Welcher Beamer für 4m breite Leinwand bei 4m Abstand zur Leinwand

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welcher Beamer für 4m breite Leinwand bei 4m Abstand zur Leinwand

      Hallo Forummitglieder!

      Ich habe eine Herausforderung zu Lösung und als Laie - und nach unzähligen google- Recherchen- hoffe ich hier auf Hilfe...

      Ich suche einen Heimkinobeamer mit folgenden Anforderungen:

      - für eine Leinwand mit den Abmessungen 4m breit (3 m hoch)
      - Abstand zur Leinwand leider (nur) 4m (leider anscheinend zu wenig) (- nicht vergrößerbar, da es ein in der abgehängten Decke eingebauter Beamerlift ist)
      - Gain der Leinwand ist 1
      - mind. Full HD
      - um die €1000-€2000
      - Verdunkelung nur mit Raffstore im Wohnzimmer (dh. nicht voll abdunkelbar)
      - für Sport und Filme (gaming eigentlich gar nicht)

      - ob LED oder LCD usw kann ich mir glaub ich nicht aussuchen, da es vermutlich nicht viele Beamer mit den oben genannten Anforderungen geben wird...aber schauen wir mal ;)

      Danke vorab

      LG FRECH

      PS: bitte schreibt mir euren Favouriten und auch warum? =)
    • Erst einmal die Frage warum 3 m Hoch? Das wäre ja ein 4:3 Format. Die meisten Beamern haben alle 16:9. D.h das man Extrem Zoomen muss und an den trotzdem Licht vorbeigeht weil das eigentlich Beamerbild viel breiter ist. Mit 4 Metern wird es wohl auch auf einen Kurzdistanzbeamer hinauslaufen. Ich werfe mal den Benq W1080 ins Rennen
    • Für mich zum Vergleichen bis jetzt:

      Benq TH682ST €770.-

      1x DLP Chip
      3000 lumen
      10000:1
      0,69-0,76 Projektionsverhältnis
      1,3 zoom
      32/28dB


      Benq W1080 Preis nur gebraucht..gibt es da schon einen Nachfolger?

      ?x DLP Chip
      2000 lumen
      10000:1
      ? Projektionsverhältnis
      ? Zoom


      Optoma EH400+ €700 --> Bildbreite 3540 --> naja 3800 Bildschirmbreite wäre schon gut...

      1x DLP Chip 0,65
      4000 lumen
      22000:1
      1,13-1,47 Projektionsverhältnis
      29dB

      Optoma GT1080Darbee €825 --> scheidet aus wegen Projektionsverhältnis

      1x DLP Chip 0,65
      3000 lumen
      28000:1
      0,49 Projektionsverhältnis
      kein zoom
      26dB

      Optoma EH515 €1800 --> wird knapp wegen Projektionsverhältnis (bei 4m Abstand nur 3,16m Bildschirmbreite oder?)

      1x DLP Chip 0,65
      5000 lumen
      10000:1
      0,79 Projektionsverhältnis
      kein zoom
      28 dB

      Diese habe ich gefunden:

      Acer V7500 €752

      1x0,65 DC3 DLP
      2500 2000 Lumen
      20000:1
      428 - 580 cm
      34/28 db ECO
      2015

      Benq SU922 €1900

      1x DLP
      5000 L

      3000:1
      428 - 684cm
      36/33 db
      2015

      Eiki EK-306U €1500
      5000L
      10000:1
      428 - 700 cm
      40/33,5 db
      2018

      Epson EB 1795F €1200
      3200/1900 L eco
      10000:1
      416 - 504 cm
      39/30 db Eco
      2017


      Epson EH TW610 €506
      3000L 1925L Eco
      10000:1
      408 - 492 cm
      37db/28 db eco
      2017

      Epson EH TW650 /S €506
      3100L/ 1925 im eco
      15000:1
      408 - 492 cm
      37db/28 db eco
      2017

      Epson USA PowerLite 1795F €1200
      3200 / 1900 im Eco Mode
      10000:1
      416 - 504cm
      39 / 30 dB im Eco Mode
      2017


      Panasonic PT-VZ470 €1200
      3 x LCD TFT Panel
      4400L
      10000:1
      440 - 720 cm
      37 / 29 dB im Eco Mode
      2016

      Panasonic PT-VZ580 €1400
      3 x 0,64" LCD TFT Panel
      5000L
      10000:1
      440 - 720 cm
      37 / 29 dB im Eco Mode
      2017

      Ricoh PJ HD5451 €775
      1 x 0,65" DLP Chip
      3800L
      8000:1
      424 - 580 cm
      37 / 31 dB im Eco Mode
      2018

      Viewsonic Pro7827HD €660


      2200L
      22000:1
      440 - 600 cm
      36 / 31 dB im Eco Mode
      2016

      Viewsonic Pro8530HDL €1300
      1 x 0,65" DLP Chip
      5200L
      5000:1
      428 - 684 cm
      33dB
      2016

      Viewsonic Pro8800WUL @1300
      1 x 0,65" DLP Chip
      5200L
      5000:1
      428 - 684 cm
      33dB
      2016



      Welcher ist euer Favorit?



      Leider nein Kandidaten:

      Eiki EK-350U €3000 zu teuer

      Benq W1210ST ("Nachfolger" von W1080) €918.- --> 3,32m Bildbreite bei 0,83 und 4m

      1x DLP Chip
      2200 lumen
      15000:1
      0,69-0,83 Projektionsverhältnis
      29/27dB

      Bildbreite passt nicht:

      Optoma GT760 208cm bei 4m

      Acer H7550ST 276-304cm bei 4m
      BenQ TH682ST 276-304 bei 4m
      Benq TH681 4,6-6m
      Epson EH TW3200 5,44-11,55m

      Panasonic PT AX200E/U 5,64-11,14m
      Benq W1070 4,6-6m

      Sanyo PLV Z4 5,44-11,04m
      Benq W700 6,16-6,84m

      Benq TH683 4,6-6m
      Acer M550 5,56-8,88m
      Panasonic PT AX100E/U 5,64-11,14m
      Benq W2000 4,6-6m

      Sanyo PLV Z5/BK 5,44-11,04m

      Acer H5350 6,2-6,81m
      Epson EH TW6100 5,28-8,6m
      Benq W5000 7,38-8,85m
      Epson EH TW5200 /S 5-6m
      Panasonic PT AE900E/U/ULA 5,5-11,14m

      Acer H5360 6,36-7,28m

      Epson EMP TW700 5,79-12,29m

      Medion MD 2950/NA 6,08-7,28m

      Sanyo PLV Z700 5,44-11,04m
    • Und was soll die wahllose Aufzählung teilweise uralter und nicht mehr beziehbarer Geräte bringen?

      Die Grundfrage, ob DLP überhaupt in Frage kommt wegen Regenbogeneffekt ist ja noch nicht mal geklärt.

      Hast Du Dir denn schon mal Geräte angesehen? Ich habe nicht das Gefühl, als wenn Du Dich schon mal mit Beamern beschäftigt hättest, wenn ich da "Ob LED oder LCD kann ich mir nicht aussuchen" lese. Das sind keine Fernseher. LED beschreibt beim die Lichtquelle, LCD die Chiptechnologie.

      Und wenn ich 4m 4:3 Leinwand lese, wird das wohl eine Rololeinwand sein. In 4m wird die ohne Seilspannsystem sicher Wellen schlagen. Finde ich für Heimkino genauso wie das 4:3 Format völlig inakzeptabel.

      Wie groß ist eigentlich der Raum und der Sitzabstand?
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Ich finde deinen Post nicht wirklich freundlich, versuche aber mal sachlich darauf zu antworten...

      Die Aufzählung bringt den Vorteil, dass man nach der Ausschließungsmethode den "Richtigen" findet.
      (Das manche Geräte nicht beziehbar sind, kann ich nicht bestätigen, da ich alle noch bekommen hätte) --> klar ist ein neues "vermutlich" besser. Es könnte aber auch eine Ausnahme geben, oder?

      Alleine dass ich hier eine Vielzahl von Beamern aufgelistet habe, müsste dir zeigen, dass ich mich beschäftigt habe. Jedoch bin ich ein Laie (siehe Post 1) der das nötige Fachwissen nicht hat. Würde ich hier schreiben, wenn ich es wüsste?

      Danke für eine Meinung, dass meine Rolloleinwand im Format 4:3 für dich völlig inakzeptabel ist.
      Für mich ist sie akzeptabel, da ich sie auch verbaut habe. Wenn du meine Entscheidungsgründe kennen würdest, wäre sie vlt auch für dich akzeptabel. ;)

      Aus deiner Sicht ist vermutlich auch die Raumgröße und der Sitzabstand inakzeptabel. Aber um das geht es nicht. (siehe Post 1)

      Danke, ich weiß dass ein Fernseher kein Beamer ist. Und wenn, du genau lesen würdest, dann steht da "ob LED oder LCD usw kann ich mir glaub ich nicht aussuchen, da es vermutlich nicht viele Beamer mit den oben genannten Anforderungen geben wird".
      Ich wollte in deinen Worten damit sagen, dass mir die Art der Lichtquelle oder die Chiptechnologie nicht so wichtig ist, wie die Anforderungen, die darüber stehen.

      beste Grüße
      FRECH

      PS: Ich glaube ja auch nicht, dass du - neben einer unfreundlichen Art zu schreiben- ,keine Ahnung von Rollos hast nur weil du es falsch schreibst, oder?
    • Schau Dir erstmal DLPs an und schau, ob Dich der RBE stört. Mir würde schlecht werden bei dem Abstand und der Bildgröße.

      Auf Deine Argumentation pro 4:3 bin ich gespannt. Lässt Du uns teilhaben?
      (Jetzt sag nicht „Dias gucken“)
      Gruß

      olli


      The DARK-ROOM - homecinema
      Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.2 Multichannel,
      24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
      EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.
    • Vom BenQ 682ST möchte ich für diesen Einsatzzweck abraten. Stattdessen empfehle ich den BenQ W1080ST.
      Beides sind zwar relativ helle Kurzdistanz-Projektoren, die aus vier Meter Distanz ein vier Meter breites Bild darstellen, aber der W1080ST unterstützt den Farbraum Rec.709 zu 100%, was der 682ST leider nicht macht.
      Dadurch sind die Farben des W1080 präziser, was sich in einem sichtbar natürlicheren Bild auswirkt.

      Bei vier Meter Bildbreite muss der Raum komplett abgedunkelt werden. Mit Tageslichteinfall ist eine derartige Großbildprojektion unbrauchbar.

      Ein aus der Decke fahrender Projektor-Lift ist optisch ein Kracher, aber der Projektor muss überkopf das Bild abgeben können. Er muss in diesem Fall auf dem "Rücken liegen". Achte auf genügend Abstand zwecks Belüftung. Dann funktioniert auch diese Form der Installation.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X5500, Leinwand: Alphaluxx Barium 8K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Der TE hat doch geschrieben, dass es die 4-Meter-Leinwand nur im 4:3-Format gibt. Darauf wird er dann das 16:9-Bildformat projizieren.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X5500, Leinwand: Alphaluxx Barium 8K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Ravenous schrieb:

      Wenn Du weder Randbedingungen noch Auswahlkriterien nennst, kann man Dir auch kein Gerät empfehlen.
      ?? Hat er doch. Steht doch in Post #1. Das mit dem 4:3-Format der Leinwand hätte er besser nicht geschrieben, da hängen sich nun natürlich alle dran auf... :silly:
      Ich würde den genannten BenQ mal zum Testen ranholen und mir das mal in der Praxis anschauen. Da bekommt man dann schon mal einen Eindruck bzgl. Einfluss der Resthelligkeit im Raum, Regenbogeneffekt, Eindruck der Bildgröße. Darauf kann man dann aufbauen.
    • Ob Ihm der Sitzabstand passt oder der Raum groß genug wäre tut doch aber nichts zur Sache, gefragt war ein geeigneter PJ für eine 4m Leinwand bei 4m Projektionsabstand.
      Da diese Konstellation aber hier im Forum aber noch nicht vorgekommen ist (zumindest kenne ich hier keinen Fall davon) ist es halt auch nicht einfach zu beraten. Geeignet sind da halt nur ein paar PJ's in der genannten Preisrange, das macht es dann schwierig.
      Die Auflistung der PJ's finde ich allerdings auch Kontraproduktiv, soll sich die jeder zur Gemüte führen?
      Gruß
      kottan



      Mehr Infos zum Equipment in meinem Profil
      HDRGB Homecinema Dreams Regensburg
      In den Schrein kommt nix, werd eh nie fertig
    • Der User sagt er sei Laie. Ggf. Ist ja 4m Bildbreite einfach Unfug bei Full-HD und zu geringen Sichtabstand.

      Lautstärke des Gerätes spielt ja auch eine Rolle je nach Sitzposition in Relation zum Gerät.

      Aber so lange noch nicht Mal RBE geklärt ist.....
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • kottan schrieb:

      Die Auflistung der PJ's finde ich allerdings auch Kontraproduktiv, soll sich die jeder zur Gemüte führen?

      Ich wollte für mich die Auswahl nach der Ausscheidungsverfahren machen. Deswegen habe ich alle PJ an geführt, die ich gefunden habe (oder in die Auswahl kommen).

      Der Grund warum ich alle aufgeführt habe ist, dass vlt der eine oder andere schon mal 2 davon verglichen hat und meint, dass der eine oder andere aus dem Grund besser ist oder eben nicht.

      Natürlich möchte ich niemanden unnötig beschäftigen.


      kottan schrieb:

      Ob Ihm der Sitzabstand passt oder der Raum groß genug wäre tut doch aber nichts zur Sache, gefragt war ein geeigneter PJ für eine 4m Leinwand bei 4m Projektionsabstand.

      Sehe ich auch so.



      hocky schrieb:

      Wieso ist das wichtig bei der Auswahl eines Beamers der 4m LW aus 4m Entfernung ausleuchten soll?

      Sehe ich auch so.

      hocky schrieb:

      ?? Hat er doch. Steht doch in Post #1. Das mit dem 4:3-Format der Leinwand hätte er besser nicht geschrieben, da hängen sich nun natürlich alle dran auf...

      So ist es.


      George Lucas schrieb:

      Der TE hat doch geschrieben, dass es die 4-Meter-Leinwand nur im 4:3-Format gibt. Darauf wird er dann das 16:9-Bildformat projizieren.
      100% richtig.
      Für mich ist das 4:3 zusätzlich gut, da ich 2 unterschiedliche "Betrachtungsorte" habe und ich das projizierte 16:9 am untersten Rand der 4:3 Leinwand nutzen möchte.
      Hätte ich eine 16:9 Leinwand wäre das Bild "zu weit" oben. Hat es was mit meinem Raum zu tun.

      George Lucas schrieb:

      Dadurch sind die Farben des W1080 präziser, was sich in einem sichtbar natürlicheren Bild auswirkt.

      Werde ich mir ansehen. Danke für den Tipp.


      George Lucas schrieb:

      Ein aus der Decke fahrender Projektor-Lift ist optisch ein Kracher,

      Ja, schaut wirklich nett aus. Ist ein kleiner Wow Effekt.


      George Lucas schrieb:

      Bei vier Meter Bildbreite muss der Raum komplett abgedunkelt werden. Mit Tageslichteinfall ist eine derartige Großbildprojektion unbrauchbar.

      Meine Haussteuerung misst die Lux im Raum und fährt vermutlich eh immer die Raffstores runter.
      Die Frage ist wieviel Lumen ist anstreben sollte.


      olli schrieb:

      Schau Dir erstmal DLPs an und schau, ob Dich der RBE stört. Mir würde schlecht werden bei dem Abstand und der Bildgröße.

      DLP stört mich grundsätzlich nicht. Jedoch muss ich das beim dann ausgewählten Favoriten nochmal prüfen.


      X.Rudd schrieb:

      evtl hilft dir diese Seite und das spielen mit der Throw Ratio: 0.5 - 1.1 weiter

      danke für den Link.


      Aus jetziger Sicht, sind das die Favoriten neben dem BenQ W1080ST.: (in der Reihenfolge wegen der nutzbaren Bildfläche)

      BenQ W1080ST.
      2000L
      10000:1
      Projektionsverhältnis 0,69-0,83
      heißt das dass ich bei einem minimalen Abstand von 3939mm nicht auf weniger Breite komme als 4000mm?
      33db/30 db eco
      2012



      Epson EH TW610 €506
      3000L 1925L Eco
      10000:1
      408 - 492 cm bei 4m
      3861mm bei 3939mm
      37db/28 db eco
      2017

      Epson EH TW650 /S €506
      3100L/ 1925 im eco
      15000:1
      408 - 492 cm bei 4m
      3861mm bei 3939mm
      37db/28 db eco
      2017

      Epson USA PowerLite 1795F €1200
      3200 / 1900 im Eco Mode
      10000:1
      416 - 504cm bei 4m
      3788 bei 3939mm
      39 / 30 dB im Eco Mode
      2017

      Ricoh PJ HD5451 €775
      1 x 0,65" DLP Chip
      3800L
      8000:1
      424 - 580 cm bei 4m
      3716 bei 3939mm
      37 / 31 dB im Eco Mode
      2018

      Acer V7500 €752

      1x0,65 DC3 DLP
      2500 2000 Lumen
      20000:1
      428 - 580 cm bei 4m
      3681 bei 3939mm
      34/28 db ECO
      2015


      Benq SU922 €1900


      1x DLP
      5000 L
      3000:1
      428 - 684cm bei 4m
      36/33 db
      2015


      Eiki EK-306U €1500
      5000L
      10000:1
      428 - 700 cm bei 4m
      40/33,5 db
      2018


      Viewsonic Pro8800WUL €1300
      1 x 0,65" DLP Chip
      5200L
      5000:1
      428 - 684 cm bei 4m
      33dB
      2016


      Welchen würdet ihr nehmen?

      beste Grüße
    • FRECH schrieb:

      Projektionsverhältnis 0,69-0,83
      heißt das dass ich bei einem minimalen Abstand von 3939mm nicht auf weniger Breite komme als 4000mm?
      Ja. Ab Objektiv (!) kann der Projektor von ca. 2,76 - 3,32 Meter von der 4-Meter-Leinwand entfernt platziert sein, um die gesamte Bildbreite auszuleuchten. Das Gehäuse (nach hinten) kommt noch dazu.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X5500, Leinwand: Alphaluxx Barium 8K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • George Lucas schrieb:

      Ja. Ab Objektiv (!) kann der Projektor von ca. 2,76 - 3,32 Meter von der 4-Meter-Leinwand entfernt platziert sein, um die gesamte Bildbreite auszuleuchten. Das Gehäuse (nach hinten) kommt noch dazu.
      Ich habe leider einen minimalen Abstand vom Objektiv zur Leinwand von 3939mm. Dh ein Beamer fällt schon mal weg.

      FRECH schrieb:

      DLP stört mich grundsätzlich nicht.
      RBE meinte ich natürlich :D
    Abonnement verwalten