Subwooferchassis Messvergleich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Subwooferchassis Messvergleich

      Hallo,

      wie an anderer Stelle angekündigt, hier nun der Thread.

      Zunächst möchte ich gern die Kandidaten zusammen stellen und danach eine Messprozedur festlegen.

      Zur Verfügung stehen mir momentan

      • Peerless XXLS12 P830845 - wenig gebraucht - eingetroffen - eingewobbelt 12mm - 45 Liter - 65 Liter(*) - 100 Liter - 102dB@30Hz - gemessen
      • Scan Speak 30w-4558t00 - ungebraucht - eingetroffen - eingewobbelt 12mm - 45 Liter - 102dB@30Hz - gemessen
      • Mivoc AWM124 - wenig gebraucht - eingetroffen - eingewobbelt 9mm - 45 Liter - 100dB@30Hz - gemessen
      • Mivoc AW3000 - ungebraucht (Von caleb81 zur Verfügung gestellt) - eingetroffen - eingewobbelt 6mm - 45 Liter - 96dB@30Hz - gemessen
      • JBL CS1214 - wenig gebraucht - eingetroffen - eingewobbelt 12mm - 55 Liter(*) - 100 Liter - 102dB@30Hz - gemessen
      • Dayton RSS390HF-4 - ungebraucht (Von Hocky zur Verfügung gestellt) - eingetroffen - eingewobbelt 14mm - 70Liter(*) - 100 Liter - 109dB@30Hz - gemessen
      • Monacor SPH-380TC - wenig gebraucht (Von Bolle zur Verfügung gestellt) - eingetroffen - eingewobbelt 11mm - 55 Liter(*) - 100 Liter - 107dB@30Hz - gemessen
      • Eminence LAB12 6 Ohm - ungebraucht (Von atkohlede zur Verfügung gestellt) - eingetroffen - eingewobbelt 13mm - 45 Liter - 104dB@30Hz - gemessen
      • Kosertal Luftverschieber - ungebraucht (Von rumpeli und Anonymous zur Verfügung gestellt) - eingetroffen - eingewobbelt 25mm - 100 Liter - 117dB@30Hz - gemessen
      • MTX RT 15-04 - ungebraucht (Von Snow_man zur Verfügung gestellt) - eingetroffen - eingewobbelt 14mm - 100 Liter - 109dB@30Hz - gemessen
      (*) Die Messungen bei diesen Volumen mit Vorsicht genießen. Siehe Post #158.


      Ich habe ein 100 Liter Gehäuse, da kann ich die Chassis reinschrauben und das Volumen durch einbringen von festem Material verringern. So kann ich vorher das Volumen simulieren und dann entsprechend das jeweilige Volumen "einstellen". Ich würde nach dieser Anleitung vorgehen.

      Den Sub würde ich auf den Rasen stellen und per Groundplane Verfahren messen.

      Das einzige Problem, welches ich im Moment habe, ist eine ausreichend leistungsstarke Endstufe. Kann Jemand eine zur Verfügung stellen?

      Konstruktive Ideen oder Anregungen hierzu?

      Und falls noch Jemand Kandidaten zur Verfügung stellen kann, sie sind sehr gern willkommen :)


      Hank


      Messungen des ersten Durchgangs
      Zusammenfassung des ersten Messdurchgangs
      Zusammenfassung des zweiten Messdurchgangs und der Versuch eines Fazit

      Herangehensweise zur Auswahl anhand eines praktischen Beispiels


      Messequipment:

      Computer: MacBook Pro mit Windows 7
      Software: Arta
      Mikrofon: Microtech Gefell MK 221 & MV 225 P48
      Interface: RME Fireface UC
      Schallpegelkalibrator: Brüel & Kjær 4230
      Endstufe: Behringer NU6000DSP

      Dieser Beitrag wurde bereits 30 mal editiert, zuletzt von beckersounds ()

    • Moin,
      da ich ja irgendwann für mein DBA eh eine Endstufe brauche und hier ja wohl eine iNuke mehr oder weniger Standard ist, könnte ich den Kauf auch vorziehen und Dir die so lange zur Verfügung stellen.
      (Es sei denn mir sagt jemand dass es auch im Bereich DBA-Endstufen so gewaltige Unterschiede gibt dass da auch erstmal eine ausgiebige Recherche vorangehen muss).
    • Das mit dem Chassis klappt. Willst Du ein neues oder ein eingespieltes?

      Ich seh grad "Ammerland" - das wäre von Kiel aus ggf. noch machbar. D.h. ich könnte, wenn der Termin passt, auch vorbeikommen und dann eine Yamaha P7000S mitbringen.

      Monacor liegt in Bremen ja auf dem Weg und die sind eigentlich immer recht community-freundlich - gibt es da noch interessante Chassis? Dann könnte ich mal fragen, ob die evtl. noch was leihweise zur Verfügung stellen würden.

      VG Fabian
    • Bolle: Wenn Hocky die Endstufe stellt, dann bräuchten wir Deine nicht unbedingt. Ob Monacor noch was interessantes zu bieten hat, müssen andere beurteilen :whistling:

      Rumpeli: Och, den würde ich schon gern mit rein nehmen. Hab aber nur 100 Liter, aber interessant ist es bestimmt dennoch.

      Alle: Wir müssten dann ggf. auch mal über die (Versand)Kosten reden...
    • Willst Du denn nun ein eingespieltes oder ein neues Chassis? Wie meinst Du das wg. Kosten?

      Versand in beide Richtungen würde ich bezahlen, da mich der Vergleich interessiert.

      Wg. Monacor, eigentlich fallen mir da aktuell nur die Raptoren oder die Celestion 15er und 18er ein.

      VG
    • Ich werde jedes Chassis vorher mit einem 20Hz Sinus bei theoretischer linearer Maximalauslenkung in FreeAir einspielen. Wie lange, kann ich noch nicht genau sagen. Du kannst also entscheiden, mir wäre tendenzielle ein nicht eingespieltes lieber.

      Genau, wegen der Kosten. Die einzelnen Schallwände (Ich brauche für jeden Kandidaten eine 50cm x 50cm 19mm Spanplatte) kann ich gern übernehmen. Aber wenn ich auch noch mehrere Pakete bezahlen soll, wird mir das etwas zu aufwändig. Ich hoffe auf Verständnis.


      Hank
    • Was mich, neben den THD, besonders interessiert, ist Rub & Buzz. So werden Störgeräusche bezeichnet, die keine nichtlinearen Verzerrungen sind und in der Regel sehr stark hörbar sind. Einfache Messungen zeigen die nicht auf. Klippel (und auch CLIO) unterstützen daher besondere Auswertungen für Rub & Buzz.

      @Hank
      Vielleicht reicht es für uns auch, wenn du mit einem einfachen Signal (Sinus oder Sinusburst) mit hoher Auslenkung eine Aufzeichnung machst, die sich jeder anhören kann. Ist nur eine Idee, vielleicht klappt das auch nicht. Aber wenn sowieso ein Mikrofon davorhängt, könnte man ja auch einfach mal einen Audio-Recorder anwerfen. :)
    • rumpeli schrieb:

      Hab hier noch zwei Koserthal Luftverschieber OVP. Bei Interesse einfach anfordern. Ein am Markt verfügbarer 18 Zöller wäre aber wohl geeigneter.
      Liebes Forum,
      Hanke meinte, er würde den Luftverschieber KT18 gerne in seinen Test mit reinnehmen, sonst hat sich aber noch niemand gemeldet.

      Persönlich bin ich mit meinem Sub System aus 4 KT18 schon recht zufrieden und habe daher selbst spezielles Interesse am Vergleichstest von Alternativen und auch nicht an den Ergebnissen der KT18. Ich wüsste auch nicht wie das anderen Usern bei der Gestaltung ihrer Subwooferanlage helfen könnte. Im Flohmarkt gibt es seit Wochen 4 Stk KT18 für'n Appel undn Ei und keiner will die haben. allgemein verfügbar wäre das Chassis eh nicht.
      Wenn die Community meint, die KT18 Messungen seien hier ernsthaft von allgemeinem Interesse -was ich im Moment nicht glaube- dann schick ich einen dem Hank. Ebenso wenn sich ein Porto Sponsor findet. Sonst halte ich aber die ca. 30 EUR Porto (Hin/Rück) für in den Wind geschossen und sie dienen unserer Community eher in Form meiner nächsten beiden Jahresspenden an Richard.

      Gruß
      rumpeli
      Besuch mich mal im Schrein oder im Bau Thread oder im Keller!

      Exodus 12:9 "Do not eat the meat raw or boiled in water, but roast it over a fire"
    • Fragen darf jeder aber sie/er bat mich explizit nicht genannt zu werden.

      Paket hab ich gestern weggebracht. Hoffe die Schallwand deiner 100 l Kiste ist groß genug. Falls du auch max Pegel bestimmen willst, besorg dir schon mal ein paar kräftige Erdnägel :biggrin:
      Besuch mich mal im Schrein oder im Bau Thread oder im Keller!

      Exodus 12:9 "Do not eat the meat raw or boiled in water, but roast it over a fire"
    • Hank schrieb:

      Ich kann das verstehen, wenn der Sponsor nicht öffentlich genannt werden möchte. Aber ehrlich gesagt wüsste ich für mich schon gern, "für wen" ich die Messungen mache.

      Nein, noch nicht. Ich werde in den nächsten Tagen die Schallwände vorbereiten. Ich möchte das im Februar durchziehen...


      Gruß

      Hank
      Für uns alle :) , ich bin auf jedenfall interresiert! Bin aber nicht der Sponsor.

      OT: Wie schauts mit unserem Surroundspeaker aus?

      Gruß Andi
    • Guten Morgen,

      vorausgesetzt das Wetter spielt mit und der LAB12 kommt rechtzeitig, werde ich am 24.02.2017 die Messungen machen. Ist dann wohl ne gute Einstimmung auf das abendliche Mytallica Konzert :biggrin:

      Dieses Wochenende werde ich die einzelnen Schallwände fräsen und die Simulationen machen und mal schauen, wie ich das Gehäusevolumen entsprechend variabel verkleinern kann. Und ich werde mir mal den konkreten Messaufbau überlegen. Ach, und die Chassis werde ich für jeweils ne Stunde mit 20Hz bei ihrer rechnerischen maximalen, linearen Auslenkung einwobbeln.

      Falls Jemand einen konkreten Wunsch hat, möge er sich jetzt melden oder für immer schweigen.


      Gruß

      Hank


      P.S. Ich könnte noch Kandidaten mit rein nehmen...
    • Hallo Hank,

      habe mir gerade den Thread von vor zwei Jahren nochmal durchgesehen, von da stammt auch die obige Tabelle, die nach den ersten Messungen von Deflection von mir zusammengestellt wurde. Verlinkt habe ich die erweiterte Version, da später noch weitere Messungen mit eingeflossen sind.

      Das Xmax hatte Koserthal erstmalig in diesem Beitrag geschrieben, das hast Du hier hinterfragt. Deflection hat dann hier nochwas zu Xmax angegeben, und FoLLgoTT hat eine Lasermessung durchgeführt, wobei sein Laser ins Clipping geraten ist. Koserthal hat dann seine erste Messung noch erläutert.

      Die Schwingspule hat definitiv einen Durchmesser von 3 Zoll und eine Länge von 45 mm, wie man in diesem Beitrag an einem zerlegten Exemplar nachgemessen hat.

      Viele Grüße aus Franken

      NormalZeit
    Abonnement verwalten