mehr wäre mir zu hell.
      Gruß Axel
    • Hallo Beisammen,

      ich möchte meinen DLA-X3 jetzt auch mal Kalibrieren da ich es seit Jahren rausgeschoben habe. (schäm)
      Meine eigentliche Frage ist, wie gut das Zusammenspiel von Spyder 5 Express und der HCFR Software aktuell ist?
      Ist der Spyder 5 Express als Sensor sensibel genug um den Beamer Normgerecht zu Kalibrieren?
      Danke im voraus. :)
    • Hallo Beisammen,
      gestern habe ich mir den Spyder 5 Express besorgt und gleich mal mein 4K Display des Laptops kalibriert. Die Kalibrierung hat sich voll gelohnt. Bin total begeistert! :thumbsup:
      Am Abend habe ich mich an meinem JVC X3 ran gemacht zu Kalibrieren. Software hab ich HFCR hergenommen und für die Testbilder die AVS HD 709 Disc. Am Anfang gab es ein wenig Schwierigkeiten den Spyder 5 mit HFCR zum laufen zu bringen weil WIN 10 wegen Treibersignatur des Agyll Treiber für den Spyder 5 gezickt hat. Das Problem war aber zu beheben. Danach ist alles stabil gelaufen und ich konnte mich auf die Kalibrierung konzentrieren. Die Werte sind dann doch schon sehr von der Norm abgewichen zu meiner Überraschung. Aber es hat gut geklappt ihn zu Kalibrieren. Alles in allem hab ich für den Projektor vier Stunden gebraucht, bis etwa zwei Uhr Morgens. 8| Das Ergebnis hat mich dann begeistert. Hat sich voll gelohnt.
      Gruß
    Abonnement verwalten