Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers

      Das hat ganz großen Spaß gemacht.

      STAR WARS: DER AUFSTIEG SKYWALKERS

      Film: 10/10 Punkte
      Kylo Ren führt die Erste Ordnung an, während der Widerstand um Prinzessin Lea, Finn, Poe und Rey weitestgehend in sich zusammengebrochen ist. Als dann auch noch der ehemalige Imperator Palpatine auftaucht, um Rey auf die dunkle Seite der Macht zu ziehen, spitzt sich der Konflikt zu. Palpatine wurde nämlich nicht von Darth Vader getötet, sondern hat über Jahre im verborgenen der Sith viele Strippen gezogen und eine überwältigende Arme aufgebaut. Eine Handvoll Widerstandskämpfer nimmt den Kampf gegen Palpatine auf.
      Regisseur J. J. Abrams schuf einen großartigen Abschluss der Star-Wars-Saga, die 1977 mit "Krieg der Sterne" von George Lucas begann. 42 Jahre später erfahren wir endlich, wie die Ära Skywalker zu Ende geht. Seither besuchten drei Generationen von Fans diese Filme. Entsprechend voll war es gestern auch im CinemaxX 1, Dammtorstraße, Hamburg. 1000 Plätze-Saal. Riesige Panoramaleinwand. Großvater, Vater, Enkel saßen einträchtig neben mir. In den Händen Coke und Popcorn.
      Als das Lucasfilm-Logo erschien, brandete erster Jubel auf. Als Rey erscheint, Applaus. Als Lando im Millennium Falken durch die Galaxis fliegt, frenetischer Jubel! Gebannt waren wir, starrten auf die riesige Leinwand. Wir wollten wissen, wie es weitergeht. Was hat es mit Palpatine auf sich, wie geht die Liebe zwischen Rey und Kylo aus, was ist mit Lea Organa? Immerhin ist Schauspielerin Carrie Fisher vor längerer Zeit bereits verstorben. Wird es ein Wiedersehen mit allen Charakteren der Saga geben?
      Der Film beantwortet alle wesentlichen Fragen - auch wer die Eltern von Rey sind! Als dann die Kamera ganz am Ende über Tatooine schwenkt, die Sonne am Horizont langsam untergeht und das Zuhause von Luke Skywalker zu sehen ist herrscht Totenstille im Kino. Ergriffenheit. Neugierde. Niemand griff in die Popcorn-Tüte. Kurze Zeit später endet der Film mit der weltbekannten Musik von John Williams. Jetzt bricht es aus den Zuschauern heraus: Tosender Applaus und Jubelstürme, wie ich es im Kino so noch nie erlebt habe!
      Das ist ganz großes Kino für jeden, der die Star-Wars-Filme über die Zeit verfolgt hat.

      Bild und Ton: 10/10 Punkte
      Knackscharfe Bilder in 3D. Tolle räumliche Tiefe. Die einzelnen Raumschiffe wirklich riesig aus. Als ein Sternenzerstörer direkt aus der Leinwand heraus fliegt, ist das überwältigend. Der satte und druckvolle Sound unterstützt das audiovisuelle Spektakel. Sprunghafte Pegelsprünge, druckvolle Explosionen und zahllose Surround-Effekte begeistern.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von George Lucas ()

    • Ich kann die Teils verhaltenen Kritiken in großen Teilen nicht nachvollziehen
      und fand den Film - so wie GL
      auch großartig!
      8,5/10

      Teils ist der Film
      etwas hektisch, und es wird sich nicht mehr so viel Zeit gelassen für schöne Einstellungen wie in den alten Teilen...das war
      für mich aber nicht ausschlaggebend.

      Just my 2 Cents
      TEX

      Edit:
      Teils dramaturgisch einzigartige Surround-Ton-Nutzung...dafür einen Extra-Punkt!!!
    • Auch wir haben uns gestern den letzten StarWars Teil angetan.
      Dafür im IMAX UCI, was eine gute Entscheidung war.

      Konnten beide vorherige Teile mich nicht wirklich überzeugen, war dieser etwas besser. Bild und Soundtechnisch war ich vom IMAX wirklich sehr angetan. Hätt ich nicht mit gerechnet, wenn ich ehrlich bin. Ebenfalls auch von den bequemen Sitzmöglichkeiten. Bevor StarWars startete, gab es den neuen Trailer, bzw. Kurzfilmeinblick von Christopher Nolans "TENET". Das war schon beeindruckend und ist ein Film, der ganz klar oben auf der Liste steht. :thumbs: Und dann selbstverständlich IMAX.

      Film: 8,5/10
      Bild: 10/10 (3D und war gestochen scharf)
      Ton: 10/10 (Sound so wie er sein soll)
      beste Grüße
      Thomas
    • Neu

      Ich war gestern im Cineplex Fürth, direkt vorher haben wir uns 8 und 7 und die Tage vorher 1 - 6 bei mir im HK angeschaut. Wenn man alle Filme so im Kontext angeschaut hat, dann steht für uns fest, daß die Teile 7 - 9 von der Story und Umsetzung deutlich näher an 4 -6 sind, als 1 -3. Wobei 3 für den kompletten Handlungsstrang natürlich essentiell ist. In 7 - 9 ist auch wieder deutlich mehr Situations-Komik enthalten, als in 1 -3, wofür Poe, Finn, Chewie, R2D2, C3PO, BB-8 - DER IM ÜBRIGEN KEINE CGI, SONDERN EIN REAL FUNKTIONIERENDER, FERNGESTEUERTER ROBOTER IST :yes: :jump: - u. a. sorgen. Beim jetzt zweiten mal schauen von 7 und 8 haben mir sie deutlich besser gefallen, als beim ersten mal. Warum, kann ich nicht sagen. Es ist wie manchamla mit Musik, wenn einem ein Album erst nach mehrmaligem hören gefällt. Insgesamt für uns tolle Unterhaltung im Star Wars Kanon, technisch wie Story. Ein für uns würdiges Ende.

      Die 3D-Popout-Effekte waren bei uns jetzt nicht so ausgeprägt, der Trailer zur Mulan-Real-Verfilmumg hatte da mehr zu bieten. Vielleicht ist das Kino abhängig.

      Gruß

      Klaus
    Abonnement verwalten