UHD-/Bluray-Bezugsquellen

    • Blu-ray

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • UHD-/Bluray-Bezugsquellen

      Aktuell investiere und kaufe ich meien Scheiben beim lokalen MediaMarkt (hoffentlich keine Schleichwerbung!).

      Dies hat drei Gründe:
      1. lokaler Arbeitgeber
      2. ich kann mich vor Ort auf die technischen Eigenschaften der Scheiben informieren und vergleichen (ja kann man online auch...)
      3. Zahlt seine Steuern in Deutschland (nehme ich zumindest an)

      Beim großen Versandhändler aus den USA kaufe ich keine Scheiben:
      1. da er ungenügende technische Auskuft über die Scheiben gibt
      2. in Europa keine Steuern zahlt
      3. Primeversand nicht mehr das ist was es war (Hermeslieferung zwischen 18 und 20Uhr wenn das Versandzentrum vom A.....zon 7km von mir weg ist)
      4. und der Umgang mit den Mitarbeitern (ein wenig)

      Nun wird es aber schon eng auf dem Markt oder?

      Wo bezieht ihr eure Scheiben? Wo kann man in Zukunft wirtschafts- und sozialverträglich Filmmaterial beziehen? Welcher Versand gibt auch genügend auskunft über die technischen Spezifikationen der Scheiben?

      Mir kommt die Frage eben auf da die Auswahl bzw. das Angbot in den Regalen nur noch aus Blockbustern besteht und UHD noch total untergeht.

      UHD wird für mich langsam interessant, da ich bis Weihnachten upgraden möchte :)
    • Es gibt ja auch deutsche Versandhändler wie z.B.:

      JPC
      Thalia
      Buch.de
      Ottoversand

      Bei allen habe ich schon mal bestellt. Preis schwankt halt stark, aber aktuell zieht Amazon seine Preise auch an, da sie scheinbar ihren Streamingdienst pushen wollen.

      Lokal bei Media/Saturn ist keine echte Alternative bei UHDs, da die Auswahl sehr gering ist.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Hallo

      ich weiche neben Amazon gelegentlich auf Media-Dealer.de aus, vor allem bei FSK 18 Filmen weil ich die zusätzlichen 5 Euro beim großen A boykotiere. Hier und da sind die sogar günstiger, selbst unter Berücksichtigung der Versandkosten. Wenn 3-4 Filme zusammen bestellt kann man da manchal 5-10 Euro sparen.

      Die größte Auswahl bei UHDs und in der Regel günstigsten Preise hat man aber leider bei Amazon, wo ich seit diesem Monat kein Prime-Kunde mehr bin. Importe aus aller Welt meistens über die lokalen Amazon-Seiten oder Spezialisten wie YESASIA.com für Originale aus Asien. Leider gibt es manche Blurays- oder UHDs wie Guiseppe Tornatores "Der Zauber von Malena" nur als Asien-Import (inzwischen wohl auch als UK-Import).

      Ansonsten bekomme ich noch für einige Reviews die Scheiben direkt vom Publisher.

      Gruß
      Finch
    • ZapRadigan schrieb:


      Welcher Versand gibt auch genügend auskunft über die technischen Spezifikationen der Scheiben?

      Diesbezüglich würde ich mich auf anderen Film- oder Reviewseiten für BDs und UHDs informieren, da findest Du neben den Spezifikationen auch brauchbare Hinweise zur Bild- und Tonqualität. Auf die Versandhändler würde ich mich nicht verlassen. Die können auch nur das erzählen, was auf dem Cover steht und das ist oftmals falsch oder unvollständig. Hier mal ein paar Beispiele...

      bluray-disc.de
      dvd-datenbank.com
      blu-ray-rezensionen.net
      blurayreviews.ch

      4kfilme.de

      Da es in den USA deutlich mehr UHDs gibt, die hier alle problemlos abspielbar sind, kann ich noch die hier empfehlen (falls Du auch Import schaust):

      highdefdigest.com


      Gruß
      Finch
    • Gutes Thema.
      Medienkauf ist für mich mittlerweile nur ärgerlich.

      Nachdem Videotheken tot sind und Streaming normal ist (OK für Serien mache ich das auch), gehen bei Amazon die Preise auch stetig nach oben.
      Und da bei uns der LKW-Verkehr mittlerweile eine totale Katastrophe ist, war für mich der Plan ich schnappe mein Fahrrad und fahre die 15KM zum MediaMarkt und kaufe dort.

      Allerdings ist unser lokaler MM wohl der teuerste in ganz Deutschland, ich weiß nicht wie die die BluRay-Preise rechtfertigen.
      Beispiel vor ein paar Wochen kamen viele Neuheiten auf einmal raus, Jurrassic World 2, Deadpool 2, Solo, Rampage.
      Die Blurays kosteten alle von 17,99€ bis zu 20,99€!
      Alles normale Bluray kein 3D oder Steelbook.

      Also da ist meine Schmerzgrenze deutlichst überschritten.
      Ein paar Tage unterwegs auf einer längeren Fahrt einen MM direkt an der Autobahn gesehen, also kurz rein gesprungen - alle Neuheiten 12,99€.
      Habe noch verwundert gefragt ob das eine Aktion sei, nein Normalpreis....

      Kauft Ihr für solche Mondpreise?
      Und wo ist Eure Schmerzgrenze?
      Bin ich da zu pingelig?
    • Peifie schrieb:


      Kauft Ihr für solche Mondpreise?
      Und wo ist Eure Schmerzgrenze?
      Bin ich da zu pingelig?
      Da ich inzwischen fast nur noch UHDs kaufe ist meine Schmerzgrenze grundsätzlich aufgrund des Mediums schon etwas höher. Ich versuche die Neuheiten für weniger als 29,99 oder evtl. mal 26,99 sind die BD bei VÖ nicht zu haben. Ansonsten kommt es auf dem Film an, das gilt sowohl für BD als auch UHD. Ich habe schon für einige Importe 80-100 Euro bezahlt, weil ich den Film unbedingt auf BD oder UHD haben wollte.

      Die Filme die ich nicht direkt bei VÖ kaufe (und es werden Jahr für Jahr weniger) liegen dann in meinem Warenkorb bis sie irgendwann um die 10 Euro. Wenn ich aber manchmal unterwegs bin, sind mir die Preise egal. Ich habe z.B. auch mal am Londoner Airport aus reiner Langeweile 3 BD-Importe gekauft, obwohl die Preise relatib überteuert waren.

      Gruß
      Finch
    • Wird immer komplizierter :silly:

      Ich habe meinen Einkauf einerseits reduziert, indem ich auf Videobuster etliches ausleihe bzw Urlaubsvideos schaue. Leider ist die andererseits-Seite recht kostenintensiv, da ich gerne Special Editions anschaffe... außerdem alle Must-Haves als UHD oder selten auch als 3D. Steelbooks gewöhne ich mir gerade ab ;)

      Für UHD will ich eigentlich max. 24 Euro ausgeben, gerne drunter. Quellen sind MM oder Amazon Aktionen (3 für 2 o.ä.), bei Neuheiten kam jetzt einiges über Thalia u.a., wobei mir Lieferzeiten und der Service bei Versandschaden / Verlust zuletzt übel aufstieß - da ist man von Amazon positiv versaut. Ansonsten kaufe ich UHDs auch gebraucht.
      Gruß

      olli


      The DARK-ROOM - homecinema
      Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.2 Multichannel,
      24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
      EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.
    • Ja, Lieferzeiten und Service bei Thalia sind wirklich unterirdisch. Eine Anfrage per Mail wurde nach 9! Tagen erst beantwortet, die Hotline dauerbesetzt. Einzig positiv ist die FSK18 Freischaltung.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Ich werde aktuell bei MM bleiben. Da ich höchstens 1-2x pro Jahr ins Kino gehe und dort auch 20€ pro Film los bin mache ich es mir lieber in meinem beschaulichem Heimkino gemütlich.

      Mein Kaufverhalten würde ich als "habe ich noch nicht - her damit" bezeichnen.

      Ich denke aber auch schon über Streamen nach, da die Regale bald voll sind.

      Sollte dann "nur" noch 4K im Vordergrund stehen, werde auch ich mein Kaufverhalten zügeln.

      Vor allem wie oben schon genannt ein wenig warten bis die Scheibenpreise gefallen sind.
    • ZapRadigan schrieb:

      Sollte dann "nur" noch 4K im Vordergrund stehen, werde auch ich mein Kaufverhalten zügeln.

      Vor allem wie oben schon genannt ein wenig warten bis die Scheibenpreise gefallen sind.
      Lange wird es meiner Meinung nach nicht dauern, bis die 4K-Blu-ray deutlich im Preis fallen. Schon jetzt ist diese Tendenz zu erkennen.
      Allerdings sollten die 4K-Filme einen sichtbaren "Mehrwert" haben. Einige Neuauflagen alter Fassungen sind arg verschlimmbessert (Christine, Oblivion, The Dark Knight), so dass ich da von einem Neukauf absehe.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Die ganze Disc-Vielfalt ist auch überflüssig finde ich.
      DVD, BD, 3D-BD, UHD
      Die DVD sollte man mal aussortieren, langsam sollte doch fast jeder einen Bluray-Player haben.

      Aber tatsächlich habe ich das Gefühl, der Preisrutsch findet eher bei den UHD's statt.
      Ich habe die letzte Zeit UHD's günstiger gekauft (online) als das Bluray Gegenstück bei unserem Media Markt.
    • Peifie schrieb:

      Die DVD sollte man mal aussortieren, langsam sollte doch fast jeder einen Bluray-Player haben.
      Warum sollte das ein Unternehmen aus kaufmännischer Sicht tun? Aktuell ist der Umsatz mit DVDs erheblich höher als mit Blu-rays.
      Die 4K-BD spielt in der Statistik (noch) gar keine Rolle.
      Und so lange es Fans von 3D-Filmen gibt, finde ich die Vielfalt an Auswahl richtig gut.

      Peifie schrieb:

      Aber tatsächlich habe ich das Gefühl, der Preisrutsch findet eher bei den UHD's statt.
      Das ist doch beim Einstandspreis der 4K-Blu-ray normal. Dass ein neues Medium schneller im Preis fällt, als es ein Vorgängerformat in der Vergangenheit getan hat, beobachte ich seit den 1970er- Jahren.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Peifie schrieb:

      Die DVD sollte man mal aussortieren, langsam sollte doch fast jeder einen Bluray-Player haben.
      Ich glaube das täuscht Du Dich gewaltig. Siehe Verkaufszahlen. Ich bin immer wieder überrascht wie viele Menschen es gibt die von "Bluray" noch nie was gehört haben...
    • Bei mir hat das Filmeschauen mehrere Stufen:
      1. ich gehe recht oft ins Kino und schaue die meisten Filme, die mich interessieren dort.
      2. auf Videobuster leihe ich mir Filme, für die ich nicht extra ins Kino wollte oder die, die mir im Kino gefallen haben, aus.
      3. die, die dann noch übrig bleiben und die ich auf Blu-Ray möchte, kaufe ich mir dann auf Rebuy.

      Über die drei Stufen bilde ich mir ein, dass ich halbwegs gut an das Filmmaterial komme, das mich interessiert und das mit einigermaßen akzeptablem Kostenaufwand.

      Bei den ganzen Aktionen vom großen A, MM und Co. fehlt mir meistens die 3D-Titel-Auswahl. Darauf liegt seit etwa einem Jahr mein Fokus.
      Viele Grüße

      Dirk
    Abonnement verwalten