Halloween

    • Blu-ray

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • HALLOWEEN
      2018

      Film: 8/10 Punkte
      40 Jahre nach den grauenhaften Morden in Haddonfield. Der fünfache Mörder Michael soll umverlegt werden. Während des Transportes zu einer anderen geschlossenen Psychiatrie gelingt ihm die Flucht. Er kehrt zurück in seine Heimatstadt, in der er als Kind für so viel Leid gesorgt hat - und das Gemetzel wird fortgesetzt an Halloween.
      Nach John Carpenters Kultfilm von 1978 schließt dieser Teil an die Geschehnisse von 1978 an. Allerdings 40 Jahre später. Sämtliche Halloween-Filme, die seit Ende der 1970er-Jahre entstanden sind, werden dabei ignoriert. Hier wird eine ganz neue Storyline eröffnet.
      Jamie Lee Curtis ist auch diesmal wieder mit von der Partie als Laurie Strode. Sie ist inzwischen Großmutter und hat sich martialisch vorbereitet auf eine Rückkehr ihres Bruders Michael.
      Die Musik schuf kein anderer als Kultregisseur John Carpenter himself. Zusammen mit seinem Sohn Cody Carpenter und Daniel Davies entstand ein eindringlicher Score, der das bekannte Thema gekonnt variiert.

      Bild: 7/10 Punkte
      Der Cinemascope-Transfer lehnt sich stilistisch stark am Original von 1978 an. Es wird viel mit Weichzeichnern und geringen Schärfestrecken gearbeitet. Die Kamera steht teilweise angenehm lange auf einem Stativ, was für sehr ruhige Bilder sorgt. Die Farben sind entsättigt und dunkle Bereiche vorzüglich durchgezeichnet. Leider geht diese Durchzeichnung auf Kosten des maximalen Schwarzwertes. Nur selten ist das Schwarz mal wirklich satt.

      Ton: 8/10 Punkte
      Der DTS:X-Mix verteilt sich angenehm auf allen Lautsprechern. Die Top-Speaker kommen sehr wirkungsvoll zu Einsatz, als Laurie sich im Keller verschanzt und Michael auf den Dielen über ihr nach ihr sucht. Ein paar Schock-Effekte werden mit heftigen Pegelsprüngen unterstützt. In der Summe fehlt dem Mix etwas Druck. Der Subwoofer tönt ungewohnt zurückgenommen.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Kaum zu glauben, dass Halloween schon 40 Jahre auf dem Buckel hat. Die 2018er Version ist eine wunderbare Reminiszenz an das Original. Wenn das erste mal die treibende -unvergleichliche- Filmmusik ertönt, dann nimmt einen die Atmosphäre sofort ein. Natürlich kommt diese Fassung nicht ganz an das Original heran, dafür war Halloween 1978 ein unglaublicher Trendsetter im Horror-Genre. Aber vermutlich so nah, wie es nur irgendwie möglich ist.

      Film 8.5/10

      Bild 8/10

      Ton 8/10 (engl HD).

      Höchst empfehlenswert!
      A life without regrets is not funny.
    • Ich war während des Films nicht so begeistert, weil er demselben Muster gefolgt ist, einfach vorhersehbar war und wenig innovatives brachte. Wenn man aber vor der Heimfahrt vom Kino lieber dreimal auf der Rückbank nachschaut, ob sie auch wirklich leer ist, hat der Film wohl doch einiges richtig gemacht. :cursing: :zwinkern:
      Viele Grüße

      Dirk
    Abonnement verwalten