Avengers: Infinity War

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Avengers: Infinity War

      Mich wundert es das noch keiner was geschrieben hat?

      Da ich keine Filmkritiken schreiben kann möchte ich das anderen überlassen.

      Aber: ich bin heute noch ganz Baff was Marvel da abgeliefert hat und meiner Meinung nach aktuell der beste Teil aus der Reihe!

      Und wie bei jedem Marvel-Film: bleibt bis nach dem Abspann sitzen!!! 8)
    • Da bin ich ja mal gespannt. Um das einordnen zu können: Wie fandest Du denn den zweiten Teil? Das war aus meiner Sicht ein Tiefpunkt....
      Gruß

      olli


      The DARK-ROOM - homecinema
      Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.2 Multichannel,
      24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
      EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.
    • Naja, es ist halte eine Art ultimative Materialschlacht, die durch ihre unerwartet gnadenlose Konsequenz zu beeindrucken weiß, aber ob das gut ist oder einfach nur Grütze, wird man erst mit dem zweiten Teil dazu erfahren.
      grüße
      peterle

      ---

      "I feel sorry for people who don't drink. When they wake up in the morning, that's as good as they're going to feel all day."
    • Ach ja, zweiteilig - da war doch was. Dann warte ich mal auf die 4K für zuhause und gehe lieber in Deadpool 2.....
      Gruß

      olli


      The DARK-ROOM - homecinema
      Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.2 Multichannel,
      24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
      EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.
    • Der wird aber meine Erwartungen erfüllen :biggrin:
      Gruß

      olli


      The DARK-ROOM - homecinema
      Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.2 Multichannel,
      24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
      EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.
    • olli schrieb:

      Der wird aber meine Erwartungen erfüllen :biggrin:
      Ja, super, dann kannst Du bei der Gelegenheit direkt deine karre von unten putzen:



      :lol: :lol:

      Zurück zum Thema:
      Spoiler anzeigen

      Es stirbt in dem Ding so ziemlich alles weg, was vielen lieb und teuer ist und dabei wird auch nicht lange gefackelt.
      Vor allem passiert das mit einer erheblichen Stringenz, die einen schaudern ließe, wenn man den Streifen denn ernst nähme.

      Problematisch sind die Blödeleien in dem Fall, weil eigentlich kein Platz für diese sind. Das fällt vor allem bei Tony und Peter auf, was aufgesetzt wirkt und mit nichts vernünftig zu begründen ist.

      Die Dämlichkeit von Star-Lord ist durch nichts zu toppen und paßt zu dem alten Schlitzohr einfach nicht.

      Thor ist eindrucksvoll in seiner Kompromiß- und Furchtlosigkeit, was aber auch nicht sinnvoll ausgebaut wird.

      Banner hat Krach mit Hulk und der erscheint einfach nicht, was ein sehr interessanter ausbaubarer Plot gewesen wäre, der aber in der Flachheit der ganzen Chose einfach untergeht.

      Gehen wir mal davon aus, daß alle Verstorbenen dann im zweiten Teil wieder aufgeweckt werden, weil einer mit den Steinen die Zeit zurückdreht ...
      Also doch alles nicht so passiert und da ist dann auch der Knackpunkt dieser ganzen Welt. Nichts muß bleiben, wie es ist und alles kann irgendwie zurückgedreht werden.

      Nett ist er, sehenswert für die Krach-Bumm-Effekte.
      Der 3D-Effekt sieht weiterhin immer wie Speilzeug aus.
      Die Charaktere bleiben dabei leider unglaublich flach, was sehr schade ist.
      Der Sound ist im Kino ebenfalls "nett" gewesen. Alles war wo es hinzugehören schien. Deutsche Synchros sind nicht mein Ding und ich schaue mal, ob ich den auch noch im OT schaue.
      grüße
      peterle

      ---

      "I feel sorry for people who don't drink. When they wake up in the morning, that's as good as they're going to feel all day."
    • Avengers - Infinity War


      @peterle: Du hast ihn Dir tatsächlich angeschaut? ;)

      Ja, wir MUSSTEN uns den Film im Kino antun. Ich habe auch vorher nix gelesen, mit Kritiken oder ähnliches und wollte ohne Einfluss den Film geniessen. OK, wenn so Hirnamputierte Spacken neben meiner Frau sitzen, das 6.Bier sich in die Birne geschüttet wird und dann so geistreiche Sprüche los gebrüllt werden: "Aldaaa!, wer issn das da? Ach, Cap America? hö,hö" :aufsmaul: Das sagt schon alles aus über solche Typen.

      Also zum Film. Ich will auch nicht groß was spoilern. In Infinity War kommen so ziemlich fast alle Marvel Helden zusammen, die man bisher gesehen hat. Da stellt sich die Frage, wie bekommt man die alle unter einen Hut? Ist das möglich? Ja ist es. Allerdings ist diese Herausforderung auch nicht gerade klein und allen wird man vielleicht nicht gerecht. Es ist viel, geballt und in Summe war mir der Film eigentlich fast zu kurz. Ich hätte ihn gerne ruhig ne halbe Stunde länger haben können.
      Was in Infinity War ganz klar heraus sticht, ist die Figur Thanos. Er ist bekanntlich das mächtigste Wesen im Universum und solche Filme steigen und fallen auch mit ihrem Gegenspieler. Und hier ist Thanos, meiner Meinung nach, mehr als nur ein Titan, der allen an den Kragen will. Er verkörpert nicht nur den reinen Bösewicht, sondern zeigt auch eine menschliche Seite und ist hervorragend in Figur und Akteur ausgearbeitet. Wie gesagt, zu viel will ich nicht verraten.

      Es gab in einigen Teilen des Film, bei gewissen Charakteren, schwächen, die wiederum aber von anderen aufgefangen wurden. :thumbs: Thor - Tag der Entscheidung und Guardians of the Galaxy 2, waren mir zu überdreht an unpassendem Witz.
      Das hält sich bei Inifinity War im Zaum und gefiel mir. Der Film nimmt einen auf alle Fälle mit und lässt einem nur hin und wieder ein paar Verschnaufpausen. Für Marvel Fans ist der Film ein muss und wird in keinster Weise enttäuscht. :)
      Wem die Marvels schon aus dem Hals hängen, der macht nen Bogen drum und schaut sich lieber "La La Land" oder "Jim Knopf" an. :biggrin:

      Film: 9/10

      Bild und Ton sind bei mir zu Hause viel besser. Daher lasse ich diese Bewertung aussen vor, weil mich diese (UCI Mundsburg) nicht so recht überzeugt haben.
      beste Grüße
      Thomas
    • Gestern in 2D gesehen und fühlte mich gut unterhalten. Trotz der vielen Erzählstränge verlor man nicht den Überblick und das Zusammentreffen der vielen Super-Ego‘s war streckenweise recht lustig. Visuell wurde viel geboten und der Bösewicht war in seiner Konsequenz richtig ‚böse‘ und ein wahrer Endgegner für die Marvel Helden...

      ... bin mal gespannt, wie es weitergeht und wie die neue Superheldin nächstes Jahr das Blatt wenden wird
    • ich war am Samstag mit meinem Bruder im IMAX Berlin, und wir haben uns dort Avengers angesehen.
      Vorab noch zur Info, wir wohnen ca. 260km von Berlin weg.
      Es hat sicher wieder einmal vollkommen gelohnt.

      Der Film bekommt von mir ganze fette 10 von 10 Punkten.
      Für mich der Beste der ganzen Marvel Filme.
      Hier hat wirklich alles gepasst.
      Lustig, ernsthaft, spannend, kleine Pointen, visuelles Feuerwerk, tolle Schauspieler. (Überraschende Auftritte)
      Der Film dauert gute 2,5h Stunden, und er ist in keiner Sekunde langweilig.
      Selbst meine bisherigen Marvel Favoriten IRON MAN 1 und Avengers 1 wurden getoppt.

      Das Bild in 3D ist im IMAX mit Abstand das beste 3D das ich kenne. keine Doppelkonturen, und auch wirklich sehr hell.
      Hier verspricht die Werbung: Das beste 3D Bild der Bild, nicht zu viel.

      Der Sound im IMAX ist so wieso unerreicht, es gibt nicht besseres.

      Zusammengefasst
      Eine wirklich grandiose Comicverfilmung, in einem Kino das scheinbar extra für diesem Film erfunden wurde.
      Eine tolle Vorstellung, man konnte es absolut genießen, Kompliment an die anderen Besucher.

      Leider machen viele von euch immer schlechte Erfahrungen im Kino, und ist wirklich bitter, vor allem bei den Preisen, da möchte man das Ganze natürlich genießen. Ich schaue gerne Filme in meinem Heimkino, und gehe aber auch gerne ins Kino
      Meine 3 Lieblingskinos sind
      IMAX Berlin am Potsdamer Platz.
      Gerade bei Avengers hatte man wieder das Gefühl, das IMAX wurde extra hierfür erfunden.
      Wie bereits oben beschrieben, das 3D Bild ist im IMAX mit Abstand das beste 3D das ich kenne.
      Der Sound ist für mich nach wie vor unerreicht, gerade im Bassbereich habe ich woanders solch eine Dynamik noch nicht erlebt.
      Natürlich ist auch der Rest des Sounds, ein absoluter Genuss. Uns zu leise war es hier noch nie.
      Einziger Nachteil: Getränke und POP Corn viel zu teuer.

      Der Zoo Palast in Berlin - Kino 1 ist für mich der schönste große Kinosaal den ich kenne (knapp 800 Plätze). Hier passt einfach alles. Das Ambiente, inkl. des Wasservorhangs vor Filmbeginn, der Logenservice, Logen teilweise mit Fußstützen, sehr gutes Bild, und die beste Dolbyatmos Anlage die ich bisher gehört habe.
      Sehr vorteilhaft ist auch die Garderobe, vor allem im Winter.
      Preise für POP Corn und Cola sind im Vergleich absolut ok.

      Das Astor Grand Cinema Hannover (altes Cinemaxx). Ein traumhafter Kino Palast. Bester Saal Kino 8 inkl. Dolbyatmos.
      Größter Saal knapp 550 Plätze, Logen mit Fußhocker. Es gibt aber auch schöne kleine Säle.
      Super Verhältnisse, Leinwand zu Zuschauer.
      Sehr vorteilhaft ist auch hier die Garderobe, vor allem im Winter.
      Hier passt einfach das Gesamtpaket.
      Tolles Ambiente, sehr schöne Lounge um vorab etwas zu trinken. Preise für POP Corn und Cola sind im Vergleich ok.
      THX2
      Epson TW 9300 - Onkyo | TX-NR3010 - Blu Ray Oppo 103D und Panasonic Ultra HD Blu-ray-Player DMP-UB900- Boxen Magnat Cinema Ultra Set 7.2.4 *schwarz* Thx Ultra2 System
    • AVENGERS: INFINITY WAR
      "Wir haben einen Hulk!"

      Film: 7/10 Punkte - Der Titan Thanos greift das Raumschiff von Thor an, in dem der Superheld mit dem Hammer die überlebende Bevölkerung seines zerstörten Heimatplaneten in Sicherheit bringen möchte. Thanos will an einen der Infinity-Steine gelangen. Denn wer im Besitz aller Infinity-Steine ist, erlangt grenzenlose Macht. Da diese wertvollen Steine im ganzen Universum verteilt sind, erstreckt sich der Krieg von Thanos über das ganze Universum.

      Die Regisseure Anthony und Joe Russo schufen eine temporeiche Comic-Verfilmung mit fantastischen Schauwerten. Die Zusammenführung der verschiedenen Charaktere gelang dabei vortrefflich. Wer allerdings die Marvel-Verfilmungen von Thor, Black Panter, Spyder-Man, Iron Man, Captain America, Dr. Strange, Hulk, The Avengers und Guardians of the Galaxy nicht intensiv verfolgt hat, dem werden sich viele Zusammenhänge und die eingestreuten kleinen Wortwitze nicht erschließen. Immerhin knüpft Infinity War unmittelbar an die Enden der letzten Einzel-Episoden verschiedener Superhelden an.
      Letztendlich geht es fast pausenlos in spektakulären Action-Szenen so richtig zur Sache, bei der Superhelden sterben, auferstehen und wieder sterben, so dass der geneigte Zuschauer dabei den Überblick zu verlieren droht. Auch finde ich den Film mit seinen 149 Minuten viel zu lang für den erzählten Inhalt - und das ist nur der erste von zwei Teilen zu diesem Thema.

      2D-Bild: 8/10 Punkte - Der Cinemascope-Transfer besitz über weite Strecken im Kino ein scharfes Bild, erreicht aber nicht die vorzügliche Qualität des Vorprogramms.

      Ton: 8/10 Punkte - Der Sound-Mix tönt solide mit kräftigen Bass, vielen Umgebungsgeräuschen auf den Surround-Kanälen und sehr guter Sprachverständlichkeit. Vor allem die Stimme von Thor klingt herrlich sonor.

      Fazit: Temporeiche Comic-Verfilmung mit fantastischen Schauwerten, altbekannten Superhelden und fast durchgehenden Action-Szenen. In der Summe ist die Geschichte aber viel zu lang ist mit 149 Minuten - und Teil 2 folgt erst noch.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • George Lucas schrieb:

      Letztendlich geht es fast pausenlos in spektakulären Action-Szenen so richtig zur Sache, bei der Superhelden sterben, auferstehen und wieder sterben, so dass der geneigte Zuschauer dabei den Überblick zu verlieren droht.
      Na komm, so komplex ist die Sache dann auch nicht.

      Spoiler anzeigen
      Das beste an dem Streifen ist doch, daß uns Scarlett Johansson erhalten bleibt. :lol:
      grüße
      peterle

      ---

      "I feel sorry for people who don't drink. When they wake up in the morning, that's as good as they're going to feel all day."
    • Also ich muss auch sagen das dies für mich der beste Marvel Film ist (vielleicht Logan ausgenommen) - ich mag diesen Bösewicht den man scheinbar nicht Herr werden kann. Länge, Action, Story alles passt. Freue mich schon auf Teil zwei.

      Wisst ihr was für mich das schlimmste war? Wie alle während den Abspann fluchtartig den Saal verlassen haben, das ging gar nicht - diese Anfänger!!!

      LG, Tommy
    • Am Samstag Abend im Cinestar Fulda das Schauspiel gemeinsam mit meiner Frau angeguckt. Zur Einstimmung hatten wir als letzten Marvel-Streifen die Guardians of the Galaxy 1 daheim geschaut.

      Das Potential des Raums wurde bei den Trailern im Vorspann eindrucksvoll gezeigt (Ton), der Hauptfilm wirkte dagegen stark frontlastig mit wenigen diagonalen Effekten etc. Von starkem Einsatz der Surround-Kanäle haben wir nichts gehört. Bei dieser Materialschlacht hätten wir "fetten" Bass und eindrucksvolle Dynamik erwartet. Das 3D-Bild war geprägt von vielen Doppelbildern und Unschärfe im Randbereich und bei Schrift (evtl. Problem in Kombination mit den Korrekturbrillen?).

      Alles in allem ein gefühlt sehr teurer Abend mit der überraschenden Erkenntnis, dass inzwischen das kleinste Popkorn + Cola - Paket für 10€ ( "Single-Paket" ) aus einem 5 Liter Topf Popkorn und einem 1 Liter Getränk besteht.
    • Qou89 schrieb:

      überraschenden Erkenntnis, dass inzwischen das kleinste Popkorn + Cola - Paket für 10€ ( "Single-Paket" ) aus einem 5 Liter Topf Popkorn und einem 1 Liter Getränk besteht.
      Muss man ja nicht unterstützen - und kauft halt nicht.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Das kann ich verstehen. Popcorn und Coke gehören auch für mich zum Kinoerlebnis. Seit es aber nur noch 3-XXXXXL-Portionen in den CinemaxXen gibt, verzichte ich darauf und fresse mir halt keinen Bauch mehr an.
      Stattdessen gebe ich das Geld (meistens) vorher für richtiges Essen aus. Beim Italiener oder im Steakhouse. Das sättigt, schmeckt und hält vor. Für einen Kaffee zu Starbucks-Preisen reicht es dann immer noch im Kino.

      In kleineren Kinos (Arthaus) gibt es meist auch kleinere Portionen - zu fairen Gastropreisen. Da kaufe ich gerne.

      Noch etwas ist mir aufgefallen: Seit das Futter so teuer ist, hat das Gemampfe hier in den Kinos spürbar abgenommen und hat sich meist nach der langen Werbung vorab erledigt.

      Zurück zum Film:
      Wirklich gelungen fand ich die Entwicklung von Groot seit dem letzten Guardians. Da hätte ich mir nur noch etwas mehr Screening-Time gewünscht.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Ich war gestern mit einem Kumpel im Kino inkl. Dolby Atmos und 3D.

      Film: 9/10 - er hat mir sehr gut gefallen.
      Spoiler anzeigen
      Was die Geschichte mit Hulk soll, dass Banner sich auf einmal nicht mehr verwandeln kann... Vielleicht gibt's in Teil 2 Aufklärung. Vermutlich hätten Thanos-Schergen keine Chance gehabt. Aber reine Spekulation.
      Doctor Strange finde ich komplett unnötig. Ich verstehe auch nicht ganz
      Spoiler anzeigen
      warum er Iron Mans Tod dadurch verhindert, dass er seinen Stein an Thanos gibt und nicht einfach die Zeit zurückdreht.
      Ich bin gespannt auf Teil 2 -
      Spoiler anzeigen
      Thanos hat seinen Plan ja umgesetzt. Warum also noch mehr Leben riskieren / opfern?
      . Der Humor im Film ist eine echte Bereicherung, dazu jede Menge Action, mit (fast) allen alten Bekannten.
      Bild: 9/10 - ganz klar ein Effektfeuerwerk, ohne es zu übertreiben.
      Ton: Kann ich nicht bewerten. Wenn ich im Vorspann den Dolby Atmos Ton bei dem Dschungel-Spot absolut Klasse finde, fällt mir das während eines Films bewusst gar nicht auf.
      Viele Grüße

      Dirk
    • @Mean hier, extra für Dich ;)

      Spoiler anzeigen
      Hast Du den Anfang vom Film gesehen? Oder biste ne halbe Stunde zu spät rein ins Kino? :biggrin: Hulk wurde brutalst von Thanos vermöbelt. Das Trauma saß ordentlich. Deswegen weigerte sich der Hulk bzw. hatte Banner vergeblich versucht ihn hinauf zu beschwören. ;) Und zu Doctor Strange vermute ich, da er sich 14,5 Millionen Zeitschleifen erforscht hat, in denen die Avengers gegen Thanos kämpfen, nur EIN einziges mal gewonnen haben. Eventuell war das nur die Lösung, Thanos den Zeitstein auszuhändigen. Natürlich hätte Doctor Strange genug Macht mit dem Infinity Stein gehabt aber dann wär der Film wohl ne Endlosschleife. :zwinkern:
      beste Grüße
      Thomas
    • Sehr gentle von dir, Gentleman!
      Spoiler anzeigen
      Dass Hulk vermöbelt wurde habe ich schon gesehen. Dass er aber a) so eine Pussy ist, dass er sich nicht mehr traut, nur weil er einmal verprügelt wurde hätte ich nicht gedacht und b) muss ihm klar sein, wenn Banner stirbt, stirbt er auch. Sollte dem so sein, hätte sich Hulk über die Avengers-Teile hinweg immer negativer entwickelt: von der absoluten Kampfsau die weder Freund noch Feind kennt, hin zum Witzbold (Thor: Tag der Entscheidung) und Weichei (Infinity War).


      Spoiler anzeigen
      Ok, das mit Dr. Strange könnte eine Lösung sein, auf der anderen Seite denke ich, wenn ich die Möglichkeit hätte unendlich oft in der Zeit zurück zu springen, dann würde ich versuchen den Kampf auf die Art zu gewinnen, anstatt 400 Milliarden(? ich meine hieß, es gibt 800 Mrd. Lebewesen im Universum?) inkl. mir sterben zu lassen.


      Ich wünsche allen einen schönen Feiertag bei beschi**enem Wetter. ;)
      Viele Grüße

      Dirk
    • Gentleman schrieb:

      Spoiler anzeigen
      Hast Du den Anfang vom Film gesehen? Oder biste ne halbe Stunde zu spät rein ins Kino? :biggrin: Hulk wurde brutalst von Thanos vermöbelt. Das Trauma saß ordentlich. Deswegen weigerte sich der Hulk bzw. hatte Banner vergeblich versucht ihn hinauf zu beschwören. ;) Und zu Doctor Strange vermute ich, da er sich 14,5 Millionen Zeitschleifen erforscht hat, in denen die Avengers gegen Thanos kämpfen, nur EIN einziges mal gewonnen haben. Eventuell war das nur die Lösung, Thanos den Zeitstein auszuhändigen. Natürlich hätte Doctor Strange genug Macht mit dem Infinity Stein gehabt aber dann wär der Film wohl ne Endlosschleife. :zwinkern:

      Spoiler anzeigen

      Ich glaube nicht, daß das der Punkt war. Da dürfte mehr die küchentischpsychologische Auseinandersetzung in der multiplen Persönlichkeit stecken.
      grüße
      peterle

      ---

      "I feel sorry for people who don't drink. When they wake up in the morning, that's as good as they're going to feel all day."
    • George Lucas schrieb:


      Qou89 schrieb:

      überraschenden Erkenntnis, dass inzwischen das kleinste Popkorn + Cola - Paket für 10€ ( "Single-Paket" ) aus einem 5 Liter Topf Popkorn und einem 1 Liter Getränk besteht.
      Muss man ja nicht unterstützen - und kauft halt nicht.
      Ohne Mampf kein Kampf. :P

      Spoiler anzeigen
      Ich hätte mir so ganz persönlich gewünscht, deutlich mehr von Black Widow zu sehen. Ich hoffe, dass die Gute in Teil 2 mehr Screentime bekommt.


      Spoiler anzeigen
      Wie ist überhaupt die Thematik mit dem Auslöschen der Helden durch Thanos zu verstehen? Es sollen damit wohl kaum großflächig die Franchises ausgedünnt werden. Ich bin ja schon gespannt, wie der Dreh der globalen Story erzählt wird, damit am Ende doch wieder alle quietschfidel im Marvel-Universum sind.


      Sonnige Grüße
      Tilman
    • Habe ihn gestern auch gesehen im Apollo Service Kino in Altena in 2D.
      Sehr actionlastig, gefühlt von der ersten Minute bis zum Schluß.
      Charaktere bekommen bei der hohen Anzahl natürlich nicht so viel Screen Time wie sonst, aber Thanos hat mich als Bösewicht überzeugt.

      Von der Bildqualität war ich leider nicht so begeistert, lag wohl aber diesmal am Kinosaal.
      Black Panther war hier ein Genuß im kleineren Saal. Soundtechnisch sehr front-lastig, aber auch das schiebe ich mal auf den Saal.
    Abonnement verwalten