Samsung beendet Produktion von 4k UHD Player

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Samsung beendet Produktion von 4k UHD Player

      Nach Oppo hört wohl auch Samsung auf 4k UHD Player zu produzieren, Link
      Der Trend gefällt mir nicht aber das war es wohl noch nicht, das Sterben wird weiter gehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kottan ()

    • Habe zwar seit vier Monaten den UHD Player, aber zu den beiden Filmem die ich direkt dazu gekauft habe, zähle ich bis heute schon drei. Habe in derZwischenzeit nur Blu-rays und 3D Blu-rays gekauft. Der erweiterete Farbraum bei der UHD ist ganz nett, aber ansonsten bin ich mit der Blu-ray vollauf zufrieden. Der Abstand zwichen der Blu-ray und der UHD war einfach zu kurz. Man sollte schon mal 20 Jahre vergehen lassen, bis man grundlegende Wechsel der Systeme vornimmt. Von mir aus kann man die UHD Morgen wieder einstampfen und sich wieder der 3D Technik und Optimierung der Blu-ray widmen.
    • Hi

      Ich fände den Tod der UHD schade.
      Nicht jede UHD eines aktuellen Films ist deutlich besser als ihr BD-Pedant.
      Aber gerade Neuabtastungen älterer Filme lohnen sich deutlich in Bild und Ton.

      Und wer eine Stange Geld und Aufwand in Raum und Equipment steckt, hat vom UHD-Vorteil mehr und da kann ich auch das Preis-Argument nicht so recht nachvollziehen.

      Gruß

      Simon2
    • Irgendwie ist das schon komisch.
      Die meisten angeboten TV`s von Samsung sind UHD´s, und nun stellen sie den Zuspieler dafür ein?
      Dem kann ich nicht ganz folgen....
      Aber auch ein Großteil der Videotheken bei mir im Umkreis haben keine 4K Filme im Angebot was natürlich schade ist.
      Gruß Froschi
    • Ich habe vor Jahren schonmal geschriebn, dass ich persönlich bei TV und Beamer eine 4K Auflösung gut finde. Das macht das Bild homogener und es sieht mehr nach Film aus. Ob man dafür nun auch native 4K filme braucht ist eine andere Sache. Ein 4K Beamer macht das, was E-Shift bei JVC über Jahre versucht hat.
    • Froschi schrieb:

      Aber auch ein Großteil der Videotheken bei mir im Umkreis haben keine 4K Filme im Angebot was natürlich schade ist.
      Bequemer als über Videobuster geht es nicht...... :!:

      Ich habe seit Dezember 2014 ein Abo.

      Es gibt zwar nicht alle Filme als UHD, oft auch nicht die neuen, aber es werden immer mehr.

      Auch aktuelle Filme gebraucht kaufen und wieder verkaufen ist eine Strategie, mit der man günstig an die 4k-Scheiben kommt.

      Ich habe z. B. The Equalizer 2 - die reine UHD - für 20 Euro gekauft und wieder für 18 Euro verkauft.

      Zu Videobuster gibt es hier auch einen

      Thread

      :bier:
      Schönen Gruß
      Bernd
    • Wenn ich mir anschaue, dass das gerade vorgestellte Galaxy Fold von Samsung 2000 € kosten soll … tja, da kann ich die Entscheidung von Samsung aus betriebswirtschaftlicher Sicht nachvollziehen.
      Mit kleinen Bildschirmen lässt sich offensichtlich viel mehr Geld verdienen als mit großen Bildschirmen und der zugehörigen Peripherie.
    • Aries schrieb:

      Wenn ich mir anschaue, dass das gerade vorgestellte Galaxy Fold von Samsung 2000 € kosten soll
      Wenn so was noch eine Vorreiterrolle einnimmt (Genial finde ich das ja schon) und sich evtl. weiter verbreitet zu einem annehmbaren Preis kann ich mir die heutige bzw. zukünftige Jugend schon mit so einem Teil vorstellen.
      Die schauen ja heute schon so einiges auf Ihrem 5-6 Zoll Brotzeitbrettl :silly:
    • Das ist wirklich schade. Dazu kommt, dass viele Filme gar nicht erst auf UHD-Discs erscheinen. Die Unglaublichen 2 sollte groß genug sein, um eine UHD zu rechtfertigen, aber da kommt leider nichts in Deutschland.

      Es sieht also zukünftig so aus, dass es Blu-ray als Scheibe weiter geben wird und UHD mehr über Streaming kommt.

      Mir sind physische Scheiben lieber, aber viele UHDs habe ich auch noch nicht gekauft. Einerseits weil es sie nicht gibt und dann, weil die Vorzüge der UHD nicht so auffällig sind. Die Auflösung, Farbraum und HDR springen mir nicht immer genug ins Auge (allerdings nur mit einem e-shift X7900). Beim Ton gibt es auch nicht immer Atmos.
    • In einigen Berichten steht aber, dass Samsung auch die Blu-ray Player Produktion einstellen will. Wobei ich nicht denke, dass dies etwas mit dem Ende der Blu-ray zu tun hat. Hier läßt sich vermutlich mehr Geld mit Handys verdienen und vielleicht benötigt man die Produktionshallen. In Summe sind Millionen von DVDs und Blu-rays verkauft worden. Ich denke schon, dass es noch viele Jahre Abspielgeräte geben wird. Und die Streamingdienste zerlegen sich gerade selbst, wenn jeder Hersteller von Filmen seinen eigenen Streamingdienst anbietet, siehe Warner und Disney.
    • Iskawesti schrieb:

      Streamingdienste zerlegen sich gerade selbst, wenn jeder Hersteller von Filmen seinen eigenen Streamingdienst anbietet, siehe Warner und Disney.
      Da zerlegt sich m.M.n. gar nichts außer Deinem Geldbeutel.

      Denn am Ende steigt durch die Direktvermarktung der Gewinn auf Seiten der eigentlichen Contentowner massiv, wenn ganze Vertriebswege und Mitelsmänner aus der Wertschöpfungskette heraus genommen werden.

      Da kalkuliert jemand die Kosten ganz anders, als wenn da noch die Herstellung eines physischen Mediums erforderlich ist inkl. Großhandel und Einzelhandel. Die bekommen nämlich zukünftig gar nichts mehr ab vom Kuchen, wenn es Filme oder Serien nur noch Online gibt.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Aber nur wenn jeder jeden Dienst Abonniert ! Was ich garantiert nicht tun werde, Prime hab ich nur wegen bestellen, und Netflix nur wegen meinem Bruder.
      Ich denke der Schuß geht ganz gewaltig nach hinten los, aber wir werden sehn.

      Das einzig wahre ist einfach eine Disk, und auf die ganzen Serien kann ich gut verzichten.
    • Dann hoffe ich das Dein Opa kein Disney Fan ist:), ich habe weder Prime noch Netflix. Bei mir gibt es keine Abos mit monatlichen Abbuchungen. Irgendwann bin ich Rentner und habe kein Geld mehr, und was schau ich dann? Ich kauf mir die Scheiben auch lieber, ist eine Art Altersvorsorge. Ich selbst habe auch noch nie einen Samsung Player gehabt, ich hoffe die hören nicht wegen mir auf. Bisher Panasonic, Yamaha und seit einigen Jahren Oppo. Da die auch aufhören, wird es dann in ferner Zukunft wohl ein Panasonic werden, sofern die dann noch so ein schönes Highend Teil herstellen.
    Abonnement verwalten