PHANTASTISCHE TIERWESEN: GRINDELWALDS VERBRECHEN - 3D, 2D, 4K

    • Blu-ray

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PHANTASTISCHE TIERWESEN: GRINDELWALDS VERBRECHEN - 3D, 2D, 4K

      PHANTASTISCHE TIERWESEN:
      GRINDELWALDS VERBRECHEN

      Film: 7/10 Punkte
      Nachdem Grindelwald aus einem Gefängnis fliehen konnte, wendet sich Dumbledore erneut an den Magizoologen Newt Scamander, damit dieser den Bösen Grindelwald aufspürt und stoppt.
      Blöd nur, dass Scamander mit einem Ausreiseverbot belegt ist, weil er New York in Großteilen zerstört hat.
      Regisseur David Yates knüpft fast lückenlos am Vorgänger an, und er setzt die Geschichte konsequent fort. Allerdings ist der Plot sehr viel düsterer angelegt. Während der erste Teil noch viel Situationskomik besitzt, wird die Fortsetzung von einer spürbar ernsteren Handlung geprägt. Die spielerische Leichtigkeit geht dadurch leider verloren. In der Summe ist Grindewalds Verbrechen eine solide Fantasie-Verfilmung, die zum Ende hin richtig Fahrt aufnimmt.

      3D-Bild: 8/10 Punkte
      Die dreidimensionale Fassung hat im Grunde alles, was einen tollen räumlichen Film ausmacht. Zahllose Popout-Effekte, knackige Schärfe, großartige Tiefenstaffelung. Das alles wirkt ausgesprochen natürlich und macht richtig viel Spaß. Wäre da nicht die insgesamt "dunkle" bzw. düstere Anmutung mit stark entsättigten Farben, die dem 3D-Transfer viel Plastizität raubt.

      2D-Bild: 8/10 Punkte
      Auf gleicher Leinwandbreite besticht die 2D-Fassung mit einer fantastischen Schärfe. Dunkle Inhalte sind erheblich besser durchgezeichnet als in der 3D-Version. Vor allem die Landschaftsaufnahmen, allen voran Paris, sehen überaus ansprechend aus. Die entsättigten Farben prägen auch den 2D-Cinemascope-Transfer, wirken sich allerdings überhaupt nicht störend auf das Filmerlebnis aus.

      4K-Bild: 10/10 Punkte
      Was für ein fantastisches Bild! Die UHD/HDR-Version übertrumpft die 2D-Fassung in allen belangen. Die Unterschiede sind so groß, dass mir sprichwörtlich die Spucke wegbleibt. Schon das Warner-Logo am Anfang lässt erahnen, was da auf den Zuschauer einprasseln wird. Der Sonnenuntergang in Paris besticht mit einer Farbpracht, dagegen wirkt die 2D-Fassung fast schon fade. Die nachfolgende Panoramaaufnahme von Paris am Tag, stellt die 2D-Version durchaus scharf dar. Der Eifelturm ist zu sehen. Das sieht für sich allein betrachte, richtig gut aus. Die selbe Aufnahme in 4K und HDR deklassiert das Full-HD-Bild dermaßen, als würde wir Blu-ray mit VHS vergleichen! Knackscharf ist jedes Fenster zu erkennen. Einzelne Metallstreben am Eifelturm werden knackscharf herausgearbeitet. Die Nachtaufnahme in Paris sprüht nur so vor Detailreichtum. Der Feuerwerksdrache besitzt ein richtig sattes Rot und strahlend hell leuchtendes Gold. Hier ist in nahezu jeder Szene der Vorteil von 4K und HDR aber mal sowas von überdeutlich zu erkennen.

      Ton: 8/10 Punkte (Dolby Atmos), 7/10 (DTS-HD Master Audio 5.1)
      Auf der 4K-Blu-ray gibt es zwei Filmversionen. Das führt wirklich zu etwas Verwirrung; ich werde das mal aufschlüsseln.
      4K-Blu-ray:
      1. 4K-Kinofassung in Deutsch mit Dolby Atmos.
      2. Full-HD Extended Cut ausschließlich in Englisch mit Dolby Atmos
      3. Full-HD-Kinofassung in Deutsch mit DTS-HD MA 5.1

      3D-Blu-ray:
      1. 3D-Kinofassung in Deutsch DTS-HD-MA 5.1
      2. Extended Cut in Englisch mit Dolby Atmos - Es gibt keine 2D-Fassung mit deutschem Ton!

      Während der DTS 5.1-Mix mit kräftigen Stimmen punktet, werden auch die Rearspeaker effektvoll mit eingesetzt. Der Dolby-Atmos-Mix bezieht zusätzlich die Topspeaker mit ein. Dadurch schließt sich das Klangpanorama sehr viel besser. Insgesamt finde ich die Dolby-Atmos-Mischung natürlicher, weil die Effekte einfach passen. Der Bass reißt keine Sitze heraus, unterstützt aber zahlreiche Szenen solide.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von George Lucas ()

    • Hi,

      Film: 6/10
      Tjoa.... vielleicht ein typisches "Mittelteilproblem". Der Hauptprotagonist bleibt blass, die Motivationen aller Beteiligten wirken doch recht konstruiert und "überdramatisiert".
      Teilweise wirkte er auf mich auch ein wenig "pädagogisch motiviert".
      Positiv sind für mich die hohen Schauwerte und ...
      Spoiler anzeigen

      das Auftreten von "Jacob". Der ist eigentlich die echte Identifikationsfigur für den Zuschauer und extrem 'relatable'....

      Mal sehen, ob der bei folgenden Sichtungen gewinnt.

      Bild (UHD): 10/10
      Wahnsinn!! Allein für das Bild werde ich ihn nochmal schauen.

      Ton (EN-Atmos): 8/10
      Hat mir gut gefallen. Nicht DER Vorführfilm, aber steigert schon den Spaßfaktor

      Kleine Ergänzung:

      George Lucas schrieb:

      4K-Blu-ray:
      ...
      2. Full-HD Extended Cut ausschließlich in Englisch mit Dolby Atmos
      3. Full-HD-Kinofassung in Deutsch mit DTS-HD MA 5.1
      Auf der UHD (und damit in 4K) ist nur die Kino-Fassung. Extended Cut gibt's nur auf der beiligenden Standard-Bluray.

      Gruß

      Simon2

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Simon2 ()

    • Kleine Anekdote zum Flachhandel: Nach der sehr positiven (visuelle Umsetzung) Kritik des 4k hier wollte ich den heute erstehen!
      Unser lokaler Müller-Drogenmarkt hatte extra einen Sonder'stand' mit allen möglichen Ausgaben, vom DVD-book über 3D-Bluray, 2D BR , Gadgets etc-
      Nur die 4k lag nicht dabei..
      Eine kurze Frage an den livrierten Mitarbeiter und er kam Sekunden später mit der 4k von 'Tierwesen und wie sie zu finden..'.
      Mein Einwand, das ich aber den neuesten , den 'Grindelwald' wollte, wurde mit dem überzeugenden Verweis darauf, das der Film in der 4k-Version eben anders hiesse, entkräftet.. :thumbsup:
      Gruss,

      het raetsken
    • Simon2 schrieb:

      Auf der UHD (und damit in 4K) ist nur die Kino-Fassung. Extended Cut gibt's nur auf der beiligenden Standard-Bluray.
      Ich meine in der Schachtel/Verpackung. Da liegen mehrere Silberlinge mit unterschiedlichen Filmfassungen. Schande auf mein Haupt, dass ich das so unklar formuliert habe.
      Zur Strafe muss ich jetzt 100-Mal den Zauberstab schwingen.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • George Lucas schrieb:

      Simon2 schrieb:

      Auf der UHD (und damit in 4K) ist nur die Kino-Fassung. Extended Cut gibt's nur auf der beiligenden Standard-Bluray.
      Ich meine in der Schachtel/Verpackung. Da liegen mehrere Silberlinge mit unterschiedlichen Filmfassungen. Schande auf mein Haupt, dass ich das so unklar formuliert habe.Zur Strafe muss ich jetzt 100-Mal den Zauberstab schwingen.

      Zum Glück bist Du ein NoMatch/Muggel. Da sollte das keine Auswirkung haben. :) Es sei denn, Du hast das jetzt irgendwie zweideutig gemeint.

      Film 7/10

      Tatsächlich wirkt der Film ein wenig zu routiniert. Aber wegen der grandiosen Optik und der wunderbar umgesetzten hinzugekommenen Tierwesen macht der Film, was den Inhalt betrifft, trotzdem Spaß. Gut ist, dass die Potter Autorin die Drehbücher macht. So könne wir halbwegs versichert sein, dass es nicht zu gravierenden logischen Brüchen bzw. Konflikten mit der Potter Reihe kommen mag.

      Bild 9/10

      Ton 8/10
    • Kolkrabe schrieb:

      Gut ist, dass die Potter Autorin die Drehbücher macht
      Ich bin mir da nicht so sicher .... :kratz:
      Bei Rowling zieht sich immer schon ein starker moralisch-pädagogischer Faden durch die Geschichten. Bei Harry Potter gelang es ihr meistens, den in interessante Geschichten/Charaktere/Motivationen/... zu packen.
      Aber gerade bei diesem Film hatte ich das Gefühl, dass sie eigentlich keine Geschichte hatte....

      Und @"Universumskonsistenz": Schön, wenn die zu hoher Qualität hinzukommt.
      Aber ich sehe lieber einen guten Film, der hier und da nicht zu anderen passt als einen schlechten, der es tut.

      Gruß

      Simon2
    • Mein Problem mit Harry Potter 5-7.2 und irgendwie vielleicht auch mit diesem zweiten Teil: die Filme waren irgendwie nur noch Weiterführung eines Gesamtthemas und somit fast mehr Serie als Film. In den ersten vier Harry Potter Teil gab es eine in sich abgeschlossene, spannende Story, um die das Gesamtgerüst gewebt wurde. Das war Film für Film spannender. Mir fehlt da in den späteren Teilen was.

      (Übrigens auch ein Problem der Millennium Trilogie Teil 2+3)
      Gruß

      olli


      The DARK-ROOM - homecinema
      Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.2 Multichannel,
      24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
      EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.
    • Hi Olli, ja das stimmt. Ich glaube das hängt mit dem Regisseur Yates zusammen. Der hat zudem zuviel Erklärendes weggelassen und stattdessen irgendwelche unsinnigen Effekte (z.B. ein bestimmtes Zauberer-Haus fackelt ab) hinzugefügt. Der macht ja nun auch die Zauberwesen-Filme. Und darum bin ich froh, dass Rowling die Drehbücher macht.
    • Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen


      Film ....5/10
      Bild .....9/10
      Ton .....9/10

      Der erste Teil hat mir gut gefallen, der zweite jetzt war mir viel zu zäh. Die Story hätte man auch mit 30 Min. weniger zeit erzählen können

      Spoiler anzeigen
      Am überraschendsten war für mich dann das Ende des Films. Ich wartete eigentlich immer drauf, dass das große Finale kommt und als auf einmal die Laufschrift kam dachte ich mir "neee.......der ist jetzt nicht wirklich fertig...... :confused: "
      Schönen Gruß
      Bernd
    Abonnement verwalten