Panasonic DP-UB9004 UHD Player

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich finde es erfreulich, dass es noch Firmen gibt, die dem Heimkinomarkt die Treue halten.
      Von daher ist das eine gute Nachricht.
      :thumbup:

      Interessant hören sich insbesondere die Bildverarbeitungsalgorithmen und die Tone Mapping Möglichkeiten an.
      Gibt es schon eine Info, ob das Gerät auch über einen HDMI Eingang verfügt und das Bildprozessing auch auf ein eingespieltes Signal, z.B. von einem Medienplayer, anwenden kann?
      (Ich hatte es so verstanden dass der Oppo UHD BD Player das kann)
    • Nachdem mir der kleine 424, den ich zum Testen bestellt habe, vom UHD-Bild auf meinem JVC so gut gefallen hat, ist gestern mein 9004 eingetroffen. Was für ein Brocken, könnte man auch als Eisenschwein bezeichnen und ist bestimmt schwerer als so manche Endstufe :biggrin: - tolle Verarbeitung, liegt deutlich vor dem Oppo (und preislich ja leider auch drüber). Aber wer kein Plastik im Rack haben will... Im Betrieb ist der Player sehr leise, die Bedienung ist angenehm schnell und die FB besser als die von den kleineren Modellen (wenn auch nicht übermäßig gut). Die Software unterscheidet sich von den kleinen Modellen, man kann deutlich mehr einstellen. Einen HDMI-In vermisse ich, auch wenn ich diesen beim Oppo noch nicht genutzt habe - war immer mal geplant. Letztlich ist für mich das UHD-Bild aber entscheidend. Dafür gibts netflix und amazon - fehlt nur noch schnelles Internet, das endet leider ein Haus vor uns.
      Gruß

      olli


      The DARK-ROOM - homecinema
      Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.2 Multichannel,
      24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
      EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.
    • Schöner Bericht und feine Fotos. Wer sich am Panasonic Schriftzug nicht stört findet einen tollen, wertigen Player im Edel-Look. Schade, dass ich die Analogsektion gar nicht nutze... bei dem Aufwand inklusive XLR...
      Gruß

      olli


      The DARK-ROOM - homecinema
      Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.2 Multichannel,
      24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
      EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von olli ()

    • Moin zusammen,

      mein kurzes Zwischenfazit zum UB9004:

      Positiv:
      1. tolles Bild (kann ich aber nicht objektiv vergleichen)
      2. HDR Optimizer + Dynamic Range Schieber + Tonwerteinstellungen (Schwarz / Weiß) eignen sich gut um das 4K Bild feinzutunen
      3. Geräusche: Lüfter lief noch nie bei mir / ansonsten ist das Laufwerk nur hörbar wenn eine Disc eingelesen wird, danach ist das Gerät absolut still
      4. Verarbeitung: wie beschrieben, gebaut als Hi-Fi Panzer
      5.HDR-Info: man kann sich die genauen HDR-Daten der Disc (MaxCLL, etc.) und des Outputs (was der Player aufgrund der Einstellungen ausgibt) anzeigen lassen
      6. Fernbedienung ist sehr wertig / liegt gut in der Hand (der Netflix Button ist auch nicht mehr so groß / zentral in der Mitte :zwinkern: )

      Negativ:
      1. Analog und Digital-Outputs lassen sich nicht parallel betreiben, heißt es ist immer nur EINER aktiv. Ein Wechsel muss mühsam in den Einstellungen vorgenommen werden (beim Oppo sind wohl alle Ausgänge immer aktiv), Butt-Kicker etc. lassen sich somit auch nicht darüber betreiben, um einen "reinen" LFE-Output zu bekommen
      2. Netflix & Co.: Zwangs-Output auf 60 fps (habe ich ehrlicherweise noch nicht getestet inwieweit das stört)
      3. Keine Blanking Möglichkeit bei Formatwechsel (für 21:9 Leinwände) wie bei Oppo

      Im Ergebnis wurmen mich schon Negativpunkte 1+3 aber aufgrund der tollen Bildqualität in Verbindung mit den ganzen HDR Einstellungsmöglichkeiten (die ich wunderbar am Epson LS-10000 nutzen kann), werde ich den Panasonic wohl behalten und nicht über einen Wechsel auf einen Oppo-203 nachdenken.
    • Danke für Eure Berichte.
      Das hört sich sehr vielversprechend an.
      :thumbup:

      Ursprünglich wollte ich mir den Pioneer holen weil er auf mich optisch und haptisch den besten Eindruck macht.
      Der Panasonic kommt dem jedoch sehr nahe und hinsichtlich der Bildperformance ist der Panasonic mit dem HDR Optimizer wohl im Vorteil.
      Daher bin ich am Überlegen ob es nicht doch der Panasonic werden soll.

      Eine Frage ist für mich noch, ob der UB9004 auch zur Wiedergabe von Mediendateien über angeschlossene USB Datenträger einsetzbar ist.

      Laut Panasonic Internetseite können über die USB Anschlüsse mkv und ts Mediendateien wiedergegeben werden und laut Aussagen im hifi-forum soll das auch mit 4K/HDR Dateien funktionieren.
      Ebenso soll auch der HDR Optimizer für Mediendateien funktionieren.
      Es gibt allerdings Aussagen wonach HD Tonformate (Atmos, X) von Mediendateien nicht wiedergegeben werden.
      Ebenso habe ich eine Aussage gefunden, dass Mediendateien mit 60 Hz wiedergegeben werden.

      Hat schon jemand diesbezügliche Erfahrungen gesammelt?
    • olli schrieb:

      Nachdem mir der kleine 424, den ich zum Testen bestellt habe, vom UHD-Bild auf meinem JVC so gut gefallen hat, ist gestern mein 9004 eingetroffen.
      Das ist sehr interessant. Was kann der 9004 mehr? Ist das Bild "besser"? Ist der HDR Optimizer besser? Bootet er schneller oder welche Vorteile hat er noch? Ich denke eigentlich, dass der 424 reichen würde, denn Haptik ist mir nicht so wichtig, da alle Geräte hinter einem Vorhang verschwinden. Analoge Ausgänge brauche ich nicht. Aber wenn der 424 lange booten würde und der 9004 ganz fix wäre, das wäre schon ein nutzbarer Vorteil für mich.
    • Ob der Vorteil alleine 800 Euro Aufpreis wert ist? :rolleyes:

      Der 9004 hat einen Schnellstart Modus, den habe ich noch nicht aktiviert. Filme liest er zügig ein, ob schneller weiß ich nicht. Er hat noch einige Unterschiede, in dem im anderen Thread angedeuteten Thread im Nachbarforum steht noch einiges dazu (komplizierter Satzbau).

      Das Bild ist besser mit UHD, ja. Warum der Oppo das nicht hinbekommt und etwas blass dagegen wirkt weiß ich nicht - man muss beim Oppo je nach Film nochmal dabei und das Ergebnis ist nicht ideal. Es soll ja auch noch einen Bug bzgl. der Farbprofile geben. Ich nutze beim Oppo übrigens auch nicht den Standard HDR Modus, sondern habe zwei Profile angelegt. Zudem hat er Probleme mit HDR, das sumpft auch schonmal ab (herrliches Deutsch). Nun, auf dem Panasonic, sah wirklich jeder Film richtig gut und stimmig aus. Dies sollte dem Optimizer zu verdanken sein. Man sieht auch weniger Rauschen am JVC bzw. man sieht dies mit dem Oppo stärker, was mich immer störte.

      Insgesamt setzt sich die UHD nun deutlicher von der BluRay ab - ich hatte sonst immer das Gefühl, dass die Bluray auch nicht deutlich schlechter ist.

      Und gleich gibts Deadpool 2 Super Duper :)
      Gruß

      olli


      The DARK-ROOM - homecinema
      Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.2 Multichannel,
      24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
      EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.
    • Heute Abend mal ausprobiert die R. Masciola 4K-Dateien im .ts Format wiederzugeben. Hat nicht funktioniert. Nur die MP4-Dateien werden abgespielt. Die eingeschränkte Wiedergabe vielfältiger Mediendateien könnte imho eine weitere Achillesferse der Pana-Player sein. Da hat wohl Oppo die Nase vorn (eben eher der "Schweizer-Taschenmesser-Player"). Das 4K-Bild mit meinem UB9004 und "Westworld" heute Abend war aber wieder großartig... :rolleyes:

      Ansonsten kann ich berichten, dass die Reaktionszeiten und das Einlesen von Discs schneller gehen als mit meinem alten UB704 (der war aber auch wirklich lahm...).
    • Aries schrieb:

      suke schrieb:

      Aber wenn der 424 lange booten würde und der 9004 ganz fix wäre, das wäre schon ein nutzbarer Vorteil für mich.
      Altitude und Projektor brauchen doch sowieso viel länger als die Player …?
      Fürs Booten stimmt das, aber ich wechsele gerne mal den Film zwischendurch.
    • Naihl schrieb:



      3. Keine Blanking Möglichkeit bei Formatwechsel (für 21:9 Leinwände) wie bei Oppo
      kann denn so etwas nur der Oppo?

      Jan.2000 schrieb:

      Für mich die wichtigste Frage, gibt es eine iOS Remote App, mit der sich der Player bedienen lässt?
      Fernbedienung brauche ich nicht, da der Player sich in einem anderen Raum befindet.
      Ohne diese Option wäre der Player für mich schlecht nutzbar.
      hierzu habe ich bisher nix gefunden. Steht nur, dass man das Teil per Alexa und Google sprachsteuern kann..
      Beste Grüsse, usel
    • Jop so isses.
      Hatte bei dem 7900 die BDA so verstanden, dass man nur einen umlaufenden Rahmen maskieren kann und nicht einfach oben und unten.
      Wenn der das wirklich kann, muss das der Player dann natürlich nicht wirklich können..

      Da der 9004 anscheinend bis auf die Optik und die analoge Singalverarbeitung nicht mehr kann als der 824 und der 424 wiederum die gleiche Bildquali liefert, finde ich den 424 echt ein super Gerät.
      Mal gucken, ob es dann der 824 oder der 424 wird...
      Beste Grüsse, usel
    • Aries schrieb:

      Aries schrieb:

      Leider gibt es keinen [UHD Blu-Ray] Player, der alle meine Wünsche erfüllt.
      Daher konnte ich mich bis jetzt nicht zu einer Entscheidung durchringen.
      Weihnachten steht vor der Tür und da muss noch ein Geschenk für mich her!
      Also habe ich nun eine Entscheidung getroffen.
      Es war ein enges Rennen zwischen dem Panasonic DP-UB9004 und dem Pioneer UDP-LX 500.

      Pioneer:
      - Noch etwas ansprechendere Optik und Haptik
      - Spielt DVD-A und SACDs ab
      - Lässt sich besser in die Crestron Steuerung integrieren

      Panasonic:
      - HDR Optimizer Funktion

      Es wird der Panasonic.
      Den HDR Optimizer sehe ich als signifikanten Mehrwert an.
      Die Vorteile des Pioneers wären eher "nice to have" gewesen.
      Trotzdem ist mir eine Entscheidung gegen das schönere Gerät nicht leicht gefallen.
      :zwinkern:
      23.11. (Black Friday) Bestellung aufgegeben, Lieferzeit 7 bis 14 Tage
      06.12. Rückfrage von mir an den Verkäufer, wann mit der Lieferung zu rechnen sei
      07.12. Antwort des Verkäufers, dass im Zulauf und von Panasonic die Lieferung eines Kontingents im Dezember zugesagt sei
      13.12. Weitere Rückfrage von mir zum Liefertermin
      14.12. Antwort des Verkäufers, dass keine Auslieferung mehr im Dezember, neue Geräte im Januar „erwartet“
      14.12. Stornierung meiner Bestellung

      Die kleinen Modelle 424 und 824 sind lieferbar, dafür gibt es von Panasonic sogar eine Cashback-Aktion (30 € für den 424, 50 € für den 824).
      Den 9004, mit dem sie am meisten Geld verdienen, können sie nicht liefern.
      Wie dämlich ist das denn?
      :thumbdown:
    • Aries schrieb:

      Die kleinen Modelle 424 und 824 sind lieferbar, dafür gibt es von Panasonic sogar eine Cashback-Aktion (30 € für den 424, 50 € für den 824).
      Den 9004, mit dem sie am meisten Geld verdienen, können sie nicht liefern.
      Wie dämlich ist das denn?
      Da frag mal, wie es den JVC-Vorbestellern geht, die inzwischen ihre alten Schätzchen verkauft haben.
      Inzwischen kann JVC gar keine Projektoren mehr liefern. Ein paar Geräte liegen zwar noch bei einzelnen Händlern herum, aber es kommt erstmal nichts Neues nach.
      Da der 824 eine gute Alternative ist, immerhin unterstützt dieser Dolby Vision, muss es daher unbedingt der 9004 sein?
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • George Lucas schrieb:

      Da der 824 eine gute Alternative ist, immerhin unterstützt dieser Dolby Vision, muss es daher unbedingt der 9004 sein?
      Aus technischer Sicht würde es der 824 genau so tun.
      Der 824 disqualifiziert sich für mich aufgrund der Optik und mangelnder Wertigkeit.
      Das sehe ich also exakt so wie kottan.

      Wirklich brauchen werde ich einen UHD Blu-Ray Player sowieso erst mit einem 4K fähigen Projektor.
      Die E-Shift Technologie von JVC zählt für mich da nicht, den X7000 sehe ich als FHD Projektor.

      Dann warte ich halt noch einige Monate.
    • Aries schrieb:

      Wirklich brauchen werde ich einen UHD Blu-Ray Player sowieso erst mit einem 4K fähigen Projektor. Die E-Shift Technologie von JVC zählt für mich da nicht, den X7000 sehe ich als FHD Projektor.
      In der Theorie habe ich das auch so gesehen. In der Praxis kommt aber ein deutlicheres Bild auf die Leinwand. Da zeigt die Praxis der Theorie halt mal wieder wo der Hammer hängt..
      Gruß

      olli


      The DARK-ROOM - homecinema
      Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.2 Multichannel,
      24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
      EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.
    • George Lucas schrieb:

      Da frag mal, wie es den JVC-Vorbestellern geht, die inzwischen ihre alten Schätzchen verkauft haben.
      Inzwischen kann JVC gar keine Projektoren mehr liefern. Ein paar Geräte liegen zwar noch bei einzelnen Händlern herum, aber es kommt erstmal nichts Neues nach.
      Keine Frage, das ist für die Betroffenen natürlich sehr ärgerlich.

      Der Unterschied zwischen den Fällen JVC und Panasonic ist für mich, dass JVC „kalt erwischt“ wurde.
      Kurz vor der Markteinführung wurde ein Fehler entdeckt und damit sind alle Planungen komplett über den Haufen geworfen worden.
      Dass nun auch der X7900 nicht lieferbar ist wundert mich nicht da der erhöhte Bedarf nicht eingeplant war.
      Es ist ja nicht so, dass eine Firma einfach mal eben die Produktion hochfahren kann, dafür muss erst die Lieferkette mit allen Zulieferteilen koordiniert werden und das benötigt einigen Vorlauf.

      Der Panasonic Player ist hingegen bereits seit einigen Monaten auf dem Markt.
      Es mag sein, dass Panasonic auch von der höheren Marktnachfrage nach dem UB9004 überrascht wurde, dass die Lieferzusagen zu den Händlern nicht eingehalten werden kann ich jedoch nicht nachvollziehen.
    Abonnement verwalten