Suche HDMI Switch mit 4K, 18Gbps, HDR+, DV Support

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Suche HDMI Switch mit 4K, 18Gbps, HDR+, DV Support

      Hallo zusammen,

      nachdem ich demnächst meinen Pioneer Kuro ersetzen werde, benötige ich für mein Wohnzimmer (Stereo, Vor- und Endstufe, kein AV-Receiver) einen qualitativ guten HDMI Switch, da ich nur ein Kabel zum Fernseher legen möchte.
      Folgende Features suche ich:
      - mind. 4 Inputs
      - mind. 2 Outputs
      - 4k, 18 Gbps, 60 Hz, HDR+ / Dolby Vision kompatibel
      - wenn möglich mit einem digitalen Audioausgang (Coax, Toslink)
      - Preis bis ca. 500,- EUR

      Nachdem ich bislang nicht fündig wurde, habe ich auch schon überlegt eine AV-Vorstufe oder AV-Receiver zu nutzen, aber eigentlich wäre mir das zu viel des Guten, da ich nur die Videofunktion bräuchte.

      Hat jemand eine Idee?

      Angeschaut habe ich mir bislang Geräte von LINDY, ATEN, Lumagen (zu teuer), GEFEN, INAKUSTIK und MARMITEK. Irgendwie war aber nichts 100% überzeugendes dabei.


      Gruß,

      Harry
      HEROPLEXx - Bauthread und Kurzvorstellung
    • Jetzt verkaufst ihn doch ..

      Ich habe einen Lindy 4k Switch daheim mit 4 in und 2 Out, ob der allerdings HDR etc Gedöhns beherrscht (bzw beherrschen muss) weiss ich leider nicht.

      P.s. HDR kann der Switch nicht, dafür PiP
      Wenn du immer nur tust, was du schon kannst, bleibst du immer das, was du schon bist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chris Austria ()

    • Was verkaufe ich? Den Kuro? Nie im Leben, aber er wandert aus dem Wohnzimmer ins Fitness Studio (wenn ich was passendes finde und das ist wohl nicht ganz so leicht). Eigentlich ist 2018 nur noch der Philips OLED 903+ im Rennen. Mal sehen wie der live aussieht und was die ersten Berichte sagen.

      Danke für Deine Rückmeldung. HDR ist ein zwingendes Feature für mich wenn ich schon ein Update wage.
      HEROPLEXx - Bauthread und Kurzvorstellung
    • HighEndHarry schrieb:

      Der 2. wäre als alternative Option für einen HDMI Audio Extractor gedacht.
      Hm, dafür gibt es doch extra Kisten die man in den Signalweg einschleift. Also vorne HDMI rein und hinten kommt das Signal unverändert wieder raus.
      Hatte ich mal genutzt für einen Surround-Kopfhöher.
      Da müsste man mal schauen ob es da was für 4K, HDR, etc. gibt. Aber dann bräuchtest Du IMHO gar keinen Switcher.

      EDIT: Sowas z.B. (nur so als Schnellschuß, da müsste man mal schauen ob da exakt das wieder rauskommt was reingeht.
    • HighEndHarry schrieb:

      weil,ich wie jetzt bei meinem Kuro nur ein Stromkabel und HDMI Kabel zum Tv legen möchte.
      Ah jetzt ja. Es geht primär um die verschiedenen Zuspieler die es umzuschalten und dann über ein Kabel zum TV zu leiten gilt. :neu_stirn:
      Ich könnte mir fast vorstellen das für den Zweck tatsächlich ein einfacher Verstärker/Receiver der einfachere Weg ist für alle Deine Anforderungen.
      Als Switcher fallen mir da auch eher nur Geräte im 4-stelligen Bereich ein....
    • Den hier gibt's wohl:
      amazon.de/Ligawo-3080043-HDMI-…ds=hdmi+matrix+18gbps+4x4

      Die Bewertungen sind von verschiedenen Geräten (Amazon schmeißt da gerne mehrere Geräte durcheinander...).
      Ich möchte nächstes Jahr auch gerne auf 4K upgraden und habe das gleiche Problem, weil ich meinen alten Denon Verstärker behalten möchte.
      Viele Grüße
      Surfy
      *Wohnzimmer: Benq W2000, Spalluto WS S DE 4-Format Multiformat Tension Leinwand 3,05m, Denon AVCA11SR, Panasonic DMP-UB704EGK, B&W CDM9NT Set, B&W ASW 3000, Pronto RU940*
      *Zweitkino: WS Spalluto 16:9 Leinwand, Denon AVR-X2400H, Canton Movie 365, BenQ W2000 , Panasonic DMP-UB704EGK, Pronto TSU2000*
    • Surfy schrieb:

      Den hier gibt's wohl:
      amazon.de/Ligawo-3080043-HDMI-…ds=hdmi+matrix+18gbps+4x4

      Die Bewertungen sind von verschiedenen Geräten (Amazon schmeißt da gerne mehrere Geräte durcheinander...).
      Ich möchte nächstes Jahr auch gerne auf 4K upgraden und habe das gleiche Problem, weil ich meinen alten Denon Verstärker behalten möchte.
      Viele Grüße
      Surfy
      Danke Dir!

      @hocky: Ja, da hast Du Recht.
      HEROPLEXx - Bauthread und Kurzvorstellung
    • Gern geschehen :)
      Falls du den kaufst, würde mich interessieren ob das alles einwandfrei funktioniert.
      Ich kapiere sowieso nicht, dass das ein 450,00 Euro Receiver alles kann und es immer so schwer ist, gescheite externe Geräte zu finden.
      *Wohnzimmer: Benq W2000, Spalluto WS S DE 4-Format Multiformat Tension Leinwand 3,05m, Denon AVCA11SR, Panasonic DMP-UB704EGK, B&W CDM9NT Set, B&W ASW 3000, Pronto RU940*
      *Zweitkino: WS Spalluto 16:9 Leinwand, Denon AVR-X2400H, Canton Movie 365, BenQ W2000 , Panasonic DMP-UB704EGK, Pronto TSU2000*
    • So, ich bin jetzt bei einem deutschen Hersteller fündig geworden und habe mir nach Beratung diesen Switch hier bestellt, der alle Funktionen bietet, die ich haben wollte.
      ute.de/produkte/videotechnik/4…-switch-uh-4u-build2.html

      Preis ist mit 179,- EUR netto auch überschaubar und ich bin froh, dass ich mir nicht einen zusätzlichen AV-Receiver ins Rack stellen muss.
      HEROPLEXx - Bauthread und Kurzvorstellung
    • Hey danke! Sehr interessant!
      Aber leider nur einen Ausgang :(
      Gibt es sowas auch mit 2 Ausgängen und 6 Eingängen?
      *Wohnzimmer: Benq W2000, Spalluto WS S DE 4-Format Multiformat Tension Leinwand 3,05m, Denon AVCA11SR, Panasonic DMP-UB704EGK, B&W CDM9NT Set, B&W ASW 3000, Pronto RU940*
      *Zweitkino: WS Spalluto 16:9 Leinwand, Denon AVR-X2400H, Canton Movie 365, BenQ W2000 , Panasonic DMP-UB704EGK, Pronto TSU2000*
    • hocky schrieb:

      Oh, die haben aber auch sonst interessante Geräte zu fairen Preisen. Danke für´s Teilen. :thumbup:
      Gerne! Jo, das finde ich auch.

      Surfy schrieb:

      Hey danke! Sehr interessant!
      Aber leider nur einen Ausgang :(
      Gibt es sowas auch mit 2 Ausgängen und 6 Eingängen?
      Kann ich Dir ehrlich gesagt nicht sagen, weil mir durch den digitalen Audioausgang 1 Output reicht. Auf die schnelle hätte ich aber unter den Switches jetzt nichts passendes gefunden.
      HEROPLEXx - Bauthread und Kurzvorstellung
    • Hi,

      fincher schrieb:

      Das "neuere" Monoprice gibt es auch bei einem deutschen Händler und wird dort als Eigenmarke geführt.
      Ich habe folgende Frage und wäre für eine Hilfe dankbar.
      Falls dieser Thread ggf. doch nicht der richtige sein sollte bitte entsprechend verschieben.

      Folgende Situation:

      Ich habe:

      -ein 4k fähigen Proki mit einem 4k fähigen Eingang
      -eine alte Denon Vorstufe die mit 4k etc. nichts anfangen kann.
      -ein Oppo Blu Ray Player - nicht 4 k fähig (Modell ... hmmm evtl. 105?) mit entweder 2 HDMI Out oder 1 HDMI Out und einem Optical Out - das weiss ich gerade nicht
      -Sat Reciever VU+ Ultimo 4k (4 k fähig) mit einem HDMI out und einem optischen digitalen Tonausgang.

      Mein Plan wäre (bevor ich irgendwann eine neue Vorstufe bekomme und z.B. auch wenn ich einen UHD Player bekomme) folgender:

      Bild:
      ich nehme 2 dieser HDMI Kabel:
      amazon.de/gp/product/B00Z9X0US…smid=A111F43XTRF0O9&psc=1

      und führe beide von den Ausgängen des Sat Revievers und des Oppo Players zu diesem Adapter:
      amazon.de/gp/product/B079FLNWJ…smid=A3QDNQS5TGDYWI&psc=1

      Von dort nehme ich das oben von fincher oben verllinkte Kabel in 20 Meter Länge (um auf Nummer sicher zu gehen dass ich genug Länge habe wenn ich meine Installation mal final fertig stelle - daher bin noch nicht sicher wie lang es sein müsste)

      und führe das zum Proki zum 4k fähigen Bildeingang.

      Ton:
      Vom Oppo gehe ich entweder per 2. HDMI Ausgang oder optisch digital zur (alten) Vorstufe, vom VU+ Sat Reciever optisch digital zur Vorstufe.


      Macht das so Sinn - funktioniert das so auch in Kombi mit den kurzen HDMI Kabeln -dem langen Kabel und dem Adapter dazwischen?

      4k mit 18 GB sollte in der Kette übertragbar sein - auch für den Fall das ich auf einen UHD BLU Ray Player oder eine 4k fähige Vorstufe wechseln sollte.
      Kann mit da jemand helfen?
      Habt Ihr andere Empfehlungen auch zwecks HDMI Adapter oder kurzen HDMI 4k 18 GB fähigen Kabeln (max 2 Meter).
      Andere Hinweise wie z.b. - muss der HDMI Adapter aktiv sein?
      Dankeschön :).

      Viele Grüße
      Theoden
    • Theoden schrieb:

      und führe beide von den Ausgängen des Sat Revievers und des Oppo Players zu diesem Adapter:
      amazon.de/gp/product/B079FLNWJ…smid=A3QDNQS5TGDYWI&psc=1

      Von dort nehme ich das oben von fincher oben verllinkte Kabel in 20 Meter Länge (um auf Nummer sicher zu gehen dass ich genug Länge habe wenn ich meine Installation mal final fertig stelle - daher bin noch nicht sicher wie lang es sein müsste)

      und führe das zum Proki zum 4k fähigen Bildeingang.





      4k mit 18 GB sollte in der Kette übertragbar sein
      Ich befürchte, dass der Splitter keine UHD/60 Hz mit 18 GB/Sek. unterstützt. In den Spezifikationen des von dir verlinkten Artikels steht, dass max. 4K/30 Hz oder 1080p/60 Hz unterstützt werden.
      In diesem Fall wirst du bei vielen 4K-Blu-rays kein Menü sehen, weil diese oftmals in UHD/60 Hz (18 GB/Sek.) vorliegen.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Hi,

      danke für den Hinweis George :) - das war mir tatsächlich gar nicht bewusst.

      Harry: super, vielen Dank auch dafür .

      Ich habe Deinen Thread diesbezüglich gefunden und bin tatsächlich glaube ich bei dem gleichen Produkt gelandet welches Du Dir zugelegt hast:
      ute.de/produkte/videotechnik/d…-switch-uh-4u-build2.html

      Dazu noch folgende Frage:
      Sehe ich das richtig dass ich dann nur von dem Switch nur ein Kabel zwecks Audioübertragung zum AV Reciever legen muss/kann und kein separates Audiokabel von jeder Quelle zur Vorstufe benötige?
      Ich frage mich gerade nur - was wäre da für ein Audiokabel nötig zwecks Verbindung zur Vorstufe- ein optisches? Kann das nicht sicher erkennen.

      Angenommen ich ordne dann in der Vorstufe allen Bildquellen den gleichen digitalen Toneingang zu.
      Würde ich an dem Switch nun die automatische Quellenwahl aktivieren würde der dann auch das entsprechende Audiosignal an den Reviever leiten?
      Dazu müssten die anderen Quellen aber zwingend abgeschaltet sein, oder?
      Oder ich schalte manuell am Switch um und bekomme an der Vorstufe das jeweils zum gewählten HDMI EIngang dazugehörige Audiosignal an der Vorstufe?
      Verstehe ich das so richtig?

      Hoffe das wird jetzt nicht zu offtopic hier ...

      Viele Grüße
      Theoden
    • Also wenn Du den Switch mit einer Vorstufe verwendest schließt Du im Prinzip bis zu 4 Quellen am Switch an und gehst mit einem HDMI Kabel in einen Eingang Deiner Vorstufe. Das Umschalten der Quelle machst Du dann am Switch. Ich nutze hier die manuelle Variante und habe die IR Codes mit meiner Harmony implementiert - sicher ist sicher. Audiotechnisch solltest Du Deine Quellen wie UHD Player, Streaming etc. auf alle Fälle per HDMI verbinden weil Du ja bereits die HD-Tonformate schon nicht mehr per optisch digital oder coax übertragen kannst. Ich habe bei mir nur Sat-Receiver und Sonos per coax digital verbunden.

      Der Switch selbst ist kein Matrix-Switch, d.h. Du erhältst damit immer nur Bild und Ton einer Quelle. Du kannst nicht z.B. Bild vom Oppo und Sound einer anderen Quelle laufen lassen. Aber das sollte idR ja passen.


      Gruß,

      Harry
      HEROPLEXx - Bauthread und Kurzvorstellung
    • Nachdem ich für mein Wohnzimmer ja eine ganz gute Lösung von ut-e gefunden hatte, war ich jetzt in den letzten Tagen auf der Suche nach einer Lösung für mein Kino.
      Meine vorhandene Arcam möchte ich eigentlich nicht ersetzen, damit funktioniert allerdings die 4k Zuspielung zu meinem neuen JVC N7 nicht mehr. Überhaupt ist die Arcam recht zickig was HDMI Themen betrifft. Heute wurde ich durch Zufall auf der Homepage von HD Fury fündig und habe mir den neuen vertex 2 bestellt. Ich bin gespannt ob das Teil hält was es verspricht.

      hdfury.eu/hdfuryvertex2.html
      HEROPLEXx - Bauthread und Kurzvorstellung
    • Hi Harry,

      wollte mal nachhören ob Du mit dem Teil gute Erfahrungen gemacht hast und hätte da mal ein paar Fragen an Dich.

      Kann ich mit dem Teil alle HDMI Quellen einleiten und dann - einmal konfiguriert das Teil so handhaben dass er das jeweils von den unterschiedlichen Bildquellen ankommende Bildeingangssignal 1:1 jeweils auch unverändert an den Beamer herausgibt über "HDMI 1 Out"?

      Wie funktioniert das mit dem Umschalten zwischen den Quellen wenn ich z.B. mit 3 Zuspielern und 3 mal mit HDMI hineingehe - einmal dann über "HDMI 1 Out" zum Beamer und einmal mit HDMI Out 3" zur AV Vorstufe?

      ZITAT Hersteller:
      "Vertex² ist ebenfalls mit überarbeiteten und verbesserten HDR-Management-Funktionen sowie TMDS-Switching für alle Eingänge ausgestattet! Auf diese Weise können Sie Quellen automatisch umschalten, die kein anderer Switcher am Markt umschalten kann."

      Wie funktioniert das wohl bei 3 Quellen und einem Kabel Richtung Beamer und einem Richtung AV Vorstufe?
      Nutzt Du diese Umschaltfunktion?

      Kann das Gerät (wie beschrieben) IR Befehle empfangen zwecks manueller Umschaltung des Eingangssignals (daher funktioniert z.B. eine Logitech Einbindung)?

      Viele Grüße
      Theoden
    Abonnement verwalten