Marantz AV8805 Vorstufe mit 13.2 Processing

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Marantz AV8805 Vorstufe mit 13.2 Processing

      Es gibt was neues von Marantz:

      AV8805

      • 13.2 channel processing with 15.2 channel XLR and RCA outputs and flexible pre-amplifier stages — ideal for the advanced home cinema enthusiast
      • Enjoy immersive, three-dimensional sound with the latest surround formats including Dolby Atmos (up to 7.1.6 or 9.1.4), DTS:X and Auro-3D (up to 13.1)
      • High-performance 192kHz/32bit D/A converters for all channels provide the highest resolution for music and movies
      • Audyssey MultEQ XT32, LFC, Sub EQ HT, Dynamic Volume and DynamicEQ deliver equalization to best suit your listening environment
      • Built-in Bluetooth and Wi-Fi with 2.4GHz/5GHz dual band support offer improved network stability even in Wi-Fi-crowded homes
      • Listen from any room of your home with HEOS wireless music streaming technology and the HEOS app
      • Ultimate visual quality with 4K/60 Hz full-rate pass-through, 4:4:4 color resolution, HDR, BT.2020, Dolby Vision and HLG (Hybrid Log Gamma) pass-through
      • eARC (Enhanced Audio Return Channel) functionality via firmware update supports the most advanced surround and object-based audio formats, including Dolby Atmos and DTS:X via single HDMI connection between AVRs and compatible TVs
      • Eight HDMI inputs, including one on the front, with full HDCP 2.2 support, plus three HDMI outputs (zones), plenty of inputs for your digital devices and the ability to support different video in different rooms
      • Analog to HDMI conversion and SD to HD/4K Upscaling for legacy video sources, plus full HD and even Ultra HD video quality from existing DVDs or analog sources
      • Stream music from AirPlay, Bluetooth, TuneIn Internet radio, Pandora, Spotify, SiriusXM, Amazon Prime Music, TIDAL and more via the HEOS app
      • Network music streaming supported via DSD (2.8/5.6MHz), FLAC, ALAC and WAVsupport for high-resolution, Hi-Fi listening
      • Installation and operation are seamless with the Setup Assistant and Marantz AVR Remote app
      XL_mz_av8805_u_b_st_001_XL.png
      XL_mz_av8805_f_b_re_001_hi_XL.png
      us.marantz.com/us/products/pag…eparates&ProductId=AV8805

      Preis wird sich so um 4000,- bewegen.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • ..obschon meiner noch einer der nicht-China AVs war:

      Drehknopf zur manuellen LS-Regelung hat nie ordentlich funktioniert (was mich einmal fast meine LS gekostet hätte, wären die nicht kugelsicher..)
      Fuddelige Menuführung, vgl zB mit meinen vorherigen Yam und Rotel
      HDMI-Eingänge wurden mehrere repariert

      - und irgendwie werd ich auch mit dem ganzen 'Konzept' nicht warm..
      Ist aber auch nur mein subjektives und vllt auch nicht ganz faires Gemäkel..
      Gruss,

      het raetsken
    • Servus,

      Vielleicht war Dein Gerät einfach ein Montagsgerät - shit happens (sometimes). Mir ging es mit meinem einzigen Ausflug von Denon nach Onkyo so. Der alte 906er steht jetzt unrepariert als Stereoverstärker an meinem Arbeitsplatz (weil ich nichts defektes verkaufe). Meine alten Denons spielen alle noch immer bei Freunden - und den AVC A1SE habe ich so ums Jahr 2000 gekauft. Der letzte Denon (AVC-A1 HDA) funktioniert auch noch immer einwandfrei - nur kann erhalt kein Athmos. Aus dieser freilich persönlichen Erfahrung wird bei mir nie wieder ein Onkyo einziehen auch wenn die Onkyos anderer Besitzer bis heute keinerlei Macken aufweisen.

      Andererseits liest sich das jetzt nicht so schlecht und der Marantz 8805 soll ja eigentlich ein Denon AVC 8500H mit DHAM Modulen statt der Endstufen sein. Wenn also Denonqualität im (mir optisch nicht so gefälligen) Marantzgehäuse geliefert wird dann ist er für mich durchaus eine Überlegung wert. In der Preisklasse tut sich nicht viel - die NAD M17 habe ich mir noch wegen Dirac überlegt. Ist toll gestaltet und verarbeitet nur halt in der V2 Version mit Dirac und Athmos noch immer nicht am Markt. Wer weiß ob die mein Setup unterstützen wird.

      Die Nonplusultralösung wäre natürlich die Trinnov - aber ich will meine Pension noch erleben :-)).

      Nur Gutes

      Alex
    • fplgoe schrieb:

      AL1969 schrieb:

      ..Wenn also Denonqualität im (mir optisch nicht so gefälligen) Marantzgehäuse geliefert wird...
      Marantz und Denon sollten doch bei vergleichbaren Klassen ohnehin weitestgehend identisch sein. Das ist doch eher nur noch Image und Design, weshalb es noch die unterschiedlichen zwei Serien von D&M gibt...
      Wenn man keinen Technikraum hat dann sieht man die Geräte leider - und dann sollen sie einem auch gefallen. Bin da auf die Stylingebene bezogen eher in der Denonecke zu Hause . das Marantzbullauge und die Rundungen links und rechts sind da nicht so meins. Die Marantz Vorstufe im Denonkleid wäre das hübschere Lieschen!
      Bei der Technik gebe ich Dir vollkommen recht! Ich glaube nicht dass sich da jetzt zwischen Marantz und Denon irgend etwas großartig unterscheidet.

      Warum die Vorstufe jetzt in zwei Jahren veraltet sein sollte verstehe ich nicht ganz - nach der Logik dürfte man eigentlich gar kein Gerät kaufen - die Thematik betrifft jedes Gerät außer Lautsprecher und Kabel. Mein Wunsch nach Ersatz des AVC-A1 kommt nur von der Limitierung auf FHD und der mangelnden Überkopfbeschallungsoption. Klanglich ist der alte Verstärker immer noch voll auf der Höhe der Zeit und trotz einer Markteinführung 2009 selbst heute wahrscheinlich bei 5.1 und 7.1 sehr vielen Modellen nach wie vor überlegen.

      Nur Gutes

      Alex
    • fplgoe schrieb:

      ...
      Marantz und Denon sollten doch bei vergleichbaren Klassen ohnehin weitestgehend identisch sein. Das ist doch eher nur noch Image und Design, weshalb es noch die unterschiedlichen zwei Serien von D&M gibt...
      Ich habe das so verstanden, dass Marantz die "edlere" Serie sein soll (vielleicht so wie Audi vs. VW ;) ), richtig?.

      Mich wundert dabei, dass es anscheinend ich (suche einen "7.2.4-fähigen" (mit zus. Endstufe)) bei Marantz für ca 800 Euro (SR6011) fündig werde, während ich im Denonlager (1200 für 4400/4300) nochmal die Hälfte drauflegen müsste.
      Ist vermutlich einfach das ältere Modell....

      Gruß

      Simon2

      P.S.: Optisch gefallen mir die Denons auch besser; mag schon immer diesen "Techniklook" und stehe weniger auf "Omi-Sofa-Optik"....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Simon2 ()

    • Ich kann die Kritik an Marantz nicht nachvollziehen.
      Nutze aktuell auch noch eine Marantz 7005 Vorstufe, und bin damit sehr zufrieden.
      Keinerlei Ausfälle, Defekte oder Sonstiges. Und dabei ist die Vorstufe bei mir täglich in Betrieb.
      Auch in Kombination mit meiner Glockenklang-Endstufe bin ich mit dem Klang sehr zufrieden.
      Über das Bullaugen-Design lässt sich streiten. Ist halt Geschmackssache, mir gefällt es.
      Okay, die Menueführung ist nicht die Beste. Nur in englisch, nicht immer logisch, aber wie oft wird das Menue benötigt? Ich habe seinerzeit einmal alles eingestellt und seitdem läuft es. Denke aber auch das sich das Menue im laufe der vergangenen Jahre verbessert haben wird.

      Ich persönlich freue mich auf die ersten Testberichte über die neue große Marantz-Vorstufe. Bei mir ist für nächstes Jahr ein Neukauf angedacht. Dieses Jahr wird erstmal das Wohnzimmer-Heimkino umgebaut.
      Grundsätzlich schade, dass nur noch so wenig Vorstufen auf den Markt kommen.

      Grüße
    • HiFi-HCU schrieb:


      ...Grundsätzlich schade, dass nur noch so wenig Vorstufen auf den Markt kommen. ...
      Das dürfte am fehlenden Bedarf liegen. Da Vorstufen bei den meisten Herstellern i.d.R. Flagschiff minus Endstufensektion bedeutet, ist der trotzdem dafür aufgerufene Preis einfach unverhältnismäßig. Da sind manchmal exklusiv für die Vorstufe freigeschaltete kleine 'Verbesserungen' auch nicht unbedingt ein Ausgleich.

      Und da nun mal jeder Endstufen benötigt, aber nur wenige Nutzer separate Endstufen einsetzen wollen (der erwartete Gewinn ist ja auch eher umstritten), oder wegen eines separaten Prozessors dazwischen diesen Weg gehen, ist der unkastrierte AVR eben doch eher der Artikel mit den größten Stückzahlen.
    • Naja, aber immer noch das gleiche Thema: Ich würde mal schätzen, dass locker 99% aller Heimkinos mit einem Komplettgerät befeuert werden. Wenn man sich nur die Oberklasse ansieht, wird sich das vermutlich verschieben, weil hier eher das Klientel Zuhause ist, welches das separat lösen will oder muss. OK, Aktivlautsprecher kenne ich jetzt eher aus dem Bereich der kabellosen Surrounds. Das dürfte bei Hauptlautsprechern wirklich mit großem Abstand der kleinste Anteil sein.

      Aber statistisch über die ganze Palette vom Einstiegs- bis zu Luxusklasse wird der Komplett-Receiver ganz eindeutig dominieren. Und ich persönlich würde, wenn ich aus irgendeinem Grund separate Endstufen nutzen möchte, sicher auch eher einen vollwertigen Oberklassereceiver mit Pre-Outs wählen, einfach um flexibler zu sein. Wie gesagt, die reinen Prozessoren liegen im Preis mit den Flagschiffen der Receiver auf einer Linie, bei eben entfallenen Endstufen.
    • Das mit den Preisen der Preamps hält mich auch davon ab mal umzusteigen und dann mit dem Mindsp und dirac entgültig unabhängig von den Entwicklungen zu sein. Leider orientieren sich eben die Preise der Vorstufen an dem Klientel - wie so oft im Hifibereich. 3500€ für einen Receiver ohne Endstufen? Nö. ;)
    • Die einen so, die anderen so... ;)

      Interessant finde ich die Option, die eingebauten Endstufen für Atmos- oder auch Surroundspeaker zu verwenden und die Frontspeaker über eine potentere externe Endstufe zu befeuern. Wenn die Schaltung des AV-Amps das zulässt. Wäre nun nicht (mehr) meine Lösung, aber sicher (für den einen oder anderen) interessant.
      Gruß

      olli


      The DARK-ROOM - homecinema
      Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.2 Multichannel,
      24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
      EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.
    • Mache ich mit meiner Onkyo NR1030 so. Die internen Amps befeuern die Decken-LSP für Atmos, der Rest läuft über externe Amps. Vorher hatte ich eine Onkyo-Vorstufe, den XLR-Outs trauere ich schon etwas hinterher, aber no big deal. Nachdem die Vorstufe das Zeitliche gesegnete hatte, war ein Vollreceiver die deutlich günstigere Lösung, da es da mehr Angebot auf dem Gebrauchtmarkt gibt.
      Da mein LSP-Setup sowieso eine bunte Mixtur ist, ist es dann auch egal, wenn ein Teil intern und ein Teil extern verstärkt wird.

      Oft ist es sogar so, dass man teilweise externe Endstufen verwenden MUSS, wenn man die Möglichkeiten des Receivers voll ausschöpfen will. Beim NR1030 wird so dann 7.1.4 möglich.
      JVC X35 auf 3m Multiformat-Tension, Onkyo TX-NR1030 in 7.1.4 Betrieb an PA-Endstufen, Oppo BDP-103, PS3 250GB, Apple TV 4K, Dune HD Prime 3.0, Humax HD-Fox, iRule Steuerung über GC100-12 Gateway
    • Hallo zusammen

      Ich bekomme meinen 8805 marantz nicht dazu da Firmware Update zu machen , laut
      Test alles ok, nach einer Weile wird die ladezeit akut länger und stoppt dann,
      Ich weiß nicht mehr weiter,
      Ob hier richtig weiß ich auch nicht, sorry
      Gruß Michael
      -------------------------------
      Der Ton macht das Bild
    • Evtl. Probleme mit dem LAN, daher lieber Firmware über USB aktualisieren.

      Im schlimmsten Fall, so war es bei meiner Yamaha Vorstufe, ist ein Speicherbaustein defekt. Da brach er immer bei 95% ab. Gab dann auf Garantie eine neue Hauptplatine.

      Aber so lange Du nicht über USB getestet hast, würde ich mir da erst mal keine Gedanken machen. Wenn er über USB auch abbricht, dann ist das eher ein Fall für den Service.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    Abonnement verwalten