NAD M17 V2 AV Pre

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das ist mir auch sofort augefallen, aber offensichtlich bei allen Modellen von NAD und Arcam so...... :thumbdown:

      Auch die reduzierte Anzahl der XLR-Anschlüsse fällt mir sofort negativ auf............und das in dieser Preisklasse............... :thumbdown:

      Es kann sein, dass ich im Laufe des Jahres mal die T 777 V3 als Vorstufe teste.

      Die hat auch 7.1.4 Processing. Auch hier finde ich enttäuschend, das die M17 V2 nicht in Richtung von mindestens 7.2.6 geht...............deshalb noch mal.......... :thumbdown:
      Schönen Gruß
      Bernd
    • Ich habe die t777 v3 fürs Wohnzimmer auf dem Schirm da kann ich Dirac gut gebrauchen und mein x5200 kommt tatsächlich so langsam in die jahre ;(

      Aber auch hier habe ich 2 Subs stehen was mich echt nervt mit dem zusammengelegten Ausgang.

      Dass ein Gerät in der 5-6 k (m17) Klasse es nicht hinbekommt sowas zu trennen ist mir unverständlich ....bei dem t777 übrigens auch.
    • falconfabian schrieb:

      Dass ein Gerät in der 5-6 k (m17) Klasse es nicht hinbekommt sowas zu trennen ist mir unverständlich ....bei dem t777 übrigens auch.
      Ja, so sehe ich das auch.

      Ich habe ein Anti Mode 2.0, weshalb das bei mir mit der T 777 V3 kein Problem wäre. Es ist aber trotdem ärgerlich, dass man bei DIRAC-Einbindung für das Sub-Mangement noch zusäztlich was braucht........bei der M17 V2 erst recht.......... :ccrazy:
      Schönen Gruß
      Bernd
    • MOIN MOIN und guten Morgen aus dem heimkinoverrückten Hambug.

      Nachdem sich bei meinem Denon AVR 3808 das DSP-Board verabschiedet hatte muste leider was neues her. Und da ich mich klanglich verbessern wollte hab ich mich gleich für eine anständige Vorstufe in Form der NAD Master M17 v2 entschieden. Und ich muss sagen trotz des recht hohen Preises bereue ich zu keinem Zeitpunkt meine Entscheidung. Was die gegenüber meinem Denon AVR 3808 an Klangverbesserung an die Lautsprecher weiter gibt ist der glatte Wahnsinn. Hätte es nie für möglich gehalten das der Unterschied so drastisch enorm ausfallen würde. Und das wo sie noch nicht mal richtig eingemessen worden ist. Wie wird sie erst klanglich sein wenn sie erst mal richtig eingemessen ist? Leider gibts auch ein paar "kleine" Verbesserungsvorschläge an NAD von mir. Zum einen finde ich es schade das in der Preisklasse man das verstellen der Lautstärke nicht auch auf dem Fernseher angezeigt bekommt und es nur im Display vom Gerät sichtbar ist und zum andern die doch etwas sehr nervige Menue-Bedienführung. Aber das ist Meckern auf ganz hohem NIveau. Konnte mich ja von den klanglichen Vorzügen der NAD Master M17 v2 schon bei Dirk Ellisat in seinem verdammt tollen Heimkino überzeugen. Und selbst da hat die NAD Master M17v2 sich sogar gegen die schon nicht grade schlechte AV-Vorstufe von Yamaha durch gesetzt. Somit war für mich klar das es die NAD wird. Hoffentlich werde ich genauso lange mit ihr Freude haben wie ich es mit meinem alten Denon AVR 3808 hatte.

      cu Michael.
    • MOIN MOIN aus dem heimkinoverrückten Hamburg.

      Es gibt ein Software-Update für die NAD m17 v2. Laut Display wird dadurch das Blue OS und das DSP upgegradet. Und laut der Infos auf der Website wird dadurch folgendes verbessert.

      "In der neuen Version 3.4.20 von BluOS wird AirPlay 2 nun auf dem NAD M10, C 658 und dem C 368 und C 388 mit installiertem MDC BluOS 2i Modul unterstützt. Mit AirPlay können Sie Musik, Podcasts, Film- und TV-Soundtracks komfortabel von Ihrem iPhone, iPad oder Mac zu Ihrem NAD-System streamen, Siri bitten, einen Song von Apple Music zu spielen, oder auch in der Apple Home App auf einen Blick sehen, welche Musik in den Räumen Ihres Hauses läuft."

      Komisch nur das von der Vorstufe da nirgends die Rede ist.
      cu Michael.
    • MOIN MOIN aus dem heimkinoverrückten Hamburg.

      Für alle Besitzer von den verdammt gut klingenen Heimkino-Komponenten von NAD gibt es jetzt ein Software-Update wodurch das Blue OS und das DSP upgegradet werden sollen. Was genau da alles eine Optimierung oder Verbeserung genau erhält weis ich nicht. Leider gibt es dazu auf der NAD-Website noch keine Changelog-Infos. Weis nur soviel das BlueOS/OSD jetzt v.3.6.3 ist, MCU v.1.29 ist, LCD v 1.14 ist, Video v.1.10 ist und DSP nun die Version 1.20 ist. Was genau dadurch optimiert oder an Problemen behoben wurde weis ich leider nicht. Also am besten selber mal runter laden und schauen.

      cu Michael.
    • MOIN MOIN und guten Morgen aus dem heimkinoverrückten Hamburg.

      Ich wollte euch nur Bescheid sagen das es für die NAD M17v2 ein neues Software-Update gibt welches Blue OS und das OSD updatet. Was genau das Update bewirkt konnte ich leider noch nicht in erfahrung bringen. Blue Sound/ OSD hat jetzt die Versionsnummer v 3.6.15. Viel Spass beim Runterladen und ausprobieren.
      cu Michael.
    • MOIN MOIN und guten Morgen aus dem heimkinoverrückten Hamburg.

      Ich wollte euch nur Bescheid sagen das es für die NAD M17v2 ein neues Software-Update gibt welches ein BlueOS/OSD Upgrade, ein MCU-Upgrade, ein Video-Upgrade und ein DSP-Upgrade beinhaltet. Was genau durch die Updates an Verbesserungen und Optimierungen gemacht wird konnte ich leider bis jetzt noch nicht in Erfahrung bringen. Die neuen Versions-Nummern lauten nun folgendermaßen:

      MCU v.1.32
      LCD v.1.14
      DSP v.1.21
      Video v.1.14
      BlueOS/OSD v.3.8.17
      Serial H88M17v201234


      Viel Spss euch beim Runterladen und ausprobieren.

      Euer Michael.
    • MOIN MOIN und guten Morgen aus dem heimkinoverrückten Hamburg.
      Es gibt für die NAD Master M17v2 zwei neue Software-Updates auf die Version 3.10 und 3.10.3.
      Version 3.10 : Am 18. August 2020 ist die neue BluOS Firmware-Version 3.10 erschienen. Dieses umfassende Update der BluOS Firmware und der BluOS-Controller 3.10 für iOS, Android, Kindle, Windows und
      macOS enthält die folgenden neuen Features und Verbesserungen:
      • Unterstützung für TIDAL My Mix-Wiedergabelisten
      • aktualisierte Kernel-Bibliotheken
      • neue Gruppen-Synchronisation
      • stabilere WLAN-Treiber
      • aktualisierte Audio-Bibliotheken
      • Optimierung der D/A-Wandler
      • Verbesserungen in der Netzwerkstabilität und Stromverwaltung
      Version 3.10.3 : Mit dem neuen BluOS Firmware-Update zur Version 3.10.3 wurden der Subwooferpegel bei allen Powernode 2 Produkten angehoben, Verbesserungen in der Dirac Slot-Verwaltung implementiert und kleinere Korrekturen und Verbesserungen vorgenommen. Das Update erfolgt automatisch über die BluOS Apps oder kann per USB-Stick mit den auf den Produktseiten bereitstehenden zip-Dateien vorgenommen werden.


      Also viel Spass euch beim runterladen und ausprobieren.

      Cu Michael.
    Abonnement verwalten